Neulich beim Reifenhändler...

Diskutiere Neulich beim Reifenhändler... im Small Talk Forum im Bereich Community; N Abend, ich schreib das jetzt nur mal, weil ich nicht weiß, ob ich zu viel erwarte, oder ob das normal ist... :roll: Mich würde trotzdem...
H

HolgerS

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
N Abend,

ich schreib das jetzt nur mal, weil ich nicht weiß, ob ich zu viel erwarte, oder ob das normal ist... :roll:
Mich würde trotzdem interessieren, ob euch schon ähnliches passiert ist. :?:

Zur Sache. Die auf meinem Forester montierten "Bridgestone Dueler 684" fuhren sich irgendwie "wie auf Eiern", und das Abrollgeräusch hatte Traktorqualität. Eigentlich wollte ich die Dinger noch bis zum Frühjahr fahren, aber das hätte ich nicht ausgehalten.
Also am Samstagabend ab ins www und nach Winterreifen Ausschau gehalten. Dazu ein Tip am Rande: Unter

www.reifen-vor-ort.de

findet man eine recht geniale Suchmaschine, die einem eine Menge Rumfragerei und telefonieren ersparen kann. Eben dort habe ich auch gesucht und gefunden.
Ein Satz Hankook W440 im Format 205/70/15 sollte es sein. Eingeschränkt auf die Kleinstadt, in der ich arbeite, fand sich auch ein recht günstiger Anbieter, eine kleine Firma, an der ich schon oft vorbei gekommen bin. Die Bewertungen für den Laden waren ausnahmslos positiv, und er ist nur ein paar 100m vom Büro. Also dort 4 Stück inkl. Montage und Entsorgung der Altreifen geordert und darum gebeten, zu prüfen, ob die Reifen für den Wagen okay sind.

Am Sonntag erreichte mich dann folgende Email (so wie hier abgebildet):
-----
Von: xxxxxxx yyyyyyyy <zzzzzzzzzzzz@yahoo.de>
An: HolgerS@irgendwas.de
Kopie:
Betreff: Reifen
Datum: 21.10.2007 12:49:07

hallo
laut meinen unterlagen duerfen sie diese reifen nicht fahren nur 215/55r16/215/60r16
bitte melden sie sich ob die bestellung hankook 205/70R15 bestehen bleiben soll
gruß xxxxxxx yyyyyyyy
-----

Hä? Ich darf also die Reifengröße, die ab Werk auf meiner Kiste montiert ist, nicht fahren? Und wie soll ich bitte 16 Zoll Reifen auf meine (originalen) 15 Zoll Felgen bekommen?

Also freundlich zurückgeschrieben:
-----
Hallo Herr yyyyyyyy,

zur Zeit sind 205/70 R15 Reifen vom Typ Bridgestone Dueler auf dem Fahrzeug montiert (auf Stahlfelge). In der Subaru-Bedienungsanleitung ist angegeben: 205/70 R15 95H. Es gibt auch diverse Alufelgen in 15 Zoll für diesen Typ.
Per Email bekam ich von Subaru Deutschland folgende Auskunft:
---
Sehr geehrter HolgerS,

Im ursprünglichen Fahrzeugbrief des Fahrzeuges, über den Sie zusätzlich zu ihrer
Zulassungsbescheinigung Teil II verfügen sollten, sind unter Ziffer 33 diverse
Reifen und Felgen verzeichnet.

Stahl- oder Leichtmetallfelge 6 ½ JJ X 16 6J X 15 oder 6JJ X 15
Einpresstiefe + 48 mm +48 mm
Verwendbare Reifengröße 215/60 R16 84S* 185 R 15 84S*
185/80 R15 84S*
195/70 R15 84S*
205/70 R15 84S*
215/65 R15 84S*

Zusätzlich gibt es im Subaru-Zubehörprogramm noch Felgen bis 18 Zoll, für die allerdings
mit Hilfe eines unserer Gutachten eine TÜV-Abnahme durchgeführt werden muss.
Genauere Informationen gibt Ihnen ihr Subaru-Partner vor Ort sicher gerne.

