Neue Uhr: Seiko Prospex Diver Reinterpretation 1968, SPB187J1

Diskutiere Neue Uhr: Seiko Prospex Diver Reinterpretation 1968, SPB187J1 im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Meine Erfahrung zur Kenntnis des Fachpersonals: Egal ob Uhren, Foto oder HiFi, die Nerds wissen immer mehr (und sollten das auch dem Verkäufer...

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.438
Ort
Oberhessen
Meine Erfahrung zur Kenntnis des Fachpersonals: Egal ob Uhren, Foto oder HiFi, die Nerds wissen immer mehr (und sollten das auch dem Verkäufer nicht vorwerfen) und das wird auch so bleiben.
 

Mudman

Dabei seit
03.06.2017
Beiträge
242
.....wie schon geschrieben, ich versuche immer die Uhr persönlich abzuholen.
So mache Firma/ Konzi ist froh wenn ich wieder raus bin und tatsächlich was mitgenommen hab. Ich bin einer von den Typen die eine Taschenlampe dabei haben um mir anzuschauen ob die Leuchtmasse vernünftig ausgetragen ist und das ist erst der Anfang;)) aber wenn ich mit einer Uhr den Laden verlasse, ist sie fast perfekt.
Die Erfahrung hat über die Jahre gezeigt das es vor Ort beim Konzi immer besser ist, da spare ich mir das zurück senden, falls die Uhr nicht in Ordnung ist.
Und das war oft und in jedem Preissegment so, leider. Und das Fachpersonal, ich kenn mich gut genug aus, da leg ich nicht so viel Wert drauf.
 

Patrik Pacard

Dabei seit
06.08.2011
Beiträge
567
Meine Erfahrung ist, dass mancher Konzi eher genervt ist, wenn man ein Exemplar nicht abnimmt, das extra für einen bestellt wurde, aber eben die typischen Mängel aufweist. Dann wird man schnell als überpenibel hingestellt.
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.122
Ort
Bayern
Kommt sehr auf den Konzi an würde ich meinen. Die meisten verstehen es schon. Meiner legt sich sogar regelmäßig mit dem Seiko-Vertreter an wegen den Alignment-Problemen. Da wird dann eben solange bestellt, bis es passt.

Gruß
Helmut
 

Mathieu

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
746
Naturgemäß sind die Interessen eines Konzis anders gelagert, als die des Durchschnittskunden. Vom Fan oder Sammler gar nicht zu sprechen.

Nur wenn eben das Hauptziel verkaufen durch z.Bsp. solche Probleme immer öfter erschwert wird, glaube ich schon, dass man da wie von Helmut beschrieben auch von Händlerseite tätig wird.

Andernfalls wäre man ein schlechter Geschäftsmann.

Auch ich kann mich absolut glücklich schätzen, hier einen inhabergeführten Juwelier zu haben, dessen Söhne mit aller Hingabe und Fachkenntnis neben großen Schweizer Marken auch SEIKO verfallen sind und bis in den 5-stelligen Preisbereich im Sortiment haben.

Das mir im nächstgelegenen EKZ eine Verkäuferin eine bestimmte Turtle nicht neu bestellen wollte, sondern lediglich die vorhandene verkaufen, sehe ich da nicht so eng.

Mehr Pech als Glück hatte ich jeweils bei Onlinekäufen. Trotz angeblicher Endkontrolle vor Auslieferung.
 

sigi

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
1.503
Ort
bei Stuttgart
So, die deutlich angenehmeren Maße der Uhr haben mich jetzt auch zu einer Bestellung verleitet. Eigentlich bin ich ja eher im Omega Bereich unterwegs und bis auf eine SKX009 habe ich auch noch keine Seiko in der Sammlung aber die tolle Optik der 187er hat es mir doch angetan.
Habe an die Seiko Experten hier noch eine Frage bezüglich Band. Ich hätte gerne eine Jubilee mit Solid Endlinks. Bei Strapcode habe ich eines gefunden das für die MM300 passt. Könntes das auch an die 187 passen? Habt ihr alternative Empfehlungen ? Wo kann man den passende Bänder für die 185/87 in Zukunft erwarten?
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.438
Ort
Oberhessen
Zur letzten Frage: Strapcode ist völlig überschätzt hier im Forum.

Ob das MM300 Band an die MM200 passt, wage ich zu bezweifeln. Neben Strapcode macht mW nur Uncle Seiko spezielle Bänder für Seiko. Meist ohne massive Endlinks. Dann gibt es noch Exoten wie zB Yobokies. Das beste Band für die 185/187 ist das Serienband von Seiko.
 

msX99

Dabei seit
06.03.2017
Beiträge
775
Ort
Großraum München
Warum ist Strapcode überschätzt? Ich habe fünf Bänder, die Qualität ist nicht perfekt, aber hinreichend gut. Mir gefallen die Designs, u.a. könnte ich mir sehr gut das Hexad für die MM200R vorstellen, welches ich auch an der MM300 trage. Das ist mir an der MM300 lieber, als das Originalband.
 

umagaur

Dabei seit
01.10.2019
Beiträge
72
Ich habe ebenfalls an 7 Seikos Bänder von Strapcode (Jubilee, Endmill, Oyster) und bin damit zufrieden.
Das MM300 Band von Strapcode wird denke ich nicht an die neue MM200 passen. Das Crafter Blue für die MM300 passt aber auf jeden Fall sehr gut an die alte MM200 (SPB077)
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.438
Ort
Oberhessen
Die Mehrheit ist von den Strapcode begeistert, ich nicht und die Leute, die ich kenne, auch nicht. Die Dinger sind schwer und massiv, die Verarbeitung meiner persönlichen Erfahrung nach nicht. Die Verschraubungen lösen sich manchmal von selbst und manchmal lösen sich sich gar nicht mehr.

