Neue Uhr: Serica 5303 Diver

Diskutiere Neue Uhr: Serica 5303 Diver im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Die Franzosen von Serica versuchen sich nun auch an einem Diver (alle Bilder und Daten von der Serica-Homepage und der Präsentation zur Uhr)...
JPW

JPW

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
3.097
Die Franzosen von Serica versuchen sich nun auch an einem Diver (alle Bilder und Daten von der Serica-Homepage und der Präsentation zur Uhr):

IMG_20210428_213301.jpg

COLLECTION 5303 - SERICA WATCHES

IMG_20210428_213022.jpgIMG_20210428_213034.jpgIMG_20210428_212953.jpgIMG_20210428_212854.jpgIMG_20210428_212923.jpgIMG_20210428_212813.jpg

Kostet 1290€... Die ersten 200 Stück werden im August ausgeliefert.

Eine schöne Uhr mit eigenständigem Gesicht. Die Lünette ist auch nicht schlecht gemacht. Auch hier bleiben sie bei der eher kleinen Größe, finde ich gut und liegt wohl im Trend. Das Design ist aber durchaus polarisierend. Besonders das Band und die Anstöße sind etwas sehr anders. Und für ein komplett unbekanntes Werk sehr selbstbewusst bepreist. Oder hat schonmal jemand von diesem "Newton" gehört? Die versprochenen Gangwerte hören sich natürlich gut an.
Mir gefällt der Stil von Serica ziemlich gut, auch die 4512 konnte ich noch nicht erfolgreich verdrängen.
 
Zuletzt bearbeitet:
music-power

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
5.481
Ort
Winterbach
Die nach innen verschobenen Lumepunkte finde ich seltsam. Gefällt mir nicht. Sehen aus wie Pendel. Oder kleine Trommelschlägel.

Nein, da gab es in letzter Zeit deutlich schönere Uhren französischer Provenienz.

Beste Grüße,
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
62kurt

62kurt

Moderator
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
10.202
Ort
NRW
Die wird sich an meinen Arm nicht finden , bin da ganz bei Tom !
Bei 39 mm , Lünette deutlich zu breit , und wirkt auf mich sehr unruhig .
 
thp001

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
5.402
Ich finde die interessant (vor allem Zeiger, Lünette, Krone, Bandanstoß/Endlinks und Band) und die Größe passt für einen Retro-Diver auch gut. Klar - die Uhr wirkt mit der breiten Lünette noch etwas kleiner. Vintage-Diver aus den 60er und 70er Jahren sind aber oft noch etwas weniger groß (36 bis 38 mm).

Was mir aber überhaupt nicht gefällt, ist das fehlende Logo. Dadurch, dass im unteren Bereich Angaben zur Wasserdichtigkeit, usw. gedruckt sind, wirkt das ZB im oberen Bereich seltsam leer. Warum nicht "Serica" aufgedruckt und fertig. Die Version mit dem schwarzen Blatt wäre ziemlich sicher ein Kandidat für meine Sammlung ...

Gruß, thp001.
 
UhrViech

UhrViech

Dabei seit
17.10.2007
Beiträge
3.117
Bischen seltsam. Die Lünette und die Zeiger finde ich garnicht so übel. Das Ziffernblatt ist im Verhältnis zu klein und zu wirr gestaltet. Alles in allem -muss ich nicht haben.
 
uhr_leiwand

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
10.759
Ort
Wien, Oida ;-)
Bin schockverliebt 😍 was für eine tolle Uhr! Vintage genial umgesetzt, mit den eingerückten Indices mal was Neues, doppelt nutzbare Lünette, Linkshänderoption, richtige Größe, mal ein anderes Band,..... Vom Werk hab ich noch nichts gehört. +/-4s sind aber eine Ansage.

Schade, dass ich mich gerade in Abstinenz übe :wand: Für einen Versuch mit diesem Werk ist sie mir aber eh zu teuer.
 
senfnas

senfnas

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
549
Ort
Oberschwaben
Die Lutscher passen irgendwie nicht aufs ZB. Wenn die durch normale Indizes ersetzt werden würden, könnte das ganze halbwegs passabel aussehen, auch trotz breiter Lünette.
Die Uhr leicht aufziehen und stellen zu können, ist zwar schön und gut aber irgendwann ist groß dann einfach zu groß. 8mm bei 12,2mm (inklusive Glas?) sind einfach zu viel des Guten, da ist ja die Krone fast größer als das Gehäuse dick ist.
 
MilWatch

MilWatch

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
515
Ich mag die "Lutscher". :oops: Gerade mit den "Lutscher"-Indexen ein ganz toll und einzigartig gestaltetes Blatt, und die "Lutscher" machen ja auch Sinn, deren Kreise zeigen die Stunden eben auf Höhe des Stundenzeigers. Was mir weniger gefällt sind die wenig eigenständigen, da markant und der Marke Omega zuzuordnenden lyre lugs. Außerdem wünschte ich mir die Uhr 1 mm größer, die Lünette zudem einen halben mm schmaler, sodass der Zifferblattdurchmesser 1,5mm größer ausfallen könnte. Die Uhr würde weniger pummelig wirken und das Serica-Logo könnte ordentlich nach oben an den üblichen Platz, statt verschämt sein Dasein bei 6 Uhr neben dem "SWISS" zu fristen. Als Werk wäre auch mir ein 0815-Sellita oder auch Miyota lieber, was der Bauer nicht kennt... und dem Preis täte das gut.

Trotzdem eine unglaublich charakterstarke Veröffentlichung, ja, ein kleines Designkunstwerk, alle Achtung!
 
