Neues Auto BMW 6er. Ein F06 oder F13 soll es "wahrscheinlich" werden

Diskutiere Neues Auto BMW 6er. Ein F06 oder F13 soll es "wahrscheinlich" werden im Small Talk Forum im Bereich Community; Servus, nachdem im BMW Forum wenig los ist: Vielleicht finden sich hier ja ein paar Autobegeisterte, die hier mitreden möchten. Und nein es ist...
Boglius

Boglius

Themenstarter
Dabei seit
03.07.2017
Beiträge
238
Servus,

nachdem im BMW Forum wenig los ist: Vielleicht finden sich hier ja ein paar Autobegeisterte, die hier mitreden möchten. Und nein es ist kein Thema für den "Welche Autos fahrt ihr" Thread. Nach einem 3 jährigen Abstecher zum 350 CDI E Coupe W207 (was übrigens mein schlimmster Kauf war), soll es nun wieder ein BMW werden. Ich überlege noch, ob es ein 5er F10 werden soll, oder der 6er F06 bzw. F13.

Der Hintergrund des Wechsels: Mein W207 war mein erster Diesel (davor 13 Benziner) und prompt kamen die Diesel Skandale, Verdacht auf blaue Plaketten etc. Nächstes Jahr steht der Bau meines Hauses an und dann habe ich kein Geld mehr, um mir ein anderes Auto zu kaufen. Daher möchte ich mir in den nächsten Monaten ein anderes Auto zulegen.

Wieso die Überlegung 5er und 6er. Beim 5er Benziner, ist die Auswahl ja leider auf 528 und 535 beschränkt. Letzterer ist selten und der 528 "leider" nur ein 2L 4 Zylinder. Bei dieser Wagengrösse sollte es dann schon ein V6 (bzw. R6) sein. Zudem machen auf dem Gebrauchtwagenmarkt (beim 5er) gut 80% Diesel aus. Also nochmal eine weitere reduzierte Auswahl. Der Grossteil der angebotenen Fahrzeuge sind mit kleiner Motorisierung.

Beim 6er sieht es anders aus. Hier liegt die Verteilung bei 50% 50% was Diesel und Benziner betrifft. Hier würde für mich nur der 640i inFrage kommen. Ein 650 wäre mir schon etwas zu heavy.

Nun die Frage: Aufgrund der breiteren Auswahl, auch nach Dieseln schauen? Oder hättet ihr auch bei EURO 6 und 6Temp Sorge, dass die nächste Dieselangstmache bald kommt? Ich fahre mittlerweile nicht mehr viel, vielleicht 10.000 km im Jahr. Was mich an meinem W207 gestört hat, ist die limitierte Ladehöhe, durch den Kofferraumabsatz. Der 6er hat gerade mal 10L mehr Kofferraumvolumen, aber ich muss mir das Real mal anschauen. Der Kofferraum zwischen Coupe und Grand Coupe dürfte identisch sein oder? Ich habe fast täglich Kisten und Pakete zu fahren. Beim W207 packe ich die teilweise auf meinen Beifahrersitz. Gerade gestern erst hatte ich einen Drucker versendet, der in einem 50x50x50 Karton untergebracht war. Im Kofferraum wäre dazu 0 Platz gewesen. Bzw. Platz schon, aber ich hätte den Karton, vom Winkel her nicht rein bekommen.

Gute gebrauchte 5er liegen im Bereich 30-35K und die 6er bei 35-45K. Lohnt der Aufpreis? Hier verhält es sich anscheinend ähnlich zu "Rolex", die Preise steigen :D Hatte man vor 3 Jahren noch "gute" 5er für 25-30 bekommen, liegen sie nun 5K drüber. Und das obwohl es 2017 einen Modellwechsel gab. Heute zahlt man für den Vorgänger mehr, als damals für das aktuelle Modell. Ob es hier Parallelen gibt, dass die Leute ihr Geld nicht mehr gutverzinst anlegen können, und sich dann in Luxusgüter wie Autos flüchten? Ich denke eher nicht, weil die Autos im Wert ja nicht wirklich zulegen. Von Oldtimern oder bestimmten Klassikern mal abgesehen.

Ich hoffe, dass sich hier eine rege Diskussion bildet. Schonmal vielen Dank.
 
A

Anton14

Gesperrt
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.499
Oder hättet ihr auch bei EURO 6 und 6Temp Sorge, dass die nächste Dieselangstmache bald kommt?
Definitiv ja! Deswegen hatte ich im Zuge der kalten Enteignung meinen Euro5 A5 und auch gleich meinen Euro6C SUV (18 Monate alt) verkauft und mir einen V6 Benziner gekauft.

