Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight

Diskutiere Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Bei Fortis bleibt es abzuwarten,ein großer Name der wieder belebt werden musste. Ob z.B Formel diesen Sprung geschafft hat? Bei mir bleiben einige...
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
9.314
Ort
NRW
Bei Fortis bleibt es abzuwarten,ein großer Name der wieder belebt werden musste.
Ob z.B Formel diesen Sprung geschafft hat?
Bei mir bleiben einige Zweifel.

Aber das ist alles Off-Topic und jeder sieht es anders.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.844
Ort
Nahe der Alpen
Das sind wohl wahre Worte, die vor allem aufgrund ihrer Einfachheit zeigen wie desaströs häufig das Marketingbudget verbrannt wird...
Quell allen Übels ist häufig schon die fehlende Grundüberlegung, ob eigentlich ein hinreichender Markt für das eigene Produkt da ist, um mit der gegebenen Kostenstruktur rentabel arbeiten zu können. Hier kann man sich gerade bei innovativen Konzepten irren und das Potenzial sowohl über- als auch unterschätzen.
Bei Uhren +/- 3.000 Euro ist es anders. Ein Markt ist da. Nur er ist schon belegt.
Mindestens ein begehrtes Alleinstellungsmerkmal sollte man als neuer Wettbewerber in umkämpften Märkten schon mitbringen, um Erfolg zu haben.
Vor dem Einstieg und den damit verbundenen Investitionen, sollte man sich daher ganz ehrlich fragen, was man wirklich besser machen kann als die bisherigen Platzhirsche. Die Antwort kann im aufregenden Design liegen, im wesentlich günstigeren Preis oder einer technischen Überlegenheit.
Bei Norqain erkenne ich trotz Connections und eigentlich ganz gefälliger Uhren nichts, was anderen Herstellern im Segment Angst machen müsste.
Die Antwort bei Norqain ist vielmehr "Adventure – Freedom – Independence". Da hat es das Marketing sehr, sehr schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:
paysdoufs

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
6.954
Um diesen Gedankengang mal noch zu Ende zu bringen (bevor die Mods kommen…):

Diese „Vorwürfe“ an bzw. Fragen bzgl. Norquain sind ja nicht neu. Vielmehr habe ich sie so oder ähnlich immer wieder hier, aber auch im FàM oder unter Norqain-Artikeln auf englischsprachigen Plattformen gelesen.

Der CEO von Norqain, Ben Küffer, hat sich ja lobenswerterweise wiederholt die Mühe gemacht in solchen Diskussionen mitzuwirken und (grosso modo) gesagt, dass man erst einmal eine solide Bestandskollektion aufbauen möchte, auf die man dann die „sexy“ Modelle mit Alleinstellungsmerkmalen draufsattelt.

Nun sind wir inzwischen allerdings im Jahr 3 post-Launch und eine wirkliche USP („Warum genau Norqain kaufen statt Breitling, Tudor oder TH?“; also außer dass sie „die Neuen“ sind) ist für mich immer noch nicht erkennbar. Die Neverests sind sicher ein Schritt in die richtige Richtung, aber insgesamt finde ich dass ein LE-Zifferblatt hier oder farblich perfekt abgestimmtes NATOs dort insgesamt zu wenig ist…

EDIT: Weil oben gerade „new Fortis“ erwähnt wurde --> Unabhängig von der Diskussion über den Preissprung stimmt dort (IMHO) zumindest mal das Gesamtpaket des Auftritts: Wiederkennbare Designs, ein frischer Internetauftritt und die Story des wieder wachgeküssten Uhren-Dornröschens.
 
O

Originell

Dabei seit
17.06.2020
Beiträge
605
@Der Motor Ich gehe mal davon aus, dass deren Marketing sich "Adventure - Freedom - Independence" ausgedacht hat.

Tatsächlich müsste es nicht einmal ein faktisches Alleinstellungsmerkmal geben. Technische Überlegenheit bedeutet, außerhalb von Foren etc., relativ wenig. Die meisten schauen vielleicht noch auf die Gangreserve und das war es dann auch. Erzähle ich eine gute Story zu Modell A und die großartigen technischen Daten zu Modell B, werden die meisten wohl A wählen.
Aufregendes Design ist auch relativ schwer. Ist man zu aufregend, kauf es keiner und ist man zu dicht an anderen ist es nicht aufregend genug. Ich denke tatsächlich, dass Norqain da eine relativ gut aufgestellt ist. Das Design ist nicht komplett neu, aber wirkt auch nicht abgekupfert. Andere Hersteller erfinden das Rad auch nicht neu.
Das größte Problem ist das Fehlen einer schlüssigen, einheitlichen und spannenden Story und der Preis.
Die Standardmodelle bei 1.500+ Euro ansiedeln, eine gute Story dazu erzählen und ich denke, die könnten sich verkaufen.

