Neue Uhr: Omega Speedmaster Moonwatch Professional Co‑Axial Master Chronometer Chronograph

Diskutiere Neue Uhr: Omega Speedmaster Moonwatch Professional Co‑Axial Master Chronometer Chronograph im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Meines Erachtens der beste Ratschlag diesbezüglich. So ist es bei mir auch und so macht das Hobby richtig Freude. Nochmal zur neuen Speedmaster...
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
906
Ich habe mir auch einen kleinen aber feinen Familienbetrieb rausgesucht und mittlerweile ein tolles Verhältnis zum Inhaber und seinen Angestellten aufgebaut. Der hat einen eigenen Uhrmacher, der auch zum Werkzeug greifen kann wenn es um Uhren geht, die er gar nicht selber führt (hat kürzlich meinen Navitimer bearbeitet und komplett überholt). Bei jedem Besuch (und manchmal schaue ich einfach nur zum Ratschen vorbei) wird nebenbei eine Schließe oder ein Plexi von Kratzern befreit oder die WaDi überprüft. Und beim Erwerb einer Uhr bekomme ich ein Angebot, welches so manchen Grauen noch grauer aussehen lässt.
Meines Erachtens der beste Ratschlag diesbezüglich. So ist es bei mir auch und so macht das Hobby richtig Freude.

Nochmal zur neuen Speedmaster, da die Frage zum Stepdial aufkam.
Ich bin mir auch nicht sicher ob mir das gefällt.
Natürlich ist es historisch begründet, aber die alte Speedmaster hatte ja auch schon das schräg abfallende ZB nach außen.
Ist letztlich Geschmackssache.

Man konnte ja auch nicht einfach das neue Werk in die alte einbauen.
Es musste natürlich auch optische Unterschiede geben. Und da wird dann bei der Speedmaster folgerichtig zu historischen Konzepten gegriffen.

Gruß
Alex
 
PelagosLHD

PelagosLHD

Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
220
Man konnte ja auch nicht einfach das neue Werk in die alte einbauen.
Es musste natürlich auch optische Unterschiede geben. Und da wird dann bei der Speedmaster folgerichtig zu historischen Konzepten gegriffen.

Gruß
Alex
Ich hätte es genauso gemacht. Das Werk entfernt sich zwar vom Original, aber dafür nähert sich die Optik dem Original. Und schon ist der Schritt nicht mehr so "schlimm". Dann noch optische Unterschiede (Logo, Band) von der Hesalit- zur Saphir-Variante und schon tendieren einige eher zur teuersten Variante.
 
Drehwurm

Drehwurm

Dabei seit
19.03.2015
Beiträge
132
Ort
Frankfurt am Main
Also in meinem Paket war auch eine Flasche Schaumwein. Verhandlung war nicht wegen Lockdown. Im vergangenen Jahr kam man mir in der offiziellen OMEGA Boutique aber ohne weh und Jammern beim Preis für eine Mark II entgegen. So starr sind die Verhältnisse nicht. Aber mit Montr... und Chron... und Co. IMG_20210113_125848.jpgkönnen sie nicht mithalten. Das muss jeder für sich entscheiden.
 
PelagosLHD

PelagosLHD

Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
220
Da hier nichts weiter geht, muss ich mal wieder was schreiben. :-D Ist Euch aufgefallen, dass der Punkt bei der "alten" unterhalb der 0 bei der 70 steht und bei der "neuen" rechts unten von der 0 bei der 70?
 
