Neue Uhr: Guinand Flight Engineer

Diskutiere Neue Uhr: Guinand Flight Engineer im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Mhhhh, da kenn ich andere Stimmen: 10 typische Merkmale von Fliegeruhren
Bolloz

Bolloz

Dabei seit
06.11.2012
Beiträge
132
@-Timmi-
Nein, das ging mehr in Richtung clocktime. ;)

Achja, noch ein paar Worte zum weiter vorne angeführten Kritikpunkt „Fertigungstiefe“: Die Uhrwerke werden zugekauft, derzeit wohl ausschließlich von der ETA SA, wer liefert, wenn die Lieferverpflichtung der ETA im nächsten Jahr ausläuft, weiß ich nicht.
Die Gläser werden ebenfalls zugekauft und die Gehäuse im Auftrag in Deutschland gefertigt; mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der SUG in Glashütte, also dort, wo Sinn ebenfalls fertigen lässt, möglicherweise aber auch bei Fricker in Pforzheim. Die optische Nähe der Stahlarmbänder zu denen der von der Firma Sinn Spezialuhren verwendeten, lässt darauf schließen, dass hier der selbe Zulieferer genutzt wird. Die Connections dürfte der große Helmut sicher durchaus gehabt und genutzt haben. Die Fertigungstiefe bei Guinand ist also ähnlich hoch wie beim Frankfurter Nachbarn Sinn Spezialuhren und anderen namhaften Herstellern und wenigstens zum Teil werden die gleichen Zulieferer genutzt.

Ich glaube kaum, dass Guinand Gehäuse von der SUG erhält, dort ist Lothar Schmidt beteiligt. :D


Die optische Nähe des Massivbandes von Guinand zu dem Band von Sinn ist aber auch schon alles, das Band ist komplett anders.
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
532
Ort
Südsüdwest
@Constellation
Wenn man „Fliegeruhr“ auf die WKII B-Uhren beschränkt, dann passt die Watchtime Merkmal-Ansammlung.
Den Artikel kann man aber den Hasen geben, wenn man echte Fliegeruhren-Klassiker wie z.B. die IWC Mark X (ff), die Longines Weems, die Longines Stundenwinkeluhr oder die erste Fliegeruhr überhaupt, der Cartier Santos mit einbezieht. ;)

Ich glaube kaum, dass Guinand Gehäuse von der SUG erhält, dort ist Lothar Schmidt beteiligt. :D
Aha. Meines Wissens fertigt die SUG auch für Hersteller Gehäuse, an denen Lothar Schmidt nicht beteiligt ist, weshalb also nicht auch für die kleine Guinand?
Übrigens: Walter Fricker ist auch bei der SUG involviert, trotzdem fertigt die Fricker GmbH in Pforzheim Uhrengehäuse für die Mühle Glashütte GmbH.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
2.237
Diese Uhr kann man finden wie man mag und ob es eine Fliegeruhr ist, darüber lässt sich sicher auch streiten. Wie immer ist alles eine Frage des Geschmacks - meiner ist es nicht. Was ich aber wirklich schlecht gelöst finde, ist die Integration des Datums bei dieser Uhr.

Entweder ich sage, ich baue einen Dreizeiger mit Datum - dann integriere ich diese Funktion "gleichberechtigt" neben den übrigen Zeitanzeige-Funktionen. Also mit passender Größe und so, dass sie in die Geometrie des ZBs passt. Oder aber ich sage, das Datum ist für mich eine besondere Funktion - dann mache ich es wie u. a. Rolex (Datum mit Lupe) und setze es gezielt als besonderes Gestaltungselement ein.

Hier ist die Funktion Datum aber irgend wie auf's ZB zwischen 2 Indizes gequetscht worden nach dem Motto "... und guck mal, die Uhr hat sogar eine Datumsanzeige ...". Ich finde, wenn man das schon so macht - was ich persönlich immer suboptimal finde, dann sollte die Datumsscheibe mindesten in ZB-Farbe realisiert werden ...

Gruß, thp001.
 
Uhrbild

Uhrbild

Dabei seit
02.09.2018
Beiträge
151
Die Fertigungstiefe bei Guinand ist also ähnlich hoch wie beim Frankfurter Nachbarn Sinn Spezialuhren und anderen namhaften Herstellern...
Klären wir doch erst mal die Begriffe:

Der Begriff Fertigungstiefe bezeichnet in der Wertschöpfungskette den Anteil der Eigenfertigung bei der Gütererstellung.
Fertigungstiefe – Wikipedia

Sinn montiert im Hause zum Fertigprodukt.

Keine Ahnung wie es Guinand macht oder machen lässt.
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
532
Ort
Südsüdwest
Frank0815

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
1.925
... ich rechne mal (rein subjektiv - wissen tu ich gar nix) mit >1180 Eur am Metallband :hmm:

Mal gespannt wie weit in danneben liege ;-)
Die Uhr kostet an Leder 1399€, das Massivband ca. 155€



Es wird 3 Lünetten geben, zweimal Alu (Schwarz und Orange), beidseitig drehbar sowie ohne Rasterung und die SFL (siehe Homepage Guinand).

