Neue Uhr : Chronotechna - the blackest watch ever made

Diskutiere Neue Uhr : Chronotechna - the blackest watch ever made im Werbeforum Forum im Bereich Marktplatz; Ich verlass mich immer nur sehr ungern auf unbekannte Quellen, da bin ich ehrlich! Daher hab ich auch bisher nichts geschrieben hier... Für das...
pasta_hansel

pasta_hansel

Dabei seit
05.08.2014
Beiträge
2.424
Ort
Im Bergischen
Ich verlass mich immer nur sehr ungern auf unbekannte Quellen, da bin ich ehrlich! Daher hab ich auch bisher nichts geschrieben hier...
Für das Geld mag man woanders mehr geboten bekommen, aber möglicherweise auch deutlich weniger.

Mir gefiel zur Abwechslung zu meinen Uhren der cleane Look in schwarz/schwarz mit weißer Lume. Daher hab ich mich zu dem KS-Projekt entschlossen.
Ich werd sie wohl auch wirklich behalten! Und ob ich Glück gehabt habe, oder ob das eigentlich die Regel ist, das wird sich auch erst zeigen, wenn die Mehrzahl der Uhren ausgeliefert ist.
Bis dahin sollten die Schlachter vielleicht auch noch warten...
 
B

BlackWidow

Dabei seit
15.09.2019
Beiträge
6
Hallo Forum!
Dieser Thread hat mich dazu veranlasst, mich hier auch anzumelden. Bei der Chronotechna-Kickstarter-Kampagne bin ich nämlich auch dabei, und warte nun gespannt auf die Lieferung.
Am Rande: Zu Kickstarter bin ich ursprünglich auch wegen einer Uhr gekommen, die ähnlich kontrovers disktutiert wird, mich aber inzwischen erreicht hat. Würde es das Forum stören, wenn ich den etwas verwaisten Thread dazu hier aufgreife und ein paar Bilder poste?

Nun, zurück zu Chronotechna. Das Design hat mich begeistert, schade, dass der ursprünglich geplante Chronotechna-Schriftzug auf dem ZB dem kurzen "Logo" weichen musste. Ursache war ja offenbar, dass der lange Schriftzug so schwer anzubringen war, dass eine Vielzahl der Uhren die Qualitätskontrolle nicht bestanden hat.
Ich habe mich für die Version 'Orange' mit der DLC-Beschichtung entschieden. In der Abfrage nach der Kampagne habe ich dann auch noch für 49€ das Sapphire-Glass hinzugefügt, was es ab 400.000€ Finanzierungssumme wohl inklusive gegeben hätte und Reflexionen minimieren soll. @pasta_hansel Hast Du das Glas-Update auch gewählt, oder ist das bei Dir das Standard-Glas? Die Fotos machen ja durchaus Mut.

Zu den Unregelmäßigkeiten:
In der Tat liegt bei dem Projekt auch aus meiner Sicht einiges im Argen. Die Verspätung ist ärgerlich, aber verglichen mit manch anderem Kickstarter-Projekt noch nicht außergewöhnlich, bsp. ist die ja im oben verlinkten Projekt deutlich länger. Und auch bei einer anderen Kampagne eines eigentlich erfahrenen Projektgründers wo ich als Unterstützer dabei bin, sind wir langsam bei einem Jahr Verspätung.
Die Personalsituation finde ich (inzwischen) auch fragwürdig. Der CEO Pavel war auch beim (oben angesprochenen) ersten Sequent-Projekt als Beteiligter genannt, in einer Funktion als Softwareentwickler und mit Verweis auf eine Firma namens iosbits. Nicht also erst beim nun aktiven zweiten Sequent-Projekt, wo er auch seine Technologie für die Superblack-Sonderedition einbringt. In seinem LinkedIn-Profil findet sich gar kein Verweis auf Chronotechna.
Die Frau Guhl habe ich (mit passendem Foto, dafür aber mit dem Vornamen Petra wie auch in den Sequent-Kampagnen angegeben statt Margit Therese wie bei Chronotechna, wobei man zu letztem Namen überhaupt nichts findet) im Netz als Immobilienmaklerin gefunden, welchen Bezug sie zur Uhrenbranche hat oder welche Rolle sie bei Sequent spielt, weiß ich nicht. In der Kampagne wurde soweit ich mich erinnere mal erwähnt, dass man die Kampagne unbedingt mit dem Euro als Währung durchführen wollte und sie deshalb im Boot ist.
Im letzten Update der Chronotechna-Kampagne hat sich dann auch noch ein Harry zu Wort gemeldet, der Chairman bei Czapek & Cie sein soll und sich deshalb bedeckt hielt, wohl aber eben auch hier beteiligt ist und gefühlt ein wenig versucht mit seinem Namen und seiner Historie für Beruhigung und Vertrauen zu werben.

