Neue Uhr: Moritz Grossmann Corner Stone

Diskutiere Neue Uhr: Moritz Grossmann Corner Stone im Uhren News Forum im Bereich Uhren News; Du listest Dinge auf, die zutreffend heute Erfahrung ersetzen helfen und Ausschuss vermindern aber nur unwesentlich den benötigten Zeitaufwand...
#41
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
13.836
Ort
Bayern
Wenn ich meine Schrauben über einer Spiritusflamme bläue, dann mag das der Tradition verbunden sein, aber dann darf ich nicht behaupten, das ist so immens aufwändig, das kann fast kein Mensch mehr, das verlangt viel Zeiteinsatz, und ist damit teuer.
Du listest Dinge auf, die zutreffend heute Erfahrung ersetzen helfen und Ausschuss vermindern aber nur unwesentlich den benötigten Zeitaufwand. Die Anzahl der Anstriche auf dem ZB vermindert sich zB nicht weil ich plötzlich "besser dosieren" kann. Vor 100 Jahren war der Faktor Arbeit bei den Kosten vernachlässigbar aber Material war teuer. Heute ist es im Regelfall komplett umgekehrt. Dazu kommt, dass High-Tech Maschinen zwar Kosten einsparen helfen aber eben auch verursachen. Und das alles auf kleine Stückzahlen.

Gruß
Helmut
 
#42
P

Pommes

Guest
Und genau das möchte ich von einer kleinen Manufaktur wie MG haben
Da spricht auch nichts dagegen, und Du mußt dafür bezahlen.
Anders verhält es sich aber, wenn im Vorzimmer einer sitzt, der über der Spiritusflamme Schrauben bläut, währenddessen im Hinterzimmer die grauen Päckchen aus China ausgepackt werden, in denen blaue Schrauben sind. Das ist jetzt sehr überspitzt ausgedrückt.
Andrerseits müsste zehn Prozent der Belegschaft Finisseure sein, wenn die für die Finissage eines Werkes über eine Woche benötigen. Die Anzahl wurde mir aber nicht bestätigt, deshalb glaube ich auch die Zeitangabe nicht.
 
#43
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.016
Ort
Graz/Österreich
Der Preisunterschied zwischen einer Seiko Presage mit Emaille-Blatt (SPB047J1) und einer Seike Presage ohne Emaille-Blatt (SPB067J1) beträgt 370 EUR.
Die restlichen Parameter zwischen den Uhren sind ident (Lederband, gleiches Kaliber, gleiche WaDi, Saphirglas).
Die Presage mit Emaille-Blatt kostet 1.199 EUR (Liste laut Seiko.at).

Aber das dürfte mit weitem Abstand die günstigste überhaupt erhältliche Uhr mit Emaille-Blatt sein die es am Markt gibt.

Das ist jetzt von mir keine Polemik in Richtung des Preises der MG - ganz im Gegenteil. Für Europäische Gefilde sind die Seiko-Preise komplett realitätsfern!

Handwerk mit Insel-Charakter, welches nicht einfach kopiert werden kann, geschweige automatisiert, das kostet eben. Keiner in Europa kann sich die Seiko-Blätter kartonweise anliefern lassen.
 
#44
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.304
Ist es ein "richtiges" Emailleblatt oder ein Emaille-lackiertes Blatt, wie es Tourby beschreibt und anbietet?
Siehe Beitrag #24.

Nachtrag:
Dass Seiko auch nicht zaubern kann, zeigen die Preise der GS, die auf dem Niveau anderer Luxushersteller liegen.
Und nicht zum Spaß fliegen die "Frau Zaratsu" für Roadshows ein, damit man den Aufwand und damit die Preise nachvollziehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
#45
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.016
Ort
Graz/Österreich
@rs61 hier etwa findet sich keinerlei Hinweis auf eine Emaille-Lackierung. Es wird immer von einem Emaille-Blatt gesprochen, was auf das "volle" Emaille deuten würde.
Wenn es "nur" eine Emaille-Lackierung wäre, würde es glaub ich irgendwo stehen, weil sonst wäre es ja quasi vorsätzliche Täuschung.
 