DocSny

DocSny

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
218
Ort
Waiblingen
Ich finde Uhr und Band passen nicht zusammen. Präziser: mit der Uhr könnte ich mich anfreunden, die finde ich durch die ungewöhnlichen Proportionen sehr interresant. Das Band ist für mich allerdings sehr problematisch, einfach nicht mein Geschmack.... also gar nicht mein Geschmack... schüttel
 
Trainmaster

Trainmaster

Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
773
Finde sieht sehr schön toolig aus, die Endlinks sind ja mal richtig cool. Leider würde sie mit 39 mm und der breiten Lünette bei mir am Handgelenk mickrig rüberkommen denke ich.
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
7.743
Ort
Marburg
Klasse!
Das Werk ist eine Neuentwicklung von Soprod in der höheren Qualitätsstufe "top flight" Soprod Newton
Die Lünette dürfte eine Stahl-Keramik-Kombination sein mit einer Dive- und einer Zeitzonen-Funktion.
Big crown.
Tolles neues Band (integrated Mesh)
Super Größe, nur 12mm hoch inkl. dem Glas!
Und leider gefällt mir auch das Zifferblattdesign sehr gut. Ich kenne die Strich-Punkt z.B. von Hamiltons aus den 50/60ern, ist also schon vintage inspired.
Da könnte ich schwach werden. Lange schon keinen Diver mehr gesehen, der mich spontan so angelächelt hat...
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
5.226
Ort
Franken
Mit wenigen kleinen Änderungen wäre das eine coole Uhr.

Eigenständig? Je öfter ich sie anschaue, desto mehr bekannte Designelemente entdecke ich ;-)
 
C

Charles.

Dabei seit
03.02.2017
Beiträge
139
Das Werk ist eine Neuentwicklung von Soprod in der höheren Qualitätsstufe "top flight" Soprod Newton
...
Früher hatte Serica das STP 1-11. Quelle weiss ich nicht mehr.
Weshalb heute noch gut reglierte ("R4") Werke mit einer Gangreserve von unter zwei Tagen geliefert werden, welche also nicht übers Wochenende reicht, weiss niemand. Materialkunde und Fertigungstechnik sind heute längst so weit fortgeschritten, dass dies nicht mehr nötig sein sollte. Wenn einmal eingerichtet, sind auch die Produktionskosten pro Stück weniger als einen Schweizer Rappen teurer. Das ist eine Zumutung für sämtliche Endkunden. Ebenso dürften Uhrenfabrikanten von all den Werkbauern beim Magnetschutz heute mehr erwarten, zugunsten ihrer Endkunden. Wird einfach unterschlagen. Uhrenträger sind meist nicht Blog- oder Forenleser und sehr schlecht informiert über die in der heutigen Umwelt mit grossem Abstand häufigste Ursache von Fehlgang bei mechanischen Uhren. Eine U(h)rsache, die gegen <5% Mehrkosten zu >95% eliminiert werden könnte.

Hier lohnt sich übrigens die Beratung in einem guten Uhrenladen. Gut ausgebildetes Personal kostet; Geiz ist dort weniger geil als anderswo. Bei guter Beratung gibt's keine Preise schönzureden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frank0815

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
2.538
Ganz eigenständiger Diver mit interessantem Werk (endlich mal was anderes als die ewigen Miyota 95... Seiko NH...)
den Preis finde ich für´s Gebotene am oberen Rand, aber durchaus noch schönzureden falls man das Design mag.
Mir gefällt die ZB Gestaltung - insbesondere die Indexpunkte/Strichkombi nicht so wirklich.
Zudem kann ich mich einfach nicht mit Meshbändern/Milanaisebändern anfreunden.
40mm, weniger Lünni, mehr ZB würden mich aber eher nervös werden lassen.
 
6tiwon

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
1.834
Ort
Homburg / Saarland
Die anstehende Krone ist nichts. Im Dm zu gross, die Breite zu klein und steht zu weit ab. Der Stundenzeiger mit der Spitze zu klein und zu fett. Usw...
Die Gestaltung vom ZB und Zeiger erinnert mich an die Seamaster 300, nur die Proportionen stimmen nicht.
 
Thema:

Neue Uhr: Serica 5303 Diver

Neue Uhr: Serica 5303 Diver - Ähnliche Themen

[Erledigt] Serica 5303, schwarzes ZB mit Krone auf 3 Uhr: Hallo Foristi, ich möchte Euch heute meine Serica 5303 anbieten, ich habe es versucht, es hat nicht richtig gefunkt zwischen uns (liegt an meinem...
Meine neue Uhr zum Jahresende - die Squale 1521 - und wie sie begeistert!: Hallo liebe Forianer, das Jahr 2021 war für mich ein sehr ruhiges Uhrenjahr, denn es standen ein Jobwechsel sowie damit verbundene größere...
Neue Uhr: BOLDR Globetrotter GMT - noch eine Woche zum günstigen Pre-order-Preis: Hallo, die junge Uhrenmarke aus Singapur hat schon vier erfolgreiche Kickstarter-Projekte durchgeführt, die letzten beiden mit Automatik-Uhren...
Die bessere Alternative zu Steinhart & Co? - Marc & Sons Automatik Diver Professional III 500 m (MSD-047-1S): Heute stelle ich euch eine fair bepreiste Dreizeiger Taucheruhr vor und ich freue mich jetzt schon auf die kontroversen Diskussionen. :D Ich habe...
Omega De Ville Trésor: Die neue Leichtigkeit des Uhren-Daseins Referenz: 435.13.40.21.02.001: Liebe Forumsgemeinde, nach über 2 Jahren möchte ich euch heute wieder Mal einen Neuerwerb vorstellen, zumal mich ja einige nette Mit-Insassen...
Oben