Nichts für zwischendurch.....

Diskutiere Nichts für zwischendurch..... im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; In den letzten Wochen hatte ich sehr viel mit Anfertigungen und einer neuen Konstruktion zu tun. Aber da liegt schon etwas länger eine Vulcain...
#1
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Themenstarter
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.306
Ort
O W L
In den letzten Wochen hatte ich sehr viel mit Anfertigungen und einer neuen Konstruktion zu tun. Aber da liegt schon etwas länger eine Vulcain, die ich noch reparieren muss. Eine sehr interessante Uhr. Ein Handaufzugwerk Kal. 406 mit Wecker, Ø 19,5 mm. Puh, das ist schon ganz schön klein, ich glaube nicht, dass es noch kleinere Armbandwecker gibt. So etwas mache ich nicht mal eben zwischendurch. Da muss ich mich schon sehr konzentrieren und öfter mal die 10er Lupe benutzen.

1100738.jpg 1100741.jpg

Hier mal ausgebaut und ohne Zifferblatt

1100742.jpg 1100744.jpg

Wie immer bei Werken, die ich nicht so genau (oder wie hier: gar nicht) kenne, lege ich die Teile nach der Reinigung so auf den Tisch, dass ich beim Zusammenbau die Teile in umgekehrter Reihenfolge einbauen kann. Ärgerlich, wenn alles zusammen ist und ein Teil noch da liegt, das ich gleich zu Anfang hätte einbauen müssen.

1100758.jpg

Allein der Mechanismus für Aufzug und Zeigerstellung ist schon eine kleine Herausforderung. Alle Funktionen über die Krone: Aufzug Gehwerk – Aufzug Weckerwerk – Zeigerstellung in beide Richtungen – Weckerzeiger einstellen nur gegen den UZS.

1100768.jpg

Der „Dackelanker“. Der Arm begrenzt die Ankerbewegung an den Begrenzungsstiften.

1100772.jpg

Die Unruhlager waren total verharzt und sind auch in der Reinigung nicht richtig sauber geworden. Nach intensiver Behandlung mit Verdünnung und Benzin waren Sie dann aber sauber. Das Werk läuft, die Weckermechanik fehlt noch

1100776.jpg

Die Sperrfeder ist wohl mal kaputt gegangen und wurde von einem Kollegen „neu“ gemacht. Zum Glück hatte der Kunde eine „Schlachtuhr“ beigelegt, in der diese Feder noch intakt war.

1100782.jpg

Dann noch ein neues Glas aufsetzen und das Werk montieren. Nun ist sie wieder schön.

1100786.jpg
 
#2
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.708
Ort
Kärnten
Hallo

Danke für´s Zeigen! :super:

Ich reinige prinzipiell mit Fein/Wundbenzin aus der Apotheke vor. Dann kommt alles 100% sauber aus der Reinigungsmaschine.

Gruß hermann
 
#4
watchhans

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
882
Tolle Vorstellung:klatsch:Vielen Dank!
Stimmt es eigentlich, daß der Resonanzboden aus Gold gefertigt ist?
Hatte ich irgendwo mal gelesen. Darum auch die Bezeichnung Golden Voice.
Ansonsten bin ich jedes Mal über diese winzigen Damen-AU-Kaliber fasziniert.
Nur die Reglage finde ich immer ziemlich frimelig.
 
#6
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Themenstarter
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.306
Ort
O W L
Der Boden ist gelb und recht schwer. Könnte also passen. Ich gehe jetzt aber nicht mit Königwasser dran, um das zu prüfen. Und laut ist er, Donnerwetter. Für so ein kleines Ührchen......
 
#7
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
1.796
Ort
Cremlingen
Sehr geil! Auch die Uhr selbst ist klasse, noch nie gehört oder gesehen.

So einen Winkelhebel habe ich auch noch nie gesehen... Abgefahren!
 
#8
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
1.651
Hochachtung gegenüber der Leistung, das ist mal ein wirklich kleines und aufwändiges Weckerwerk...toll.:klatsch:
Da weiß ich ja wo meine Vulcain Cricket bei einer eventuellen Revi gut aufgehoben ist.;-)
 
#9
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
636
Ort
NRW
... Wie immer bei Werken, die ich nicht so genau (oder wie hier: gar nicht) kenne, lege ich die Teile nach der Reinigung so auf den Tisch, dass ich beim Zusammenbau die Teile in umgekehrter Reihenfolge einbauen kann. Ärgerlich, wenn alles zusammen ist und ein Teil noch da liegt, das ich gleich zu Anfang hätte einbauen müssen.
Danke auch für diese "Seiteneinblicke" zum workflow!

