Neuzugang in der Hamilton X-Wind-Serie: KHAKI AVIATION X-WIND DAY DATE AUTO (H77765141)

Diskutiere Neuzugang in der Hamilton X-Wind-Serie: KHAKI AVIATION X-WIND DAY DATE AUTO (H77765141) im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Moinsen, habe keinen entsprechenden Thread in de SuFu gefunden, der diese Uhr ankündigt, daher mache ich einen auf. Hier gibt es diese Schönheit...
Goldtop 57

Goldtop 57

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
239
Ort
hessische Bergstraße
Moinsen,

habe keinen entsprechenden Thread in de SuFu gefunden, der diese Uhr ankündigt, daher mache ich einen auf.

Hier gibt es diese Schönheit in blau (ENDLICH!!!)

X-Wind Day Date Auto

Darunter noch ein paar Varianten in den von der X-Wind bekannten Farbgebungen.

Ich mag sie, nicht ganz so doll wie meine schwarze klassische X-Wind, aber das Blau zieht mich schon an....

LG,
Oliver
 
0phidian

0phidian

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
49
Ort
Düsseldorf
Wenn das Modell nur nicht so brachial groß wäre... Schön ist sie dennoch.
Das dachte ich auch zuerst, als ich vor zwei Wochen die limitierte X-Wind am Arm hatte, aber irgendwie geht es dennoch mit der Größe. Auf jeden Fall hat man schön ordentlich was am Arm 😬
 
torquemada

torquemada

Dabei seit
26.10.2008
Beiträge
1.022
Ort
Ruhrpott
die muss mir mal jemand erklären, wofür sind die ganzen Kronen/Drücker, und was sind das für merkwürdige Einteilungen auf Rehaut und Lünette?
 
kevingoater

kevingoater

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
2.715
Ort
Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz
Irgendwie können Piloten damit den Seitenwind berechnen. Das ist wohl bei Landungen besonders wichtig. Ich habe aber keinen Flugschein, deshalb, bevor ich Quatsch erzähle Ende der Erklärung.
 
CertinaBazi

CertinaBazi

Dabei seit
16.08.2014
Beiträge
1.511
Richtig schön toolig. Da kommt fast schon Seiko 5 Feeling auf :D Das einzige was mich jetzt an der Uhr abschreckt, sind die 45mm.... Da machen meine 17.5er HgU Ärmchen nicht mit
 
CertinaBazi

CertinaBazi

Dabei seit
16.08.2014
Beiträge
1.511
Irgendwie können Piloten damit den Seitenwind berechnen. Das ist wohl bei Landungen besonders wichtig. Ich habe aber keinen Flugschein, deshalb, bevor ich Quatsch erzähle Ende der Erklärung.
:D Schade, ich habe selber keine Ahnung, hätte mich aber gerne berieseln lassen.
 
Goldtop 57

Goldtop 57

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
239
Ort
hessische Bergstraße
Die linke Krone stellt Uhrzeit, Tag und Datum. Die beiden rechten Kronen (keine Drücker) stellen die beiden unabhängig laufenden inneren Lünetten. Wer es genau wissen will, wie es geht, siehe hier:

Anleitung - Hamilton Khaki Automatic X-Wind Armbanduhr

S.14.

Es geht nicht nur um Landung, sondern um die Drift, die ein Flugzeug erfährt, wenn es einem gegebenen Kurs folgt und Seitenwind einer bestimmten Stärke und Richtung ausgesetzt ist. Beides kann man einstellen und dann die Drift ablesen, so dass man korrigieren kann.
Die X-Winds sind meines Wissens nach die einzigen Uhren (mechanischer Art), die so etwas anzeigen können.

Ich bin kein Pilot, aber ich mag "busy" Lünetten und das erwähnte toolige dieser Uhr.

Grüße,
Oliver
 
PaulDerMann

PaulDerMann

Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
23
Ort
down under
Hallo Oliver,

Deine blaue Variante ohne die beiden zusätzlichen Pusher links ist sehr schön.