#47
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.304
@ddee Ja stimmt, das liest sich genau so, wie du es sagst. Erstaunlich, wenn die das hinbekommen.
Wäre noch die Frage nach der Stückzahl und ob die dafür dann industrielle Prozesse und Maschinen eingerichtet haben?
Dann wäre Pommes´Argumentation auch komplett nachvollziehbar.

Das ist ja das Thema, dass es sich normalerweise, aufgrund der Mini-Stückzahlen, nicht lohnt und damit Handarbeit extrem teuer wird.
 
#48
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.016
Ort
Graz/Österreich
Wenn Seiko eine unlimitierte Presage mit Emaille-Blatt auflegt, dann haben die über die Stückzahlen einen immensen Preishebel, und es zahlt sich für Seiko aus die notwendigen Leute dafür auch auszubilden.

Wenn es so wie in Europe nur wenige gibt die ein Handwerk beherrschen, dann lassen die sich ihr Wissen natürlich entsprechend bezahlen.
Niedrige Stückzahlen, große Expertise und wenige Meister des Fachs - und der Preis explodiert.
 
#49
R

rotbaer

Dabei seit
17.02.2015
Beiträge
206
Ort
Früher Ruhrgebiet, jetzt Elbestrand
Da sind wir wohl mal wieder bei dem Thema angelangt das die Herstellungskosten eine Ware nichts mit dem Preis zu tun haben.
Das ist bekannt und auch akzeptiert. Es hängt dann wohl vom Naturell des Einzelnen ab inwieweit er bereit ist einen mythischen "Mehrwert" zu bezahlen. (Bei mir ist diese Bereitschaft eher schwach entwickelt, als Ingenieur bin ich darauf getrimmt technische Gegenstände nach Kosten zu beurteilen).
Nur sollte man so etwas klar kommunizieren und nicht anfangen Leistungen oder Materialen Kosten anzuhängen die einfach nicht da sind.
Bei goldenen Uhren ist ja auch eine Akzeptanz dafür da, dass der Mehrpreis den Materialaufwand bezogen auf die Unze Feingold ein Vielfaches übersteigt.
 
#50
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.304
Ich habe mir ein paar Videos der Enamel Pressage eben angesehen. Bei Bewegung wirkt das ZB nicht ganz plan, das kann aber auch durch den Lichteinfall täuschen.
Jedenfalls wirkt es nicht, wie das dreilagige der Grossmann. Man kann ja alles perfekter oder weniger perfekt und aufwändig machen.
Leder ist ja auch nicht gleich Leder .......

Hätte ich das Geld rumliegen, würde ich mir die roségoldene Enamel kaufen, die ist ein Traum.
 
#51
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.016
Ort
Graz/Österreich
@rotbaer Wissen und Fähigkeiten sind immer Faktoren, die bezahlt werden.
Es gibt einen Grund, warum eine Stunde Arbeit extremst unterschiedlich bezahlt werden muss, je nachdem wer sie geleistet hat.
 
#52
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.304
Genau. Speziell dieses Heer von Ingenieuren, das ich mit bezahlen muss, wenn ich z.B. ein Auto kaufe, das brauche ich doch gar nicht.:face:;-)
Material plus herstellender Handwerker ist gleich Produkt. Und mehr als das Produkt will ich nicht.:-P
 
#53
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.177
Das ist niemals ein richtiges Emaille Blatt, weil die Arbeitskosten in Japan alles andere als günstig sind. Wäre es ein echtes Emaille Blatt, würde die Uhr um einiges mehr kosten. Dafür hat Seiko ja auch Grand Seiko...

