Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight

Diskutiere Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Da steckt richtig Kohle dahinter, das ist relativ offensichtlich. Hodinkee versucht auch krampfhaft die Marke größer zu machen. Das machen die...
A

augustus_pablo

Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
53
Da steckt richtig Kohle dahinter, das ist relativ offensichtlich.

Hodinkee versucht auch krampfhaft die Marke größer zu machen. Das machen die ja auch nicht aus Nächstenliebe…
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
3.072
Ort
Wien
Das ist, als ob du mit einem mittleren Blatt "all-in" gehst. Den Mut muss man haben. Aber es ist keine Garantie für Erfolg. Siehe Tribus. Da haben andere MB, die in den ersten paar Jahren jeweils 100 Stück/Jahr herausgeben, wenig finanzielles Risiko dagegen. Die Vorfinanzierung einer Serie in - zu 95% aus Fernost stammender Produktion - hält sich in überschaubaren Maßen.
 
E

ErzengelG

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
425
Ort
Mettmann
Da kommen wir in dieselbe Gasse wie bei der Diskussion über Manufaktur. Für mich persönlich ist alles eine MB, was Uhren im jedenfalls drei- und unteren vierstelligen Bereich verkauft. Also keine MB mehr ist aus meiner Sicht Ch.Ward, die eine mehr als respektable Anzahl an Uhren umsetzen. Natürlich könnte man es auch am Umsatz dingfest machen. Wenn eine Marke a la Dufour nur wenige Uhren verkauft, aber damit einen wirklich nicht zu verachtenden Umsatz macht, passts auch wieder ;-). Also schwierig. Was ich sagen will, Norqain würde ich schon als MB sehen, so lange nicht irgendwo die abgesetzten Zahlen ersichtlich sind, die sie von anderen MB deutlich abheben. Derzeit sehe ich mal viel Werbung und sehr hohe Ausgaben dafür, also eine gänzlich andere Herangehensweise als fast alle anderen.
Man muss zwischen kleinen unabhängigen Herstellern/Einschalern und Microbrands die alles outsourcen unterscheiden.
 
Erdnussflocken

Erdnussflocken

Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
376
Da steckt richtig Kohle dahinter, das ist relativ offensichtlich.

Hodinkee versucht auch krampfhaft die Marke größer zu machen. Das machen die ja auch nicht aus Nächstenliebe…
Lustigerweise macht die Marke alles richtig bis auf den Namen. Der ist der totale Rohrkrepierer. Also ernsthaft, mit dem Namen wird das nie was :lol:
 
Steven Rogers Capt

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
1.777
Ort
Diaspora
Lume auf der Kompasslünette wäre schön.
Ansonsten wie alle Uhren der Marke, hübsch, gut, nichts dran falsch.
Einzig man könnte auf das ZB jeden anderen Markennamen schreiben und keiner würde es merken!

Beim Markennamen frag ich mich nur wie er ausgesprochen wird (Sprache)?
 
A

augustus_pablo

Dabei seit
15.01.2021
Beiträge
53
Sinn und Breitling sind einfach Eigennamen und daher echt und authentisch.

Norqain dagegen ist so ein offensichtliches Marketing-Konstrukt…
 
Andrey84

Andrey84

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
279
Eine nette, ansprechende Marke mit schönen Uhren, wie ich finde. Ich sehe sie als eine durchaus tolle Alternative zu Explorer. Der Preis ein bisschen ambitioniert, aber in den letzten paar Jahren haben alle Hersteller ihre Preise erhöht, insofern wenig überraschend.
Mir gefällt die Uhr :super:
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.281
Interessant, dass diese Microbrand an die Kenissi Werke rankommt. Das Modell im Speziellen ist aber nichts für mich.
Mit den richtigen Connections wie sie die Gründer haben, geht das schon.
Faktisch hat man keine "Manufaktur-Kaliber", wenn man Kenissi verbaut, aber das ist dann ein anderes Thema.
Vielleicht müsste man den Begriff "Microbrand" neu definieren. Oder ich verstehe den Begriff falsch.
Noch ist es ja Microbrand. Erst wenn die Verkäufe noch deutlich anziehen, wächst Norqain aus der Microbrand-Ecke raus. Wirklich daran glauben tue ich es aber auch noch nicht. Ein andere Microbrand, Votum, ist kaum bekannt. Oder Richard Weil, die kommen sogar aus der Genfer Ecke...
 
