Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22

Diskutiere Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Gehäuse: Titan Grade 5 Durchmesser: 39 mm L2L: 39 mm Höhe: 10,4 mm Gewicht: 54g Lug width: 22mm Wasserdicht: 100m, verschraubte Krone...
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #1
tapir_ffm

tapir_ffm

Themenstarter
Dabei seit
24.11.2021
Beiträge
1.306
Ort
Frankfurt
Gehäuse: Titan Grade 5
Durchmesser: 39 mm
L2L: 39 mm
Höhe: 10,4 mm
Gewicht: 54g
Lug width: 22mm
Wasserdicht: 100m, verschraubte Krone, zweiteiliges Gehäuse (ohne Werkhaltering)
Uhrwerk: ETA 2824, Gangreserve: 38 Stunden
Leuchtmasse: SuperLuminova in rot, gelb und »ouj-blau«
Band: Cordura-Armband, handgefertigt von Sabina Brägger
Besonderheit: Datum über einen Punkt auf einer Spirale; dadurch (nach kurzer Eingewöhnung) intuitiv und aus rel. großer Distanz ablesbar (10 Minuten Indexe sind gleichzeitig 5er-Indexe für das Datum (im Bild ist der 15te))

Preis: 3.230 CHF plus Steuer (derzeit also ca. 3.760€ incl. Steuer)

Link gibt’s noch keinen, wird wohl bald online gehen
ochs line mese 1.22 live.png
ochs line mese 1.22.png
ochs line mese 1.22 dial und datumsbanane.png
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #2
tapir_ffm

tapir_ffm

Themenstarter
Dabei seit
24.11.2021
Beiträge
1.306
Ort
Frankfurt
Passend zum oft als »brutalistisch« bezeichneten Design von ochs und junior jetzt eine Variante mit »Bauhaus-Farben« (, die mich an den Rietveld-Stuhl erinnern (meine Worte, nicht von ochs und junior)).

Die Farbwahl der Zeiger ist – ähnlich wie bei der zufällig gerade auch re-releasten Louis Erard x Alain Silberstein – wohl nicht jedermanns Geschmack (es gibt schlichtere ochs und juniors), passen aber m. E. hervorragend zur Story.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #4
Gemalto

Gemalto

Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.245
Ort
Hessen
Dieser 80/90er Jahre Bauhaus x Keith Haring x Popart Stil scheint wieder in Mode zu kommen. Zumindest werden die Uhren jetzt mit ordentlichen Werken ausgeliefert und nicht tausendfach als Billigquarzer so wie früher.

Meins ist das nicht.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #6
Frida

Frida

Dabei seit
26.01.2008
Beiträge
797
Ort
Wetterau
Ich hatte bei den ersten "Serienuhren" schon ein Problem mit der Halbierung des Preises.

Man hat mir damals erzählt, dass die Uhr ja nicht individuell zusammengestellt werden kann und deshalb der günstige Preis.

Und jetzt liest man das: "individualisierbaren Uhr bei CHF 3’500"!

Als Besitzer einer frühen ouj kommt man sich dabei ver... vor.

Mir ist schon bewusst, dass man den genialen Uhrenkonstrukteur dahinter bezahlt hat. Und es ist sicherlich schön, dass man die Uhr jetzt wesentlich günstiger bekommt.

Aber was passiert, wenn sie in 3 Jahren auf die Idee kommen eine "noch" größere Serie zu fertigen und die Uhr dann für 1500€ verkaufen?

Die Botta Bauhaus ist vom Design sehr ähnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #7
rhazhel

rhazhel

Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
824
Ort
Ingolstadt
Eine Uhr für echte Liebhaber mit genügend Kleingeld. Ich kann mit diesem Modell leider überhaupt nichts anfangen 🤷‍♂️
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #8
Mapa

Mapa

Gewinner Uhrenvorstellung 2022
Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
4.362
Ort
Schwarzwald
Ich hatte bei den ersten "Serienuhren" schon ein Problem mit der Halbierung des Preises.

Man hat mir damals erzählt, dass die Uhr ja nicht individuell zusammengestellt werden kann und deshalb der günstige Preis.

Und jetzt liest man das: "individualisierbaren Uhr bei CHF 3’500"!

