Neue Uhr: Nomos Glashütte Lambda - 175 Years Watchmaking Glashütte

Diskutiere Neue Uhr: Nomos Glashütte Lambda - 175 Years Watchmaking Glashütte im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Ja, die Lambda polarisiert. Ich konnte nicht widerstehen, die Lambda hat mir schon immer gefallen, die weißgoldene war mir aber zu teuer. In...
Mastersea

Mastersea

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
4.891
Ort
Schleswig-Holstein
Sehr cool. Welchen HGU hast du?
Hast du sie lokal oder online gekauft?
Meine kommt, wenn die ursprünglich avisierte Lieferzeit stimmt, erst in 4 Wochen :(

Bis dahin Vorfreude :D
 
kaleun1221

kaleun1221

Dabei seit
01.08.2012
Beiträge
494
Bei deutschen Highend-Uhren stören mich wie immer die sehr langen Hörner und die allgemeine Dicke. Die Gehäuse sind zur wuchtig.
 
CAT300

CAT300

Dabei seit
10.06.2014
Beiträge
446
Ort
Hinter den sieben Bergen
Sehr cool. Welchen HGU hast du?
Hast du sie lokal oder online gekauft?
Meine kommt, wenn die ursprünglich avisierte Lieferzeit stimmt, erst in 4 Wochen :(

Bis dahin Vorfreude :D
Danke finde ich auch :super:
HGU ist 17,5. Die Größe fand ich für mich direkt sehr stimmig. Die 42‘er hatte ich mal an und die war mir damals zu groß (und zu teuer)
Gekauft habe ich lokal. Mein Konzi hatte jeweils eine in jeder Farbe.

Dann noch viel Vorfreude - das warten lohnt!
 
CAT300

CAT300

Dabei seit
10.06.2014
Beiträge
446
Ort
Hinter den sieben Bergen
Zuletzt bearbeitet:
Nogai

Nogai

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
37
Ort
Tirol
Hätte ja nie gedacht, dass jemand man bei Nomos die Höhe ankreiden würde.... Die Hörner kann ich ja noch verstehen, aber die Höhe?
 
JoeBuck

JoeBuck

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
98
Ort
Berlin
Die feine Linienführung auf dem Blatt finde ich genial. Was aber beim schwarzen Blatt dazu führt, das man die Zeiger, in bestimmten Blickwinkeln, nicht mehr sieht (Siehe #7) ?

Was nicht hätte sein müssen ist der Aufdruck "Gangreserve 80h". Die Ecke hätte einfach frei bleiben können oder aber ein Datumsfenster, genauso fein gestrichelt und nich so tiefliegend. Wäre spannend zu sehen wie das umgesetzt worden wäre.

So oder so, die Weisse ist mein Favorit.

@Nogai Ja, es gibt immer einen der ÜberPiagiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nogai

Nogai

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
37
Ort
Tirol
"ÜberPiagiert", sehr schönes Wort :)
Ich finde den Schriftzug nicht schlecht, sonst würde die Symetrie verloren gehen. Wie das mit Datum oder Groß-Datum aussehen würde... Hmm, ich hab da schon ein Bild in Richtung PanoReserve im Kopf, aber vielleicht fehlt mir einfach die Phantasie.
 
JoeBuck

JoeBuck

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
98
Ort
Berlin
Das Fenster der Pano liegt schonmal gut. Bei der NOMOS dürfte es kaum vertieft liegen, ohne Passpartou und natürlich keine Serifen Ziffern.
 
CAT300

CAT300

Dabei seit
10.06.2014
Beiträge
446
Ort
Hinter den sieben Bergen
Die feine Linienführung auf dem Blatt finde ich genial. Was aber beim schwarzen Blatt dazu führt, das man die Zeiger bicht mehr sieht (Siehe #7) ?

Was nicht hätte sein müssen ist der Aufdruck "Gangreserve 80h". Die Ecke hätte einfach frei bleiben könnem oder aber ein Datumsfenster. Genauso fein gestrichelt. Wäre spannend zu sehen wie das umgesetzt worden wäre.

So oder so, die Weisse ist mein Favorit.

@Nogai Ja, es gibt immer einen der ÜberPiagiert.
So sind die Geschmäcker verschieden - ich finde gerade den Aufdruck „Gangreserve 84 Stunden“ stimmig wegen der Symmetrie auf dem Zifferblatt.
Die weisse war zuerst, u.a. auch aufgrund der gebläuten Zeiger, mein Favorit.
Als ich sie dann am Arm hatte, fand ich Sie aber, aufgrund der weissen Emaille, zu „clean“. Die blaue hatte live viel mehr Tiefe und das blau ist live, aufgrund des Zifferblattmaterials, anders als auf Bildern, heller und zurückhaltender - einfach schön. Deshalb wurde dann die blaue meine erste Wahl.
 
JoeBuck

JoeBuck

Dabei seit
17.10.2020
Beiträge
98
Ort
Berlin
Was ich auch total genial finde, auf deinem Foto sieht man das schön, wie sich die Zeiger kreuzen. Mit den Rahmen für die Totalisatoren sieht das so nach Architektur aus, nach Winkeln und feinen Zirkelstrichen...Woo!
 