Aber der Plan von Norqain ist wohl eher "Go hard or go home". Mit genug Kapital und Ausdauer könnte es vielleicht auch funktionieren. Da können wir nur abwarten.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.844
Ort
Nahe der Alpen
Ich verteidige ja Norqain regelmäßig gegen Kritiker. Ich finde, das Design muss so aussehen, wenn man am Massenmarkt bestehen will. Technisch und qualitativ ist man auch sehr gut dabei.

Aber Du hast absolut recht: letztlich fehlt die Story, will man nicht nur über den Preis verkaufen.

Da finde ich das Charity-Element beim Leuchtkeks schon mal sehr gut. Geld für Sherpas spenden - das ist ein Anfang.
 
Leopan

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
4.565
Ort
Deutschland
Es gibt nur wenige neuere Uhrmarken die einen traumhaften Start vollbracht haben!

Extreme:

siehe : Mode Ramsch> Daniel Wellington und im Hochpreissektor >Richard Mille sowie die Apple Watch etc.....


Man muss die Zielgruppen zum Kauf animieren !

Zu Norqain :

N = Always open for the NEW
O = Going through life OPEN-MINDED
R = A healthy dose of REBELLIOUS
Q = Life is about QUALITY TIME
A= Seeking ADVENTURE
I = Always feeling INDEPENDENT
N = Proud to be part of a NICHE

:hmm:


Flaches Marketing , 08/15 Design...... reichen da nicht aus .(Das Gesamtpaket muss stimmen)


Norqain Uhren animieren mich zu Garnichts ! :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Inuit

Inuit

Dabei seit
12.05.2009
Beiträge
304
@Leopan: hast du dir das mit dem Namen mal schnell eben ausgedacht? Wenn ja, brilliant :ok:

Falls der Name Norqain tatsächlich aus diesem Grund so vom Hersteller gewählt/zusammengesetzt worden ist: das ist das flachste, Bullshitbingo geeignetste Marketinggeschwurbel welches ich seit langem gehört habe :lol:. Vollkommen beliebig, auf fast jedes Produkt anwendbar und dermaßen nichtssagend.
 
Lemonbaby

Lemonbaby

Dabei seit
22.08.2008
Beiträge
2.283
Es gibt nur wenige neuere Uhrmarken die einen traumhaften Start vollbracht haben!

Extreme:

siehe : Mode Ramsch> Daniel Wellington und im Hochpreissektor >Richard Mille sowie die Apple Watch etc.....

Ich schmeiss mich weg, aber interessehalber: Du siehst eine Apple Watch eher auf der RIchard Mille Spielfeldhälfte als beim Moderamsch?
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.281
Ich verteidige ja Norqain regelmäßig gegen Kritiker. Ich finde, das Design muss so aussehen, wenn man am Massenmarkt bestehen will. Technisch und qualitativ ist man auch sehr gut dabei.
Da könntest Du insofern recht haben, dass die meisten Menschen sich nicht für den Hintergrund einer Marke interessieren, wenn sie eine Uhr kaufen. Dann muss ihnen die Uhr gefallen und sie muss eine anständige Qualität bringen. Diese Vorgaben erfüllt Norqain. Das Problem dürfte eher sein, dass nur relativ wenige Menschen für eine Uhr deutlich über 2000€ hinblättern wollen, oder gleich was richtig Teures kaufen, was bekannt ist. In beiden Fällen ist Norqain raus.
 
O

Originell

Dabei seit
17.06.2020
Beiträge
605
@clocktime Da muss ich dir leider widersprechen. Fast alle Käufer interessieren sich für den Hintergrund. Würden sie dies nicht tun, bräuchten wir keine Marken. Denn genau darum geht es bei der Bildung einer Marke. Sie geben uns Sicherheit und im Luxusbereich auch ein gewisses Image. Sicherlich interessieren die potenziellen Käufer sich nicht dafür, wer das Unternehmen gegründet hat, wo der Sitz innerhalb der Schweiz liegt oder ob das Unternehmen seine Mitarbeiter gut bezahlt. Wofür sie sich aber interessieren ist, wie bekannt ist die Marke, welche Promis tragen die Uhr oder wofür steht die Marke.

