Neue Uhr: Breitling Superocean Heritage ’57 Outerknown

Diskutiere Neue Uhr: Breitling Superocean Heritage ’57 Outerknown im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Die Uhr ist streng genommen schon seit August in den Boutiquen zu sehen, aber immerhin ist jetzt der Name dazu bekannt. Hier am Arm:
DrewyDeepDive

DrewyDeepDive

Dabei seit
14.09.2020
Beiträge
45
Schöne Uhr! Vor allem super Flach.
Aber wieso das neue Logo...
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
17.220
Eine Taucheruhr (was soll es sonst sein) mit 100 m Wasserdichtigkeit. Seltsam. Und das weniger wegen der Frage, ob man das braucht, als wegen der Frage, warum sie als schwachbrüstige Taucheruhr daherkommt.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.662
Ort
Bayern
Das ist keine Taucheruhr. Und will auch neben der SOH kein zweiter Retrodiver sein. Man sollte sie mal in Händen gehalten haben damit sich das erschließt. Dass Breitling nicht stupide einen zweiten Retrodiver neben den bereits Vorhandenen auflegen wollte, erkennt man schon daran, dass die Krone weder verschraubt ist noch die Lünette einseitig rastet noch die üblichen 20bar Wadi vorliegen. Und das ist Absicht.

Nachdem ich nun mehrere Versionen in der Hand hatte, bin ich der Meinung, dass die '57 einen interessanten Crossover aus elegantem Dresser und Sportuhr mit Heritage-Divergenen darstellt. Sie ist (nicht nur) für eine Breitling sehr flach, sehr elegant und dressig sondern trotzdem gleichzeitig sportlich und -obwohl sie von den Specs her kein Diver sein will- zitiert sie dabei die historische Superocean konsequenter, näher und intensiver als die vollwertige Diverschwester SOH42. Das ist gleichermaßen frech wie frisch und wird polarisieren. Auch das tolle Milanaise mit neuer, eleganter Nichtdiver-Doppelfaltschließe fällt viel flacher aus. Die Lünette dreht ohne Rastung frei in beide Richtungen allerdings mit angemessenem Widerstand, der unfreiwilliges Verdrehen minimiert. Das Konzept gefällt mir gut. Ich sehe sie trotz Drehlünette als ziemlich reizvolle Alternative zu einer AT, DJ41 oder BB41. Ohne die Lünette würde sie viel von ihrem Charme verlieren. Gut, dass Breitling nicht einfach nur eine feste, glatte Lünette drangemacht hat sondern sich für eine drehbare "Salatschüssel" entschied.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
17.220
Ich hatte noch keine Uhr aus der Serie in Händen, aber rein optisch ist das natürlich eindeutig eine Taucheruhr. Und sie kommt auch aus der Superocean-Kollektion.
Dass die Krone nicht verschraubt ist, spielt für mich da keine Rolle.

Dass sie nur bis 100 m wasserdicht ist, und dass die Lünette nicht rastet, lässt sie aber natürlich aus der Klasse fliegen. Vor allem der Wasserdichtigkeit wegen, die rastende Lünette ist schließlich auch erst irgendwann später erfunden worden.
 
