Neuvorstellung / Suche Uhr, bin ratlos, möchte Hilfe

Diskutiere Neuvorstellung / Suche Uhr, bin ratlos, möchte Hilfe im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, bin neu hier und wollt mich kurz vorstellen....... hab schon mal das Thema gestartet aber so gut wie keine Resonanz erhalten...
P

Pueblo

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2018
Beiträge
10
Hallo zusammen,

bin neu hier und wollt mich kurz vorstellen....... hab schon mal das Thema gestartet aber so gut wie keine Resonanz erhalten. Vielleicht kann jemand fachkundiges einem Anfänger etwas helfen. Danke im Voraus.....

Jens, 32 Jahre alt und versuche als ‚Uhrenneuling‘ mich mit den zahlreichen Fragen und Problemen rund um den Uhrenkauf der ersten höherwertigen Uhr zu behaupten.

Die drängenden Fragen, die mich beschäftigen, habe ich leider vielfach nicht im Forum gefunden, wahrscheinlich fehlt mir die Routine beim ‚googlen‘ hier im Uhrenforum — sorry also falls ich Sachen aufgreife, die schonmal thematisiert wurden.

Fangen wir an.... völlig zufällig bin ich eines Tages kurz vor Weihnachten auf die Idee gekommen, dass ich mir eigentlich ne Uhr kaufen sollte - als Nur-Fitbit-Träger ein Dogmawechsel.
Völlig planlos hab ich mir einen Uhrenkatalog gekauft und einfach mal durchgeblättert und angekreuzt welche Uhren mir gefallen. Da ich mir kein Preislimit gesetzt habe, um einen Eindruck vom gesamten Uhrensegment zu gewinnen, mit der Illusion mir die Uhr zu kaufen, die mir am besten gefällt — gaaanz kompromisslos — bin ich hier auf den Boden der Realität zurückgeholt worden.

Da ich meine Eigentumswohnung doch nicht verkaufen wollte, wegen einer Lange und Söhne Tourbillon, hab ich meine Suche im Internet auf ein Lifestyle-Forum verlegt, in welchem jedermann Bilder von seiner Uhr postete.

Aus einer Auswahl von hunderten von Uhren, hab ich mir ca. 10 Uhren ausgesucht, die ich toll fand. Preislich zwischen 1.000 € und 2.500 €. Saphirglas wäre schön, nicht größer als 44 mm Durchmesser, nicht zu prollig, eher klassisch usw....
Leider waren das Modelle, die vor teilweise über 10 Jahren auf den Markt gekommen sind und somit nicht mehr erhältlich in einem neuen Zustand.
Ganz prima fand ich Tag Heuer Carrera 1887 Modelle ����

Neuer Versuch auf Chrono24 wie ein Bekloppter alle Uhrenmarken und -Modelle durchgeklickt und eine Vorauswahl von ca. 10 Uhren getroffen.
Tag Heuer ist dann budgetmässig durchgefallen, sollte eher HAG Teuer heißen...


Maurice Lacroix Pontos mag ich, Mido Multifort, Hamilton Broadway......

Zu meinem Ärgernis sind die Uhrenmodelle bei keinem Juwelier vorrätig, zum live betrachten und anprobieren. Etwas arg irritiert war ich dass je nach Foto - bei ein und denselbem Modell - die Farben und Kontraste vom Zifferblatt so unterschiedlich sind. Was der Realität am nächsten kommt, ist mir schleierhaft....
Hier einer meiner Favoriten von der reinen Optik:

Maurice Lacroix PT6388-SS001-130-1

Was meint ihr zur Uhr?
Marke,Qualität, Preis-Leistung, usw.....

Und kann das tatsächlich sein, dass der Preis derselben unbenutzten neuen Uhr mit Box und Papieren bei einem Händler 1.835 € und beim anderen 2.490 € kostet?

Aus Fairnessgründen würde ich einem guten Händler, der mir über den Kauf hinaus weiterhelfen kann, mehr bezahlen als dem günstigsten Händler, der kein Service anbietet, sondern nur die Uhr versendet, aber ist die Differenz nicht etwas arg hoch?

