Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps?

Diskutiere Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ich habe hier ein bisschen im Forum gestöbert, aber die meisten Beiträge zu dem Thema "Geheimtipp" sind leider relativ alt gewesen. Wollte euch...
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #1
F

Ferdinand2016

Themenstarter
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
8
Ich habe hier ein bisschen im Forum gestöbert, aber die meisten Beiträge zu dem Thema "Geheimtipp" sind leider relativ alt gewesen.
Wollte euch mal fragen ob es zur Zeit noch sowas wie "Geheimtipp Uhren" gibt oder sich der Markt schon so weit entwickelt hat, dass Hersteller die sich bisher noch keinen Namen gemacht haben, der Konkurrenz gegenüber eher chancenlos gegenüberstehen, wenn sie nicht direkt im oberen Preissegment ansetzen.
Wenn man sich die Preisentwicklung von Marken wie Oris oder Sinn anschaut, bei denen man vor ein paar Jahren auch die ansehnlichen Modelle für einen wesentlich niedrigeren Preis kaufen konnte, scheint sich der Trend in genau eine Richtung zu entwickeln.
Viele neue(re) Hersteller, so wie Tourby oder vielleicht auch Nomos, sind im Gegensatz zu den beiden oben genannten Herstellern, preislich direkt auf einem anderen Niveau eingestiegen, dazu kommen dann noch die jährlichen Erhöhungen....
Es ist wahrscheinlich schwierig vorauszusehen welche Marken sich gut entwickeln und welche wieder verschwinden, aber kann man Hersteller finden, die jetzt zu diesem Zeitpunkt wirklich gute Qualität zu erschwinglichen Preisen liefern, ohne dass man bereits die 1000,- Euro extra durch den Preisanstieg von 10% p.a. direkt mitzubezahlen und bei denen eine Preiserhöhung eher zu erwarten ist als bei anderen Herstellern? Oder ist dass genau das Glücksspiel für die Leute die hoffen ihre Uhr als Wertanlage zu kaufen? :confused:
Oder kneift man einfach die Arschbacken zusammen, bezahlt die für Studenten ziemlich unerschwinglichen Preise von Nomos und Sinn? Platzt die Blase irgendwann oder wird einfach immer weiter erhöht? Wenn man sich vorstellt das Marken wie Rolex und Omega mal günstige Uhren gewesen sind, dann ist die Wahrscheinlichkeit dass sich die Preise weiter erhöhen werden ja doch eher hoch?
Ich bin über die Marke Haemmer gestolpert, kann man sowas zum Beispiel kaufen? Ich bin was Uhren angeht noch ziemlich neu auf dem Gebiet, also wenn ich gerade zu viel Blödsinn verfasst habe dann seht es mir bitte nach und/oder klärt mich gerne auf, deswegen Frage ich ja :???: ;-)
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #2
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.354
Ort
da wo die Sonne aufgeht
Ich verstehe die Intention des Fadens nicht!

...
Wollte euch mal fragen ob es zur Zeit noch sowas wie "Geheimtipp Uhren" gibt oder sich der Markt schon so weit entwickelt hat, dass Hersteller die sich bisher noch keinen Namen gemacht haben, der Konkurrenz gegenüber eher chancenlos gegenüberstehen, wenn sie nicht direkt im oberen Preissegment ansetzen.
Wenn man sich die Preisentwicklung ... anschaut,... Es ist wahrscheinlich schwierig vorauszusehen welche Marken sich gut entwickeln und welche wieder verschwinden, ...

Ich bin über die Marke Haemmer gestolpert, kann man sowas zum Beispiel kaufen? ...

Geht es dir um Investitionssicherheit oder um eine gute Uhr?

Zum Thema 1 möchte ich mich nicht äußern; das Thema wurde hier x-Mal bis zum Erbrechen durchgewürgt und ist in einem Forum für Uhrenfreunde wohl auch nachvollziehbar fehl am Platz.

Wenn es dir allerdings um eine (technisch) vernünftige Uhr geht, dann wird dir hier sicher mit der vollen Erfahrungswucht des Forums geholfen werden.