Zur Reinigung: Wie Du und Hermann ja schreiben, Benzin löst Verharztes. An anderer Stelle hier im UF hatte ich ja mal eine Mischung aus Methoxypropanol und Ammoniak vorgeschlagen, was dem Schmodder offenbar gut zu Leibe rückt. Ich frage mich allerdings, ob der Schellack das überlebt und reinige Unruhe und Anker auch nur in Benzin, lieber in Isopropanol. Was meint Ihr?

Gruß Dirk
 
#12
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.519
Ort
Eurasburg
Hallo Rainer,

vielen Dank für diesen interessanten Einblick in ein außergewöhnliches Werk!

Gruß

Badener
 
#13
watchhans

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
882
Hallo Hermann!

Nur einlegen (über Nacht?) oder ins US?

Lg
Thomas
Ich fülle eine Winzigkeit Wundbenzin in ein kleines Glasgefäß, decke es lose ab, lasse es je nach Verschmutzungsgrad einwirken und gebe es für ca. 2 - 3 Min. ins US-Bad.
Das hat bei mir bisher arg verharzte Loch- und Decksteinchen perfekt gereinigt. Ggfls. arbeite ich mit einem Putzholz nach.
 
#14
Weckerfreund

Weckerfreund

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
1.942
Hallo,
der Boden der alten Golden Voice ist aus massivem Gold. Meistens schnarrt sie aber nicht ganz so laut, weil der zweite Boden mit den Löchern Kontakt hat. Dann kann die Goldmembran nicht schwingen.

Es gibt das Ührchen auch in Vollgold von Movado: Movado 18k (1).JPG
Movado 18k (2).JPG
Golden Voice Sammlung (3).JPG
Werbung Golden Voice.jpg

In der Anzeige steht: "Une membrane en or...". Diese Membran (Innendeckel) ist aber nicht gepunzt.
GV Stahl NOS Werk.png

Bei der Movado Ladyphon ist übrigens ab Werk kein Sekundenzeiger angelegt.

Viele Grüße

Andreas
 

Anhänge

#15
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Themenstarter
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.306
Ort
O W L
Ja, das kleine Ding rappelt ganz schön. Ich glaube, damals war dieser Ton so nervig wie heute ein Handy- Klingeln während einer Theateraufführung.

Die Movado hat einen leicht geänderten Aufzug, da sind zwei Zwischenräder eingebaut. Ich vermute, um das Aufziehen zu erleichtern.
 
#16
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
636
Ort
NRW
Ich denk mal, zum Ausstellen muß man irgendwo darauf drücken? Wäre zumindest schneller möglich als bei den Mobiltelefonen, die man erst suchen, dann aus dem Frack zerren und dann im Dunkeln noch den Pin zum Ausstellen suchen muß.

Jaja, der Fortschritt....
 
Thema:

Nichts für zwischendurch.....

Nichts für zwischendurch..... - Ähnliche Themen

  • TIMEX Weekender - Mal was für zwischendurch

    TIMEX Weekender - Mal was für zwischendurch: Pünktlich zum Wochenende gab's eine Neue, zum Überbrücken sonstiger Kaufbedürfnisse. Und dabei trotzdem klassisch, zurückhaltend, mit...
  • Wer ist gemeint? Kleines Ratespiel für "Zwischendurch"

    Wer ist gemeint? Kleines Ratespiel für "Zwischendurch": Ein neues, kleines Ratespiel, in dem es darum geht, durch Beschreibungen einer prominenten Person diese erkennen zu können, aber eben nicht...
  • Casio MTD-1053, diver für zwischendurch.

    Casio MTD-1053, diver für zwischendurch.: Diver sind genau mein Beuteschema und wenn ich einen Blick in meine Boxen werfe, dann gibt es da einen roten Faden und der liegt vor allem in...
  • Kleiner Hummer für zwischendurch Bulova Accutron II Lobster 96B232

    Kleiner Hummer für zwischendurch Bulova Accutron II Lobster 96B232: Guten Abend Leute, ich möchte euch heute mal wieder eine Uhr vorstellen. Eigentlich bin ich seit Monaten ziemlich eisern was das Thema...
  • Neuer blauer Japandiver für zwischendurch

    Neuer blauer Japandiver für zwischendurch: Hallo zusammen. Ein schöner Casio diver hat die Tage zu mir gefunden. Casio typisch eine super Preis-Leistung, tolles Blau, verschraubete Krone...
  • Ähnliche Themen

    Oben