Neue Uhr: Horage Supersuede

Diskutiere Neue Uhr: Horage Supersuede im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Davon würde ich - leider, leider - nicht ausgehen. Auch die Autark hat nur eine recht kastig wirkende Schließe mit simpler 3-Loch Justierung...
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.215
Ort
Hamburg
Wenn das Band noch eine Feinverstellung mitbringt, hat sich meine Zweit-GMT-Suche endlich erledigt.
Davon würde ich - leider, leider - nicht ausgehen. Auch die Autark hat nur eine recht kastig wirkende Schließe mit simpler 3-Loch Justierung.

Bildschirmfoto 2021-11-07 um 11.54.09.png
Quelle

Die funktioniert, wird aber m.E. dem Anspruch der Uhr nicht gerecht. Ich kann mir gut vorstellen, dass Horage hinsichtlich der GMT Uhr jetzt erstmal andere Herausforderungen zu stemmen hat als sich um die Schließe zu kümmern. Schön wär's aber doch...
Und irgendwie bin ich auch am überlegen... Bis auf ein paar Kleinigkeiten und das Logo in Würfeltypo gefällt mir die Uhr ziemlich gut.

Sind 5k Einstiegspreis nun der neue Standard bei Microbrands? Code41, dann Zelos, jetzt Horage?
😅
Die Uhren bieten zweifellos Innovation und sind zumindest technisch außergewöhnlich. Aber wenn wir schon beim Thema Nachhaltigkeit sind - und bei mechanischen Uhren in dieser Preisklasse erwarte ich das - möchte ich auch in 10 oder 20 Jahren noch Ersatzteile und einen zuverlässigen Ansprechpartner haben. Und bei der Schlagzahl an Microbrands ist es nur logisch dass es lediglich ein Bruchteil schafft auf lange Sicht zu überleben. Mir persönlich ist das bei so einem Preis und komplexen Werk was eben nicht jeder Uhrmacher revidieren kann zu riskant.

Optisch ist das Design recht gefällig, was auch gut ist um eine möglichst breite Masse ansprechen zu können. Ein Wiedererkennungsmerkmal fehlt allerdings.

Klar haben die keinen "Namen", den muss man sich halt erarbeiten. Aber bei dem gesetzten Anspruch, einem In-house-Werk, bei 95% Swiss made und 5% made in Germany drängt sich mir das Klischeebild, das man gemeinhin mit "Microbrands" verbindet, nicht wirklich auf.

Hinsichtlich "Nachhaltigkeit" teile ich die Bedenken, aber hey, willst du ewig nur eingeschalte ETAs oder Sellitas tragen? Uhrenhobby hat ja auch was mit Freude an Technik zu tun und nicht nur mit drögen Erwägungen zum Werterhalt.
Dafür kostet die Uhr zunächst "nur" 4,5 K und nicht das zwei- oder dreifache. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich habe keinen Zweifel an der Seriosität und Fähigkeit von Horage, das Ding auf die Beine zu stellen. Ich denke, die haben hinreichend dargelegt, dass sie dazu in der Lage sind.
Bleibt aber zu hoffen, dass sie ihre eigene hochgelegte Latte nicht nur gaaanz knapp überspringen, sondern die Uhr auch noch robust und alltagstauglich ist – und dass Horage genügend Substanz und finanziellen Background mitbringt, langfristig Service zu gewährleisten und sich nach und nach einen "Namen" zu machen.

Mir ist nur nicht ganz klar, wo die eigentlich hinwollen. Haute Horlodscherie für Arme? Die einzigen Bedenken, die ich hätte, wären, dass mir nach Erwerb einer solchen Uhr vielleicht immer das leise Bedauern einschliche, sich mit der dritten Garnitur zufrieden gegeben zu haben, weil es für eine Czapek Antarctique leider nicht gereicht hat.... 😢
 
Zuletzt bearbeitet:
MartlRS

MartlRS

Dabei seit
28.08.2011
Beiträge
5.489
Ort
Roth in Middlfrange
Davon würde ich - leider, leider - nicht ausgehen. Auch die Autark hat nur eine recht kastig wirkende Schließe mit simpler 3-Loch Justierung.

