Neue Uhr: Fortis Stratoliner S-41

Diskutiere Neue Uhr: Fortis Stratoliner S-41 im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Wow, die „Blue Japan“ finde ich klasse!
Mapa

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
3.249
Ort
Schwarzwald
"Der Himmel ist nicht das Ende der Welt" & "Spaceresistant"... das sind solche Details die ich im meinem obigen Post meinte. Ob ich es gut oder lächerlich finde weiß ich noch nicht.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
22.962
Ort
Bayern
Fortis habe ich eigentlich immer neutral gesehen und deren Weltraum-Story lässt mich im Gegensatz zu der von Omega völlig kalt. Keine Ahnung warum. Als ich mit Uhren anfing, wurde die Marke in jeder zweiten Kaufberatung in den Himmel gelobt. Keine Ahnung warum. Dann flogen sie reihenweise nicht ins All sondern aus den Konzischaufenstern und wurden zur Ramschmarke, die ich nicht einmal mit den offerierten 30-40% Rabatt kaufen wollte. Auch keine Ahnung warum. Dann der hier so umjubelte (keine Ahnung warum) Neustart und jetzt dieses emotionsbefreite, nicht überzeugende Dings hier, das mir (keine Ahnung warum) irgendwie viel über den Verlust von Bodenhaftung zu verraten scheint. Geschichte wiederholt holt sich, heißt es immer. Vielleicht sogar die von Fortis. Hoffentlich ist das nicht der erste Schritt dazu.

Gruß
Helmut
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
18.222
Ort
Mordor am Niederrhein
Ich verstehe leider nicht Sinn und Zweck der gewählten lumineszierenden Teile.
Zitat aus dem verlinkten Artikel:

"Leuchtmarkierungen in Hellblau kennzeichnen außerdem für die Raumfahrt wichtige Zeitintervalle. Fortis lehnt diese an einen hypothetischen Stratosphärenflug für Weltraumtouristen mit Virgin Galactic an. Diese Flüge lassen sich in drei Phasen einteilen: bis zu 90 Minuten Steigphase, eine bis 90 Sekunden andauernde Startphase und die Zeit der Schwerelosigkeit, die bis maximal 15 Minuten dauert."

Mit dieser Uhr steht deiner Karriere als Astro-, Kosmo- bzw. Taikonaut nichts entgegen.
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
18.222
Ort
Mordor am Niederrhein
... und jetzt dieses emotionsbefreite, nicht überzeugende Dings hier, das mir (keine Ahnung warum) irgendwie viel über den Verlust von Bodenhaftung zu verraten scheint. Geschichte wiederholt holt sich, heißt es immer. Vielleicht sogar die von Fortis.
Zumindest sieht dieser Chronograph völlig anders aus als die Modelle aus den 90ern. Allerdings haben diese meiner Meinung nach einen höheren Wiedererkennungswert.
 
Klausuhr

Klausuhr

Dabei seit
28.01.2011
Beiträge
7.789
Ort
Irgendwann Irgendwo
Ene Uhr, die lediglich für den Gebrauch im Weltall konzipiert wurde (hab ich da was nicht richtig verstanden:hmm:?) sollte tunlichst auch keine "Bodenhaftung" besitzen;-).
Für mich hat eher was mit verspielter Kindheits-Romantik zu tun.
 
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.828
Ort
Zentraleuropa
Im Grunde ist doch schon jede Tachymeter-Skala sinnfrei. Aber steht halt für eine gewisse Sportlichkeit.
Die Stratoliner triggert und weckt auch nur das Abenteuer-Bedürfnis der Kundschaft. Im Grunde nichts anderes als den inneren Bond mit einer Omega zu befriedigen.
 
O

Originell

Dabei seit
17.06.2020
Beiträge
1.390
+
Klar. Du kaufst keine Uhr, sondern eine Geschichte. Und die Frage ist nur ob dir die Geschichte gefällt.

Nicht nur das. Es ist auch extrem wichtig, wie glaubwürdig und authentisch die Geschichte wirkt. Passt sie zum restlichen Bild welches vermittelt wird oder ist sie nur Mittel zum Zweck (Verkauf)

Mittlerweile sind die Käufer sehr sensibel was dieses Thema angeht und merken relativ schnell, wie konstruiert solch eine Geschichte ist.
 
certinho

certinho

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
1.361
Fortis habe ich eigentlich immer neutral gesehen und deren Weltraum-Story lässt...

