Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953

Diskutiere Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953 im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Das einzige, wonach sich eine Reedition messen lassen muss, ist ihr historisches Vorbild. Und egal, ob sie einem persönlich gefällt oder nicht...
Bob Falfa

Bob Falfa

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
754
Ort
Mainz
Das einzige, wonach sich eine Reedition messen lassen muss, ist ihr historisches Vorbild. Und egal, ob sie einem persönlich gefällt oder nicht, muss man Breitling attestieren, dass sie hier diesbezüglich einen guten Job erledigt haben.

Die Diskussionen bezüglich Originalität und Kreativität der Gestaltung oder von wegen abgekupfert bei Sinn, Breguet oder wasweißichwas hätten – wenn überhaupt – bei Erscheinen des Originals 1953 geführt werden müssen (an dem Punkt wird es beim Sinn-Vergleich sehr lustig).
 
Polar23

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
390
Da hat Breitling vieles richtig gemacht finde ich. Das B01 als Handaufzug finde ich super! Das darf gerne in mehr Modellen kommen. Den Preis finde ich auch im Großen und ganzen passend.
Das Design ist nicht zu 100% meins. Mir gefällt die Lünette mit den eher filigranen Ziffern nicht ganz so gut. Auch das 3 verschiedene Schriftarten für die Zahlen verwendet werden stört mich ein wenig. Aber am Ende ist das wie immer Geschmackssache.
Grundsätzlich zeigt mir das Modell das Breitling mit vielem auf dem richtigen Weg ist :-D
 
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.051
Ort
Hamburg
Das einzige, wonach sich eine Reedition messen lassen muss, ist ihr historisches Vorbild. Und egal, ob sie einem persönlich gefällt oder nicht, muss man Breitling attestieren, dass sie hier diesbezüglich einen guten Job erledigt haben.
Recht du hast. Gefällt mir auch viel besser als alle modernen Breguet Verschlimmbesserungen, von dem jüngst lancierten Einzelstück einmal abgesehen.

Die Diskussionen bezüglich Originalität und Kreativität der Gestaltung oder von wegen abgekupfert bei Sinn, Breguet oder wasweißichwas hätten – wenn überhaupt – bei Erscheinen des Originals 1953 geführt werden müssen (an dem Punkt wird es beim Sinn-Vergleich sehr lustig).
Die ersten Fliegeruhren wurden meines Wissen 1954 geordert. Um diesen Auftrag dürften sich wohl einige Hersteller beworben haben. Insofern ist 1953 als Enstehungsdatum einiger (paralleler) Designs nicht ganz abwegig.
Ein Sinn-Vergleich ist aber vor dem historischen Hintergrund in der Tat sinnlos.
 
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
4.667
Fand ich ganz interessant. Und dieser Channel postet generell recht interessante Beiträge zu Uhrendesigns:
 
Timenaut

Timenaut

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
118
Das ist ja mal ein irgendwie total langweiliger Chrono. Irgendwie ein absolutes Standard Zifferblatt, ich sehe keinen Grund wieso man sich gerade den kaufen sollte.
 
Timenaut

Timenaut

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
118
Guckt euch mal die Pilot Officier von Guinand an. Gleiches Schema.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.435
Ort
Bayern
Den einen langweilen Standardzifferblattaufteilungen, den nächsten Nichtstandardaufteilungen und den anderern gekünstelt anders wirkenwollende Aufteilungen...ja, mei... Immer vier Räder am Auto mit einer Motorhaube und einem Kofferraum sind irgendwie auch langweilig und auf 99,9% aller Autos trifft genau das trotzdem zu.

Gruß
Helmut
 
660feet

660feet

Dabei seit
02.06.2011
Beiträge
1.150
Vielen Dank für das verlinkte Video! Das ist eine sehr schöne Uhr mit nahezu perfekten Proportionen geworden und sie hat ein wunderbar aufgeräumtes Blatt. Ich war mir zuerst nicht sicher, ob es den Breiltling-Schriftzug bei diesem Blatt und mit diesen Zeigern damals überhaupt ohne das darunterliegende "Geneve" gab. Dürfte aber korrekt sein, da Breitling just im Jahr 1953 seinen Firmensitz nach Genf verlegt hat. Kannte ich so bisher nur beim Modell mit dem digitalen Minutenzähler auf der 3 (siehe Beitrag #93 - nein, das ist kein Datumsfenster... ;-)). Die minimalistische Beschriftung steht ihr ausnehmend gut.