Habe vor ca. 2 Wochen eine X-Wind Automatic Chronograph erstanden.

H776160 - eine mächtig(e) tolle Uhr.

Hab sie bisher nur zur Probe getragen.

Haptik und Qualität scheinen gut - gibt es denn Langzeiterfahrungen?

Lg, Harald
 
flieger_s

flieger_s

Dabei seit
14.10.2014
Beiträge
360
Ort
Baden-Württemberg
Seitenwind Berechnungen sind sowohl für die Strecke wie für Start und Landung wichtig. Erstmal als Abschätzung wie stark es ist, und überhaupt ob das Flugzeug es schaffen kann. Jede Flugzeug hat eine maximale Seitenwind Geschwindigkeit, die von Hersteller getestet worden ist. Wenn man vom Funk hört „Wind 270 Grad 20 Knoten“ und im Richtung 200 Grad landet, muss man halt rausfinden, ob der Flugzeug das abkann. IdR kann man es aber gut schätzen.

Für die Strecke ist es gut zu berechnen damit man weiß wieviel grad man korrigieren soll, um dennoch am Ziel zu kommen, aber auch die korrigierte Geschwindigkeit zu bekommen. Das definiert wann man ankommt (weniger kritisch) und vor allem wieviel Sprit man braucht (ziemlich kritisch). Je nach Situation und vorhandenen Daten wird man aus zwei Daten durch die Uhr den anderen Wert errechnen. Das beschreibt das Handbuch unter http://lib.hamiltonwatch.com/pdf/customer_service/user_manuals/khaki_x-wind_manual_hamilton.pdf
 
Goldtop 57

Goldtop 57

Themenstarter
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
239
Ort
hessische Bergstraße
Meine Erfahrung mit der X-Wind sind bisher positiv. Ich habe sie über Chronoi24 gekauft, beinahe Neuzustand, sie läuft einige Sekunden nach am Tag (könnte ich mal einstellen lassen...), und mir ist aufgefallen, dass man Datum und Tag nicht verstellen kann, wenn die Zeiger zu nah an der 12 stehen. Vllt. ist das bei diesem Werk immer so, keine Ahnung. Ansonsten ist sie meine Traumuhr, und ich bin wirklich glücklich damit.

LG, Oliver
 
Referee93

Referee93

Dabei seit
07.01.2019
Beiträge
15
Hallo Oliver,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu der brachialen, aber schönen Uhr. In der Uhr ist das ETA Powermatic 80 verbaut, bei Hamilton H-30 genannt. Das Werk basiert auf der ETA 28xx-Familie und wird exklusiv für die Einstiegsmarken der Swatch Group (Hamilton, Tissot, Certina und Mido) gefertigt.

Wie bei allen Werken mit Datumskomplikation und Schnellverstellung sollte man das Datum nicht zwischen 21 und 3 Uhr manuell verstellen, da dann die Räderwerke ineinandergreifen und man durch eine manuelle Verstellung „mit Gewalt“ den Mechanismus beschädigen kann. Mit der Info sollte Dir hinsichtlich der Frage geholfen sein, weshalb sich Wochentag und Datum nicht verstellen lassen, wenn der Stundenzeiger nahe der 12 steht (ich nehme zumindest an, dass Du den Stundenzeiger meintest).

Viele Grüße

Max

Meine Erfahrung mit der X-Wind sind bisher positiv. Ich habe sie über Chronoi24 gekauft, beinahe Neuzustand, sie läuft einige Sekunden nach am Tag (könnte ich mal einstellen lassen...), und mir ist aufgefallen, dass man Datum und Tag nicht verstellen kann, wenn die Zeiger zu nah an der 12 stehen. Vllt. ist das bei diesem Werk immer so, keine Ahnung. Ansonsten ist sie meine Traumuhr, und ich bin wirklich glücklich damit.