Die Uhr an sich bringt auch einige Defizite bzw. Ungereimtheiten mit sich. An die fehlende Anti-Reflex-Eigenschaft hatte ich zunächst gar nicht gedacht. Aber klar, was bringt ein tiefschwarzes Zifferblatt, wenn das Glas doch spiegelt. In der Kampagne wurde aber aus meiner Sicht auch in der Tat nie erwähnt, was denn nun für diese mysteriöse superschwarze Beschichtung des ZB verwendet wird. Vantablack fällt aus meiner Sicht aus, da es wenn ich das richtig aufgeschnappt habe nur unter größten Mühen und bei extrem hohen Temperaturen verarbeitet werden kann. Zum aufgerufenen Preis dürfte das außerdem nicht möglich sein. Zudem hätte man es wohl erwähnt, wenn man es lizenziert hätte.
Weiterhin sieht es für mich ein wenig so aus, als wäre zunächst die Beschichtung aufgetragen wurden, und anschließend das Ausstanzen erfolgt. Zumindest deute ich die nicht lackierten (weißen) Stellen bzw. die Innenkanten an den Ausstanzungen so, die man auf den in den Kickstarter-Kommentaren geposteten und auch hier schon verlinkten Bildern so. Spontan und ohne besondere Sachkenntnis hätte ich gesagt, dass das andersherum wohl sinnvoller gewesen wäre. Die Innenkanten sollten aus meiner Sicht auf jeden Fall auch schwarz sein. Und so sah das für mich auch auf den Bildern (bzw. Renderings) in der Kampagne aus.

Und auch die Kommunikation im Projekt war und ist hier alles andere als vorbildlich. Gut, auch das hat man meist bei Kickstarter-Projekten, wenn es nicht gerade rund läuft. Schade, hätte man doch einiges besser machen können. Zum Beispiel eben eine transparente Kommunikation und nicht die praktizierte Salami-Taktik. Und auch der Tonfall in den Updates war aus meiner Sicht unmöglich. Ich weiß nicht, ob das an den Sprachdifferenzen liegt, immerhin sind auch die Gründer wohl keine englischen Muttersprachler. Aber es wirkte auf mich eher so, als stelle man sich selbst als Opfer der Umstände dar und äußere Selbstmitleid.
Leider haben sich aber auch viele der Unterstützer unmöglich verhalten und waren teils grob beleidigend, nachdem sie die Geduld verloren hatten. Schade.
Die hin und wieder gezeigten Bilder von den Uhren und Berichte von vermeintlichen (ich glaube daran ehrlich gesagt nicht) Unterstützern, die die Uhren bereits vor längerem erhalten haben, das aber nicht etwa bei den Kommentaren auf Kickstarter posteten, sondern die Initiatoren direkt anschrieben waren auch nicht unbedingt zuträglich.
Dass hier am Ende noch Einfuhrumsatzsteuer und ggf. Zoll anfallen hatte ich schon vermutet und eingeplant, wohl im Gegensatz zu vielen anderen. Dass Chronotechna mal schrieb, sie hätten drüber nachgedacht, die Uhren aus der EU zu versenden, dann aber festgestellt dass es sie von Anfang an teurer gemacht hätte (und sie noch ansprachen dass das wegen des Swiss-made-Status zu überdenken sei) hat mich dann belustigt.