Die Uhr kommt mit einem Selitta SW 220-1 und Magnetfeldschutz daher. Alles in allem also ein Flieger.

Durchmesser 40,6

Höhe ? Ich sach mal 12-13mm
Um 374,00 verschätzt , hmmm :oops:

... wobei mir mein Schätzpreis besser gefallen hätte ;-)
 
Uhrbild

Uhrbild

Dabei seit
02.09.2018
Beiträge
151
Na ist auch egal, der Faden hat eine hohe Aufmerksamkeit, und vielleicht nutzt es dem Hersteller:prost:
 
K

KlausvomBerg

Dabei seit
29.03.2017
Beiträge
105
Guinand Uhren finde ich richtig gut durchdacht und damit unterscheiden sie sich schon mal von etlichen anderen Marken, die oft unterbrochene Skalierungen, zu kurze Zeiger oder sonstige Designfehler aufweisen.
 
T

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
2.237
Die Datumsscheibe der Flight Engineer trägt weiße Zahlen auf schwarzem Grund und das Zifferblatt ist schwarz. Passt doch. ;)
Ist das so? Kann ich auf dem kleinen und etwas unscharfen Foto nicht erkennen. Für mich sieht/sah das wie eine weiße Scheibe aus. Na dann, immerhin ... Gruß, thp001.
 
spacewatch

spacewatch

Dabei seit
25.07.2019
Beiträge
16
Die Uhr ist in Ordnung, aber der Preis ist nicht gerade günstig.
 
N

Nichtsnutz

Dabei seit
06.12.2014
Beiträge
301
Sieht sehr gut aus.


Gruß Alex
 
-Timmi-

-Timmi-

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
383
Ort
NDS
Sieht wirklich nicht schlecht aus. :super:
Mit der orangen Lünette könnte die mir auch noch gefallen.
 
Frank0815

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
1.925
Die ZB-Gestaltung/Zeigerspiel gefällt mir anhand des Video sogar noch besser als die der Sinn 857 8-)

Der "blanke" Lünettenrand gibt der Uhr so einen pseudo-patinierten Look. Nicht uninteressant.

Ganz der Zögerliche warte ich aber lieber mal eine Vorstellung hier ab, oder schaue mir die gelegentlich in FFM vor Ort an.

Scheint aber alles sehr ordentlich/aufwändig gearbeitet zu sein :super: da lässt sich der Preis auch eher rechtfertigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
763

763

Dabei seit
23.08.2018
Beiträge
590
Da mangelt es doch zumindest an einer Fachkraft im Haus ;-)

(Bei Tourby ist das insgesamt noch katastrophaler...)
2641653
 
C

Chris30

Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
35
Habe sie mir heute mal vor Ort angesehen. Macht auf mich einen sehr schönen Eindruck, gut verarbeitet und durch den Magenetfeldschutz ist sie schön schwer und liegt gut am Handgelenk.
Vor allem mit der orangefarbenen Lünette gefällt sie mir persönlich sehr gut 👍
 
Thema:

Neue Uhr: Guinand Flight Engineer

Neue Uhr: Guinand Flight Engineer - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: Guinand Werksfahrer Chrono 1

    Neue Uhr: Guinand Werksfahrer Chrono 1: Frisch aus Rödelheim für €1790. Guinand Werksfahrer Chrono 1. Beim Namen muss ich irgendwie an Der 7. Sinn und runner gesetzte Fermewaage...
  • Neue Uhr: Guinand Duograph Flieger

    Neue Uhr: Guinand Duograph Flieger: Guinand hat anlässlich der Munichtime ein neues Modell vorgestellt. Duograph Flieger Serie 40 Duograph - Guinand Fliegeruhren
  • Neue Uhr: FAZ-Sonderedition Guinand Duograph – Chrono Klassik

    Neue Uhr: FAZ-Sonderedition Guinand Duograph – Chrono Klassik: In der letzten "FAZ Woche" beworben - und ich glaube die hatten wir noch nicht...
  • Neue Uhr: Guinand Fliegeruhren zu Frankfurt am Main mit der Uhr für's Auto

    Neue Uhr: Guinand Fliegeruhren zu Frankfurt am Main mit der Uhr für's Auto: Ab sofort exklusiv nur im Werksverkauf: (Quelle: Guinand Fliegeruheren Frankfurt am Main / Facebook) Größe: Handelsübliche Parkscheibengröße...
  • Neue Uhr: Guinand 155.01

    Neue Uhr: Guinand 155.01: * Guinand 155.01 Die legendäre 60iger Jahre Chronographen-Serie 155 neu interpretiert. Mit unserer Serie 155 präsentieren wir einen...
  • Ähnliche Themen

    Oben