LG, Oliver
 
T-Freak

T-Freak

Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
2.526
Ort
Oberbayern
Wie bei allen Werken mit Datumskomplikation und Schnellverstellung sollte man das Datum nicht zwischen 21 und 3 Uhr manuell verstellen, da dann die Räderwerke ineinandergreifen und man durch eine manuelle Verstellung „mit Gewalt“ den Mechanismus beschädigen kann. Mit der Info sollte Dir hinsichtlich der Frage geholfen sein, weshalb sich Wochentag und Datum nicht verstellen lassen, wenn der Stundenzeiger nahe der 12 steht (ich nehme zumindest an, dass Du den Stundenzeiger meintest).
Ich besitze unter anderem das hier besprochene Modell mit schwarzem Zifferblatt. Das Werk hat nicht nur 80 Stunden Gangreserve. Die Datumsumschaltung erfolgt exakt um Mitternacht. Es gibt kein schief stehendes Datum, wie bei den normalen ETA Kalibern. Im Manual wird nur beim Chronomodell vor einer Datumsschnellverstellung während der kritischen Zeitspanne von 21 - 3 Uhr gewarnt. Vermutlich ist es beim 80er Kaliber egal.

Haptik und Qualität scheinen gut - gibt es denn Langzeiterfahrungen?
Was ich hierzu sagen kann ist folgendes: Die früheren Hamilton Modelle waren immer schlecht ablesbar, da es keine wirksame Entspiegelung gab. Zudem waren die Uhren, ähnlich wie die von Certina, immer sehr schlecht einreguliert und die Gangwerte waren überdurchschnittlich schlecht.

Die aktuellen Modelle (habe den Black Edition Chrono und die hier besprochene Variante) verfügen über eine beidseitige Superentspiegelung, die das Uhrglas meist nicht stattfinden lässt. Zudem sind die Uhren so gut reguliert, dass sie zu meinen ganggenausten mechanischen Uhren überhaupt gehören. Sie stellen auch meine drei Chronometer in den Schatten. Beide laufen mit ca. 0 - maximal +2 Sekunden am Tag.
 
T-Freak

T-Freak

Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
2.526
Ort
Oberbayern
Wenn das Modell nur nicht so brachial groß wäre... Schön ist sie dennoch.
Also ich habe meist nur Uhren um die 44 mm. Dass die beiden Hamiltons 45 mm haben, war mir bislang gar nicht bewusst, weil sie nicht aus dem Rahmen fallen und an meinem 17,5 - 18 cm Handgelenk sehr harmonisch wirken:





Für mich gilt die Regel, dass das Uhrgehäuse komplett aufliegen und oben und unten noch ein wenig Band zu sehen sein muss. Ist dies gewährleistet, kann man eine Uhr immer problemlos tragen. Für manch einen ist es vielleicht nur ungewohnt. Das kenne ich von mir von früher auch. Da aber große Uhren seit Jahren angesagt sind, denkt sich da niemand irgendetwas. Mittlerweile halte ich Uhren unter 42 mm für mich als untragbar... :D
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
6.964
Ort
Mittelhessen
Ich gehe durchaus auch schon mal auf 44 oder 45 mm Uhrengröße, aber das nur bei Chronographen. Bei Dreizeigern ist Ende bei 42 mm. Einzige Ausnahme ist eine Tissot mit 43 mm, die von Horn zu Horn 53 mm groß ist. Da sage selbst ich: grenzwertig; die Meisten hier würden sagen, daß mir die Uhr zu groß ist. Mein Handgelenk mißt halt leider nur 16,5 cm. Aber wenn mir eine Uhr so gut gefällt, daß ich sie unbedingt haben will, dann ist die Größe Nebensache.
 