Das Positive ist aus meiner Sicht aber, dass es tatsächlich zu ersten Auslieferungen gekommen ist. So rückt der Tag an dem auch ich meine Uhr erhalte hoffentlich deutlich näher. Die angesprochene durchwachsene Qualität der Uhren mindert die Hoffnung natürlich etwas, idealerweise sind die aufgetauchten Bilder einfach nur Ausreißer. Einige waren ja durchaus zufrieden...

In diesem Sinne wünsche ich allseits einen angenehmen Abend.
 
goldencolt

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
1.780
Danke für deinen Beitrag! Im oben zit Thread kannst gerne posten!
 
pasta_hansel

pasta_hansel

Dabei seit
05.08.2014
Beiträge
2.424
Ort
Im Bergischen
Hallo Forum!
Dieser Thread hat mich dazu veranlasst, mich hier auch anzumelden. Bei der Chronotechna-Kickstarter-Kampagne bin ich nämlich auch dabei, und warte nun gespannt auf die Lieferung.
Am Rande: Zu Kickstarter bin ich ursprünglich auch wegen einer Uhr gekommen, die ähnlich kontrovers disktutiert wird, mich aber inzwischen erreicht hat. Würde es das Forum stören, wenn ich den etwas verwaisten Thread dazu hier aufgreife und ein paar Bilder poste?

Nun, zurück zu Chronotechna. Das Design hat mich begeistert, schade, dass der ursprünglich geplante Chronotechna-Schriftzug auf dem ZB dem kurzen "Logo" weichen musste. Ursache war ja offenbar, dass der lange Schriftzug so schwer anzubringen war, dass eine Vielzahl der Uhren die Qualitätskontrolle nicht bestanden hat.
Ich habe mich für die Version 'Orange' mit der DLC-Beschichtung entschieden. In der Abfrage nach der Kampagne habe ich dann auch noch für 49€ das Sapphire-Glass hinzugefügt, was es ab 400.000€ Finanzierungssumme wohl inklusive gegeben hätte und Reflexionen minimieren soll. @pasta_hansel Hast Du das Glas-Update auch gewählt, oder ist das bei Dir das Standard-Glas? Die Fotos machen ja durchaus Mut.

Zu den Unregelmäßigkeiten:
In der Tat liegt bei dem Projekt auch aus meiner Sicht einiges im Argen. Die Verspätung ist ärgerlich, aber verglichen mit manch anderem Kickstarter-Projekt noch nicht außergewöhnlich, bsp. ist die ja im oben verlinkten Projekt deutlich länger. Und auch bei einer anderen Kampagne eines eigentlich erfahrenen Projektgründers wo ich als Unterstützer dabei bin, sind wir langsam bei einem Jahr Verspätung.
Die Personalsituation finde ich (inzwischen) auch fragwürdig. Der CEO Pavel war auch beim (oben angesprochenen) ersten Sequent-Projekt als Beteiligter genannt, in einer Funktion als Softwareentwickler und mit Verweis auf eine Firma namens iosbits. Nicht also erst beim nun aktiven zweiten Sequent-Projekt, wo er auch seine Technologie für die Superblack-Sonderedition einbringt. In seinem LinkedIn-Profil findet sich gar kein Verweis auf Chronotechna.
Die Frau Guhl habe ich (mit passendem Foto, dafür aber mit dem Vornamen Petra wie auch in den Sequent-Kampagnen angegeben statt Margit Therese wie bei Chronotechna, wobei man zu letztem Namen überhaupt nichts findet) im Netz als Immobilienmaklerin gefunden, welchen Bezug sie zur Uhrenbranche hat oder welche Rolle sie bei Sequent spielt, weiß ich nicht. In der Kampagne wurde soweit ich mich erinnere mal erwähnt, dass man die Kampagne unbedingt mit dem Euro als Währung durchführen wollte und sie deshalb im Boot ist.
Im letzten Update der Chronotechna-Kampagne hat sich dann auch noch ein Harry zu Wort gemeldet, der Chairman bei Czapek & Cie sein soll und sich deshalb bedeckt hielt, wohl aber eben auch hier beteiligt ist und gefühlt ein wenig versucht mit seinem Namen und seiner Historie für Beruhigung und Vertrauen zu werben.