Für Felgen aus dem freien Handel muss der Lieferant die entsprechenden Papiere selber liefern.

Mit freundlichen Grüßen,

> Eckhard Klenner
> SUBARU Deutschland GmbH
> Service / Homologation Department
> Tel. 0049 6031 606 177
> Fax.0049 6031 606 172
> Email: eckhard.klenner@subaru.de
---

Ich komme morgen mal vorbei.

Mit freundlichen Grüßen, HolgerS
-----

Gesagt, getan. Es gab, nachdem ich 5 Minuten warten durfte, dann folgenden Dialog (H: HolgerS, R: Reifenhändler):

H: Hallo, ich hatte ihnen die Email geschrieben, wegen der Reifen für den Subaru Forester.
R: Ja, soll ich die Hankook bestellen?
H: Öhm - wenn nichts dagegen spricht?! Die passen doch auf den Wagen?!
R: Ja, wenn sie das sagen? Ist mir egal, dann bestelle ich die Reifen halt.
H: (...keine Antwort find) Ähm...ja, das wäre wohl eine gute Idee...
R: Gut, die sind dann morgen da.
H: Okay, dann bringe ich den Wagen morgens vorbei und hole in nachmittags wieder ab.

Und das geschah dann auch so.
Nachmittags hingelaufen, der Wagen stand mit den neuen Reifen auf dem Hof. Rein in den Laden und dort durfte ich dann wieder warten, weil der Reifenhändler mich standhaft ignorierte und auf seinem PC rumtippte. In der Werkstatt gähnende Leere.
Dann bekam ich meinen Autoschlüssel überreicht mit den Worten "Macht dann 312 Euro". Bezahlt, raus zum Wagen - was soll denn das? Die alten Reifen lagen in Plastiktüten im Wagen.
Wieder rein "Ähm, die alten Reifen in meinem Wagen...die wollte ich aber nicht behalten...?!"
Antwort: "Tja, und? Das können wir doch nicht wissen!"
Zwei Hilfsmuckel, die im Verkaufsraum herumlungerten, kamen dann mit raus und holten die Reifen wieder aus dem Wagen.

Ich habe auch mal 1,5 Jahre (in einem anderen Bereich) im Verkauf an Endkunden gearbeitet, wenn ich mich so verhalten hätte, wäre ich achtkantig rausgeflogen. :(

Nächstes Mal gehe ich wieder zu einer der "großen Reifenbuden", da wird man wenigstens nicht als "Störfaktor" behandelt. Und da wundern sich die "kleinen" Händler, daß die Leute keinen Bock dazu haben, bei ihnen zu kaufen? *kopfschüttel*
 
S

Swissmade

Gast
Moin Holger,

dazu fällt einem nur soviel ein: Servicewüste Deutschland!!

Anscheinend hatte der Typ keine Lust dazu, sich für Deinen Kauf bei ihm auch angemessen zu benehmen. Da lässt man Geld bei einem Laden liegen, und kommt sich anschließend wie ein Bittsteller vor...

In Deutschland ist man halt kein Kunde mehr, sondern nur ein Störfaktor. So gehts mir immer im Baumarkt, wenn sämtliche Kundenberater beim Anblick eines Kunden die Flucht ergreifen...

Das schlimmste: wenn man gleich jahrelang bezahlt, Leistungen nicht in Anspruch nimmt und dann noch bestraft wird: Ein guter Freund hat einen Versicherungsschaden, zahlt seit Ewigkeiten die Beiträge in die Haftpflichtversicherung ein - und bekommt nichts ausbezahlt, weil genau sein Fall natürlich nicht in die Versicherungsleistung fällt. Angeblich. Von der Sachlage her sieht es anders aus, sein Anwalt rät prinzipiell zur Klage, aber wegen des geringen Streitwerts auch wieder davon ab.