Zu "Haemmer" kann ich nichts sagen, aber ich nutze seit langer Zeit Uhren diverser Microbrands zu meiner vollsten Zufriedenheit.
So kann ich über Borealis nichts Schlechtes sagen und auch Timefactors genießt einen exzellenten Ruf - über künfttige Wertsteigerungen mache ich mir da keine Gedanken, weil das Marken sind, die nur in der Uhrenwelt bekannt sind und in der Nische wohl kaum zu den Luxusmarken aufsteigen werden. Eher Gedanken mache ich mir über die Ersatzteilbeschaffung in 20 Jahren ...
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #3
mini

mini

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.822
Hallo Ferdinand,

Du fragst im grössten deutschsprachigen Uhrenforum mit 50.000 Mitgliedern öffentlich nach Geheimtips? Nee, oder? ;-)

Die Entwicklung von Microbrands oder Startups ist kaum vorherzusagen, selbst relativ neue Marken im mittelpreisigen Segment (Shorokhoff oder Henschel) mit gutem Standing werden sich behaupten müssen.

Zu Haemmer kann ich nur sagen, dass es sich um ambitioniert vermarktete Budget-Uhren handelt.
Kaufen würde ich keine...

Gruss
Mathias
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #4
Brasileiro

Brasileiro

Dabei seit
24.09.2015
Beiträge
1.084
Ort
CDMX
Die UFO Forenuhr ist ein Geheimtipp - wo stehen wir mit der eigentlich?
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #5
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
9.061
Genau.
Die Haemmer Uhren sind glaube ich ganz ok, aber 500 € für ein Miyota 8215 empfinde ich als sehr ambitioniert.
Für das gleiche Geld gibt es sehr gute Orient Uhren mit deutlich besserem Werk oder Steinhart etc etc

Bei neuen Marken find ich Crowdfunding noch ok, das sich aber inzwischen gefühlte 90% der Microbrands ihre Uhren Produktion komplett von den Nerds vorfinanzieren lassen ist schon verrückt. Wenn die Firmen so wenig von den Uhren halten und oder kein Risiko eingehen möchten, müssen die vorerst auf mich verzichten. Was dabei passieren kann hat man ja unlängst hier mitbekommen.

Und den wirklichen Geheimtipp suche ich auch noch, wobei mir die Marke wurscht ist, denn es kommt auf das Gesamtpaket der Uhr an.
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #6
F

Ferdinand2016

Themenstarter
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
8
Ich verstehe die Intention des Fadens nicht!

Geht es dir um Investitionssicherheit oder um eine gute Uhr?

Ich habe vielleicht ein bisschen um den heißen Brei herumgeredet. Es geht mir um vielleicht auch noch nicht so richtig etablierte Hersteller, die gute Qualität zu einem guten Preis anbieten und hoffentlich nicht so schnell von der Bildfläche verschwinden...

Hallo Ferdinand,

Du fragst im grössten deutschsprachigen Uhrenforum mit 50.000 Mitgliedern öffentlich nach Geheimtips? Nee, oder? ;-)

WENN dann wird wohl genau hier einer von den 50.000 einen Geheimtipp haben oder nicht?! :P nein quatsch, das Wort Microbrands hat mir da wohl gefehlt.. Zu Haemmer hab ich jetzt noch in anderen Foren ein paar Beiträge gefunden, die Begeisterung hält sich sehr in Grenzen.