Die Uhr an sich bringt auch einige Defizite bzw. Ungereimtheiten mit sich. An die fehlende Anti-Reflex-Eigenschaft hatte ich zunächst gar nicht gedacht. Aber klar, was bringt ein tiefschwarzes Zifferblatt, wenn das Glas doch spiegelt. In der Kampagne wurde aber aus meiner Sicht auch in der Tat nie erwähnt, was denn nun für diese mysteriöse superschwarze Beschichtung des ZB verwendet wird. Vantablack fällt aus meiner Sicht aus, da es wenn ich das richtig aufgeschnappt habe nur unter größten Mühen und bei extrem hohen Temperaturen verarbeitet werden kann. Zum aufgerufenen Preis dürfte das außerdem nicht möglich sein. Zudem hätte man es wohl erwähnt, wenn man es lizenziert hätte.
Weiterhin sieht es für mich ein wenig so aus, als wäre zunächst die Beschichtung aufgetragen wurden, und anschließend das Ausstanzen erfolgt. Zumindest deute ich die nicht lackierten (weißen) Stellen bzw. die Innenkanten an den Ausstanzungen so, die man auf den in den Kickstarter-Kommentaren geposteten und auch hier schon verlinkten Bildern so. Spontan und ohne besondere Sachkenntnis hätte ich gesagt, dass das andersherum wohl sinnvoller gewesen wäre. Die Innenkanten sollten aus meiner Sicht auf jeden Fall auch schwarz sein. Und so sah das für mich auch auf den Bildern (bzw. Renderings) in der Kampagne aus.

Und auch die Kommunikation im Projekt war und ist hier alles andere als vorbildlich. Gut, auch das hat man meist bei Kickstarter-Projekten, wenn es nicht gerade rund läuft. Schade, hätte man doch einiges besser machen können. Zum Beispiel eben eine transparente Kommunikation und nicht die praktizierte Salami-Taktik. Und auch der Tonfall in den Updates war aus meiner Sicht unmöglich. Ich weiß nicht, ob das an den Sprachdifferenzen liegt, immerhin sind auch die Gründer wohl keine englischen Muttersprachler. Aber es wirkte auf mich eher so, als stelle man sich selbst als Opfer der Umstände dar und äußere Selbstmitleid.
Leider haben sich aber auch viele der Unterstützer unmöglich verhalten und waren teils grob beleidigend, nachdem sie die Geduld verloren hatten. Schade.
Die hin und wieder gezeigten Bilder von den Uhren und Berichte von vermeintlichen (ich glaube daran ehrlich gesagt nicht) Unterstützern, die die Uhren bereits vor längerem erhalten haben, das aber nicht etwa bei den Kommentaren auf Kickstarter posteten, sondern die Initiatoren direkt anschrieben waren auch nicht unbedingt zuträglich.
Dass hier am Ende noch Einfuhrumsatzsteuer und ggf. Zoll anfallen hatte ich schon vermutet und eingeplant, wohl im Gegensatz zu vielen anderen. Dass Chronotechna mal schrieb, sie hätten drüber nachgedacht, die Uhren aus der EU zu versenden, dann aber festgestellt dass es sie von Anfang an teurer gemacht hätte (und sie noch ansprachen dass das wegen des Swiss-made-Status zu überdenken sei) hat mich dann belustigt.