Lance Kennedy

Lance Kennedy

Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
3.209
Noch ist es ja Microbrand. Erst wenn die Verkäufe noch deutlich anziehen, wächst Norqain aus der Microbrand-Ecke raus. Wirklich daran glauben tue ich es aber auch noch nicht. Ein andere Microbrand, Votum, ist kaum bekannt. Oder Richard Weil, die kommen sogar aus der Genfer Ecke...

Hier mal was gehört, da mal was gehört. Alles total konfus und trotzdem kausal in einen Zusammenhang gebracht. Und wer zum Geier ist Richard Weil?;-)
 
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
9.314
Ort
NRW
Wie mögen denn die Verkäufe sein?

Hier scheint eher die Vorstellung zu herrschen,das wenig Uhren verkauft werden.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.281
Ist wohl so, und vereinzelt wird Norqain schon mit 50% Rabatt verkauft. Das ist nicht per se schlecht, zeigt aber, dass sie Schwierigkeiten haben, aus der Nische rauszukommen.
 
screwston

screwston

Dabei seit
25.03.2017
Beiträge
966
Ort
Oia
Ja, nett. Aber ich sehe hier keine Differenzierungsmerkmale zu diversen wöchentlich startenden fernöstlichen Kickstarter-Projekten. Aber so weit ist Tudor dann preislich auch nicht entfernt, als dass man das Werk nicht gleich schöner verpackt kaufen könnte.
 
O

Originell

Dabei seit
17.06.2020
Beiträge
605
Lustigerweise macht die Marke alles richtig bis auf den Namen. Der ist der totale Rohrkrepierer. Also ernsthaft, mit dem Namen wird das nie was :lol:

Ob sie alles richtig machen kann man nur beurteilen, wenn man die tatsächlichen Zahlen kennt.

Die Definition von Microbrand scheint hier weit auseinander zu gehen. Erinnert mich an Diskusionen, ab wann ein Unternehmen kein Start-up mehr ist. Ich würde da auch Parallelen ziehen wollen. Wenn sich ein Unternehmen lange genug am Markt halten kann, keine Verluste mehr macht und dabei skaliert, würde ich es nicht als Microbrand bezeichnen. In dem Fall von Norqain kann ich nichts davon einschätzen.

Wie viel Werbung ein Unternehmen macht und ob die Uhren in bekannten Geschäften ausgestellt werden, hat für mich keine Bedeutung. Es gibt auch Start-ups die große Kampagnen gefahren haben und danach nie wieder gesehen wurden.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
4.844
Ort
Nahe der Alpen
Microbrand? Mit Sicherheit nicht. Da spielen wie auch Faktoren wie Mitarbeiterzahl und Fertigungstiefe eine Rolle.
Anzahl Verkäufe? Da bin ich aber auch eher pessimistisch. Ganz Zermatt ist mit Plakaten von Norqain tapeziert. Letztlich sollte das Ziel ja wohl sein, dass sich Touris als Andenken ans Matterhorn eine Norqain mitnehmen. Aber ich habe keinen Touristen gesehen, der im Schaufenster die Uhren angeschaut hätte. Das war bei den üblichen Verdächtigen schon anders. Es war wie überall: Leute starren auf Rolex, gucken die James Bond Edition der SMP, erkennen Brad Pitt im Schaufenster bei Breitling und David Beckham bei Tudor und staunen über die Preise bei PP und VC. Der Rest der Marken ist dann eben der Rest.
Ich habe Zweifel, ob man sich langfristig bei Wempe und Bucherer halten kann, falls das ganze Marketing sich nicht in ausreichenden Verkäufen niederschlägt. Es gibt ja viele nicht gerade unbekannte Marken, die dort keinen Platz im Schaufenster bekommen.
 