Der finanzielle Verlust war beim SUV sehr hart (beim A5 im Rahmen, der hatte sich nach 10 Jahren in meinem Besitz amortisiert und brachte immer noch 5-stellig). Aber ich dachte mir, ehe der nächste offizielle "Erlaß" auch gegen Euro6 < 6dTemp kommt und auch der SUV sofort GARNIX mehr wert ist...lieber so.

Inzwischen habe ich aber das Gefühl, dass ich die Lage gegen den Diesel eher entspannt.

Trotzdem: Nie wieder Diesel!

Der 6er ist deutlich eleganter, zeitloser und exklusiver designed. Wird sich bestimmt auch im Werterhalt widerspiegeln. Daher rate ich zum 6er
 
Boglius

Boglius

Themenstarter
Dabei seit
03.07.2017
Beiträge
238
Selbst wenn der Dieselskandal nicht gewesen wäre, habe ich mittlerweile ja deutlich weniger zu fahren, als früher und würde daher eh zum Benziner tendieren. Leider gibt es wenig gebrauchte Benziner und dann kosten sie deutlich mehr, als die Diesel.

Bei meinem Coupe habe ich dank dem Diesel, auch mit gut 20.000 Verlust zu rechnen in den 3 Jahren. Sowas ist halt echt ärgerlich.
 
A

Anton14

Gesperrt
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.499
Ja die Benziner sind aktuell gefragter/ teurer, eben wegen der Dieselpolitik. Ich habe auch lange überlegt, was ich machen soll.

Asiatische SUV sind als Benziner gnadenlos untermotorisiert. Europäisch gefällt mir schlicht nix. Blieben nur die "deutschen": BMW, Porsche (zu teuer) Mercedes oder Audi (Q -Reihe gefällt mir auch nix)

Jedenfalls rate ich in meinem Umfeld niemandem mehr zum Diesel
 
nightflight01

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
2.992
Ort
Mittelfranken
Trotzdem: Nie wieder Diesel!
Der 6er ist deutlich eleganter, zeitloser und exklusiver designed. Wird sich bestimmt auch im Werterhalt widerspiegeln. Daher rate ich zum 6er
Volle Zustimmung in beiden Punkten!
(Diesel nur noch für extreme Vielfahrer - und dann am Besten ein Kilometerleasing, damit man das inzwischen extrem gewordene Restwertrisiko nicht am Hals hat)
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
15.294
Ort
Von A bis Z
Gibt es ja immer wieder Beispiele für Untermotorisierung hier von Infinity und Lexus ( 320 PS und drüber ;-)).
 
Boglius

Boglius

Themenstarter
Dabei seit
03.07.2017
Beiträge
238
Volle Zustimmung in beiden Punkten!
(Diesel nur noch für extreme Vielfahrer - und dann am Besten ein Kilometerleasing, damit man das inzwischen extrem gewordene Restwertrisiko nicht am Hals hat)
Wobei für mich LEasing nicht in Frage kommt. Ich finanziere auch kein Auto.
 
J

Jambosaller

Dabei seit
01.09.2018
Beiträge
1
Ich werfe mal den Kia Stinger in die Runde. Der "kleine" 2 Liter mit 245PS empfinde ich als nicht unmotorisiert. Preis / Leistung steht denke ich außer Frage und die 7 Jahre Garantie sind für mich ein unschlagbares Argument. Hier versagen die deutschen Premiummarken gänzlich..
 
nightflight01

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
2.992
Ort
Mittelfranken
@Boglius
Privat kaufe ich auch, da sind es dann aber sowieso Benziner.
In meiner Firma hatte ich bisher immer einen Mix aus Kauf und Leasing.
In Zukunft wird in der Firma der Fokus wieder stärker auf Leasing gelegt, da die Politik (und damit der zu erwartende Restwert) unkalkulierbar geworden sind.
Das muss ich mir nicht mehr geben. Bin froh gerade erst einen jungen BMW Diesel mit hoher Laufleistung endlich verkauft zu haben. Beim Kauf vor 3 Jahren war da noch ein ganz anderer Restwert zu erwarten - Kalkulation für die Tonne!

Zu Deiner Frage konkret:
Den 6er mit einem schönen Benziner - ein Auto zum Genießen!
Gerade den Innenraum finde ich wunderschön und der hebt sich deutlich vom Dienstwagen 5er ab!
 
Boglius

Boglius

Themenstarter
Dabei seit
03.07.2017
Beiträge
238
Mir geht es weniger um Alternativen, also auch keinen Kia Stinger etc :D Ich möchte einen 5er oder 6er.

Fährt jemand von euch eines der Autos und kann noch ein paar Ideen einwerfen?

@nightflight01 Klar ist der 6er ein Mega Auto. Aber halt auch nicht günstig. Leider ist auch keiner bei mir in der Nähe. Ich möchte über die BMW Gebrauchtwagenbörse kaufen, weil mir Garantie wichtig ist.

