Neues Tourby-Watches-Manufakturwerk Cal. 75.1 Vintage

Diskutiere Neues Tourby-Watches-Manufakturwerk Cal. 75.1 Vintage im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Das neue Manufakturwerk "Cal. 75.1 Vintage" der kleinen, aber feinen Uhrenschmiede Tourby Watches aus Hagen in Westfalen erinnert an die alten...

doppelD

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
1.106
Ort
Düsseldorf
Das neue Manufakturwerk "Cal. 75.1 Vintage" der kleinen, aber feinen Uhrenschmiede Tourby Watches aus Hagen in Westfalen erinnert an die alten Taschenuhren aus dem 2. Weltkrieg, deren Werke vornehmlich in Fliegeruhren verbaut wurden.

Mehr Infos im watchguide unter folgendem Link:

Neues Tourby-Watches-Manufakturwerk Cal. 75.1 Vintage

csm_1501_tourbywatches_Cal._75.1_a66f5bfaf6.jpg

csm_1501_tourbywatches_Cal._75.1_Center_Second_ab9e92574c.jpg

Bilder Quelle: Uhrenratgeber, Kaufberatung, Marktübersicht Watchguide
 

chrismontre

Dabei seit
23.10.2013
Beiträge
389
Ort
Berlin
Bis auf die Etachron - Reglage mal ein echt sauberes Uhrwerk!! Da sieht man mal dass es nicht immer ein Genfer Streifenschliff oder eine Perlage als Oberflächenbehandlung braucht. Typographie der "20 Steine und Swiss Made" find ich auch gut gewählt. Der Kloben fürs Sekundenrad und der Schwanenhals finde ich gestalterisch ebenso sehr gut ausgeführt. Viel Erfolg meinerseits.
 

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
2.957
Danke für die Info!
Sehr interessantes Werk. Habe gelesen, dass es auf dem altbewährten Unitas beruht, aber umgebaut wurde auf Zentralsekunde und der Sekundenzeiger immer auf der 12 stoppt, wenn man die Krone zieht.
Gibt es hier schon passende Gehäuse, sprich eine Komplette Uhr?
 

junuzart

Dabei seit
16.01.2014
Beiträge
1.284
Ort
BW
:super: Wunderschönes Werk mit Zentralsekunde. Bin gespannt was der Big Pilot mit dem Werk kosten wird.
Danke für die Info.
Grüße
 

martin-a-51

Dabei seit
02.08.2013
Beiträge
330
Ort
Wien
Gefällt mir richtig gut! Der Sekundenstopp immer auf 12 Uhr ist sicher praxistauglicher als das Quattro arret, wo der Sekundenzeiger bei dem nächsten 15-Sekunden-Intervall stehenbleibt. Bin gespannt, in welchen Uhren Tourby das Werk anbieten wird und zu welchem Preis.
Gruss aus Wien,
Martin
 

junuzart

Dabei seit
16.01.2014
Beiträge
1.284
Ort
BW
Der Pilot Vintage 45mm Old Radium, mit dem Cal. 75.1 Vintage ist ab Januar 2015 erhältlich. Kosten wird er 2200€. Ich finde ein angemessener Preis.
Jetzt heißt es erst mal sparen.
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

doppelD

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
1.106
Ort
Düsseldorf
kommt drauf an wie man das Wort "Manufaktur" definiert. Es gibt auch andere Manufakturwerke, die nicht in den eigenen Werkstätten produziert werden, sondern von bestimmten Schweizer Ateliers, die sich darauf spezialisiert haben. So werden auch viele Uhrwerke großer Luxus-Konzerne von Dritten produziert.
 

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.591
Ort
Exil-Franke in NRW
Der Aufwand den Tourby treibt, ist zu begrüßen. Dadurch kommt etwas Schwung in die deutsche Uhrenszene. Der Begriff "Manufaktur" ist allerdings schon ein bißchen dick aufgetragen. Man sieht sehr deutlich, dass die Grundkonstruktion und insbesondere das Räderwerk vom nicht mehr geschützten Eta 6497-1 stammt, bzw. vom 6497-2 wegen der höheren Schlagzahl. Nur der Umbau auf Zentralsekunde, der Schwanenhals und die besondere Vergoldung sind eigen. Das ist nicht schlecht, aber eben noch nicht Manufaktur.

Nebeneinander gelegt, sieht man die Ähnlichkeit deutlich:

Vergleich Tourby.jpg
 

doppelD

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
1.106
Ort
Düsseldorf
Nichts anderes wurde behauptet. Der Begriff Manufaktur ist immer Definitionssache. Wörtlich heißt es "von Hand gemacht". In Uhrenforen sieht man diesen Begriff etwas strenger.