PelagosLHD

PelagosLHD

Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
220
@Pro One

Das können wir vernachlässigen. "Dot under Seventy" klingt doch besser als "Dot over Twohundredtwentyfive" ... 😂
 
Kemp

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
348
Je öfter ich mir die Rotgold Variante ansehe, je besser gefällt sie mir. Wäre schon lässig, aber leitet nicht drin derzeit :-)
 
Drehwurm

Drehwurm

Dabei seit
19.03.2015
Beiträge
132
Ort
Frankfurt am Main
Mir ist etwas überraschendes Aufgefallen. Ich besitze recht viele Uhren mit manuellem Aufzug. Ich mag das. Meine neue "New Moon" hat ein wirklich sehr prägnantes Aufzugsgeräusch. Sehr metallisch. Sehr hart. Meine Frage an die Experten. Ist das nur bei dem neuen 3861 Werk so oder ist das beim Vorgänger auch so? Und um es gleich vorwegzunehmen. Nein, mich stört es nicht. Da höre ich beim Aufziehen besser den Ladezustand. Meine Grand Seiko ist dagegen flüsterleise. Und da dreht man lange um die 72 Stunden Gangreserve aufzubauen.
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
906
Das Geräusch der alten ist nicht flüsterleise, aber als hart oder metallisch würde ich es nicht beschreiben.
Ich habe auch mehrere Handaufzugsuhren und da sticht sie nicht hervor.

Gruß
Alex
 
Chinalover

Chinalover

Dabei seit
11.01.2016
Beiträge
75
Ort
In de Palz
Das Band ist toll. Die Schließe ebenfalls. Ich habe sehr schmale Handgelenke. Da ich sehr viel Schreiben muss kommt mir sehr entgegen, das die Schließe hoch in Richtung Rand vom Handgelenk zum Liegen kommt. Nichts klappert auf der Tischoberfläche. Eine perfekte Arbeitsuhr für mich. Übrigens kann ich bestätigen, das sie etwas Runder wirkt. Ich hatte die ganzen Jahre gezögert eine Speedmaster zu kaufen, weil mir die Hörner zu weit "auskragten". Deshalb wird es sicher nicht die Uhr für alle werden. Aber das war die vorher eben auch nicht. Omega wäre gut beraten, beide Modelle im Programm zu behalten. Was sicher nicht geschehen wird.
Auf den Bildern der Omega HomePage sah das Nylonband ja echt sehr gut aus. Deine Aufnahmen schockieren mich jetzt allerdings ein wenig. Da sieht das Band kurz nach dem Anstoß am Gehäuse irgendwie „verdreht“ aus, und am Anstoß schaut der Federsteg etwas heraus, als wäre das Band etwas zu schmal... :hmm:
 
jumig

jumig

Dabei seit
01.01.2012
Beiträge
679
Ort
Henndorf am Wallersee / Österreich
Das hört sich an wie bei dem Band der DSOTM. Dies habe ich vor Jahren mit einer schönen gepflegten Moonwatch dazu bekommen, da wurde der einindzwanzigste Millimeter einfach gefühlvoll „abgehobelt“.

Die Kombi mit dem schwarzen Band gefällt mir sehr gut.
 
S

ScubaKyle

Dabei seit
29.01.2013
Beiträge
13
Ort
Aachen
In dem Video sieht es nach Saphirglas aus, wegen dem etwas milchigen Rand oder täusche ich mich und das ist doch Heaslit?
 
Madi

Madi

Dabei seit
23.04.2014
Beiträge
356
Ort
NRW
Dann doch auch meine 50cts.




:-D :D :-D

... bringt es aber perfekt auf den Punkt: Die ach so wohl temperierte und offensichtlich allgemein begrüßte Modellpflege -in unzähligen posts goutiert- versperrt den Blick auf das Wesentliche. Das Preis-Leistungsverhältnis dieser Uhr ist katastrophaler denn je! Es wird nicht besser dadurch, andere und noch schlimmere Vertreter dieser Variante im Markt-Umfeld zu wissen, bei denen Marketing ebenso alles, tatsächliche Leistung dagegen (noch) wenig(er) ist. Wer es nach fast 25 Jahren nicht fertigbringt, eine vernünftige Wasserdichtigkeit anzubieten (wie um Himmels Willen soll das ernsthaft gegenargumentiert werden :hmm:), gleichsam aber eine Preiserhöhung von ca. 25% (... wieviel ... - ?!?), der kann dies kaum mit einem wertigeren Werkseinbau erklären.

Man bewegt sich auf sehr dünnem Eis.