Als Besitzer einer frühen ouj kommt man sich dabei ver... vor.

Mir ist schon bewusst, dass man den genialen Uhrenkonstrukteur dahinter bezahlt hat. Und es ist sicherlich schön, dass man die Uhr jetzt wesentlich günstiger bekommt.

Aber was passiert, wenn sie in 3 Jahren auf die Idee kommen eine "noch" größere Serie zu fertigen und die Uhr dann für 1500€ verkaufen?

Die Botta Bauhaus ist vom Design sehr ähnlich.

Wo liest Du das mit den individualisierbaren Uhren? Die hier vorgestellte scheint nicht individualisierbar zu sein.

Aber grundsätzlich gebe ich Dir Recht. Wenn ich mir, so wie ursprünglich geplant, letztes Jahr eine OJ zusammengestellt und dafür 8.000sfr bezahlt hätte, würde ich mich nun wahrscheinlich schon auch ärgern, dass man nun eine in Großteilen gleich gestaltete Uhr für weniger als die Hälfte erhält.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #9
RIM

RIM

Dabei seit
02.06.2019
Beiträge
1.018
Ort
Rhein-Main-Gebiet
So blöd wie es klingt und so simpel es realisiert ist: ich mag das Detail, dass der Punkt vom 31. zum 1. von außen nach innen hopst. :-)
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #11
govea

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
3.020
Auch diese Uhr gehört zur so genannten „ochs line“ und ist nicht individualisierbar. Ich finde diese Idee einer bezahlbaren Linie eines der Uhrengenies, was Ludwig Oechslin für mich durchaus ist, gelungen. So wird eine solche Uhr für mehr Uhreninteressierte erreichbar und trübt auch in keiner Weise meine Freude an meiner individuell zusammengestellten Uhr.
Wie hier schon gesagt - wo bekommt man ein Titangehäuse in Grade 5 mit Modulen aus möglichst wenig zusätzlichen Teilen, wie Datum, Mondphase, Kalender oder ähnlichem. Für mich immer noch einzigartig.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #12
Mapa

Mapa

Gewinner Uhrenvorstellung 2022
Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
4.362
Ort
Schwarzwald
@govea 100% Zustimmung. Du hast mit allem Recht.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #13
A. Lange

A. Lange

Dabei seit
02.03.2011
Beiträge
2.203
Sieht genau so aus wie eine Flik-Flak-Uhr für Kinder ;-)
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #14
Frida

Frida

Dabei seit
26.01.2008
Beiträge
797
Ort
Wetterau
Wo liest Du das mit den individualisierbaren Uhren? Die hier vorgestellte scheint nicht individualisierbar zu sein.

Aber grundsätzlich gebe ich Dir Recht. Wenn ich mir, so wie ursprünglich geplant, letztes Jahr eine OJ zusammengestellt und dafür 8.000sfr bezahlt hätte, würde ich mich nun wahrscheinlich schon auch ärgern, dass man nun eine in Großteilen gleich gestaltete Uhr für weniger als die Hälfte erhält.
Das stand so in der Post, die ich bekomme habe. Ich habe nur kopiert.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #15
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
26.421
Und in gewisser Weise hält mich das bei aller Genialität des Konstrukteurs von einem Kauf ab. Die Assoziation zu einer Kinderuhr habe ich zwar nicht, ich bezeichne das Design lieber als kantenlos. Und das mag ich einfach nicht.
Es ist schlicht, geradlinig, die Indices sind nicht aufgesetzt - das ist alles kein Problem. Aber in Summe ist das Ergebnis für mich leider langweilig.
Immer wieder bin ich suf der Homepage und komme zu demselben Ergebnis. Unabhängig davon, welches Modell ich mir ansehe.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #16
Radiopirat