Das Emaille Blatt von Grossmann wird meines Wissens nach von dem bekanntesten Schweizer Emailleur produziert, der seit Jahrzehnten die besten weissen Emaille Blätter produziert und einen grossen Namen trägt. Diese Arbeit mit der Arbeit der Seiko Presage zu vergleichen entspricht ungefähr dem einen VW Golf mit einem Bentley Continental zu vergleichen. Das muss man doch um einiges differenzierter betrachten. Vielleicht nicht sichtbar anhand von Youtube Videos, und auch nicht zu beurteilen, wenn man nicht einen tieferen Einblick in die Arbeit selber, die dahintersteht, hat.

@rs61 hier etwa findet sich keinerlei Hinweis auf eine Emaille-Lackierung. Es wird immer von einem Emaille-Blatt gesprochen, was auf das "volle" Emaille deuten würde.
Wenn es "nur" eine Emaille-Lackierung wäre, würde es glaub ich irgendwo stehen, weil sonst wäre es ja quasi vorsätzliche Täuschung.
 
#54
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.016
Ort
Graz/Österreich
Das ist niemals ein richtiges Emaille Blatt
Mit dieser Unterstellung wäre ich ein wenig vorsichtiger.

Die Technik die Seiko anscheinend anwendet für die Presage ist coisonné enamel, das ist nicht Grand Feu, aber eben auch nicht Emaille-lackiert so wie bei Tourby.
Hier gibt es auch noch extra Infos zum Emaille bei Seiko.
Quintessenz dieser beiden zitierten Texte ist für mich, dass die Presage sehr wohl "echtes" Emaille ist, wenngleich nicht Grand Feu.

Boris, ich will keine Romane schreiben. Ich wollte das Seiko-Beispiel bringen, weil es aus dem Handgelenk die unterste Stufe des derzeit machbaren darstellt. Das Emaille-Blatt nicht Emaille-Blatt ist, und Handwerker nicht gleich Handwerker, und dass Seiko ganz bestimmt irgendwelche Abstriche machen muss für die produzierten Stückzahlen, steht für mich sowieso außer Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
#55
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
13.836
Ort
Bayern
Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass eine Seiko mit LP 1.200 Euro und darunter ernsthaft noch im Hochlohnland Japan selbst hergestellt werden kann oder gar wird.:-P Das heißt, dass nach Abzug USt, Händler-, Importeursmarge, Herstellergewinn noch grob rund 150-300 Euro fürs gesamte Produkt inklusive Zifferblatt übrigbleiben. Es hat schon seinen Grund, warum in einem anderen Faden unlängst ein Zeitungsartikel zitiert wurde, wonach die Uhrenexporte Chinas auch deshalb steigen, weil Seiko immer höherpreisige Uhren dort fertigen lässt. Und der Aufdruck "Made in Japan" keinen regionalen Herkunftsnachweis darstellt.

Ansonsten lohnt es sich wie üblich gar nicht, sich darüber groß die Köpfe einzuschlagen. Die einen wollen nur das Material und den Lohn im Produkt selbst bezahlen aber auf keinen Fall auch nur einen einzigen Cent für Dinge, die nicht 100% in unmittelbare Berührung mit dem Gegenstand gekommen sind wie zB Marketing, Verwaltung, Entwicklung, die anderen schütteln darüber die Köpfe, andere beklagen Dinge die sie ohnehin nicht kaufen würden oder könnten, die nächsten sagen das ist doch alles ratzfatz günstig gemacht heute und wieder anderen ist es eh wurscht. Für mich ist es nur eine sehr schöne und damit ungewohnte Neuheit von MG.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
#56
Spezimatiko

Spezimatiko

Dabei seit
18.06.2017
Beiträge
513
Schweift das ganze hier leicht ab?
Moritz Grossmann ist speziell und hier "Seiko " mit einzubringen passt irgendwie nicht, finde ich zumindest.

Zur neuen Uhr:
Der erste Eindruck ist immer wichtig und ich finde die sieht richtig gut aus, und das auch auf beiden Seiten der Medaille.
Ich denke hier könnte MG einen guten Schritt in die richtige Richtung gehen, und mehr Liebhaber und Käufer finden als bisher.
 