Da ich viel unterwegs bin beruflich in Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, bin ich auch für unverbindliche Vorschläge/Anregungen/Ideen offen, wo und bei wem ich kaufen könnte.... den Begriff Konzi(?) hab ich mehrfach schon gelesen, so ganz ist mir nicht klar, was den genau ausmacht und woran ich einen gescheiten erkenne....

Witzigerweise habe ich beim Onlinestöbern folgende Uhr ausgeschlossen — dann aber per Zufall live beim Juwelier gesehen und war begeistert:

Maurice Lacroix
PT6188-SS002-330-1

Und daher wieder das Dilemma, dass Uhren auf Fotos ganz anders aussehen als live. ��
Wie begegnet man diesem Problem am besten, da die Uhrenauswahl vor Ort be8m Juwelier sehr eingeschränkt ist i.d.R. ?


Da mir die ‚teuren Uhren‘ für einige Alltagssituationen ungeeignet wären, habe ich zusätzlich diese Uhr ausgeguckt:

Mido M005.430.11.061.00

Habt ihr hierzu Meinungen/Ideen/Hinweise?


Vollkommen offen bin ich für alle Sorten von Tipps - egal ob Uhrenvorschläge oder ganz allgemeiner Natur, da ich echt so gut wie keine Ahnung von Uhren habe......

Im Forum häufig erwähnte Omega Seamaster Professional Coaxial sieht super aus.
Rolex Oyster Perpetual Datejust mit grauem Hintergrund sehen genial aus, die würd ich wegen dem Preis sogar gebraucht in Erwägung ziehen.....


Sorry wenn’s unstrukturiert rüberkommt, hab noch nicht den Plan.....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
taurielnath

taurielnath

Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
184
Hallo Pueblo,

ja, es kommt schon so rüber. ;)
Du wirst nicht umhinkommen, deine Anforderungen an die Uhr zu konkretisieren. Antrieb, Wasserdichte, Budget. Dresser, Diver, Flieger, Sport, Allrounder. Chronograph, Chronometer? Zumindest die ersten drei Kriterien sollten stehen.

Grüße
 
G-Shock

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.629
Zunächst: herzlich Willkommen im UF!

Mein Tipp: nimm dir mal ausreichend Zeit und erforsche die Rubrik "Uhrenvorstellungen" hier im Forum. Da kannst du stundenlang schmökern und deine Suche erheblich eingrenzen, denn früher oder später macht es bei genau einer Uhr einfach *klick* und der Funke springt über. Dann muss es die sein - oder keine ;-)

Der Vorteil von Uhrenvorstellungen liegt auf der Hand: du erhälst zahlreiche Informationen zur Uhr (und häufig auch den Weg dahin) aus erster Hand und siehst am Threadverlauf häufig weitere Meinungen, Ansichten und Erfahrungen zu diesem Modell.

Viel Spaß beim Schmökern :super:
 
Uhrahn

Uhrahn

Dabei seit
14.07.2009
Beiträge
1.085
Ort
Saarland
Kurz und knapp:

Maurice Lacroix: Tolle Qualität einer jungen Marke aus den 80er Jahren zum ambitionierten Preis, online und auch bei manchem Händler mit unfassbarem Rabatt zu bekommen und daher auch mit verheerend schlechtem Werterhalt.

Mido: Tolle Qualität, Traditionsmarke mit langer Geschichte, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, online wie auch beim Händler mit gutem Nachlass zu bekommen, darüber hinaus sehr eigenständig.

Mido wäre mein Favorit.

Grüsse

Christian

P.S.

Schon mal nach Hamilton geguckt? Meiner Meinung nach der Preis-Leistungs-Knaller!
 
1

17RS

Dabei seit
30.11.2017
Beiträge
10
Bei Ebay gibt es einen guten Händler, der Maurice Lacroix günstig und neu anbietet - deutlich unter UVP. Hab mir dort die Pontos S für ca. 1.400,- EUR geholt. Andere Modelle werden auch regelmäßig angeboten.
Er hat dort mehrere Accounts:

https://www.ebay.de/sch/maldiverin/m.html?_nkw=&_armrs=1&_ipg=&_from=
https://www.ebay.de/sch/new-yorkerin/m.html?_nkw=&_armrs=1&_ipg=&_from=
https://www.ebay.de/sch/porscheghost/m.html?_nkw=&_armrs=1&_ipg=&_from=

Falls diese Links nicht erlaubt sind, bitte löschen.
 