Radiopirat

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.207
Ludwig Oechslin ist ein Genie, nicht mehr und weniger. Das habe ich auch bei Gesprächen immer wieder festellen dürfen. Was die "interne Vertriebsgruppe" drumrum nun krampfhaft versucht anzuschieben, ist aus meiner Sicht mehr als lächerlich. "Umsatz um jeden Preis" kommt mir da in den Sinn ... kann man machen, muss man aber nicht. Ein paar Farbspiele rücken die Ergebnisse der wirklich nicht kreativen (wilden) Truppe meiner Meinung nach sehr nahe zur einstmal Vorzeige-Homepage, die ich mir seit der Mutation zur Homepage mit dem Charme einer adoleszenten Spielwiese nicht mehr antue. Aber das kann halt passieren, wenn der kreative und stets vorausschauende und hochbegabte Vertriebs-Profi geht und man meint, die Firma mit aus meiner Sicht mehr oder weniger begabten Familien-Mitgliedern zu besetzen. Schade um Ludwig Oechlins wirklich hochgeschätzte Arbeit ... der verdiente und vorher vorhandene Rahmen entfernt sich immer mehr von den tatsächlichen Leistungen des Genius.

Zur Uhr selbst: Die Komplikation ist einzigartig und die Erklärungen von Ludwig Oechslin, wie bzw. warum er zu dieser Gestaltung kam, kann man sich mit noch mehr Hintergrundinformationen in 16 kurzweiligen, aber höchst informativen Teilen bei YouTube anschauen. Es ist auch nichts gegen die Etablierung einer OJ-Line zu sagen, aber man lebt nun schon lange von dieser Masche. Mit der Zeit wird es uninteressant und unangenehm vorhersehbar. Schmerzen tut natürlich, dass man sich bei diesen Modellen nicht zu nahe an die wohl vom Markt am meisten gewünschten Kombinationen heranwagen darf, weil man sonst Bestandeskunden den Mittelfinger in zu klar erkennbarer Form zeigen würde. Insofern also fraglich, ob diese "OJ-Line"-Idee langfristig nicht zu gefählichem Kannibalsmus führen wird – oder einem eben die Lust am Objekt verdirbt. Da fand ich die inzwischen wohl beerdigte Idee der "CPO"-Uhren ehrlicher und folgerichtiger.

Ich perönlich vermisse die wirklich neuen Kaliber von Ludwig Oechslin, die in den letzten Monaten mehr als ein Mal skizziert wurden. Vielleicht ist da mal wieder was dabei, das als Zäsur dienend die ganze Vertriebs- und Familiengeschichte überdenken liesse. Insofern ist ein "Back To The Roots" noch möglich, auch wenn harte Entscheide gefällt werden müssen. C'est la vie!
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #17
Frida

Frida

Dabei seit
26.01.2008
Beiträge
797
Ort
Wetterau
Ludwig Oechslin ist ein Genie, nicht mehr und weniger. Das habe ich auch bei Gesprächen immer wieder festellen dürfen. Was die "interne Vertriebsgruppe" drumrum nun krampfhaft versucht anzuschieben, ist aus meiner Sicht mehr als lächerlich. "Umsatz um jeden Preis" kommt mir da in den Sinn ... kann man machen, muss man aber nicht. Ein paar Farbspiele rücken die Ergebnisse der wirklich nicht kreativen (wilden) Truppe meiner Meinung nach sehr nahe zur einstmal Vorzeige-Homepage, die ich mir seit der Mutation zur Homepage mit dem Charme einer adoleszenten Spielwiese nicht mehr antue. Aber das kann halt passieren, wenn der kreative und stets vorausschauende und hochbegabte Vertriebs-Profi geht und man meint, die Firma mit aus meiner Sicht mehr oder weniger begabten Familien-Mitgliedern zu besetzen. Schade um Ludwig Oechlins wirklich hochgeschätzte Arbeit ... der verdiente und vorher vorhandene Rahmen entfernt sich immer mehr von den tatsächlichen Leistungen des Genius.

Zur Uhr selbst: Die Komplikation ist einzigartig und die Erklärungen von Ludwig Oechslin, wie bzw. warum er zu dieser Gestaltung kam, kann man sich mit noch mehr Hintergrundinformationen in 16 kurzweiligen, aber höchst informativen Teilen bei YouTube anschauen. Es ist auch nichts gegen die Etablierung einer OJ-Line zu sagen, aber man lebt nun schon lange von dieser Masche. Mit der Zeit wird es uninteressant und unangenehm vorhersehbar. Schmerzen tut natürlich, dass man sich bei diesen Modellen nicht zu nahe an die wohl vom Markt am meisten gewünschten Kombinationen heranwagen darf, weil man sonst Bestandeskunden den Mittelfinger in zu klar erkennbarer Form zeigen würde. Insofern also fraglich, ob diese "OJ-Line"-Idee langfristig nicht zu gefählichem Kannibalsmus führen wird – oder einem eben die Lust am Objekt verdirbt. Da fand ich die inzwischen wohl beerdigte Idee der "CPO"-Uhren ehrlicher und folgerichtiger.