Leider ist der Streitwert mit ein paar Hundert Euro in der Tat zu gering, wegen diesen Beträgen macht da keiner ein Fass auf... Aber weder gut zureden, noch Drohungen, noch wiederholte und deutliche Darstellung des Falls helfen weiter, die Versicherung stellt sich einfach stur.

Da hilft nur das gute alte "voting by feet" - einfach nicht mehr hingehen, kriegt Deinen Umsatz bei den nächsten Reifen halt ein anderer, ganz einfach. Meine Versicherungen hab ich auch alle woanders abgeschlossen...

Grüsse,
swiss
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.472
Ort
Wien Floridsdorf
Lieber Holger!

Zuerst einmal: Danke für Deinen Bericht - so "beschi**en" die Sachlage auch ist, so international ist dieses Phänomen leider.

Zum Zweiten: "Macht dann 312 Euro" ist wenigstens ein Preis, den man akzeptieren kann (wenn dann bloß nicht für die Entsorgung der Altreifen noch einmal abgecasht wurde).

Zum Dritten tust Du wirklich gut daran, dies einem sehr großen Publikum - nämlich uns (*gg*) - kundzutun (Stichwort: Negativ-Mundpropoganda). Und das würd' ich denen dann auch noch per Mail mitteilen (kannst ja auch noch ein wenig übertreiben). Aber reagieren würde ich an Deiner Stelle sicherlich nochmals. Also schreib' denen noch einmal, laß Deinen Frust und Deine Verärgerung spüren - ab besten kommt's, wenn Du "Zynismus pur" hineinlegst. Das tut nämlich einerseits Dir gut und andererseits denen dort sicherlich nicht. Und/oder mach' Dir zusätzlich die Mühe, den Firmenchef irgendwie zu lokalisieren (ich nehme mal stark an, der war da ja nicht direkt eingebunden?) - und knall' dem diesen äußerst unerfreulichen Umstand "um die Ohren". Denn erfahrungsgemäß sind die Inhaber
a) geschockt über diesen Umstand und
b) recht dankbar über diese Mitteilung.
Und/oder eine weitere Info an den Dachverband, an die Lokalpresse ...und ...und ... und ... kommt d'rauf an, wieviel Zeit Du investieren und wie Du Deine dahingehende üble Laune weiterverbreiten willst. Ginge ja sehr einfach, alles per Net.

Wer weiß - vielleicht schaut sogar noch ein finanzielles "Wiedergutmachpflaster" heraus: Und das würd' ich denen dann um die Ohren schmeißen, mit den Worten "Euren Schei** könnts Euch behalten" - das sind die dann nämlich auch nicht gewöhnt - und an deren "Blöd-Schauen" kannst Du Dich dann ergötzen.

Tja - wirklich harte Zeiten. "What s(h)ells?".

Lieben Gruß, Richard
 
Holzmichel

Holzmichel

Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
792
Ort
Karl-Marx-Stadt
Hi Holger,

Mir gings mal so ähnlich nur habe ich das zum Glück bereits beim anfragen erkannt.

Als ich vor ca. 5 Jahren für meinem ex Escort neue Winterräder brauchte habe ich mal 3 verschiedene Händler aufgesucht, um die Preise zu vergleichen.

Händler 1: Point S (kleiner privater Betrieb)

Ich fahre so 10 min vor 18:00 Uhr vor. Drinnen ist schon Dunkel. Na Nu es soll doch bis 18.00 geöffnet sein. Nachdem ich den Laden betrat, schniefte der Verkäufer und machte knurrend noch schnell ein Angebot auf einem Schmierzettel.

Händler 2: Pit Stop

Hier wurde ich unfreundlich abgefertigt. Mir wurde nur ein Reifentyp genannt ein Preis mehr nicht.