Wenn einem Komfort und Sicherheit wichtiger ist als Massivität, sind die Dinger nicht erste Wahl. Meine persönliche Einschätzung. Im übrigen gibt es eigene Fäden dazu mit ausreichend Erfahrungen vieler Nutzer.
 

msX99

Dabei seit
06.03.2017
Beiträge
775
Ort
Großraum München
Kommt immer darauf an. Insbesondere bei den Turtles ist Strapcode oft eine Alternative, weil die Bandanschlüsse der Original-Seiko-Bänder teilweise extremes Spiel haben - hier hat der Wechsel auf Strapcode oft (bei mir) geholfen. Unabhängig von der Qualitätsdiskussion der Strapcode Bänder wird es realistisch nur Strapcode und ggf. Uncle Sam Seiko geben, die angepasste Endlinks produzieren. Von daher: Wer eine Alternative zum Original-Seiko Band sucht, wird kaum um Strapcode herumkommen. Ich gehe davon aus, dass Strapcode relativ schnell mit der MM200R-Bandserie kommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

umagaur

Dabei seit
01.10.2019
Beiträge
72
Möglicherweise würden weniger Leute darauf reagieren wenn deine Meinung nicht so als allgemeingültige Aussage rüberkommen würde
" Zur letzten Frage: Strapcode ist völlig überschätzt hier im Forum. " ist halt eine Feststellung deinerseits die gemeinsam hiermit " Wenn einem Komfort und Sicherheit wichtiger ist als Massivität, sind die Dinger nicht erste Wahl. " anderen unterstellt das Sie Deppen sind die weder auf Komfort noch auf Sicherheit Wert legen und sowieso keine Ahnung haben.
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.438
Ort
Oberhessen
Möglicherweise würden weniger Leute darauf reagieren wenn deine Meinung nicht so als allgemeingültige Aussage rüberkommen würde
" Zur letzten Frage: Strapcode ist völlig überschätzt hier im Forum. " ist halt eine Feststellung deinerseits die gemeinsam hiermit " Wenn einem Komfort und Sicherheit wichtiger ist als Massivität, sind die Dinger nicht erste Wahl. " anderen unterstellt das Sie Deppen sind die weder auf Komfort noch auf Sicherheit Wert legen und sowieso keine Ahnung haben.
Natürlich ist das alles meine Meinung und auch als solche gekennzeichnet. Deppen mache ich eher an sehr pampigen Posts fest.
 

umagaur

Dabei seit
01.10.2019
Beiträge
72
Na was bin ich froh das Du mich bisher nur höflich und freundlich erlebt hast
 

sigi

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
1.503
Ort
bei Stuttgart
So, die SPB187J1 ist zügig angekommen. Als wenig Seiko Vorbelasteter möchte ich meine Eindrücke schildern
3477351
Tolle Uhr, sehr gute Größe. Sie wirkt etwas größer als sie den Daten nach ist. Die 12,5mm Höhe wirken etwas höher.
Sehr gut gefällt mir die Gehäuseform. Tolle Flanken.
Auch das Band wirkt für mich hochwertiger als ich nach der Schilderung des Klapperbandes erwartet habe. Schöne solide Bandglieder, seitlich poliert.
Feinverstellung fehlt und Schließe könnte auch etwas solider sein.
Ausrichtung Lünette war für mein Gefühl ok und der minimale Versatz des 6 Uhr Index fällt auch mit der Lupe kaum auf.
Für mich ein Keeper :super:
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.438
Ort
Oberhessen
Glückwunsch!

Zur Klarstellung: Die Feinverstellung ist schon vorhanden (drei oder vier Löcher), es ist halt keine automatische Feinverstellung a la Glidelock (was ich in der Preisklasse aber auch nicht kenne).
 
Thema:

Neue Uhr: Seiko Prospex Diver Reinterpretation 1968, SPB187J1

Neue Uhr: Seiko Prospex Diver Reinterpretation 1968, SPB187J1 - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Seiko Prospex Divers Shogun SPB189 und SPB191: Neuauflage der Shogun! Material: Titan Uhrwerk: 6R35 Gangreserve: 70h Abmessungen: 42mm DM WR: 200m Datum: mit Lupe Preis: 1400-1600€ SPB189...
Neue Uhr: Seiko Alpinist SPB199J1 European LE: Gehäuse : Stahl Durchmesser : 39,5mm Höhe : 13,2mm Wasserdicht : 200m Uhrwerk : 6R35 Gangreserve : 70 Stunden Extra: Auf 2020 Stück limitiert...
Neue Uhr: Seiko 1970 Diver’s Modern Re-interpretation "6105" SPB183: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 42,7mm Höhe: 13,2mm WaDi: 200m Werk: 6R35 Gangreserve: 70 Stunden Limitierung: 5.500 Stück Preis: US$ 1.400 + Steuern...
Neue Uhr: Seiko Prospex Ice Divers Collection: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 45mm Höhe: 12,9mm WaDi: 200m Werk: 6R35 Gangreserve: 70 Stunden Preis: 900 USD Link: PROSPEX BUILT FOR THE ICE DIVER
Seiko Prospex LX SNR035 schwarz: Technische Daten Spring Drive GMT Kaliber 5R66, Handaufzugsmöglichkeit, Gangreserve: 72 Stunden, Gangabweichung: ±1 Sekunde pro Tag (±15 Sekunden...
Oben