Anhang anzeigen 4094708
Quelle

Die funktioniert, wird aber m.E. dem Anspruch der Uhr nicht gerecht. Ich kann mir gut vorstellen, dass Horage hinsichtlich der GMT Uhr jetzt erstmal andere Herausforderungen zu stemmen hat als sich um die Schließe zu kümmern. Schön wär's aber doch...
Und irgendwie bin ich auch am überlegen... Bis auf ein paar Kleinigkeiten und das Logo in Würfeltypo gefällt mir die Uhr ziemlich gut.



Klar haben die keinen "Namen", den muss man sich halt erarbeiten. Aber bei dem gesetzten Anspruch, einem In-house-Werk, bei 95% Swiss made und 5% made in Germany drängt sich mir das Klischeebild, das man gemeinhin mit "Microbrands" verbindet, nicht wirklich auf.

Hinsichtlich "Nachhaltigkeit" teile ich die Bedenken, aber hey, willst du ewig nur eingeschalte ETAs oder Sellitas tragen? Uhrenhobby hat ja auch was mit Freude an Technik zu tun und nicht nur mit drögen Erwägungen zum Werterhalt.
Dafür kostet die Uhr zunächst "nur" 4,5 K und nicht das zwei- oder dreifache. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich habe keinen Zweifel an der Seriosität und Fähigkeit von Horage, das Ding auf die Beine zu stellen. Ich denke, die haben hinreichend dargelegt, dass sie dazu in der Lage sind.
Bleibt aber zu hoffen, dass sie ihre eigene hochgelegte Latte nicht nur gaaanz knapp überspringen, sondern die Uhr auch noch robust und alltagstauglich ist – und dass Horage genügend Substanz und finanziellen Background mitbringt, langfristig Service zu gewährleisten und sich nach und nach einen "Namen" zu machen.

Mir ist nur nicht ganz klar, wo die eigentlich hinwollen. Haute Horlodscherie für Arme? Die einzigen Bedenken, die ich hätte, wären, dass mir nach Erwerb einer solchen Uhr vielleicht immer das leise Bedauern einschliche, sich mit der dritten Garnitur zufrieden gegeben zu haben, weil es für eine Czapek Antarctique leider nicht gereicht hat.... 😢
:klatsch:meine Worte...

Seh es ähnlich. Was noch zu erwähnen ist. Man will die ersten davon erst im Dezember 2022 ausliefern, da dann wohl Patente bei Silicium Spiralen auslaufen und man die Uhr gern damit bringen würde. Vorteil: man hat noch entsprechend Zeit sich um die ein oder andere Baustelle zu kümmern. Bei der Art und Weise wie Horage an alles ran geht, würde es mich nicht wundern wenn man sich noch Gedanken bei der Schließe macht. Die reagieren ja recht viel auf Input von Seiten potentieller Kunden.
 
DrPool

DrPool

Dabei seit
10.03.2020
Beiträge
405
Ich weiß gar nicht, welcher Bodendeckel mich mehr ins Herz trifft: "Keine Termine und den Horizont vor Augen" oder (wie hier...) "Start where you are. Use what you have. Do what you can.”
Räusper...
 
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.215
Ort
Hamburg
Wenn das Band noch eine Feinverstellung mitbringt, hat sich meine Zweit-GMT-Suche endlich erledigt.
Es scheint erfreuliche Neuigkeiten zu geben:
Starting with the adjustment itself, the system provides a full 10mm of travel (one centimetre). This is enabled by 10 positions of 1mm each, which is quite a bit of fine adjustment.


file.png


Like the case and bracelet of Supersede, the entire mechanism is 904L stainless steel and all adjustments happen inside the clasp for a clean, seamless aesthetic. No different than spring bar counterparts (comparable ratcheting mechanisms adjust from the outside). You can also just push to tighten the bracelet while wearing the watch, allowing you to snap it on loose and then dial it in without guesswork.
 