Das Positive ist aus meiner Sicht aber, dass es tatsächlich zu ersten Auslieferungen gekommen ist. So rückt der Tag an dem auch ich meine Uhr erhalte hoffentlich deutlich näher. Die angesprochene durchwachsene Qualität der Uhren mindert die Hoffnung natürlich etwas, idealerweise sind die aufgetauchten Bilder einfach nur Ausreißer. Einige waren ja durchaus zufrieden...

In diesem Sinne wünsche ich allseits einen angenehmen Abend.
Ja, ich hatte mich auch für das Saphirglas entschieden!
 
G

Galopperfan

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
621
@pasta_hansel Deine unterschwellige Kritik an den Kritikern kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Die Kickstarter-User als "unbekannte Quellen" zu bezeichnen, finde ich auch ein wenig unglücklich, denn es dürfen dort ja nur Backer posten. Und auch wenn Du relatives Glück mit Deiner Version der Uhr zu haben scheinst, so ist doch auf Deinem ersten Bild eindeutig zu erkennen, dass das ZB in der Mitte heller als an der Außenseite ist. Und über ähnliche Probleme haben auch die User auf Kickstarter berichtet.
 
pasta_hansel

pasta_hansel

Dabei seit
05.08.2014
Beiträge
2.424
Ort
Im Bergischen
@pasta_hansel Deine unterschwellige Kritik an den Kritikern kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Die Kickstarter-User als "unbekannte Quellen" zu bezeichnen, finde ich auch ein wenig unglücklich, denn es dürfen dort ja nur Backer posten. Und auch wenn Du relatives Glück mit Deiner Version der Uhr zu haben scheinst, so ist doch auf Deinem ersten Bild eindeutig zu erkennen, dass das ZB in der Mitte heller als an der Außenseite ist. Und über ähnliche Probleme haben auch die User auf Kickstarter berichtet.
@Galopperfan

Siehst du, jetzt haben wir den Salat... ;-)

Ich kann dagegen deine nicht unterschwellige Kritik nicht verstehen, da du meine Uhr ja nicht in Händen gehalten hast und du deine Fakten auf Grund von Bildern beziehst (in diesem Falle meiner) und nicht abschließend urteilen kannst! Im Falle meiner Uhr ist nämlich das ZB in der Mitte nicht heller als an der Außenseite! Das mag an der fehlenden Entspiegelung des Glases liegen, dass es so aussieht, ändert aber nichts an der Tatsache, dass es nicht so ist.
Und genau das meinte ich, als ich sagte, dass man als geneigter Kritiker gerne zum Meinungsverstärker anderer Kritiker werden kann.

Bilder kann ich immer, wenn gewünscht, in die eine oder andere Richtung fotografieren. Das ist die Macht der Bilder... :prost:

In den anderen Punkten gebe ich dir recht, hab ich ja genau so auch geäußert: Die ganze Kampagne war eher suboptimal in kommunikativer und ausführender Hinsicht. Würde ich - Stand heute - auch nicht mehr unterstützen!
Nichtsdestotrotz ist meine erhaltene Uhr (Glück oder nicht) nicht fehlerbehaftet und eigentlich auch in etwa so, wie ich mir das Ergebnis vorgestellt habe!
 
G

Galopperfan

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
621
Also, ich weiß ja nicht, aber sämtliche Uhren, die in diesem Forum diskutiert werden, werden doch anhand von Bildern diskutiert, oder irre ich mich da? Und Du stellst Fotos ein, die zeigen sollen, dass mit Deiner Uhr alles i.O. ist, die Bilder zeigen aber das Gegenteil (wenngleich auch nicht so gravierend wie bei einigen anderen Backern). Du kannst ja gerne noch einmal andere Fotos von Deinem Dial (z.B. von der Seite fotografiert) einstellen, aber für mich sieht das bei Deiner Uhr genau so aus wie bei diesem User hier:

342-F2257-9-E5-E-4582-A3-F7-63-B95-FB39-DFA
3623-DFF4-245-E-44-BC-AFF6-A86-CB0120040
 
pasta_hansel

pasta_hansel

Dabei seit
05.08.2014
Beiträge
2.424
Ort
Im Bergischen
Du willst es aber auch, glaub ich, nicht wahr haben, oder?
Klar diskutieren wir hier Bilder, wir können uns ja nicht jeden Tag treffen! Und trotzdem stellen Fotos nicht immer 1:1 die Realität dar. Sie können bearbeitet worden sein, sie können einfach in ungünstigem Licht oder einfach unscharf oder aus einem blöden Winkel fotografiert sein!