Händler 3: ATU

Hier wurde ich endlich erst genommen. Man führte mich erstmal ins Reifenlager und zeigte mir verschiedene Winterreifen und erklärte mir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Reifenmodelle. Da hier jedes Jahr auch noch einen Rabattaktion am laufen war (10%) gab's hier auch noch den besten Preis.

Seit dem vergleiche ich nicht mehr und suche immer nur noch einen Händler auf. Könnt Ihr euch vorstellen welchen?

Ich lebe nach dieser Devise: http://www.belmert.de/

Und so mancher Händler hat mich nie wieder gesehen.
Und einige Vertäge wurden plötzlich gekündigt. :wink:
 
ringer2000

ringer2000

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
310
Ort
Berlin
tja, leute.
ich habe letztens ein buch im netz bestellt.
lieferung war wegen urlaub des verkäufers erst drei wochen später. dies wurde auf der homepage aber auch gleich mitgeteilt.
als ich zufällig die bestellung noch mal gecheckt habe, durfte ich allerdings feststellen, dass sich die lieferung wegen mangelnden vorrates weiter verzögert. eine freundliche mail an den verkäufer ergab:
sie können doch ihre bestellung jederzeit im netz verfolgen.
ich hatte lediglich um eine mail oder einen anruf bei verzögerung gebeten. ist das schon zuviel verlangt?
scheinbar schon.
das buch war dann auch zügig da, aber der etwas patzige ton in der antwort mail hinterläßt schon einen etwas schalen beigeschmack. zumal ich mit paypal bezahlt hatte und das geld bereits seit drei wochen weg war.
allerdings habe ich eine reifenbude hier in berlin, die hat einen etwas merkwürdigen charme. aber sie machen definitiv die besten preise. beim service am kunden wird da eben ein wenig gespart. allerdings hat diese gewisse kaltschnäuzigkeit zumind in berlin tradition.
einer freundin wurden z.b. keine brötchen verkauft, da die dinger hier schrippen heißen. erst als sie das richtige wort benutzte, wurden sie mit den worten: "na jeht doch!" bedient.

ich muss dann manchmal sehr lachen.
kommt vermutlich auf die tagesform an.
grüsse
ringer
 
Holzmichel

Holzmichel

Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
792
Ort
Karl-Marx-Stadt
Das ist mal meiner Mutter passiert:

In Bayern in einer Bäckerei.

Meinen Mutter sagte "...ich hätte gern 3 Stück von dem Pflaumenkuchen".

Die Verkäuferin "...das sind Zwetschgendatschn !!!!!!!!!!".

Meine Mutter "...Das ist mir Sch***egal wie ihr das hier nennt, verkaufen Sie mir die nun oder nicht?"

Ich weis nicht was das soll. Wenn ich in Chemnitz Bulletten bestelle bokomme ich die doch auch ohne das man mir sagt "hier nennen wir das Beefstak"
 
Jäckel

Jäckel

Dabei seit
16.09.2007
Beiträge
359
Ort
NRW
Naja ist ja schon lange so hier... soziale Kompetenz Mangelware.

Obs nun am Frust der Leute liegt, oder ist man etwa selber schuld wenn man eine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte?
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.775
Ort
Ostfriesland
Hm, man sollte vielleicht mal dabei gewesen sein. Hast Du den Preis für die Reifen vielleicht vorher herungergehandelt?

Manchmal gibt es Gründe für die Unzufriedenheit der Händler - und wenn es der sich bereits ankündigende Konkurs ist. Ich habe da eigentlich nie Probleme gehabt. Mein Händler lagert die Reifen sogar kostenlos ein und berechnet für den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen nicht mehr, als andere.

Ich hab längst aufgehört, mich über so etwas zu ärgern. Stammhändler suchen, meinetwegen 10 Euro mehr bezahlen und alles ist halb so schlimm.