Roger Ruegger

Roger Ruegger

Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
891
Ort
CH
Seltsam. Und das weniger wegen der Frage, ob man das braucht, als wegen der Frage, warum sie als schwachbrüstige Taucheruhr daherkommt.
Nachdem es technisch heute ja zweifellos machbar ist, Uhren mit mehr als 100 Meter Wasserdichtheit zu bauen, muss die Antwort also ganz einfach beim Produktmanagement gesucht werden: so wie Oris die 65 Diver mit 100 Meter Wasserdichtheit von der Aquis (300 bis 500 Meter Wasserdichtheit) und der Prodiver (1'000 Meter Wasserdichtheit) abgrenzt, so muss auch Breitling die Superocean Heritage '57 Capsule Collection irgendwie von der Superocean Heritage und der Superocean abgrenzen, damit sich Modelle nicht kannibalisieren. - Die bis 1'000 Meter wasserdichte Superocean 44 (ETA 2824-2) kostet mit Stahlband, verschraubter Krone und rastendem Drehring CHF 3'950.00, die bis 200 Meter wasserdichte Superocean Heritage mit B20 (MT5612) und Mesh kostet CHF 4'800.00, die '57 mit ETA 2892-A2 und Mesh CHF 4'650.00. Somit ist die maximale Differenzierung gegeben, dass man auch drei Taucheruhren von Breitling kaufen kann, resp. sich frühere Kunden nicht ärgern müssen. Zudem wäre die '57 mit einem anderen Werk und höherer Wadi definitiv nicht mit einem 9.99 mm hohen/42 mm grossen Gehäuse möglich gewesen, oder teurer in der Produktion. Oder ganz einfach nicht so nahe an der historischen Vorlage. Oder anders gesagt: die '57 mit anderen Leistungsdaten stünde in direkter Konkurrenz zur Superocean Heritage.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.662
Ort
Bayern
Rein optisch wären zB auch eine Seiko Glossy Five oder 5KX Taucheruhren und sind trotzdem nur 10bar Sportuhren mit Drehlünette und keine Diver. Weder im Normsinn noch sonst. Und in welche andere Kollektionsreihe von Breitling hätte die 57 denn sonst passen sollen als in die Superocean Heritage?

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
nobody2002

nobody2002

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
1.315
Ort
Karl-Marx-Stadt
Lünetten ohne Minutenmarkierungen, zumindest der ersten 15 Minuten, regen mich auf. :rolleyes::face:
 
a-way-of-life

a-way-of-life

Dabei seit
06.06.2011
Beiträge
1.365
Ort
Wo die Ruhr in den Rhein mündet
Ein Uhrmacher sagte mir mal, was 100m Wasserdichte hat hält auch die 200m Prüfkriterien aus. Wahrscheinlich ist es alles mehr dafür da unser Gewissen zu beruhigen. Für mich sieht sie einer Taucheruhr jedenfalls zum verwechseln ähnlich.
 
MRBIG

MRBIG

Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
3.149
Ort
Duisburg
Für meinen Geschmack etwas zuviel Lünette, die Farbgebung gefällt mir allerdings schon.
 
P

Pausini

Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
1.162
Tolle Uhr. Das einzige, was mich stört: Das eingetütete filigrane Kaliberchen.
 
LogiKalle

LogiKalle

Dabei seit
12.04.2015
Beiträge
191
Ich finde die Uhr auf den ersten Blick auch sehr schön, jedoch finde ich die Lünette etwas zu groß und die Schrägstellung finde ich auch sehr merkwürdig, ich kann mir gut vorstellen, dass man damit öfter hängen bleibt und sich unschöne Kratzer einfängt.

Schönen Sonntag Kalle
 
Leopan

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
3.866
Ort
Deutschland
Roger Ruegger hat ja eine gute Analyse geschrieben.

Taucher nutzen Tauchcomputer, weshalb die Era der Taucheruhren eher Nostalgie ist.

Es gibt grob folgende Uhrmodelle mit einer Taucherlünette.

- pseudo diver mit 3 bar ≈ 3 atm , 5 bar ≈ 5 atm Wadi die nur wie Diver aussehen aber die technischen Anforderungen nicht erfüllen und meist Hommagen von bekannten Marken sind.

-dress diver , Dress Uhren mit unterschiedlicher Wasserdichtigkeit die eine Taucherlünette haben aber eher einen Dress Uhren Charakter,Design besitzen.

-sport uhren, Uhren mit einer Taucherlünette und meist 10 bar ≈ 10 atm Wadi, die als Sport Uhren bezeichnet werden.

- retro diver, Uhren mit 10 bar ≈ 10 atm oder 100,150 m Wadi , die an die Anfänge der Taucheruhren anknüpfen wollen.

-tool diver, Taucheruhren die den Standard: ISO 6425 & DIN 8306 erfüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.662
Ort
Bayern
Und was ist mit den Dressdivern, die ISO und DIN erfüllen?