Ich habe letzte Nacht nicht geschlafen, deswegen habe ich ein bisschen Schwierigkeiten mich klar auszdrücken ;-) also.. ich würde quasi gerne eine Sinn für 350,- Euro kaufen :-P
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #7
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
9.061
Ein paar Euro drauf und dann eine Orient Star oder eine M-Force und das war es dann auch schon.
Seiko hat leider seit einiger Zeit öfter mal Probleme mit dem Rehaut oder den Luenetten.
Von Hamilton bekommt man öfter mal einige Khaki sehr günstig.
Aber 350 € für was richtig gutes ist momentan nur im Vintage Sektor möglich.
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #8
F

Ferdinand2016

Themenstarter
Dabei seit
26.11.2016
Beiträge
8
Das mit den 350,- war nur auf die Preispolitik bezogen. Was ich oben versucht habe zu kommunizieren ist, dass Uhrenhersteller wie Sinn, Oris (und Nomos vielleicht nicht ganz so sehr) vor ein paar Jahren für Modelle die jetzt meinetwegen 800-1500 Euro kosten, deutlich weniger genommen haben. Was selbstverständlich an der jährlichen Preiserhöhung von 1xx,- Euro liegt. Und ich wollte einfach nur wissen, welche Hersteller jetzt da sind, wo Sinn und Co vor Jahren aufgehört haben. Die Uhren dürfen ruhig auch paar Euros mehr kosten, es müssen aber halt nicht unbedingt 1.500,- sein...
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #9
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
9.061
Da war aber auch noch alles günstiger.
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #10
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
16.593
Ort
Spinalonga
Nummer bestätigt
Black friday und cyber monday waren ja gerade und da gab es u.a. bekannte und gute Marken bis zu 81 % Abschlag. Ashford zieht es sogar jetzt noch durch. Schau mal in den Rabattfaden hier.

PE sind erstmal nicht zu erwarten :-)
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #11
Tapete

Tapete

Dabei seit
26.05.2015
Beiträge
1.308
Ort
Alter Elbtunnel
Hat vor zehn Jahren auch noch keiner geglaubt, dass man für nen langweiligen Wohnungsneubau in einer Großstadt schnell 5k/qm zahlt.
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #12
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
11.238
Vielleicht sollte erst mal die vorhandene und nachlesbare Informationsbreite des UF genutzt werden, anstatt nach kürzester Zeit nach "Geheimtipps" oder "Sinnuhr für 350 EURO" zu fragen?

Auch das Wort Microbrands trifft es m. E. nicht wirklich, denn wenn, dann ist man doch eher auf der Suche nach einer preisWERTEN Uhr, die gewisse Verarbeitungsqualität an den Tag legt, einen vernünftig-zuverlässigen Antrieb vorweist und ein gefälliges und im besten Falle recht eigenständiges Design hat.

Dass die Preise nun so im Vordergrund stehen, wird die Diskussion in die bekannten Bahnen lenken und nicht wirklich neue Erkenntnisse bringen.


Mein Tipp: einfach in Uhrenvorstellungen (also die, die auch das Wort verdient haben und keine 2-Bilder-2-Satz-Dinger sind und auch keine gewollt/übertriebene/hyperhumoristische Selbstdarstellung bezwecken) blättern und schauen, wie oft man doch selbst von erfahrenen Usern lesen kann:
"hey, danke für die Vorstellung, die Marke hatte ich gar nicht auf dem Bildschirm"
oder
"dass die so ein tolles Modell bauen, finde ich gut, die muss ich mir bald mal live anschauen".

DAS sind in meinen Augen nicht nur Komplimente, sondern klare und wertvolle Hinweise auf Marken & Uhren, die nicht so im sonst allseits bekannten öffentlichen Fokus stehen wie Rolex, Omega, Breitling & Co..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #13
Tom60

Tom60

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
1.541
Ort
Freccione
Nummer bestätigt
Wenn man sich vorstellt das Marken wie Rolex und Omega mal günstige Uhren gewesen sind