Quelle: watchguide.de:

Die Grundkonstruktion basiert auf dem altbewährten Unitas-Werk, allerdings wird das Tourby-Kaliber komplett in Eigenregie gefertigt. So stammt keine einzige Schraube von der ETA. Die Rohwerke werden in einem Schweizer Atelier gefertigt, um das begehrte „Swiss Made“ Label zu erhalten. Das Werkfinish wird in den eigenen Tourby-Werkstätten in Hagen und Bochum vollendet.


Übrigens basieren auch die "Manufakturwerke" von Lang & Heyne auf dem Unitas, was man so hört. Und diese kosten ein klein wenig mehr :D

Caliber_1_Lang_und_Heyne.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

noosa

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.224
Ort
Berlin
Och nee, jetzt geht diese "Manufaktur-Diskussion" schon wieder los...

Ich finde das Werk toll und es ist mir sch...egal, auf welcher Basis es konstruiert wurde. Seid doch froh, dass an der "Werkefront" mal etwas passiert. Ich habe ewig nach einem großen Handaufzugswerk mit Zentralsekunde für ein Projekt gesucht (und mit Hilfe eines netten Forumianers auch gefunden) - Tourby baut es einfach. Umso besser, wenn es auf einem jahrzehntelang bewährten Kaliber basiert. Super!

Viele Grüße

Lutz
 

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.591
Ort
Exil-Franke in NRW
Ich wollte gar keine Manufakturdiskussion lostreten, sondern nur Marketingaussage mit Realität vergleichen. Da war noch nicht einmal ein böser Unterton drin. Ich freue mich auch, dass Tourby das Werk baut, bzw. bauen lässt. Interessanter wäre allerdings eine eigene Konstruktion gewesen. Die lässt sich aber mit dem Budget von Tourby ziemlich sicher nicht stemmen.
 

doppelD

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
1.106
Ort
Düsseldorf
richtig :D , sonst wäre die Uhr wohl auch nicht für 2.200€ zu haben.

Ich finde dieses "Manufaktur"-bla bla bla auch nervend. Und Tourby hat da wohl weit ausgeholt mit dem Begriff "Manufakturwerk", wie viele andere Marken leider auch. Nur beim Preis haben Sie dann nicht ganz so ausgeholt. Die Uhren sind auch trotz "Manufaktur" Werk noch bezahlbar. Und laut Website sollen sie auch leuchten wie verrückt:

Tourby Watches - Uhrenmanufaktur in Hagen - Pilot Vintage
 

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
2.957
Ich finde die Anstrengung von Tourby echt lobenswert:klatsch:
Warum das Rad neu erfinden? Trotzdem gibt es hier ein tolles Werksfinish und dazu die Zentralsekunde mit Sekundenstopp auf der 12 als Handaufzug zum absolut akzeptablen Preis. Mal sehen, wie dann das fertige Produkt im Gehäuse aussieht. Also ich werde da auf alle Fälle mehr als ein Auge darauf werfen...
 

noosa

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.224
Ort
Berlin
Hier könnt ihr übrigens die Werke kaufen:

Direct sale | IsoProg

Ich habe eine Preisliste da (ca. 400 bis 570 CHF). Ich wollte schon zuschlagen, aber dann wurde der Franken freigegeben. Dann eben nicht!

Gruß

Lutz
 
Thema:

Neues Tourby-Watches-Manufakturwerk Cal. 75.1 Vintage

Neues Tourby-Watches-Manufakturwerk Cal. 75.1 Vintage - Ähnliche Themen

[Erledigt] Tourby Watches Pilot Vintage 42 Cal. 75.1 Zentralsekunde Handaufzug: Ich verkaufe als Privatverkäufer ohne gewerbliche Absicht. Daher auch Gewährleistungsrecht und Widerruf leider ausgeschlossen. Tourby Watches...
Die Liebe auf den ersten Blick; Steinhart-Tourby Nav-B Bronze, Handaufzug mit Zentralsekunde: Hallo Uhrenfreunde, Heute möchte ich euch meine Lieblingsuhr vorstellen Steinhart-Tourby Nav-B Bronze, Handaufzug mit Zentralsekunde. Zur...
Uhrenbestimmung TISSOT WATCH LOCLE & GENEVE für Russland?: Liebe Freunde alter Uhren, letztens habe ich diese alte Uhr im Silbergehäuse erstehen können. Genauer gesagt eine Uhr mit folgendem...
Warum die Ewigkeit in 80 Jahren endet – Glashütte Original Senator „Ewiger Kalender“: Werte Uhrenliebhaber & Liebhaberinnen, die Lesedauer dieser Vorstellung beträgt ca. 20 min und ist damit doch etwas ausführlicher geworden als es...
D. Dornblüth 99.1 Medium (40 mm) mit Custom-Dial am Mays-Lederband: Zur Uhr generell (Daten von dornblueth.com): 99.1-Medium (2) ST Das Gehäuse poliert / satiniert, doppelt verschraubt • Ø 40 mm • Höhe 10 mm •...
Oben