Ich hab jetzt auf deinen Wunsch ein Foto von der Seite gemacht, möglicherweise siehst du wieder etwas helleres, aber dann liegt das eben an Lichteinfall, der vom gewölbten Saphirglas gebrochen wird! Meine Augen sehen halt mehr... Und das ZB ist durchgehend gleich dunkel! Believe it or not...


IMG_0261.jpg
 
B

Behemoth

Dabei seit
29.10.2015
Beiträge
12
Ich bin auch am warten.
Die Kommentare bei Kickstarter verheissen ja schon mal nichts gutes...... :-(
Scheinbar ein Lotteriespiel, ob man Flop oder Top geliefert bekommt.
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
5.355
Ort
Nahe Berlin
Gefällt! Und das Zifferblatt sieht schon ziemlich schwarz aus für mich. :super:

Also doch nicht alles Mist. Ich freue mich für alle backer, wenn es am Ende noch eine richtig schöne Uhr wird!
 
Mescalito

Mescalito

Dabei seit
16.11.2007
Beiträge
2.206
Ort
Wien
So, nachdem ich die Uhr nun intensiv begutacht habe mein Fazit:
Ich habe offenbar Glück gehabt, mein Modell hat -zumindest keine sichtbaren - Fehler, auch das schwarze Ziffernblatt ist gleichmäßig dunkel. Das Sandwichziffernblatt, der blaue Lume und die Zeiger sind wirklich klasse und perfekt ablesbar!
Also angesichts der äußerster mühsamen (Nicht)Kommunikation, der zeitlichen Verzögerung und den ersten Kommentaren bin ich wirklich positiv überrascht! :super:

2666523

2666524

2666525

2666527

Da ich meine Uhrensammlung aber mittlerweile reduziert und umgestellt (sowie eine Uhr gerade bestellt) habe, möchte ich mich trotzdem gleich wieder von der komplett neuen und ungetragenen Uhr trennen. Also wenn hier wer Interesse hat dann bitte pn, ansonsten wandert sie in den SC...
 
S

Stefan63

Dabei seit
20.06.2019
Beiträge
2
Coole Uhr! Wäre interessiert, wie ist deine Preisvorstellung?
 
S

Stefan63

Dabei seit
20.06.2019
Beiträge
2
Es tut mir sehr leid, wird auch nicht wieder passieren. Bin relativ neu im Forum.
 
goldencolt

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
1.780
Kein Kommentieren von Angeboten!
 
G

Galopperfan

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
621
@pasta_hansel und @Mescalito Ich muss schon sagen, dass eure beiden Versionen mit Abstand die gelungensten sind!

p.s. Habt ihr eigentlich mal einen Nightshot gemacht?
 
B

BlackWidow

Dabei seit
15.09.2019
Beiträge
6
Gar nicht schlecht @Mescalito, auch wenn auf dem Bild einige weiße Punkte/Stellen zu sehen sind, auf dem ersten Bild etwa an dem 5-6-Uhr-Ausschnitt.

Ich hatte übrigens letzte Woche Chronotechna mal via Kickstarter-Message angeschrieben, um nach dem Status meiner Uhr zu fragen, vor dem Hintergrund, dass diese als einzige nicht limitierte auf der Website als 'sold out' gekennzeichnet war. Meine Nachricht war kurz aber nicht unfreundlich oder fordernd.