Grüße

Axel

Und was die Zwetschgendatschn angeht. Ist doch schön, dass man beim Bäcker auch noch seine Fremdsprachenkenntnisse erweitern kann. ;-)

Aber Bayern sind auch keine Deutschen, sollen aber zur Spezies homo sapiens gehören... .
 
wilson24de

wilson24de

Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
RiGa schrieb:
Und/oder eine weitere Info an den Dachverband, an die Lokalpresse ...und ...und ... und ... kommt d'rauf an, wieviel Zeit Du investieren und wie Du Deine dahingehende üble Laune weiterverbreiten willst. Ginge ja sehr einfach, alles per Net.
Da würde ich jetzt aber mal ein deutlich kleineres fass aufmachen.
Das grenzt ja schon an Rufmord! Nur weil man von einem Mitarbeiter unhöflich (nicht inkorrekt) behandelt wurde kann man doch nicht gleich was an die Presse oder Dachverband weiter geben?!?
Man kann den Chef informieren dass sein Mitarbeiter, Herr mustermann, nicht gerade die feine Art pflegt, und man nicht mehr vorhat dort hinzugehen.
Was der Chef dann mit der Info macht kann egal sein, denn man selbst geht ja nicht mehr dorthin.
Aber man sollte doch nicht gleich die Existenz des Inhabers aufs Spiel setzen.
 
H

HolgerS

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
Mahlzeit Leute,

danke für eure Antworten. :)

@Swissmade: Versicherungen sind eh eine Sparte für sich...die Kfz-Versicherung hier vor Ort, bei der ich fast 20 Jahre lang mein Auto versichert hatte, stellte sich bei einer Gelegenheit letztes Jahr auch ziemlich dämlich und bürokratisch an. Nix mit "als langjähriger Kunde kommen wir Ihnen da etwas entgegen..." Es ging da nicht um viel Geld oder so, es war nur ein Vertrag, der übertragen werden sollte.
Seit Anfang 2007 bin ich bei einer anderen Versicherung und spare auch noch Geld dabei...die Kündigung wurde von der "alten" Versicherung einfach so zur Kenntnis genommen. Keine Nachfrage, kein Versuch mich als Kunden zu halten.

@Riga
Ja, der Preis war okay - allerdings waren die anderen Anbieter auch nur 2-3 Euro teurer (einige auch etwas billiger). Mir ging es eben darum, daß ich das ganze quasi so nebenher erledigen konnte und nicht nach Feierabend noch 15-20 Km irgendwo hinfahren musste. Die Entsorgung war schon drin.
Ich werde da aber keinen großen Aufstand machen, ist mir die Sache nicht wert. Siehe auch unten bei ***
Der Mann war übrigens direkt eingebunden, schließlich ist er der Chef der kleinen Firma. ;)

@Holzmichel
Hier in der Stadt wo ich arbeite, gibt es 5 Reifenbuden:
1. A1 (oder so)
2. Pit Stop
3. ATU
4. Vergoelst
5. Die Bude wo ich gekauft habe

und noch einige Kfz-Werkstätten, freie und Marken, wo man bestimmt auch Reifen bekommen kann.
Ich hatte aber wirklich keine Lust, alle abzutelefonieren oder gar hinzufahren.
Vor 3 Monaten habe ich schon mal persönlich bei einem nach Alufelgen und Sommerreifen gefragt, und das daaauuuuuerte...und ich durfte mir alle Preise und Bezeichnungen selber auf einem Zettel notieren, jede Felge, jeder Reifen wurde von Hand eingetippt und abgefragt...
Nee, keine Lust dazu.

@ringer2000
Nun ja, kaufen im Internet ist ja eh so eine Sache...aber darum geht es hier ja nicht. Ich habe zwar übers Internet bestellt, aber vor Ort gekauft - bringt ja nix, wenn ich tolle Reifen bekomme, aber dafür 100 Km fahren muß. Diese Reifensuchmaschine ist quasi nur Vermittler zwischen Kunden und Anbietern, und das regional. Eine gute Idee, finde ich. Man muss nicht die Händler abklappern, sondern sucht sich etwas aus und bekommt die Bezugsquellen in der Nähe genannt. Für Reifen gab es sowas bisher m.W. nicht.