Wie du aber richtig erwähnst, kommt es auf den Markt an. Unter 1.000 Euro, gibt es sicherlich viele Käufer, die einfach nur eine schöne Uhr kaufen wollen. Aber selbst da würden sie eher zu einer Tissot, Certina, Seiko etc. greifen anstatt zu einem Brand, das sie nicht kennen. Je höherpreisiger es wird, desto wichtiger wird die Marke und die Geschichte.
 
D

dorian_grey

Dabei seit
18.08.2018
Beiträge
708
Verstehe gar nicht, dass das Norqain Design hier so gelobt wird: Selten so langweilige, um nicht zu sagen belanglose, Uhrendesigns gesehen - da fehlt mir jeglicher Charakter. Würde man mir die Produktbilder der Website ohne Kontext und Preisschild zeigen würde ich auf 300€ Edelquarzer aus Fernost tippen, die versuchen jetzt auf edel zu machen.
 
Leopan

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
4.565
Ort
Deutschland

Lemonbaby​


Keine Sorge , mir ist der Unterschied bewusst (Preissegment).;-)

Sollte nur eine Aufzählung sein und keine Liga Einteilung, obwohl ich kein Apfel Fan bin, sind die Smartwatch Kreationen hochwertiger als die Daniel Wallington Zwiebeln und ja sie gehören in ihre eigene Liga.

Es müsste auch Ming natürlich erwähnt werden und noch einige andere Kandidaten.:hmm:

Da ich im Microbrand Universum unterwegs bin, würde ich auch einige Microbrands dazuzählen .
 
Zuletzt bearbeitet:
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
18.571
1.) Mit Markenbashing braucht Ihr hier nicht anfangen. Dann führt der Weg ganz schnell aus dem Thread.

2.) Wir diskutieren hier gerne lebhaft und kontrovers, gehen aber stets respektvoll und höflich mit einander um. Wer damit ein Problem hat, sollte sich lieber für einen Augenblick von der Tastatur entfernen und runterkommen.


Danke schön.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.844
Ort
Nahe der Alpen
Verstehe gar nicht, dass das Norqain Design hier so gelobt wird: Selten so langweilige, um nicht zu sagen belanglose, Uhrendesigns gesehen - da fehlt mir jeglicher Charakter. Würde man mir die Produktbilder der Website ohne Kontext und Preisschild zeigen würde ich auf 300€ Edelquarzer aus Fernost tippen, die versuchen jetzt auf edel zu machen.
Schon mal live gesehen?
Die Uhren sind der Preisklasse meiner Meinung nach absolut angemessen.
Ganz davon abgesehen, dass ich finde, dass die Qualität auch auf den Produktbildern gut rüber kommt: sehen eine Rolex OP, eine Grand Seiko oder eine Patek Calatrava auf Produktbildern nicht auch nur aus wie Edelquarzer aus Fernost?
Der Unterschied ist letztlich nur die Historie und der Background, von dem der geneigte Betrachter weiß.
Mit abgeklebten Markennamen erkennt doch kein Laie den wahren Wert oder die "Besonderheit" des Uhrendesigns.

Ich hab´s schon öfter geschrieben: das Problem sind nicht die Uhren an sich und die Designs derselben, sondern die Tatsache, dass man neu ist als Marke und die schlüssige Begründung fehlt, warum man ausgerechnet eine Norqain statt der Platzhirsche kaufen soll. Es reicht da nicht, genau so gut zu sein. Man müsste besser sein. Oder eben eine spannende Story parat haben. Die fehlt bisher.
So Sachen wie die Buchstabierung des Markennamens mit Hilfe eines Bull***t-Bingos bringen bei mir nur zusätzliche Minuspunkte. Sehr positiv hingegen finde ich das Auftreten von Herrn Küffer hier im Forum. In Summe bin ich der Marke nicht gänzlich abgeneigt.

Wäre es meine Firma, dann würde ich das komplette Marketing umkrempeln. Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Sanfter Tourismus, Bergsteigerdörfer, Bio, Naturschutzgebiete, Fair Trade, vegan, saubere Ozeane.
Wo bestehende Marken Glaubwürdigkeitsdefizite haben und mit Greenwashing-Vorwürfen leben müssen, könnte Norqain aus allen Rohren schießen.
 
D

dorian_grey

Dabei seit
18.08.2018
Beiträge
708
Nein, noch nicht live gesehen und glaube dir auch gern, dass die Verarbeitung einwandfrei ist.
Ich bezog mich rein aufs Design, das mich persönlich einfach komplett kalt lässt. Und eben weil selbiges hier immer so gut wegkommt, und sich das so von meiner eigenen Wahrnehmung unterscheidet, wundert es mich.

