Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953

Diskutiere Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953 im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; welchen Sinn/Funktion hat eine Drehlünette mit einer 1-12 Unterteilung? :hmm:
Blackwälder

Blackwälder

Dabei seit
05.01.2018
Beiträge
369
welchen Sinn/Funktion hat eine Drehlünette mit einer 1-12 Unterteilung? :hmm:
 
Miggus

Miggus

Dabei seit
11.04.2017
Beiträge
131
Seit langem mal wieder eine Breitling, die mir richtig gut gefällt.
 
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
4.666
welchen Sinn/Funktion hat eine Drehlünette mit einer 1-12 Unterteilung? :hmm:
Google Translate ist Dein Freund :-)
Breitling a modifié une montre des 40's pour répondre au cahier des charges Type XXI de l'armée de l'air. Notamment en rajoutant cette lunette. Mais le Flyback était imposé donc ils ont remballé.

La lunette, qui devait être gradué dans le sens compte à rebours contrairement à la Breitling ci-dessus, sert à avoir un CaR du temps de vol en heures. Les Type XXI n'avaient que 2 sous compteurs : secondes et minutes. La lunette marque le temps de vol (à cette époque la consommation de carburant) qu'on ne touche plus dès l'allumage des moteurs et le flyback sert à la navigation : X minutes au cap XXX, clic, virement de bord, Y minutes cap YYY, etc...

Du coup 4 autres marques ont pris le marché. Dont 3 qui font encore des type XX ou XXI. Dont Dodane.
Interessant dass Breitling hier versucht hatte eine Uhr zu entwickeln, die letztendlich nicht dem geforderten (militärischen) Pflichtenheft entsprach...

Bzgl. des letzten Absatzes:
  • Breguet,
  • Dodane,
  • Wer ist aktuell der dritte?
  • Und wer war historisch gesehen der vierte?
 
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
547
...wieso macht das keinen Sinn? Die 12h Drehlünette für die zweite Zeitzone findet man leider viel zu selten. Allemal nützlicher, als eine Tachymeterscala.
 
Zuletzt bearbeitet:
MichelZ

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
547
Du musst ja nur einmal drehen. Und zwar dann wenn Du eine zweite Zeitzone einstellen willst. Sagen wir Du bist in Moskau und Du stellst die Zeiger der Uhr am Zifferblatt auf die Ortszeit. Es ist z.B. 6Uhr. Dann versetzt Du die Lünette um 2Std. (Differenz MEZ zu Moskau), sodass der Stundenzeiger auf der Lünette auf 4Uhr zeigt. Dann musst Du nichts mehr verstellen. Du liest einfach die lokale Zeit “normal“ auf dem Zifferblatt ab und die Uhrzeit in Deutschland an der Lünette. Egal wie spät es ist, ohne nachzudrehen.
 
B0_1

B0_1

Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
228
Ort
Bayern
manchmal wüsste ich wirklich gern, was Ihr mit den Uhren vorhabt, wenn Ihr unbedingt Saphirglas braucht.

Finde die uhr auf den ersten Blick sehr gelungen.
Auf den zweiten offenbaren sich dann aber ein paar Schwächen.
So gehen, für mich, die weit rausstehenden Drücker überhaupt nicht.

Würde mich aber auch über was neues und kein Remake freuen
Hallo Bejami,

genau dies meine ich auch, Innovation und Mut zu etwas neuem fehlt bei Breitling sehr ist aber auch bei anderen Marken festzustellen,
Audemars Piguet CODE 11.59 wurde ja bei vielen kontrovers diskutiert und auch Lange&Söhne erste Sportuhr Odysseus war für viele nicht so gelungen (Den Mut zum neuen finde ich aber gut, und nach ein paar Verbesserungen hat die Odysseus schon Potenzial.) Fehlt der Mut zum neuen und wird immer nur auf die Karte Retro gesetzt?
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.435
Ort
Bayern
Ich finde es schwierig, den Herstellern vorzuwerfen, sie würden nichts Neues bringen wenn sich gleichzeitig die Käuferschaft seit Jahren mit ihrer Zahlungsbereitschaft wie verrückt auf Retro- und Vintagedesign fixiert hat. Wäre ich Hersteller mit reichhaltiger Historie würde ich auch auf die Retro-Karte setzen statt die vintagegeile Kundschaft mit Experimenten zu verschrecken und dafür abgestraft zu werden. Die Odysseus ist da ein schlechtes Beispiel für meine Begriffe denn bei ihr wurden im Vorfeld durch Leaks und Insider höchste und allerhöchste Erwartungen geschürt und dann kam statt dem von vielen erhofften und herbeiprophezeiten Edeldiver in bahnbrechend neuer Designsprache -die dem Hersteller die Tür ins sportlichere Segment aufstoßen sollte- nur ein wasserfester Altherrendreizeiger im Lange-Style. Und AP hatte mit der 11.59 nur Belangloses, Beliebiges, bereits irgendwo anders Gesehenes auf einer Uhr versammelt aber eben gar nichts Neues geschaffen. Zumindest aber nichts, das man als AP wiedererkennen würde. Im Gegensatz zur Odysseus übrigens, die man klar als Lange erkennt.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Zweizylinder