Die Antwort bestand im Wesentlichen aus zwei Absätzen Textbaustein, die auch jeweils zweimal in die Nachricht kopiert wurden :-)
Inhalt war, dass man nächste (also jetzt diese) Woche einen weiteren Schwung rausschicken will.
Alle ausstehenden Pakete seien durch Chronotechna von der Schweizer Post zurückgeholt worden um sie auszupacken und zu prüfen, man sei selbst mit der Situation nicht zufrieden und verstehe meine Frustration (die ich nicht wirklich habe und meiner Ansicht nach auch nicht zum Ausdruck gebracht habe).
Zudem hieß es, dass alle Modelle 'sold out' sein sollten, da nur so viel produziert wurde, wie über Kickstarter bestellt wurde.

Daraufhin wies ich nochmal auf den Hintergrund meiner Frage hin, dass eben die meisten Modelle auf deren Website noch verfügbar seien, und ergänzte die Frage, mit welchem neuen Zeithorizont denn zu rechnen sei.
Die Antwort darauf war kurz, dies sei ein Fehler und das würde korrigiert, es sei nichts mehr verfügbar, auch nicht zum "vollen Preis".

Mal abgesehen von der Verzögerung, und dass man mir auf Nachfrage auch keinen Zeithorizont nannte, in dem ich die Uhr erwarten könne, finde ich es sehr merkwürdig, dass man offenbar nur die in der Kickstarter-Kampagne geforderten Mengen produziert hat. Sinn solcher Kampagnen ist doch eigentlich, die initiale Finanzierung zu erreichen und noch ein paar mehr zu produzieren, damit man dann auch reguläre Bestellungen erfüllen kann. Dass die Uhr eher wenige Käufer finden würde, die >1.300$ dafür ausgeben steht dann aus meiner Sicht erst auf einem anderen Blatt. Will man hier gar keine weiteren Uhren verkaufen? Es bleibt spannend.
 
Thema:

Neue Uhr : Chronotechna - the blackest watch ever made

Neue Uhr : Chronotechna - the blackest watch ever made - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: Limes Endurance GMT

    Neue Uhr: Limes Endurance GMT: Ich habe bei der Suche nichts gefunden, daher poste ich es mal. Eta 2893-2 Elaborè wasserdicht bis 30 ATM Durchmesser 41,5mm Länge 6-12: 50mm...
  • Neue Uhr: Vacheron Constantin Métiers d’Art The Legend of the Chinese Zodiac – Year of the Rat

    Neue Uhr: Vacheron Constantin Métiers d’Art The Legend of the Chinese Zodiac – Year of the Rat: Diese gewisse Zeit des Jahres beginnt wohl wieder. Gehäuse: Roségold oder Platin Durchmesser: 40,0mm Höhe: 12,74mm WaDi: 30m Werk: 2460 G4...
  • Neue Uhr: Casio BABY-G x Pikachu BGD-560PKC-1

    Neue Uhr: Casio BABY-G x Pikachu BGD-560PKC-1: 25 Jahre Baby-G, nicht ganz 25 Jahre Pokémon (Pikachu ist das 25. Pokémon im Pokédex) Gehäuse.: Resin Maße: 40,0mm x 44,7mm Höhe: 12,5mm WaDi...
  • Neue Uhr: Parmigiani Tonda Chronor Slate

    Neue Uhr: Parmigiani Tonda Chronor Slate: Vorherige Varianten (u.a. GPHG 2017-Gewinner in der Chronographen-Kategorie) Gehäuse: Weißgold oder Roségold Durchmesser: 42,1mm Höhe: 14,6mm...
  • Neue Uhr: Louis Erard x Alain Silberstein Excellence Regulator Limited Edition

    Neue Uhr: Louis Erard x Alain Silberstein Excellence Regulator Limited Edition: Why so serious? Gehäuse: (PVD-)Stahl Durchmesser: 40,0mm WaDi: 50m Werk: ETA 7001 + Louis Erard RE9-Modul Gangreserve: 42 Stunden Limitierung...
  • Ähnliche Themen

    Oben