Auf jenes werden wir und andere immer wieder gelockt, viele locken sich in Foren wie diesem gegenseitig drauf. Die Grundstory bleibt die uralt Gleiche, in dauerhaften Nach- und Neuerzählungen.
In Summe läuft die Sache ziemlich erfolgreich. Für den Geschichten-Anbieter jedenfalls.

Und da ich so gerne Geschichten höre, werde ich meine 005er verkaufen und updaten (:roll:).

Hesalit. Manned Space Mission. Was sonst ;-) ?!

Allerbeste Grüße,
BerlinTHF

Noch dies:



Hands-On Watch Review: Omega Speedmaster Moonwatch — New Vs. Old
Zum Thema Preis Leistung bei der neuen Speedy 100% Zustimmung. Zumal man die neue Seamaster für 5100€ nach Preisupdate für 2021 im Angebot hat. Die Seamaste bietet so annähernd alles was das Herz ♥ begehrt.
 
Thema:

Neue Uhr: Omega Speedmaster Moonwatch Professional Co‑Axial Master Chronometer Chronograph

Neue Uhr: Omega Speedmaster Moonwatch Professional Co‑Axial Master Chronometer Chronograph - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: Omega Tresor for Orbis 2020

    Neue Uhr: Omega Tresor for Orbis 2020: Gehäuse : Stahl oder Stahl mit Steinchen Durchmesser : 40mm Wasserdicht : 50m Uhrwerk : Caliber 8511 Gangreserve : 60 Stunden Preis: Ab 6140 Euro...
  • Neue Uhr: Omega De Ville Trésor - Mesh

    Neue Uhr: Omega De Ville Trésor - Mesh: Neue Versionen mit Mesh-Armband sowie mit Moonshine oder Weissgold-Rhodium Dial Gehäuse: Gelbgold Durchmesser: 36mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk...
  • Meine neuen Omega Uhren

    Meine neuen Omega Uhren: Hallo liebe Community, Ich habe zwei Armbanduhren von meinem Opa geschenkt bekommen, die er selber gekauft hat, die Omega Digital Calibre 1603 hat...
  • [Erledigt] OMEGA Seamaster Planet Ocean 600M Ref. 215.30.44.21.01.001, wie neu, Fullset, Uhr aus Ende 2019

    [Erledigt] OMEGA Seamaster Planet Ocean 600M Ref. 215.30.44.21.01.001, wie neu, Fullset, Uhr aus Ende 2019: Und eine weitere Uhr darf gehen.... ... diesmal meine wunderschöne OMEGA Seamaster Planet Ocean 600M mit der Referenznummer: 215.30.44.21.01.001...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Uhr: Omega Tresor for Orbis 2020

    Neue Uhr: Omega Tresor for Orbis 2020: Gehäuse : Stahl oder Stahl mit Steinchen Durchmesser : 40mm Wasserdicht : 50m Uhrwerk : Caliber 8511 Gangreserve : 60 Stunden Preis: Ab 6140 Euro...
  • Neue Uhr: Omega De Ville Trésor - Mesh

    Neue Uhr: Omega De Ville Trésor - Mesh: Neue Versionen mit Mesh-Armband sowie mit Moonshine oder Weissgold-Rhodium Dial Gehäuse: Gelbgold Durchmesser: 36mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk...
  • Meine neuen Omega Uhren

    Meine neuen Omega Uhren: Hallo liebe Community, Ich habe zwei Armbanduhren von meinem Opa geschenkt bekommen, die er selber gekauft hat, die Omega Digital Calibre 1603 hat...
  • [Erledigt] OMEGA Seamaster Planet Ocean 600M Ref. 215.30.44.21.01.001, wie neu, Fullset, Uhr aus Ende 2019

    [Erledigt] OMEGA Seamaster Planet Ocean 600M Ref. 215.30.44.21.01.001, wie neu, Fullset, Uhr aus Ende 2019: Und eine weitere Uhr darf gehen.... ... diesmal meine wunderschöne OMEGA Seamaster Planet Ocean 600M mit der Referenznummer: 215.30.44.21.01.001...
  • Oben