Baumaxe

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.540
Ort
Wo ich mich gut fühle
Ich habe ganz ähnlich angefangen. Daher mein Tipp:

Nimm Dir viel Zeit, schaue Dir noch mehr Uhren an, warte, schaue weiter, probiere, hänge Bilder von den Top 5 an die Wand oder den PC, warte weiter, bis Du 100%ig sicher bist. Dann kaufe DEINE Uhr.

Oder:

Kaufe spontan eine, die Dir gefällt, kaufe kurz danach noch eine, die Die besser gefällt, stelle kurz danach fest, dass sich dein Geschmack weiter entwickelt hat, verkaufe die beiden ersten mit Verlust, kaufe was ganz anderes, verbrenne weiter viel Geld mit Käufen und Verkäufen, habe viel Freude daran und träume lange von der ExitWatch, bis Du sie vielleicht nie erreichst.
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.731
Ort
failed state
Ich verstehe das alles nicht ganz. Heuers gibt's doch genug in deinem Budget...

Kauf dir eine und fange an, dich systematisch mit Uhren zu befassen. Nach meiner Erfahrung geht das besser, wenn man schon eine hat, als nur mit grauer Theorie.
 
Uhrahn

Uhrahn

Dabei seit
14.07.2009
Beiträge
1.085
Ort
Saarland
Baumaxe hat den Punkt getroffen :-D

Vor allem Zeit lassen, denn nachdem die erste Euphorie verflogen ist, kommt es oft vor, dass die Traumuhr zum langweiligen Allerwelts-Zeiteisen mutiert.

Grüsse

Christian


Noch was vergessen: Leg die Uhr an den Arm und lass sie sehr lange wirken!
Die optische Größe ist wichtig, schnell sieht eine sehr schöne Uhr nämlich unpassend aus, wenn sie nicht an Deinen Arm passt!
Dresser eher kleiner wählen, sportliche Uhren, insbesondere Diver dürfen ruhig präsenter sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TaifunDB

Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
2.062
Jepp. Tag Heuers gibt es ohne Ende in dem Preisbereich. Top für den Einstieg

Mido ist ebenso top für den Einstieg.

Beide findet man in jeder Innenstadt. Mido bei Karstadt o.ä. und Tag Heuer sollte auch zu finden sein.
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.731
Ort
failed state
Vor allem Zeit lassen
Das sehe ich anders. Bei der ersten Uhr darf ruhig mal kurzer Prozess gemacht werden. Wie gesagt, das trocken schwimmen bringt nicht viel. Irgendwann muss Butter bei die Fische.

Übrigens war meine erste Uhr auch eine Tag Heuer. Die habe ich immer noch und es ist mittlerweile meine Uhr fürs Grobe:-)
 
Michael1981

Michael1981

Dabei seit
18.02.2010
Beiträge
4.107
Ich habe erst mal ein bisschen Geld verbrannt, bevor mich hier eingelesen habe. Das einlesen macht Sinn. Deine Vorauswahl ist ja schon mal nicht schlecht. Schlussendlich Geschmacksache. Ich bin damals mit Longines hydrconquest eingestiegen, die habe ich heute auch wieder. Und ja, die Preisunterschiede sind gewaltig je nach Marke und Kaufort. Daher nicht spontan kaufen, immer überlegt.
 
C

corsafreak2001

Dabei seit
25.08.2008
Beiträge
1.551
@ Pueblo

1. Ein Konzi also Konzessionär ist ein Vertragspartner einer Marke, also der die Marke vom Hersteller offiziell verkaufen darf; ist wie beim VW-Händler.

2. Maurice Lacroix ist ein guter Uhrenhersteller mit einer top Qualität, welcher die UVP leider nicht so durchsetzen kann und daher oft mit hohem Rabatt verkauft wird.