Gruß
Helmut
 
Sedona B

Sedona B

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
7.568
Ort
Berlin
Die Uhr gefällt mir in den verschiedenen Blattvarianten sehr gut. Auch die OK Straps passen dazu ausgezeichnet. Wirklich mal was Anderes.
Die Uhr eignet sich formal bis zur Schnorcheltiefe. Trotzdem würde ich sie nicht mit einem klassischen Diver vergleichen und dazu wahrscheinlich auch nicht nutzen. Ich meine das will sie auch ‚selbst’ gar nicht.

Dressdiver im Retrocharme halt. Dazu ne Canvasjacke oder ne dicke Lederjacke,fertig.

Die hier gezeigten Brauntöne passen bestens zur aktuellen Jahreszeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Leopan

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
3.866
Ort
Deutschland
Spifire 73:

Ich schieb "grobe Einteilung" .;-)

Es gibt Überschneidungen!

Es gibt noch Flieger mit 200m Wadi oder Mil/Fieldwatches mit Taucherlünette oder Digitaluhren ala G-Shock mit 200m Wadi (Frogman) und sog. Taucheruhren die nicht nach den Normen geprüft wurden etc. .

Eine Vielfalt an Möglichkeiten!

Stimme dir zu, die Breitling ist ein mix aus Dress und Sportuhr.
 
DonGod

DonGod

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
274
Für mich ist das einfach eine schöne Uhr, die auch mit in den Pool darf, wenn ich sie nicht ablegen kann.

Wenn ich mich recht erinnere, sind wir schon in den 90er Jahren mit Tauchcomputern getaucht. Muss mal schauen, ob ich noch alte Bilder finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neue Uhr: Breitling Superocean Heritage ’57 Outerknown

Neue Uhr: Breitling Superocean Heritage ’57 Outerknown - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: Breitling Premier B01 Chronograph 42 - Watches of Switzerland Edition - Limitiert

    Neue Uhr: Breitling Premier B01 Chronograph 42 - Watches of Switzerland Edition - Limitiert: Breitling Premier B01 Chronograph 42 - Watches of Switzerland Edition - Limitiert Gehäuse: Edelstahl Durchmesser: 42mm Kaliber: Automatik /...
  • Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32

    Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32: Chronomat Automatic 36 Gehäuse: Stahl oder (Bi-)Rotgold Durchmesser: 36,0mm Höhe: 10,01mm WaDi: 100m Werk: Caliber 10 Gangreserve: 42 Stunden...
  • Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU

    Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU: Gehäuse: Stahl sowie Rosegold und Perlmutt Durchmesser: 35mm Höhe: 9,9mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk: Breitling 17 Gangreserve: 38 Stunden Preis...
  • Neue Uhren: Breitling Endurance Pro

    Neue Uhren: Breitling Endurance Pro: In ihrem ultraleichten Breitlight® Gehäuse mit 44 Millimetern Durchmesser verbirgt die Breitling Endurance Pro ein thermokompensiertes...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Uhr: Breitling Premier B01 Chronograph 42 - Watches of Switzerland Edition - Limitiert

    Neue Uhr: Breitling Premier B01 Chronograph 42 - Watches of Switzerland Edition - Limitiert: Breitling Premier B01 Chronograph 42 - Watches of Switzerland Edition - Limitiert Gehäuse: Edelstahl Durchmesser: 42mm Kaliber: Automatik /...
  • Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32

    Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32: Chronomat Automatic 36 Gehäuse: Stahl oder (Bi-)Rotgold Durchmesser: 36,0mm Höhe: 10,01mm WaDi: 100m Werk: Caliber 10 Gangreserve: 42 Stunden...
  • Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU

    Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU: Gehäuse: Stahl sowie Rosegold und Perlmutt Durchmesser: 35mm Höhe: 9,9mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk: Breitling 17 Gangreserve: 38 Stunden Preis...
  • Neue Uhren: Breitling Endurance Pro

    Neue Uhren: Breitling Endurance Pro: In ihrem ultraleichten Breitlight® Gehäuse mit 44 Millimetern Durchmesser verbirgt die Breitling Endurance Pro ein thermokompensiertes...
  • Oben