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
856
Lustigerweise macht die Marke alles richtig bis auf den Namen. Der ist der totale Rohrkrepierer. Also ernsthaft, mit dem Namen wird das nie was :lol:
Ob Norqain alles richtig macht ist messbar und wird die Zukunft zeigen. Ich denke das Potential ist in jedem Fall vorhanden. Aber den Namen richtig oder falsch zu bewerten ist offensichtlich sehr individuell und subjektiv. Mir gefällt er. Ich finde da einfallslose Vornamen + Nachnamen auf dem Zifferblatt deutlich abtörnender.
Vielleicht bin ich aber auch deshalb so positiv gegenüber der Marke gestimmt, weil ich schon selbst zahlreiche Modelle im Headquater in Nidau in den Händen halten konnte. Und die Qualität, das Design, die Verarbeitung und das Gefühl wenn man eine am Arm trägt, ist äußerst hochwertig.
Das gezeigte Modell wäre zwar jetzt nicht meine erste Wahl, andererseits müsste man es sich in jedem Fall mal live ansehen.
 
Dwight

Dwight

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
899
Ort
Saarland
Ich finde die Uhr schon ansprechend, gerade als Soldat und Wechselband Fetischist.
Mit einem 90er Myiota um 8-900 EUR hätte ich auch bedenkenlos zugeschlagen, selbst wenn dann der Preis noch hoch gewesen wäre.
Aufgrund eines guten Werkes aber gleich auch im Teich von den Sportmodellen von Tudor, Omega (jung gebraucht) Breitling und Tag Heuer mitfischen zu wollen, bewerte ich für mich schlicht als unangemessen. Selbst in der Toolwatchecke würde ich hier direkt Sinn oder Damasko vorziehen, trotz vlt. weniger anspruchsvollen verbauten Werken. In meinen Augen bestimmt das Image den Preis und Norqain hat dies bei weitem noch nicht, auch nicht mit diesem geilen Werk. Ein Dacia bleibt ein Dacia, auch mit nem Porsche-Motor
 
sternbild

sternbild

Dabei seit
12.03.2017
Beiträge
291
Ort
Wien
Das sehe ich nicht so, für mich sieht es klasse aus.

Ohne die Uhr in der Hand gehabt zu haben ist es immer sehr schwer zu beurteilen.

Mir gefällt eigentlich jede Uhr von Norqain,die treffen genau meinen Geschmack.
Leider habe ich Live noch keine Uhr inspizieren können.
SAR Rescue Timer - Ein Leuchtwunder aus renommierten Hause um 1990,- Euro. Just sayin. Habe sie - ist meine Expeditionsuhr (Lappland im Jänner, Island usw.).
 
tapir_ffm

tapir_ffm

Dabei seit
24.11.2021
Beiträge
3
Ort
Frankfurt
Ohne die Uhren oder die Marke zu bewerten, denke ich auch, das Norqain keine typische Microbrand ist.

Da haben Leute mit einigem an Marketing-Erfahrung und viel Geld ("Finanziert hat sich das KMU in den ersten Jahren komplett selbständig“) eine neue Marke geschaffen.

Das muss natürlich nichts schlechtes sein, aber eine Microbrand im Sinne von »Tüftler feilt seine Zeiger selbst« oder »kleiner Enthusiast entwirft eine Uhr und lässt sie bauen« ist Norqain imho nicht; im Gegenteil, von Anfang an war der Vertrieb über die großen Ketten geplant.
Der Vater des Gründers war übrigens CEO und Mitinhaber eines Private-Label-Herstellers.

Mit Schweizer Werten zum internationalen Erfolg
 
UhrViech

UhrViech

Dabei seit
17.10.2007
Beiträge
3.005
Ich finde die Uhr beliebig langweilig. Das einzig interessante ist der Preis. Eine Sinn 103 Klassik 12 hat 2850€ gekostet.
Nur daß mans mal gehört hat.
 
Thema:

Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight

Neue Uhr: Norqain Neverest Night Sight - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Norqain Neverest GMT 41mm: Gehäuse: (DLC-)Stahl Durchmesser: 41,0mm Höhe: 14,94 mm WaDi: 100m Werk: NN20/2 (Kenissi / Tudor) Gangreserve: 70 Stunden Preis: ab 3.370 €...
Neue Uhr: Norqain Independence 21: Es gibt 2 neue limitierte Varianten der Independence von Norqain: Independence 21 Limitierte Edition Quelle : Independence 21 Limitierte...
Oben