3. Zu Mido kann ich nichts sagen; hatte noch nie eine in der Hand.

4. Zu Rolex; Egal welches Modell; Werterhalt und Qualität hervorragend. Für eine Rolex bekommst beispielsweise nach 10 Jahren prozentual immer noch mehr als für jede Breitling oder Omega der selben Preisklasse, spielt aber auch in einer anderen Preis-Liga als Maurice Lacroix, weil Du bekommst bei weitem nicht so viel Rabatt.
 
Libertarian

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
1.575
Ort
Rhein-Main
Hallo Pueblo,

herzlich willkommen im Uhrforum.

Was hältst Du davon, einfach mal in einen guten Uhrenladen zu gehen, die einige gute Marken führen (von günstig bis teuer). Die Verkäufer/-innen sind geschult, und werden Dich einfach mal beraten. Outfit, Typ, Ansprüche, Budget, genereller Einsatzzweck... Du wirst sehen, da kommst Du Deinem Uhrenwunsch ein gutes Stück näher.

Mit Omega oder Rolex bewegst Du Dich schon in Richtung Spitze des weltweiten Uhrenbaus, was massengefertigte (das meine ich positiv) Qualität angeht, sowie technische Finesse.

Meine erste richtige Uhr war übrigens eine Rolex Datejust. Die war zwar schmerzhaft teuer (was einige Jahre später beim Verkauf wieder reinkam übrigens), dabei aber so simpel, so klassisch, so universell, und so verdammt gut, dass ich mir jüngst, fast 30 Jahre später, das gleiche Modell aus dem gleichen Hause geholt habe (das allerdings technisch weiterentwickelt wurde). Schau Dich mal auf den Webseiten von Rolex und Omega um, auch Tudor, die günstigere und sehr schicke Tochtermarke von Rolex. Und wenn's für den Einstieg unbedingt eine deutsche Marke sein soll, die ein breit einsetzbares, aber auch eigenständiges, gefälliges Sortiment führt, dann vielleicht Nomos.

(Mir ist klar, dass viele im UF aufschreien werden, weil es zig Alternativen gerade zu den beiden Schweizer Riesen gibt, aber falsch machen kann man da praktisch nichts).

Maurice Lacroix gefällt mir persönlich überhaupt nicht, nicht Fleisch nicht Fisch die Marke, Tag HEUER schon eher, aber in der Tat etwas viel Geld für das Gebotene. Dann gäbe es noch Certina, die finde ich interessant.

LG, L.
 
Zuletzt bearbeitet:
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.731
Ort
failed state
Mir ist klar, dass viele im UF aufschreien werden, weil es zig Alternativen gerade zu den beiden Schweizer Riesen gibt, aber falsch machen kann man da praktisch nichts).
Das sehe ich auch so. Wenn das Budge es zulässt würde ich mich zum Einstieg an die üblichen Verdächtigen halten - Heuer, Omega, Breitling oder Rolex.

Bis sich der finale Geschmack gefunden hat dauert das eh eine Weile und man lernt bekanntlich nur aus Erfahrung. Deshalb denke ich nicht, das zu langes Theoretiseren viel bringt. Das steigert uU eher die Verwirrung:-P
 
P

Pueblo

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2018
Beiträge
10
Hallo Pueblo,

ja, es kommt schon so rüber. ;)
Du wirst nicht umhinkommen, deine Anforderungen an die Uhr zu konkretisieren. Antrieb, Wasserdichte, Budget. Dresser, Diver, Flieger, Sport, Allrounder. Chronograph, Chronometer? Zumindest die ersten drei Kriterien sollten stehen.

Grüße
Automatikuhr und Budget bis ca 2.500 EUR - ansonsten muss sie mir sehr gut gefallen.... das macht die Auswahl so schwierig

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich verstehe das alles nicht ganz. Heuers gibt's doch genug in deinem Budget....
Die Modelle die mir gefallen leider nicht...... es sei denn gebraucht, aber das würde ich nur bei Rolex o.ä. In Kauf nehmen
 
Mrunck

Mrunck

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
234
Automatikuhr und Budget bis ca 2.500 EUR - ansonsten muss sie mir sehr gut gefallen.... das macht die Auswahl so schwierig