An diese Zeiten vermag ich mich mit meinen 56 Jahren nicht zu entsinnen lieber Themenstarter . Zumindest nicht beim erstgenannten Hersteller
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #14
olderich

olderich

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
2.197
Hallo,

die Marke Tissot gibt es schon seit 150 Jahren oder so zu erschwinglichen Preisen. Habe 6 oder 7 Stück davon, eine ist 35 Jahre alt und läuft immer noch nach Batteriewechsel. Wenn man die besten guten günstigen Uhren sucht, sollte man auf jeden Fall bei Tissot schauen.
ciao olderich
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #15
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
16.593
Ort
Spinalonga
Nummer bestätigt
Zu Tom: Da habe ich schmunzeln müssen. :-)An die Quarzkriese wird ein Student sich wohl nicht erinnern können.
rlx Paule Neumann neu 500 €, also tausend DM und Omega bei Karstadt im SSV :D klar hab ich gekauft ;-)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hat vor zehn Jahren auch noch keiner geglaubt, dass man für nen langweiligen Wohnungsneubau in einer Großstadt schnell 5k/qm zahlt.
Doch schon, aber was hat das hier zu suchen? :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #16
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
26.441
Ort
Bayern
Oder kneift man einfach die Arschbacken zusammen, bezahlt die für Studenten ziemlich unerschwinglichen Preise von Nomos und Sinn?

also.. ich würde quasi gerne eine Sinn für 350,- Euro kaufen :-P

Das ist jedenfalls eine ehrliche und direkte Aussage und darauf ehrlich und direkt erwidert: Sinn und Nomos sind schlicht und ergreifend nicht für Ottonormalstudenten gedacht. Und das war auch früher schon, in den angeblich goldenen Zeiten billiger Uhren, nicht anders. Da wird heute mit viel Zuckerguß und rosarotem Ausmalstift vieles verklärt weil der Denkfehler der Nostalgiker nicht selten darin besteht, die Uhrenpreise von damals mit den finanziellen Möglichkeiten von heute zu vergleichen. Ich hätte mir jedenfalls zu meiner Studienzeit mit meinen zur Verfügung stehenden 400-500 DM monatlich keine Sinn, Nomos oder Vergleichbares für 700-1500 DM kaufen können. Gar keine Chance. Da war regelmäßig um den 20. des Monats Schluss mit kostspieligeren Exkursionen ins regionale Nachtleben; von der Finanzierung von Luxusgegenständen ganz zu schweigen. Und ich kannte auch keinen Mitstudenten in meinem Umfeld, der es gekonnt hätte - außer natürlich Papi sponserte solche Prestigeartikel.

Um in Deiner Wortwahl zu bleiben: ich würde die Arschbacken zusammenkneifen und akzeptieren, dass die Nomos/Sinn Kirschen für ein Studentenbudget schlicht und ergreifend nach wie vor zu hoch hängen und mich nach etwas Günstigerem umsehen.

Wenn Du einen echten Geheimtipp suchst und Dir z.B. das Nomos-Design gefällt, schau mal bei Aristo. Schöne Uhren made in Germany, sehr, sehr faire und bodenständige Preise. Und Du kannst Dir definitiv sicher sein, keinen teuren Namen zu bezahlen. Sowas ist für mich ein Geheimtipp. Und was neue Uhrenmarken betrifft, haben meine Vorredner schon auf die Vorzüge von Microbrands hingewiesen. Da wird dann typischerweise ein Miyota 9015 in optisch vielfältiger Edelstahleinschalung mit Saphirglas zu Deinem Budget serviert. Passt doch.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #17
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
3.804
Haemmer sind Modeuhren genauso wie Diesel, Micheal Kors, Armani etc., da würde ich die Finger von lassen, es sei denn man hat Geld übrig und trägt sie nur aus Gefallen und kann es verkraften wenn sie halt kaputt sind sie wegzuschmeißen.

Gute mechanische Uhren kosten halt Geld, unter 400€ wird die Luft halt sehr dünn...

Und da Juweliere auch noch ein Stück vom Kuchen abhaben möchten, halte die Direktvermarkter die nur online verkaufen eher noch für einen "Geheimtipp", als da wären Steinhart, Guinand, Kemmner, Stowa so als Beispiel angeführt.
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #18
Fulano

Fulano

Dabei seit
19.10.2016
Beiträge
1.007
Ort
Gau Mountains
Stowa und Guinand günstig? Da läuft schon lange nichts mehr deutlich unter €1k...