Die Frage ist auch der Wiederverkauf. Klar ein 6er ist edel, aber es gibt nicht soviele. Die Preise sind recht stabil, aber das sagt nicht wirklich was über die Verkaufbarkeit aus.
 
nightflight01

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
2.992
Ort
Mittelfranken
Ganz ehrlich, das ist heute sowieso zum Glücksspiel geworden:
Vielleicht dürfen wir in 3 Jahren mit überhaupt keinem Verbrenner mehr in Innenstädte fahren? Oder sie werden komplett verboten?
Ich teile nämlich nicht die Zuversicht, dass es wieder besser werden wird. Meiner Befürchtung nach, haben wir den Höhepunkt des Irrsinns noch nicht erreicht!
Von daher ist für die Zukunft alles möglich - und damit ein möglicher Restwert nicht ansatzweise prognostizierbar.

Anderer Gedanke: Fahre den schönen Wagen solange es noch geht!
 
Zuletzt bearbeitet:
kater7

kater7

Gesperrt
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.785
Achte auf jeden Fall auf die neueste Abgasnorm, egal bei welchem Fahrzeugkonzept.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.991
Ort
Bärlin
Gibt es ja immer wieder Beispiele für Untermotorisierung hier von Infinity und Lexus ( 320 PS und drüber ;-)).
Da kannst Du Infiniti gleich wieder streichen, Nissan hat seine Edelmarke im April vom Markt genommen, zumindest hier bei uns (Westeuropa).

Ansonsten würde ich auch eher zum Benziner tendieren und 6er, nach dem die Übernieren im kommen sind, dürfte das vielleicht auch ein Grund für gestiegene Preise sein. :hmm:

Gruß
Mike
 
haumti

haumti

Dabei seit
22.11.2009
Beiträge
319
Untermotorisierung bei 320 PS ?
Verstehe grade nur Bahnhof.

Gruß
Alex
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
16.663
Ort
Bayern
Da übte sich jemand in Ironie.;-)

@TS: ich würde zum Reihensechser Benziner raten. Den wird es nicht mehr so lange geben, macht Spaß, ist sparsam und dürfte noch zu einer gesuchten Motorisierung reifen.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Anton14

Gesperrt
Dabei seit
13.12.2016
Beiträge
1.499
Der M8 Competition? Ausreichend motorisiert und eine normale Niere....
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
15.294
Ort
Von A bis Z
Da kannst Du Infiniti gleich wieder streichen, Nissan hat seine Edelmarke im April vom Markt genommen, zumindest hier bei uns (Westeuropa).

Ansonsten würde ich auch eher zum Benziner tendieren und 6er, nach dem die Übernieren im kommen sind, dürfte das vielleicht auch ein Grund für gestiegene Preise sein. :hmm:

Gruß
Mike
Dem TS geht es ohnehin um ein Gebrauchtfahrzeug.
 
Thema:

Neues Auto BMW 6er. Ein F06 oder F13 soll es "wahrscheinlich" werden

Neues Auto BMW 6er. Ein F06 oder F13 soll es "wahrscheinlich" werden - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: BOLDR Venture Auto

    Neue Uhr: BOLDR Venture Auto: Hallo, gerade hat BOLDR den Vorverkauf für sein neuestes Produkt gestartet - die Venture Auto. Persönlich würde mir die Weiße gut gefallen, aber...
  • [Erledigt] Hamilton Intra-Matic 68 Auto Chrono H38716731 Limited Edition "Reverse Panda" wie neu

    [Erledigt] Hamilton Intra-Matic 68 Auto Chrono H38716731 Limited Edition "Reverse Panda" wie neu: Habt ihr auch so Phasen? Meine Chronographen-Phase ist anscheinend um und deshalb verkaufe ich nun auch meinen zweiten Hamilton Intra-Matic 68...
  • Neue Versionen der Hamilton Khaki Field Mechanical/ Intra-Matic Auto Chrono

    Neue Versionen der Hamilton Khaki Field Mechanical/ Intra-Matic Auto Chrono: Hallo, Hamilton bringt etwas Farbe ins Spiel: Artikel auf Worn and Wound
  • [Erledigt] Deep Blue Juggernaut IV Auto Black Steel neu als FullSet

    [Erledigt] Deep Blue Juggernaut IV Auto Black Steel neu als FullSet: Verkaufe eine neue Deep Blue Juggernaut IV Auto Black Steel aus August 2018 als Full Set mit allen Papieren und Rechnung August 2018 erhalten Ich...
  • Neue Uhr : Hamilton Intra-Matic Auto Chrono "Panda"

    Neue Uhr : Hamilton Intra-Matic Auto Chrono "Panda": Gehaeuse : Stahl Durchmesser : 40mm Wasserdicht : 100m Uhrwerk : H-31 (Basis ETA 7753) Gangreserve : 60 Stunden Bild: Copyright...
  • Ähnliche Themen

    Oben