--- Nachträglich hinzugefügt ---



Die Modelle die mir gefallen leider nicht...... es sei denn gebraucht, aber das würde ich nur bei Rolex o.ä. In Kauf nehmen
Mir gings ähnlich, habe 2 Uhren gekauft und wieder verkauft, bin dann bei der Omega Seamaster 300M gelandet und quasi angekommen... Da du geschrieben hast, dass sie dir gefällt, würde ich diese Uhr dir empfehlen anzuprobieren! Hier im MP findest du die Seamaster auch öfters mal, das ist in meinen Augen keine Fehlentscheidung...
Langfristig aber kann man auch an ein Triple denken - im Gegensatz zu den Bayern :
Diver, Chrono und Dresser oder so, für mehr Abwechslung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Moonshiner

Moonshiner

Gesperrt
Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
939
Ort
Planet Earth
@ Pueblo:
Irgendwie lässt sich in Deinen bevorzugten Modellen keine rechte Linie finden, auch die Anforderung „Automatikuhr und Budget bis ca 2.500 EUR“ sowie „ansonsten muss sie mir sehr gut gefallen“, ist einer brauchbaren Beratung nicht gerade förderlich.
Da Du in Deinem Eröffnungsbeitrag mehrere Chronographen genannt hast und Du hier offenbar eine klassisch elegante Linie bevorzugst, schau Dich doch auch mal bei Junghans, Hanhart und Guinand um.

Was die von Dir genannten klassischen Dreizeiger-Uhren angeht: Gegen die Mido Multifort spricht nichts, hier würde ich aber zu einem der Modelle mit COSC Chronometer-Zertifizierung greifen. Alternativ: Junghans Meister oder Mido Ocean Star Commander Chronometer.

Bleibt noch die Taucheruhr: Hier gefällt Dir die Omega Seamaster Professional Coaxial. Dann: Kaufen! Ohne wenn und aber.

Abschließend bliebe meines Erachtens noch zu sagen: Mach aus dem Uhrenkauf keine Wissenschaft! Nimm die Uhr, die Dir und nur Dir am meisten zusagt und denk nicht über irgendein Image nach, welches der Uhr nachgesagt wird. Abgesehen von einem paar Freaks achtet im richtigen Leben nämlich niemand darauf, welche Uhr Du trägst. Wiederverkaufspreise sollten Dich auch nicht wirklich interessieren, denn wenn Du jetzt – vor dem Kauf – schon darüber nachdenkst, wie Du die Uhr mit möglichst geringem Verlust wieder verkaufen kannst, dann ist Deine Wahl zu einhundert Prozent die Falsche.


PS: Ich würde bei dem von Dir gesetzten Budgetlimit eine Omega Seamaster Professional 300 Chronometer „Peter Blake“ (Ref.: 2254.50.00) oder eine Omega Seamaster Professional 300 Co-Axial Chronometer (Ref.: 212.30.41.20.01.002) – mit deutlicher Tendenz zur alten „Schwerty“ – kaufen – ganz einfach, weil mir die Uhr gefällt und ich sie haben will, vollkommen unabhängig vom Image, Wiederverkaufswert oder der Einschätzung irgendwelcher, mir vollkommen fremder, Uhr-Forum-Mitglieder.

[…]
Und wenn's für den Einstieg unbedingt eine deutsche Marke sein soll, die ein breit einsetzbares, aber auch eigenständiges, gefälliges Sortiment führt, dann vielleicht Nomos.
[…]
Echt?! Nomos?! Ausgerechnet Nomos? X Baureihen im Einheitsgehäuse, deren Zifferblattgestaltung sich zudem auch nur in Details unterscheidet?
Warum nicht Junghans oder Union? Mühle oder Hanhart? Sinn oder Tutima oder Guinand? Laco oder Stowa?
 
P

Pueblo

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2018
Beiträge
10
Hallo Pueblo,

herzlich willkommen im Uhrforum.

Was hältst Du davon, einfach mal in einen guten Uhrenladen zu gehen, die einige gute Marken führen (von günstig bis teuer). Die Verkäufer/-innen sind geschult, und werden Dich einfach mal beraten. Outfit, Typ, Ansprüche, Budget, genereller Einsatzzweck... Du wirst sehen, da kommst Du Deinem Uhrenwunsch ein gutes Stück näher.