Die etwas zu langen Drücker empfinde ich persönlich nicht als gravierenden Makel. Ich kann aber nachvollziehen, dass manchem die geringe Druckfestigkeit von 30 ATM bei einer modernen Uhr zu wenig ist. Insgesamt ist die 765 AVI neben dem Navitimer Ref. 806 und der SuperOcean Ref. 2005 für mich einer der schönsten Chronographen, den Breitling je gebaut hat. Die Re-Edition hat zudem den Vorteil, dass sie mit moderner strahlungsfreier Leuchtmasse ausgestattet ist. Das kann bei Uhren vor ca. 1960 mit sehr großen Leuchtziffern schon ein heikles Thema sein, weshalb ich mich in der Regel auf die etwas jüngeren Modelle mit Tritium-Signatur beschränke.

Sehr gelungene Neuauflage, durchaus gefährlich... :D

Gruß, 660feet
 
Kouti

Kouti

Dabei seit
18.08.2013
Beiträge
409
Ort
Athens
Sieht gut aus, auch wenn mir diese gefällt würde ich trotzdem die Breguet Typ XXI bevorzugen.

Ist das B01 ein Inhouse Werk?

Gruß
Kouti
 
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
4.667
Ja. In der Uhr in einer Handaufzugs-Abwandlung...
 
C

Claduhr

Dabei seit
21.07.2019
Beiträge
134
Mal sehen wie sie "live" wirkt, sobald sie bei meinem Konzi eintrifft, bekomme ich Nachricht....
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.435
Ort
Bayern
Steht Dir doch super. Die Uhr schaut auch live sehr gut aus.:super:

Gruß
Helmut
 
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
547
Passt doch wunderbar. Finde die Größe ok. Ist ja auch ein Fliegerchrono, den will man ja nicht als Winzling.
 
Thema:

Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953

Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953 - Ähnliche Themen

  • Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32

    Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32: Chronomat Automatic 36 Gehäuse: Stahl oder (Bi-)Rotgold Durchmesser: 36,0mm Höhe: 10,01mm WaDi: 100m Werk: Caliber 10 Gangreserve: 42 Stunden...
  • Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU

    Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU: Gehäuse: Stahl sowie Rosegold und Perlmutt Durchmesser: 35mm Höhe: 9,9mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk: Breitling 17 Gangreserve: 38 Stunden Preis...
  • Neue Uhren: Breitling Endurance Pro

    Neue Uhren: Breitling Endurance Pro: In ihrem ultraleichten Breitlight® Gehäuse mit 44 Millimetern Durchmesser verbirgt die Breitling Endurance Pro ein thermokompensiertes...
  • Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph

    Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph: Jetzt kupfert Breitling schon von den Chinesen ab :face: Gehäuse: Weissgold Durchmesser: 49mm Höhe: 11mm Wasserdicht: 100m Uhrwerk: 18B...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32

    Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32: Chronomat Automatic 36 Gehäuse: Stahl oder (Bi-)Rotgold Durchmesser: 36,0mm Höhe: 10,01mm WaDi: 100m Werk: Caliber 10 Gangreserve: 42 Stunden...
  • Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU

    Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU: Gehäuse: Stahl sowie Rosegold und Perlmutt Durchmesser: 35mm Höhe: 9,9mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk: Breitling 17 Gangreserve: 38 Stunden Preis...
  • Neue Uhren: Breitling Endurance Pro

    Neue Uhren: Breitling Endurance Pro: In ihrem ultraleichten Breitlight® Gehäuse mit 44 Millimetern Durchmesser verbirgt die Breitling Endurance Pro ein thermokompensiertes...
  • Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph

    Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph: Jetzt kupfert Breitling schon von den Chinesen ab :face: Gehäuse: Weissgold Durchmesser: 49mm Höhe: 11mm Wasserdicht: 100m Uhrwerk: 18B...
  • Oben