Günstige und gute Uhren gibts doch wie sand am Meer. So viele neue Microbrands wie zur Zeit gabs wahrscheinlich noch nie. Auch die Japaner um Orient und Co liefern sehr viel fürs Geld. Die neue Mako bietet für unter €200 schon ne ganze Menge und wird bestimmt einige Dekaden zuverlässig Freude bereiten.

Ich habe aber den Eindruck, dass der TS eher auf der Suche nach nem Lottotip ist. Mut welchem Schnäppchen ist der größte Gewinn drin. Aber bitte sicher und garantiert.

Gabs da nicht gerade die Geschichte eines GI's, der sich nach Kriegsende eine Rolex für $150 gekauft hatte, die jetzt $70.000 wert ist? Dabei wird aber auch gerne vergessen, dass $150 mehrere Monatsgehälter waren bzw die meisten Leute gar kein Geld hatten. 70 Jahre warten ist auch nicht jedermanns Sache...

Kauf Dir was Dir jetzt gefällt und denke nicht so viel über möglichen Gewinn nach, dafür sind andere Bereiche besser geeignet. 8-)
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #19
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.970
Ort
Bamberg
Einige Vorschläge:
Seiko
Citizen
Orient
Casio (wenns Quarz sein darf)
Steinhart
Diverse Microbrands.
Oder gebraucht kaufen.
 
  • Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? Beitrag #20
Krönchen

Krönchen

Dabei seit
11.11.2011
Beiträge
1.784
Ort
Trier
Mein Geheimtipp wäre eher eine günstige Uhr einer etablierten Marke zu kaufen. Tissot z.B.wurde schon erwähnt, Seiko ist immer für günstige und gut verarbeitete Uhren gut - hier z.B. die SARB 033, die für 350 - 450,- immer und zu allem passt.

Alternativ würde ich nach einer gebrauchten Uhr suchen. Nomos Tangente/Orion/Club gibt es hier im Forumsmarktplatz immer wieder für um die 1.000 EUR, Sinn 556i für um die 700 EUR.

In jedem Fall würde ich mich jedoch mit einer einigermaßen etablierten Marke, die schon einige Stürme überstanden hat, wohler fühlen als mit einer Mini- oder Modemarke, die übermorgen schon wieder verschwunden sein kann.

Nachtrag:
die meisten Uhrenpreise scheinen vor allem aus heutiger Sicht günstig, zur jeweiligen Zeit waren sie es keineswegs. Beispielsweise Nomos - die Tangente kostete bei ihrem Erscheinen ca. 700 EUR. Das war soviel, wie ich als Student pro Monat zur Verfügung hatte.
Auch Omega, IWC und vor allem Rolex waren zu keiner Zeit günstig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps?

Neue Uhrenmarken chancenlos? Geheimtipps? - Ähnliche Themen

Pagani Design PD1758 GMT mit NH34: Ich war auf der Suche nach einer Automatik-Uhr, die ich im Urlaub nutzen kann. Daher benötige ich eine zweite Zeitzone. Zusätzlich sollte sie...
Vorstellung neue Marke BWG Bavarian Watch: Liebe Foristinnen und Foristen, Ich möchte mich und meine neue Uhrenmarke hier vorstellen. Ich bin Frank Giese, Gründer und Designer der Marke...
[Erledigt] 10er Uhrenbox von Rothenschild mit großen Fächern: Moin, als privater Verkäufer möchte ich euch meine zu klein gewordene Uhrenbox zum Kauf anbieten. Die Box ist in gutem gebrauchten Zustand und...
Meine Traumuhr 2022! ROL... eh Pagani 1667 GMT Codename: "Sprite": Hallo ihr Lieben, mal wieder eine kleine Vorstellung von mir. Kurz zu mir: ich betrachte mich nicht als echter Uhrensammler oder großartiger...
Der letzte Mohikaner? Nein, aber die letzte Speedwatch aus Titan - Omega Speedmaster 311.90.44.51.03.001: Grundsätzlich müssen Uhren bei mir für 10ATM taugen. In Ausnahmefällen genügen auch 5ATM, aber das bin ich deutlich restriktiver: Der Hersteller...
Oben