Mit Omega oder Rolex bewegst Du Dich schon in Richtung Spitze des weltweiten Uhrenbaus, was massengefertigte (das meine ich positiv) Qualität angeht, sowie technische Finesse.

Meine erste richtige Uhr war übrigens eine Rolex Datejust. Die war zwar schmerzhaft teuer (was einige Jahre später beim Verkauf wieder reinkam übrigens), dabei aber so simpel, so klassisch, so universell, und so verdammt gut, dass ich mir jüngst, fast 30 Jahre später, das gleiche Modell aus dem gleichen Hause geholt habe (das allerdings technisch weiterentwickelt wurde). Schau Dich mal auf den Webseiten von Rolex und Omega um, auch Tudor, die günstigere und sehr schicke Tochtermarke von Rolex. Und wenn's für den Einstieg unbedingt eine deutsche Marke sein soll, die ein breit einsetzbares, aber auch eigenständiges, gefälliges Sortiment führt, dann vielleicht Nomos.

(Mir ist klar, dass viele im UF aufschreien werden, weil es zig Alternativen gerade zu den beiden Schweizer Riesen gibt, aber falsch machen kann man da praktisch nichts).

Maurice Lacroix gefällt mir persönlich überhaupt nicht, nicht Fleisch nicht Fisch die Marke, Tag HEUER schon eher, aber in der Tat etwas viel Geld für das Gebotene. Dann gäbe es noch Certina, die finde ich interessant.

LG, L.
Danke für deine Tipps und die Zeit die du dir genommen hast!

In 5 Uhrenläden/ bei Juwelieren war ich - bis auf ein Laden, hat das wenig bis nix gebracht, außer das ich gelernt hab, dass deren Selbstbewusstsein deren Fachwissen weit übertrifft, und dass alles extrem auf den schnellen Verkauf ausgerichtet ist - natürlich nur auf die gerade vorhandenen Modelle - bei Fragen zu techn. Details wurde ich schief angeschaut..... „guter Uhrenladen“ ist evtl. Keine Selbstverständlichkeit, oder ich hatte Pech bei den Verkäufern.
Beratung? Bei einer Juwelierin in einer entfernten Grossstadt war es wirklich gut, bei den anderen 4 war das keine Beratung, als erkennbar war dass die sehr begrenzte Auswahl vor Ort meinen Geschmack nicht getroffen hat .......
„Seiko ist eine tolle Marke, an der kommen sie nicht vorbei, es sei denn es soll eine Rolex sein“ ..welche gefällt Ihnen denn aus dem Schaufenster.. wie keine?.....ja da können wir auch nix machen...“

Nomos ist mir einfach zu schlicht - durch die Bank alle Modelle -
Omega und Rolex gefallen mir leider nur meist Modelle die neu weit über Budget sind - oder eben gebraucht, aber da bin ich einfach zu grün, um zu wissen wie und wo ich eine gebrauchte Uhr kaufen sollte......
genauso das Thema Konzi.... gibt’s eine Anleitung wie man mit Konzis Käufe abwickelt?......
Im Sinne von.......
- kann man auf die Echtheit der Uhr vertrauen, oder sollte man das nach Kauf checken lassen? Wenn ja von wem?
- ist der Vorortkauf beim Konzi üblich? bzw. wer passt das Uhrarmband an, damit die Uhr sitzt? ein Link zu einem Konzi der über eBay verkauft war in dem Thread dabei...
- gibt’s Listen/Verzeichnisse von Konzis? Ggf. Mit Erfahrungswrten?