@SINNlich
Nee, nicht gehandelt und bar bezahlt.
Natürlich kann der Mann einfach nur einen schlechten Tag gehabt haben. Oder die Pizza "Diavolo", die er am Wochenende beim Italiener verdrückt hatte, verursachte immer noch heftigen Durchfall.



***Um es noch mal ganz klar zu sagen: An der Ausführung und am Preis ist nix zu meckern! :super:

Aaaaaaber:

- als Händler darf ich nicht schlechter informiert sein als der Kunde. Wenn da jemand Reifen bestellt, für den die Bezeichnungen böhmische Dörfer sind, die er sich von den Reifen abgeschrieben hat, und der Händler mailt "die Größe x passt nicht, sondern Größe y", dann mailt der nichtsahnende Kunde zurück "Okay, dann bestellen sie die anderen".
Und was dann passiert, dürfte klar sein.

- wenn der Händler gesagt hätte: "Die Reifen, die du ausgesucht hast, sind nicht so toll...leg 10-15 Eurinocos pro Reifen drauf und ich mach die Marke xy daruf, die sind besser" - ich hätte es gemacht. Aber sich quasi hinzustellen und zu sagen "Ich bestelle die Reifen, die du ausgesucht hast, wenn du meinst, das sind die richtigen. Mir ist das egal" finde ich ziemlich armselig.

- Ich kenne es zumindest, daß versucht wird, noch etwas dazu anzubieten. Sei es eine Reifenversicherung oder das Angebot, im Herbst die Sommerreifen einzulagern. Oder der Hinweis, dass man gerne wiederkommen sollte, wenn man im Frühjahr vielleicht neue Sommerreifen braucht. Wenn man das nicht tut, scheint wohl kein Interesse da zu sein, Geld zu verdienen und Kunden hinzu zu gewinnen.

- bevor man dem Kunden die alten Reifen ins Auto packt, kann man kurz nachfragen. Meine Tel. Nr. im Büro hatte der Händler.

Alles in allem sehe ich meine bisherige Einstellung (die nicht nur für Reifen gilt) bestätigt: Am besten man macht sich selbst im Internet schlau, sucht sich einen günstigen Anbieter und kauft dann dort, ohne Service oder Beratung zu erwarten.
 
wilson24de

wilson24de

Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
vielleicht noch ein kleiner nachtrag:
du hast beschrieben dass die reifen vom abrollgeräusch zu laut waren, ansonsten hättest du sie noch ne weile gefahren.
Damit ist davon auszugehen dass das profil im prinzip noch in ordnung ist. bei den meisten reifenhändlern ist es gang und gäbe dass reifen mit ausreichend profil (zum jahreszeitwechsel sowieso) in den kofferraum gepackt werden, es sei denn es wurde ausdrücklich anderst verlangt.
 
Mxxxer

Mxxxer

Dabei seit
06.06.2007
Beiträge
841
Ort
Dorfen, OBB
SINNlich schrieb:
Aber Bayern sind auch keine Deutschen, sollen aber zur Spezies homo sapiens gehören... .
Klar, wir verkaufen prinzipiell nix an Menschen, die nördlich des Mains wohnen, is doch klar. Und wir sind alle so!

Interessieren würds mich schon, was passieren würd, wenn ich in Emden an Zwetschgn´datschi oder Semmeln im Laden bestellen würde.