Lindbergh

Lindbergh

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
776
Ort
Brandenburg (BL)
Irgendwie können Piloten damit den Seitenwind berechnen. Das ist wohl bei Landungen besonders wichtig. Ich habe aber keinen Flugschein, deshalb, bevor ich Quatsch erzähle Ende der Erklärung.
Dazu benutzt man keine Uhr, sondern hat nach Möglichkeit durch ständiges Training immer das im Kopf. Gar nicht sooo kompliziert. Und geflogen wird mit dem Hintern, üben, üben, üben.
Gruß Andreas
Die Windrichtung und Stärke wird beim Anflug vom Tower mitgeteilt, außerdem hat man den Windsack im Auge. Auf keinen Fall die Uhr;-)IMG_20191027_152742.jpgIMG_20191027_152717.jpgIMG_20191027_152654.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neuzugang in der Hamilton X-Wind-Serie: KHAKI AVIATION X-WIND DAY DATE AUTO (H77765141)

Neuzugang in der Hamilton X-Wind-Serie: KHAKI AVIATION X-WIND DAY DATE AUTO (H77765141) - Ähnliche Themen

  • 2 Neuzugänge - Lorus RW629AX9 und Citizen NH8389-88LE

    2 Neuzugänge - Lorus RW629AX9 und Citizen NH8389-88LE: Lange lange Zeit war es still in Sachen Uhren bei mir. Nun hat mich die Faszination Zeit aber wieder geholt und es wurde Zeit dass ich mir was...
  • Mein Baselworld 2013 Neuzugang: Hamilton Khaki Navy Sub (H78615135)

    Mein Baselworld 2013 Neuzugang: Hamilton Khaki Navy Sub (H78615135): Hallo zusammen, da ich aktuell meine Sammlung etwas reduzieren will, kommt hier mein voraussichtlich letzter Neuzugang für längere Zeit...
  • Neuzugang , eine Hamilton aus Arkansas

    Neuzugang , eine Hamilton aus Arkansas: Heute kam eine schöne alte Hamilton an . Über das Model kann ich noch nichts schreiben , nur beschreiben . Vieleicht hat der eine oder andere...
  • Neuzugang: Ein Pärchen Hamiltons

    Neuzugang: Ein Pärchen Hamiltons: Hallo zusammen, die Post meint es gut mit mir und unterstützt sogar meine Sucht. Als ich gestern Abend nach Hause kam, lagen da zwei Päckchen...
  • Neuzugang: Hamilton Khaki Navy GMT

    Neuzugang: Hamilton Khaki Navy GMT: Hallo, nachdem mich in den letzten Tagen drei meiner Schätzchen verlassen haben, mußte auch wieder etwas neues her... :wink: Einen...
  • Ähnliche Themen

    • 2 Neuzugänge - Lorus RW629AX9 und Citizen NH8389-88LE

      2 Neuzugänge - Lorus RW629AX9 und Citizen NH8389-88LE: Lange lange Zeit war es still in Sachen Uhren bei mir. Nun hat mich die Faszination Zeit aber wieder geholt und es wurde Zeit dass ich mir was...
    • Mein Baselworld 2013 Neuzugang: Hamilton Khaki Navy Sub (H78615135)

      Mein Baselworld 2013 Neuzugang: Hamilton Khaki Navy Sub (H78615135): Hallo zusammen, da ich aktuell meine Sammlung etwas reduzieren will, kommt hier mein voraussichtlich letzter Neuzugang für längere Zeit...
    • Neuzugang , eine Hamilton aus Arkansas

      Neuzugang , eine Hamilton aus Arkansas: Heute kam eine schöne alte Hamilton an . Über das Model kann ich noch nichts schreiben , nur beschreiben . Vieleicht hat der eine oder andere...
    • Neuzugang: Ein Pärchen Hamiltons

      Neuzugang: Ein Pärchen Hamiltons: Hallo zusammen, die Post meint es gut mit mir und unterstützt sogar meine Sucht. Als ich gestern Abend nach Hause kam, lagen da zwei Päckchen...
    • Neuzugang: Hamilton Khaki Navy GMT

      Neuzugang: Hamilton Khaki Navy GMT: Hallo, nachdem mich in den letzten Tagen drei meiner Schätzchen verlassen haben, mußte auch wieder etwas neues her... :wink: Einen...
    Oben