Rolex habe ich mir gem. Vorschlag angeschaut, da ist wohl auch das Gebrauchtsegment deutlich über meinem Budget - von denen die mir gefallen.
Tudor wäre tatsächlich überlegenswert, aber irgendwo hab ich gelesen, Kompromisse beim Kauf der ‚Hauptuhr‘ seien psychologisch ein Eigentor.
Omega guck ich mir an und melde mich
 
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
1.422
Ort
Ludwigsburg-Oßweil
Hi Pueblo,

obwohl Du schon in Uhrenläden warst würde ich Dir trotzdem nochmals raten, in einen zu gehen. Das kann auch die Uhrenabteilung eines Kaufhauses sein. Dann schau Dir die Uhren nochmals an, aber nicht nach Kriterien der "technischen Qualität" oder um technische Details zu ermitteln, sondern nur um Deinen Stil herauszufinden. Wie weiter oben schon erwähnt sind die Unterschiede zwischen Dresser, Diver, Flieger- oder Marineuhr, jeweils als Dreizeiger oder Chronograph, doch sehr groß.
Wenn Du dann weißt, in welche stilistische Richtung es gehen soll, dann kann man Dir auch bzgl Marke und Modell sinnvoll weiterhelfen. So ist es etwas schwer. 2.500€ auszugeben ist leicht, sie so auszugeben, dass echte Freude entsteht, ist bedeutend schwieriger. ;-)
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.731
Ort
failed state
Die Modelle die mir gefallen leider nicht...... es sei denn gebraucht, aber das würde ich nur bei Rolex o.ä. In Kauf nehmen
Welche Modelle wären das genau? Beim Gebrauchtkauf sich nur auf eine Marke zu beschränken ist nicht wirklich logisch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neuvorstellung / Suche Uhr, bin ratlos, möchte Hilfe

Neuvorstellung / Suche Uhr, bin ratlos, möchte Hilfe - Ähnliche Themen

  • Neuvorstellung

    Neuvorstellung: Hallo zusammen. Mein Name ist Reinhard, bin 60+ Jahre alt und wohne in Ober-Ramstadt bei Darmstadt. In den 1970er Jahren habe ich das...
  • Thema/ Neuvorstellung

    Thema/ Neuvorstellung: Werte Gemeinde der Uhr- Verrückten, ich würde das derzeitig arg trübe Wetter nutzen wollen um eine Vorstellung zu verfassen. Da in 2019 insgesamt...
  • Neuvorstellung von Mitglied (HP) und Uhr (Mido Commander Chrono)

    Neuvorstellung von Mitglied (HP) und Uhr (Mido Commander Chrono): Hallo liebes Forum! Zunächst einmal möchte ich mich vorstellen, da ich mich erst heute registriert habe. Mein Name ist Hans-Peter ich komme aus...
  • Neuvorstellung.......

    Neuvorstellung.......: Gruß in die Runde, ich bin Thomas,49 und aus der Nähe von Dresden. Nachdem ich hier schon eine Weile mitgelesen habe,war nun folgerichtig eine...
  • Neuvorstellung aus HH

    Neuvorstellung aus HH: Moin Moin ich heiße Reimer und bin 54 Jahre alt . Bisher lag mein Augenmerk Marken unabhängig auf dezente ,schlichte Uhren. Die werde ich mal ins...
  • Ähnliche Themen

    • Neuvorstellung

      Neuvorstellung: Hallo zusammen. Mein Name ist Reinhard, bin 60+ Jahre alt und wohne in Ober-Ramstadt bei Darmstadt. In den 1970er Jahren habe ich das...
    • Thema/ Neuvorstellung

      Thema/ Neuvorstellung: Werte Gemeinde der Uhr- Verrückten, ich würde das derzeitig arg trübe Wetter nutzen wollen um eine Vorstellung zu verfassen. Da in 2019 insgesamt...
    • Neuvorstellung von Mitglied (HP) und Uhr (Mido Commander Chrono)

      Neuvorstellung von Mitglied (HP) und Uhr (Mido Commander Chrono): Hallo liebes Forum! Zunächst einmal möchte ich mich vorstellen, da ich mich erst heute registriert habe. Mein Name ist Hans-Peter ich komme aus...
    • Neuvorstellung.......

      Neuvorstellung.......: Gruß in die Runde, ich bin Thomas,49 und aus der Nähe von Dresden. Nachdem ich hier schon eine Weile mitgelesen habe,war nun folgerichtig eine...
    • Neuvorstellung aus HH

      Neuvorstellung aus HH: Moin Moin ich heiße Reimer und bin 54 Jahre alt . Bisher lag mein Augenmerk Marken unabhängig auf dezente ,schlichte Uhren. Die werde ich mal ins...
    Oben