Ich perönlich vermisse die wirklich neuen Kaliber von Ludwig Oechslin, die in den letzten Monaten mehr als ein Mal skizziert wurden. Vielleicht ist da mal wieder was dabei, das als Zäsur dienend die ganze Vertriebs- und Familiengeschichte überdenken liesse. Insofern ist ein "Back To The Roots" noch möglich, auch wenn harte Entscheide gefällt werden müssen. C'est la vie!
Toll geschrieben und 100% Zustimmung!
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #18
govea

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
3.020
Das stand so in der Post, die ich bekomme habe. Ich habe nur kopiert.
So steht es im Newsletter, den ich bekommen habe: „Und in der neuen Tradition von ochs und junior, Superlative erschwinglich zu machen, liegt der Preis jeder nicht individualisierbaren Uhr bei CHF 3’500 - inkl. 7.7% MwSt. oder CHF 3’230 – Exportpreis.“
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #19
Kelte

Kelte

Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
3.668
Sorry das ich ein Banause bin. Ich habe noch nie was von Ochs und Junior gehört und sorry auch wenn das was ganz besonderes ist ,
für mich sieht es wie eine eigenwillige Uhr aus die mir nicht gefällt.
 
  • Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 Beitrag #20
tapir_ffm

tapir_ffm

Themenstarter
Dabei seit
24.11.2021
Beiträge
1.306
Ort
Frankfurt
Ludwig Oechslin ist ein Genie, nicht mehr und weniger. Das habe ich auch bei Gesprächen immer wieder festellen dürfen. Was die "interne Vertriebsgruppe" drumrum nun krampfhaft versucht anzuschieben, ist aus meiner Sicht mehr als lächerlich. "Umsatz um jeden Preis" kommt mir da in den Sinn ... kann man machen, muss man aber nicht. Ein paar Farbspiele rücken die Ergebnisse der wirklich nicht kreativen (wilden) Truppe meiner Meinung nach sehr nahe zur einstmal Vorzeige-Homepage, die ich mir seit der Mutation zur Homepage mit dem Charme einer adoleszenten Spielwiese nicht mehr antue. Aber das kann halt passieren, wenn der kreative und stets vorausschauende und hochbegabte Vertriebs-Profi geht und man meint, die Firma mit aus meiner Sicht mehr oder weniger begabten Familien-Mitgliedern zu besetzen. Schade um Ludwig Oechlins wirklich hochgeschätzte Arbeit ... der verdiente und vorher vorhandene Rahmen entfernt sich immer mehr von den tatsächlichen Leistungen des Genius.

Zur Uhr selbst: Die Komplikation ist einzigartig und die Erklärungen von Ludwig Oechslin, wie bzw. warum er zu dieser Gestaltung kam, kann man sich mit noch mehr Hintergrundinformationen in 16 kurzweiligen, aber höchst informativen Teilen bei YouTube anschauen. Es ist auch nichts gegen die Etablierung einer OJ-Line zu sagen, aber man lebt nun schon lange von dieser Masche. Mit der Zeit wird es uninteressant und unangenehm vorhersehbar. Schmerzen tut natürlich, dass man sich bei diesen Modellen nicht zu nahe an die wohl vom Markt am meisten gewünschten Kombinationen heranwagen darf, weil man sonst Bestandeskunden den Mittelfinger in zu klar erkennbarer Form zeigen würde. Insofern also fraglich, ob diese "OJ-Line"-Idee langfristig nicht zu gefählichem Kannibalsmus führen wird – oder einem eben die Lust am Objekt verdirbt. Da fand ich die inzwischen wohl beerdigte Idee der "CPO"-Uhren ehrlicher und folgerichtiger.