Ich muss dir da auch ganz grundsätzlich widersprechen: Für mich sind Charakter, Vision und eine gewisse Eigenständigkeit eines Designs absolut essentiell (egal, ob bei Auto, Uhr oder etwas anderem). Selbst wenn mir das Endergebnis vielleicht nicht zusagt, so schätze ich doch zumindest die (Design)Vision, die ich zu erkennen meine. Keines der drei von die genannten Modelle spricht mich persönlich groß an, aber ich habe auch bei keinem das Gefühl, es würde an Charakter fehlen. Historie und Background klammere ich dabei völlig aus (rein aufs Design bezogen, für eine Kaufentscheidung spielen diese Dinge natürlich eine Rolle).

Jedenfalls fehlt mir diese Eigenständigkeit bei Norqain-Designs und ich habe irgendwie das Gefühl, die Uhren wurden am Reißbrett von einem Marketingstrategen entworfen - gefällig, massenkompatibel und ohne Ecken und Kanten (die vielleicht Ablehnung hervorrufen könnten). Und das verbinde ich eben mit den genannten Edelquarzern, die oft auch nicht schlecht aussehen, die auf mich durch ihr bemüht gefälliges Äußeres aber geradezu anbiedernd wirken.

Ist aber natürlich alles höchst subjektiv und ganz offensichtlich bin ich mit meinem Empfinden hier in der Unterzahl. Gönne aber jedem den Spaß mit seiner Uhr - werden sicher brauchbare Ticker sein.
 
ben.kuffer

ben.kuffer

Hersteller Norqain
Dabei seit
13.10.2020
Beiträge
60
Guten Abend,

Ich hoffe Euch geht es gut und dass Ihr alle bei guter Gesundheit seid.

Besten Dank für Euer Feedback zur Neverest Night Sight Lancierung. Es freut mich natürlich sehr auch viel positives Feedback zur Neverest Kollektion und zur Marke NORQAIN zu lesen. Wir haben NORQAIN vor 4 Jahren gegründet und ich freue mich seither immer über die konstruktiven Feedbacks hier im Forum (auch die kritischen) und schöpfe natürlich auch immer Energie aus den positiven Feedbacks. Herzlichen Dank dafür, dass Ihr euch jeweils die Zeit nehmt.

Die Marke wächst dieses Jahr stark (über 50%) und wir sind sehr happy über das Vertrauen, welches der Marke NORQAIN in diesen schwierigen Zeiten entgegengebracht wird. Die Corona Krise war natürlich eine grosse Belastung für die ganze Firma, aber unsere Partner und unsere Kunden haben uns stark unterstützt und durch den Sumpf gezogen. Wir wollen und werden dies zurückzahlen. Einerseits mit tollen Projekten wie dem Butterfly Help Projekt, welches bereits über 50 Kinder im Nepal unterstützt, und natürlich auch mit grösseren Investitionen in die Innovation. Ich hatte hier im Forum bereits in der Vergangenheit ein Versprechen abgegeben und nächstes Jahr ist es dann so weit für den nächsten Schritt... Als junge, dynamische Marke werden wir die Challenger Rolle annehmen und neue innovative Materialien und Konstruktionen präsentieren. Ich freue mich bereits darauf im 2022 Eure Meinung dazu zu lesen.

Zermatt: Die NORQAIN Boutique öffnet am 1. Dezember. Ihr seid herzlich auf einen Drink eingeladen, falls Ihr einmal im Matterhorn Dorf seid! (Unten ein Avant-Premiere Bild). Ich freue mich auf Euer Feedback!

Wünsche Euch eine super Woche.

Liebe Grüsse.

Ben Zermatt.jpg
 
paysdoufs

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
6.954
Unabhängig von der Diskussion um das Design der Uhren —> Beide Daumen hoch dafür, dass Herr Küffner nach wie vor „dahin geht wo‘s weh tut“ (um mal im Sportlerjargon zu bleiben) :super:

Schau’n mer mal was dann in 2022 tatsächlich so kommt…
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight

Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Norqain Neverest GMT 41mm: Gehäuse: (DLC-)Stahl Durchmesser: 41,0mm Höhe: 14,94 mm WaDi: 100m Werk: NN20/2 (Kenissi / Tudor) Gangreserve: 70 Stunden Preis: ab 3.370 €...
Neue Uhr: Norqain Independence 21: Es gibt 2 neue limitierte Varianten der Independence von Norqain: Independence 21 Limitierte Edition Quelle : Independence 21 Limitierte...
Oben