Gruß
M
 
Aldridge

Aldridge

Dabei seit
21.07.2007
Beiträge
1.574
Mxxxer schrieb:
Interessieren würds mich schon, was passieren würd, wenn ich in Emden an Zwetschgn´datschi oder Semmeln im Laden bestellen


Kurz offtopic: Emdener haben keine Probleme mit Semmeln, die haben vielmehr Probleme mit Oldenburgern. Ok, danke, Verbeugung, back to topic ;-)
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.775
Ort
Ostfriesland
@Aldridge

Da verrät jemand Insiderkenntnisse. Aber es heißt immer noch Emder ;-)

Im Übrigen haben Norder Probleme mit Aurichern, Auricher Probleme mit Emdern und mit Nordern und überhaupt: Häuptlingsdenken ist den Ostfriesen angeboren. ;-)

@ Frank 78

Das hat aber gesessen. Aber ein Bayernwalder in Düsseldorf, dass macht wohl verdießlich, kann ich als Essener (die angeblich Düsseldorfer genauso wenig mögen wie jene die Kölner) nachempfinden.

Licht und Liebe!

Axel

PS: Wenn ich in Emden Zwetschgendatschi verlange, erkundigen sich die VerkäuferInnen normalerweise freundlich, was das ist und packen dann die Pflaumenkuchen schön ein ("möchten Sie Sahne dazu?")
Wenigstens ist die ostfriesische Offenheit ein Grund für mich, hier zu leben...

Nehmt es einfach gelassener und kommt grantigen Menschen freundlich entgegen. Das wirkt ansteckend!
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.472
Ort
Wien Floridsdorf
SINNlich schrieb:
... Nehmt es einfach gelassener und kommt grantigen Menschen freundlich entgegen. Das wirkt ansteckend!
Hi, Axel!

Ja das hat schon was! :super:

Sollten sich besonders einige Forum-Mitglieder ganz dick hinter die Ohren schreiben! :wink:

Nicht-grantelnden Gruß,
Richard
 
Holzmichel

Holzmichel

Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
792
Ort
Karl-Marx-Stadt
SINNlich schrieb:
... Nehmt es einfach gelassener und kommt grantigen Menschen freundlich entgegen. Das wirkt ansteckend!
Das ist gar nicht so einfach, ich spreche aus eigener Erfahrung als Verkäufer. Und wir machen da in der Bedienung schon Unterschiede. "wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück".

Da fällt mir son Sketch ein:

"wie steht es denn hier mit der Kundenfreundlichkeit"
"Na Ja, einige Kunden sind freundlich die anderen nicht " :-D

Wenn ein Kunde wenigstens ein "Guten Tag" oder wenigsatens ein "Hallo" über die Lippen sieht die Welt gleich anders aus. Ich erlebe es bei mir selber und bei meinem Kollegen immer wieder das wir manchmal selber nicht besser sind als wie die genannten Beispiele. Wir sind halt auch nur Menschen. Und vieles hängt auch von der Sympahtie ab.
Aber als Kunde ist mir das eigentlich noch lieber als ein künstlich aufgesetztes Lächeln mit dem Worten Ars**loch wenn ich den Laden verlassen habe.
 
H

HolgerS

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
*seufz* Von Reifen über Pflaumenkuchen und Semmeln zur Kundenfreundlichkeit....das muss euch erst mal einer nachmachen... ;)
 
Aldridge

Aldridge

Dabei seit
21.07.2007
Beiträge
1.574
SINNlich schrieb:
@Aldridge

Da verrät jemand Insiderkenntnisse. Aber es heißt immer noch Emder ;-)
Verdammt! Und ich habe gestern noch lang und breit mit meiner Frau drüber diskutiert... ;-) Und mit der norddeutschen Offenheit hast du voll und ganz Recht...