Ich perönlich vermisse die wirklich neuen Kaliber von Ludwig Oechslin, die in den letzten Monaten mehr als ein Mal skizziert wurden. Vielleicht ist da mal wieder was dabei, das als Zäsur dienend die ganze Vertriebs- und Familiengeschichte überdenken liesse. Insofern ist ein "Back To The Roots" noch möglich, auch wenn harte Entscheide gefällt werden müssen. C'est la vie!

Ich verstehe die Enttäuschung vieler ouj Kunden nach dem Weggang von Beat gut, habe ich doch meine Mondphase bei ihm gekauft.
Aber den Rundumschlag gegen alles neue kann ich doch nicht ganz nachvollziehen.

Die konfigurierbaren Uhren bleiben und es kommen neue, fixe, Modell dazu.

Darin kann ich nicht wirklich was schlechtes sehen.
Und "unangenehm vorhersehbar“ … da fielen mir andere Marken eher ein.

Ich habe die alte Website nicht vor Augen, finde die aktuelle aber im Wettbewerbsvergleich durchaus mehr als ok und verstehe "adoleszente Spielwiese" in diesem Zusammenhang nicht.
(Wie man hört, wird diese dessen ungeachtet derzeit überarbeitet, wie die neue dann aussieht wird man sehen; grundsätzlich ist eine Weiterentwicklung in meine Augen immer zu begrüßen.)

„Man lebt nun schon lange von dieser Masche“ … hmmm es ist m. E. nicht wirklich ein Masche, sondern eine neue Strategie, die bisher (sooo lange ist es noch noch her – und in dieser Zeit haben nicht nur ouj mit den Folgen der diversen Krisen zu kämpfen gehabt) drei fixe Modelle neben den konfigurierbaren und diverse fixe Settimanas (da gibt und gab es kein konfigurierbares Modell, nach dieser Uhr haben viele Fans gefragt) hervorgebracht hat.
Ob auch neue Konstruktionen kommen, weiß ich nicht, würde mich auch freuen.
Die ochs line (bis hin zur konkreten Namensfindung, vorher war ein ähnlicher aber doch anderer Name in Planung) war übrigens m. W. expliziter Wunsch von Ludwig Oechslin.

Mir gefällt (ich hatte sie schon in der Hand und das Zifferblatt ist sensationell) die CCA I sehr gut – und da freue ich mich (vielleicht, irgendwann, potenziell, …) über >5k€ weniger.
(Ach ja, diese Art der Zifferblattbearbeitung (PVD, von einem kleinen Unternehmen aus LCdF) soll wohl auch demnächst in einem anderen günstigeren Modell kommen … mal sehen.)

Ich will aber gar keine »Lagerdiskussion« lostreten. Ohne @Frida hätte ich vermutlich gar keine ochs und junior.
 
Thema:

Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22

Neue Uhr: ochs und junior ochs line mese 1.22 - Ähnliche Themen

ochs und junior ochs line mese 2.22: Dreizeiger-Uhr mit Datums-Spirale Gehäuse aus Titan Grade 5 Durchmesser 39mm (Lug 2 Lug auch 39mm), Höhe 10,4mm 10 bar Zifferblatt PVD-beschichtet...
ochs und junior - ochs line anno Jahreskalender: Neues Mitglied der ochs line, nach der due ore und der mese: (Wieder)einführung der ochs und junior ochs line anno. Technische Daten: 42mm...
Neue Uhren: Ochs und Junior Settimana Vier Jahreszeiten: Neue Uhren: Ochs und Junior Settimana Vier Jahreszeiten Gehäuse : Titan Grad 5 Durchmesser : 36mm und 40mm Höhe: 10,8mm Wasserdicht: 50m Uhrwerk...
ochs und junior Settimana Fifth Wrist Edition: 2001: Dr. Ludwig Oechslin beginnt das MIH, das International Uhren-Museum in La Chaux-de-Fonds zu kuratieren und zu leiten. Eine tolle Sache...
Neue Uhr: ochs und junior zwei zeitzonen (due ore): Gehäuse/Schließe: Titan Grade 5 Durchmesser: 39mm Höhe: 10,4 mm Gewicht: 54 g Uhrwerk: ETA 2824 mit eigener Zeitzonenmodifikation Gangreserve: 38...
Oben