Zuletzt bearbeitet:
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
14.791
Was nicht hätte sein müssen ist der Aufdruck "Gangreserve 80h". Die Ecke hätte einfach frei bleiben können oder aber ein Datumsfenster, genauso fein gestrichelt und nich so tiefliegend. Wäre spannend zu sehen wie das umgesetzt worden wäre.
Das könntest du doch per Photoshop simulieren. Vielleicht findest du dann die Antwort darauf, warum Nomos das nicht gemacht hat (mal abgesehen davon, dass das Kaliber nicht über eine Datumskomplikation verfügt).

Ich denke, die Angaben sind der ZB-Symmetrie geschuldet.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.640
Ort
OWL
Witzig finde ich, dass man nach über 5 Jahren weiterhin das bekannte Design kritisiert, als wenn es etwas komplett neues wäre. Wieso sollte man vom bekannten Design abweichen, wenn man nur ein Modell in einer anderen Größe, mit anderen ZB und in einem anderen Material heraus bringt?!

Grundsätzlich ist die Uhr, wie ein guter Bekannter treffend feststellte, kalt. Mich sprechen die ZB bzw. die ZB in Verbindung mit dem Stahl leider nicht an. Es fehlt an der Wärme, die man bei den Golduhren hat - eben auch in Kombination mit den bekannten ZB.

So bleibe ich bei der "Stahl-Lux", die es allerdings nur bei Wempe als CW1 gab. ;-)

Bei Amazon optisch ähnliche mit zusätzlichem Datum bei 6 von "Feice", 215 Euro.
Hat Nomos sicher abgekupfert.

Die goldene Variante gabs doch zum gleichen Preis beim Grauen?
Ja, für 9.xxx € (und mehr). Ob einem der Unterschied dann 3k wert ist kann/darf/muss ja jeder für sich entscheiden.

@CAT300

Glückwunsch zur blauen Stahl-Lambda.

Viele Grüße

Gerrit
 
Thema:

Neue Uhr: Nomos Glashütte Lambda - 175 Years Watchmaking Glashütte

Neue Uhr: Nomos Glashütte Lambda - 175 Years Watchmaking Glashütte - Ähnliche Themen

  • Neue Uhren: Nomos Ludwig Neomatik 39 und Nomos Ludwig Neomatik 41 Datum

    Neue Uhren: Nomos Ludwig Neomatik 39 und Nomos Ludwig Neomatik 41 Datum: Neue Uhren: Nomos Ludwig Neomatik 39 und Nomos Ludwig Neomatik 41 Datum Nach den limitierten Sondermodellen der Ludwig, gibt es nun die etwas...
  • Neue Uhren: Nomos Ludwig - 175 Jahre Uhrmacherkunst in Glashütte

    Neue Uhren: Nomos Ludwig - 175 Jahre Uhrmacherkunst in Glashütte: Ludwig Gehäuse: Stahl Durchmesser: 35,0mm Höhe: 6,8mm WaDi: 30m Werk: Alpha Gangreserve: 43 Stunden Limitierung: 175 Stück Preis: 1.754 €...
  • Neue Uhr: Nomos Tangente 38 Amsterdam x Ace Jewelers

    Neue Uhr: Nomos Tangente 38 Amsterdam x Ace Jewelers: Gehäuse: Stahl Maße: 37,5mm Höhe: 6,8mm Wasserdicht: 30m Werk: Alpha Gangreserve: 43 Stunden Extra: Limitiert auf 45 Stück Preis: 1840 Euro...
  • Neue Uhr: Nomos Tagente Sport Limited Edition for Hodinkee

    Neue Uhr: Nomos Tagente Sport Limited Edition for Hodinkee: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 36,5mm Höhe: 7,5mm WaDi: 100m Werk: Alpha (Chronometer gemäß DIN 8319) Gangreserve: 43 Stunden Limitierung: 300 Stück...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Uhren: Nomos Ludwig Neomatik 39 und Nomos Ludwig Neomatik 41 Datum

    Neue Uhren: Nomos Ludwig Neomatik 39 und Nomos Ludwig Neomatik 41 Datum: Neue Uhren: Nomos Ludwig Neomatik 39 und Nomos Ludwig Neomatik 41 Datum Nach den limitierten Sondermodellen der Ludwig, gibt es nun die etwas...
  • Neue Uhren: Nomos Ludwig - 175 Jahre Uhrmacherkunst in Glashütte

    Neue Uhren: Nomos Ludwig - 175 Jahre Uhrmacherkunst in Glashütte: Ludwig Gehäuse: Stahl Durchmesser: 35,0mm Höhe: 6,8mm WaDi: 30m Werk: Alpha Gangreserve: 43 Stunden Limitierung: 175 Stück Preis: 1.754 €...
  • Neue Uhr: Nomos Tangente 38 Amsterdam x Ace Jewelers

    Neue Uhr: Nomos Tangente 38 Amsterdam x Ace Jewelers: Gehäuse: Stahl Maße: 37,5mm Höhe: 6,8mm Wasserdicht: 30m Werk: Alpha Gangreserve: 43 Stunden Extra: Limitiert auf 45 Stück Preis: 1840 Euro...
  • Neue Uhr: Nomos Tagente Sport Limited Edition for Hodinkee

    Neue Uhr: Nomos Tagente Sport Limited Edition for Hodinkee: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 36,5mm Höhe: 7,5mm WaDi: 100m Werk: Alpha (Chronometer gemäß DIN 8319) Gangreserve: 43 Stunden Limitierung: 300 Stück...
  • Oben