S

SINN_VOLL

Dabei seit
21.05.2021
Beiträge
85
Heute um 16:00 Uhr wird die Uhr auf Youtube präsentiert.
Hier der Link:
 
S

SINN_VOLL

Dabei seit
21.05.2021
Beiträge
85
In der Präsentation wurde gesagt, dass die Farbe des GMT-Zeigers noch nicht fest steht.
 
O

ohtatyaro

Dabei seit
07.05.2013
Beiträge
35
3 ähnliche Zeiger? Hat sich erledigt.
Wirft die Frage auf, ob das eine Frage der Bequemlichkeit war; so sind für die verschiedenfarbigen Ziffernblätter keine unterschiedlich farbigen GMT Zeiger erforderlich. Stahl passt auf alle. Aber warum dann einen so ähnlichen Zeiger? Man hätte ja auch einen dezenteren/visuell klar differenzierbaren, nicht mit Lume gefüllten „Drahtzeiger“ für GMT wählen können, wie man das auch bei anderen Herstellern schon gesehen hat.
 
Freecer

Freecer

Dabei seit
24.01.2019
Beiträge
142
Ort
CH
...Man hätte ja auch einen dezenteren/visuell klar differenzierbaren, nicht mit Lume gefüllten „Drahtzeiger“ für GMT wählen können, wie man das auch bei anderen Herstellern schon gesehen hat.
Genau dass ist doch hier gegeben. Oder hab ich etwas falsch verstanden?
 
DrPool

DrPool

Dabei seit
10.03.2020
Beiträge
405
Hat natürlich den Vorteil, das man den GMT-Zeiger unter den Stundenzeiger verstecken kann und man dann eine normale Dreizeigeruhr hat.
Verstehe ich nicht ganz, der GMT-Zeiger macht doch im Gegensatz zum Stundenzeiger seine unabhängige Umdrehung. Das wäre dann zweimal am Tag nur ein kurzes Vergnügen...:hmm: ;-)
 
redneck1

redneck1

Dabei seit
19.12.2017
Beiträge
203
Nein, der Zeiger für die zweite Zeitzone dreht sich genauso einmal in 12h wie der normale Stundenzeiger. Die 24h-Anzeige findet über die separate Tag/Nacht-Anzeige statt.

Dadurch kann man die Zeiger untereinander lassen, wenn man gerade keine zweite Zeitzone braucht und das ist sicher auch der Grund dafür, warum die Zeiger so eine ähnliche Form haben. Macht PP z.B. bei der Aquanaut Travel Time übrigens genauso.
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
23.593
Wie „was alles so klappt“?
Die Technik ist genau so, wie von redneck1 beschrieben.
 
Thema:

Neue Uhr: Horage Supersuede

Neue Uhr: Horage Supersuede - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Isotope Hydrium Burnt Tangerine: Technical Specifications Micro-blasted case, 316L stainless steel Case diameter 40mm X 48mm (with lugs) Height 11.3mm (14.8mm with domed...
Neue Uhr: Isotope HydriumX "WillReturn": Technical Specifications Micro-blasted case, 316L stainless steel Case diameter 40mm X 48mm (with lugs) Height 11.3mm (14.8mm with domed...
Neue Uhren: Seiko Speedtimer Automatik Chronographen SRQ035/037 und Solarchrono SSC813/815/817/819: Es gibt neue Chronographen von Seiko. Zweimal Automatik: SRQ035 SRQ037 Seiko Prospex Speedtimer Mechanical Chronograph Limited Edition: SRQ035...
Neue Uhr: Patek Phillipe Reference 5930P-001 Self-winding World Time Flyback Chronograph: Dial: Green, hand-guilloched, gold applied hour markers with luminescent coating; white gold faceted dauphine hands with luminescent coating Case...
Frederique Constant Highlife Worldtimer: Frederique Constant Highlife Worldtimer Manufacture - Hands-On, Price Ich finde hier hat FC wirklich fast alles richtig gemacht. Und 3795 EUR...
Oben