Gruß
Helmut
Hmm, Fortis ist ein Hersteller mit langer Tradition, die erste Automatik Uhr der Welt, wahrscheinlich tatsächlich die meisten Stunden im All, im Vergleich zu den anderen Herstellern. Unzählige Fliegerstaffeln, die mit Fortis ausgestattet wurden und eigenem Logo auf dem ZB, Alarm Chronographen, perfekte Ablesbarkeit, super Entspiegelung, 200m WD ohne verschraubte Krone, eigenständiges Design, super Verarbeitung, geschraubte, massive Bänder... Und das vor 20 Jahren, als bei anderen noch alles geklappert hat. Das hat bisher Fortis ausgemacht.
Im Moment geht's irgendwie Richtung Tesla Design, aber historisch gesehen, gehören sie meiner Meinung nach zu den ganz großen.
 
Kuren

Kuren

Dabei seit
20.01.2022
Beiträge
27
Ich finde die echt hübsch. Eigenständiges Design mit ein paar Anleihen an die eigene Geschichte. Kann den Preis auch irgendwie verstehen, neues Werk für das man viel Aufwand betrieben hat kostet halt. Mit trotzdem zu hoch. Hoffe für Fortis die haben damit Erfolg.

Aber hier kann man eh kaum was richtig machen. Legt man ein altes Design neu auf kommt ein"langweilig", "wann kommt Mal was neues", usw. und macht man was neues kommt "wo ist die Identität?", "Nlnicht als xyz erkennbar".
 
A

Aion

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
273
Das Vorgängermodell hat mir eindeutig besser gefallen.
Sorry Fortis, aber für 5k greife ich lieber bei einem traditionsreicheren Hersteller mit mehr Prestige ins Regal.
 
Radomega.

Radomega.

Dabei seit
18.07.2017
Beiträge
958
5300€ und es hat nicht mal für angepasste Endlinks gereicht?! Sry Fortis für das gebotene absolut die falsche Preisliga.
 
Theodericus

Theodericus

Dabei seit
29.11.2021
Beiträge
61
Im Grunde ist doch schon jede Tachymeter-Skala sinnfrei.
...genauso wie fast jede andere "Funktion". Gerade in Zeiten von smart devices braucht die kein Mensch mehr. Und es gibt sowieso nur wenige, die ob Werwolfproblemen eine Mondphase brauchen; Chronographen dienen wohl eher dem Eierkochen, um ihr Dasein zu rechtfertigen; usw.

Nur kann man sich bei der Stratosphärenflug-"Funktion" wesentlich schwerer selbst belügen und einen Nutzen herbeifabulieren... Da ist man gezwungen sie als das sehen, was sie ist: schmückendes Designelement, mit dem eine Story erzählt werden soll.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
22.962
Ort
Bayern
Fortis lehnt diese an einen hypothetischen Stratosphärenflug für Weltraumtouristen mit Virgin Galactic an.
Ich würde eher sagen, Fortis biedert sich ohne Not dem nächstbesten "irgendwasmitweltraum'-Thema an. Das ist fürs nötige Storytelling sicher legitim aber Tourismus im All hat im Gegensatz zu Forschung schon jetzt für viele einen leicht negativen Beigeschmack.

Gruß
Helmut
 
Thema:

Neue Uhr: Fortis Stratoliner S-41

Neue Uhr: Fortis Stratoliner S-41 - Ähnliche Themen

Neue Uhr: Porsche Design Chronograph 911 Sport Classic: Neue Uhr: Porsche Design Chronograph 911 Sport Classic Gehäuse: Titan Durchmesser: 42,0mm Höhe: 14,6mm WaDi: 50m Werk: WERK 01.200...
Neue Uhr: Sinn EZM 1.1 S (2022): Neue Uhr: Sinn EZM 1.1 S (2022) Gehäuse: Edelstahl mit PVD Durchmesser: 43mm Höhe: 16,4mm WaDi: 20bar Werk: SZ01 Gangreserve: 40h Limitierung...
Neue Uhren: Breitling - Navitimer B01 Chronograph 41: Neue Uhren: Breitling - Navitimer B01 Chronograph 41 Gehäuse: Stahl Durchmesser: 41mm Höhe: 13,6mm Wasserdicht: 30m Werk : Breitling 01...
Neue Uhr: Sinn 103 Ti Ar (2022): Neue Uhr: Sinn Fliegerchronograph 103 Ti Ar (2022) Gehäuse: Titan Durchmesser: 41mm Höhe: 17mm WaDi: 20bar Werk: Concepto C99001 Preis: ab...
Neue Uhr: Sinn Taucheruhr U50 S BS (2022): Neue Uhr: Sinn Taucheruhr U50 S BS (2022) Gehäuse: U-Boot-Stahl mit PVD Durchmesser: 41mm WaDi: 500m Werk: SW300-1 Limitierung: 500 Stück...
Oben