#57
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.304
Ich habe eben erst erkannt:oops:, bzw. nachgelesen, dass die schwarze und die beiden Versionen mit der eckigen Sekunde die Silber-ZBs sind.
Enamel sind die mit der runden Sekunde in weiß. Hatte mich schon gewundert, dass auf Enamel Indexe aufgesetzt sind .......

Das gute ist, mein Favorit ist damit wesentlich günstiger.:ok:
 
Thema:

Neue Uhr: Moritz Grossmann Corner Stone

Neue Uhr: Moritz Grossmann Corner Stone - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM Pure X "MEET IN FEBRUARY"

    Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM Pure X "MEET IN FEBRUARY": Ich bin ja MG nicht abgeneigt gegenüber, aber manchmal... Gehäuse: Stahl Durchmesser: 41,0mm Höhe: 11,35mm Werk: 201.1 Gangreserve: 42 Stunden...
  • Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM GMT

    Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM GMT: Gehäuse: Rosé- oder Weißgold Durchmesser: 41,0mm Höhe: 11,1mm WaDi: 30m Werk: Kaliber 100.8 Gangreserve: 42 Stunden Preis: 38.400 € Quelle...
  • Neue Uhr Moritz Grossmann Tefnut Harriet Oberlaender

    Neue Uhr Moritz Grossmann Tefnut Harriet Oberlaender: Im Rahmen eines Chopard-Events von Juweliere Leicht wurde gestern diese neue Uhr von Moritz Grossmann vorgestellt. Das Exemplar in der Vitrine...
  • Neue Uhr: Moritz Grossmann Limited Edition by Chrono24

    Neue Uhr: Moritz Grossmann Limited Edition by Chrono24: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 39,0mm Höhe: 8,5mm Werk: Caliber 102.1 Gangreserve: 48 Stunden Limitierung: 24 Stück Preis: 17.800 € Direkter Link zum...
  • Neue Uhr: Moritz Grossmann BENU Anniversary

    Neue Uhr: Moritz Grossmann BENU Anniversary: Gehäuse: Weißgold (schwarzes ZB) oder Platin (blaues ZB) Durchmesser: 41,0mm Höhe: 11,35mm WaDi: 30m Werk: 100.1 Gangreserve: 42 Stunden Spezial...
  • Ähnliche Themen

    • Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM Pure X "MEET IN FEBRUARY"

      Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM Pure X "MEET IN FEBRUARY": Ich bin ja MG nicht abgeneigt gegenüber, aber manchmal... Gehäuse: Stahl Durchmesser: 41,0mm Höhe: 11,35mm Werk: 201.1 Gangreserve: 42 Stunden...
    • Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM GMT

      Neue Uhr: Moritz Grossmann ATUM GMT: Gehäuse: Rosé- oder Weißgold Durchmesser: 41,0mm Höhe: 11,1mm WaDi: 30m Werk: Kaliber 100.8 Gangreserve: 42 Stunden Preis: 38.400 € Quelle...
    • Neue Uhr Moritz Grossmann Tefnut Harriet Oberlaender

      Neue Uhr Moritz Grossmann Tefnut Harriet Oberlaender: Im Rahmen eines Chopard-Events von Juweliere Leicht wurde gestern diese neue Uhr von Moritz Grossmann vorgestellt. Das Exemplar in der Vitrine...
    • Neue Uhr: Moritz Grossmann Limited Edition by Chrono24

      Neue Uhr: Moritz Grossmann Limited Edition by Chrono24: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 39,0mm Höhe: 8,5mm Werk: Caliber 102.1 Gangreserve: 48 Stunden Limitierung: 24 Stück Preis: 17.800 € Direkter Link zum...
    • Neue Uhr: Moritz Grossmann BENU Anniversary

      Neue Uhr: Moritz Grossmann BENU Anniversary: Gehäuse: Weißgold (schwarzes ZB) oder Platin (blaues ZB) Durchmesser: 41,0mm Höhe: 11,35mm WaDi: 30m Werk: 100.1 Gangreserve: 42 Stunden Spezial...
    Oben