...von Reifen über Pflaumenkuchen und Semmeln und Kundenfreundlichkeit zu norddeutschen Befindlichkeiten... :-D
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.775
Ort
Ostfriesland
Ja, so ist das eben beim Small Talk: Vom "Hölzken aufs Stöcksken", sagt der Westfale.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich solche Threads oft auf das Thema "freundlicher Umgang miteinander" reduzieren lassen. Egal, ob Winterreifen oder Zwetschgen...ihrwißtschonwas... . Mich stört es selbst als Kunde, wenn ein staubtrockener Mensch im Laden ohne "Hallo" und "Guten Tag" einfach "Zwei Brötchen" nuschelt, bezahlt und grußlos verschwindet. Menschen sind zwar manchmal Funktionsträger, aber sie lassen sich eben nicht auf ihre pure Funktion reduzieren. Und auch im Forum merkt man schnell, wie der Eine oder Andere gerade "drauf" ist. Und wenn ich hier mal als "homo sapiens robustus"aufgetreten bin, dann freue ich mich, wenn man es mit Humor und mir nicht übel nimmt.

Grüße, auch an die Bayern (dort leben Freunde von mir im Exil und ich fühle mit ihnen) ;-)

Axel
 
Thema:

Neulich beim Reifenhändler...

Neulich beim Reifenhändler... - Ähnliche Themen

  • Neulich beim Zahnarzt......

    Neulich beim Zahnarzt......: Was macht man wenn der Hersteller mit Ersatzteilen zickt? Genau, man macht selbst! Man fräst das Profil auf Stangenmaterial und dreht sich den...
  • Neulich am See – oder unsere Uhren können mehr als wir ihnen bisweilen zutrauen

    Neulich am See – oder unsere Uhren können mehr als wir ihnen bisweilen zutrauen: Viele hier kennen das, man plant den Sommerurlaub, nen Abstecher zum Badesee oder sonstige Aktivitäten, die eine wasserdichte Uhr grds. nicht vor...
  • neulich in Dubai

    neulich in Dubai: Kennt jemand bereits B360 Watch ? Hab ich neulich Dubai entdeckt. Wurde vor 2 Jahren gegründet und ist bis jetzt hauptsächlich in VAE vertreten...
  • Neulich in der Mittagspause....... Longines HydroConquest Chrono

    Neulich in der Mittagspause....... Longines HydroConquest Chrono: .... vor ein paar Tagen wollte sich meine Arbeitskollegin in der Mittagspause eine Modeschmuckserie ansehen... Da wir anschließend sowieso einen...
  • Neulich am Strand

    Neulich am Strand: Unlängst im schönen Lagos an der Algarve in Portugal Urlaub gemacht. Wie es sich für einen Auslandsaufenthalt gehört, eine meiner GMT´s getragen...
  • Ähnliche Themen

    • Neulich beim Zahnarzt......

      Neulich beim Zahnarzt......: Was macht man wenn der Hersteller mit Ersatzteilen zickt? Genau, man macht selbst! Man fräst das Profil auf Stangenmaterial und dreht sich den...
    • Neulich am See – oder unsere Uhren können mehr als wir ihnen bisweilen zutrauen

      Neulich am See – oder unsere Uhren können mehr als wir ihnen bisweilen zutrauen: Viele hier kennen das, man plant den Sommerurlaub, nen Abstecher zum Badesee oder sonstige Aktivitäten, die eine wasserdichte Uhr grds. nicht vor...
    • neulich in Dubai

      neulich in Dubai: Kennt jemand bereits B360 Watch ? Hab ich neulich Dubai entdeckt. Wurde vor 2 Jahren gegründet und ist bis jetzt hauptsächlich in VAE vertreten...
    • Neulich in der Mittagspause....... Longines HydroConquest Chrono

      Neulich in der Mittagspause....... Longines HydroConquest Chrono: .... vor ein paar Tagen wollte sich meine Arbeitskollegin in der Mittagspause eine Modeschmuckserie ansehen... Da wir anschließend sowieso einen...
    • Neulich am Strand

      Neulich am Strand: Unlängst im schönen Lagos an der Algarve in Portugal Urlaub gemacht. Wie es sich für einen Auslandsaufenthalt gehört, eine meiner GMT´s getragen...
    Oben