Zweizylinder

Dabei seit
22.04.2014
Beiträge
1.393
Ort
Kärnten
Hallo Bejami,

genau dies meine ich auch, Innovation und Mut zu etwas neuem fehlt bei Breitling sehr ist aber auch bei anderen Marken festzustellen,
Audemars Piguet CODE 11.59 wurde ja bei vielen kontrovers diskutiert und auch Lange&Söhne erste Sportuhr Odysseus war für viele nicht so gelungen (Den Mut zum neuen finde ich aber gut, und nach ein paar Verbesserungen hat die Odysseus schon Potenzial.) Fehlt der Mut zum neuen und wird immer nur auf die Karte Retro gesetzt?
Mut bringt nichts, wenn der Interessent zwar danach schreit, dann aber nicht kauft und zum altbewährten greift.

Immer wieder so gesehen.
 
5

5 Minutes Alone

Gesperrt
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.972
Vielleicht sollten die Hersteller einfach mal akzeptieren dass ein Name und ein Standing bei einem Produkt nicht bedeutet dass es mit der Restmarke ebenso läuft.

Wenn ich mich recht entsinne begann das ja alles erst preislich auszuufern als für Vintageuhren mehr gezahlt wurde als für Neumodelle und sich einige Hersteller dachten Ihr Standing habe sich dabei verbessert. Das war halt nicht weit gedacht wenn man gesuchte; seltenere und unwiederbringliche Gegenstände der Vergangenheit betrachtet und meint das auf massenproduzierte, selten begehrte Waren der Neuzeit umzumünzen.

Persönlich würde ich denken die Vintagesammler von damals wollten die Preise nicht ändern und hatten auch weniger Investments im Sinne, die haben sich lediglich die Klassiker gesichert, das ließ die Vintagepreise steigen.

Daraus aber abzuleiten dass man als Hersteller X aufrufen kann, nur weil das für Uhren unter selbem Namen möglich ist und ausser Acht zu lassen wie Stückzahlen im Verhältnis stehen, welch geschichtsträchtige Tools da teilweise gekauft werden usw. war eben doch eher falsch.
Gilt m.E. aber für nahezu jede Marke heute und ist meines Erachtens ein ziemlich lustiges Spiel.
 
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.051
Ort
Hamburg
Bzgl. des letzten Absatzes:
  • Breguet,
  • Dodane,
  • Wer ist aktuell der dritte?
  • Und wer war historisch gesehen der vierte?
Auricoste.
Ausserdem gab es noch eine VIXA Type 20 (von Hanhart gebaut).

Woran man eine Reihenfolge festmachen wollte, wüsste ich allerdings nicht.
 
WatchObsession

WatchObsession

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
154
Sieht aus wie eine Breguet Type XX, da ist Breitling wohl nichts neues mehr eingefallen :lol:
 
Bob Falfa

Bob Falfa

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
754
Ort
Mainz
Ich bin ja mal gespannt, wieviele hier noch erkennen wollen, von welchem Modell oder welcher Marke denn nun abgekupfert wurde...
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Wobei ... so ein bisschen belustigend ist es ja schon... :lol:
 
earl grey

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.051
Ort
Hamburg
Ich bin ja mal gespannt, wieviele hier noch erkennen wollen, von welchem Modell oder welcher Marke denn nun abgekupfert wurde...
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Wobei ... so ein bisschen belustigend ist es ja schon... :lol:
Ob es nun im Gegenzug weniger belustigend wäre, einer Uhr, die in dem typischen in der Zeit von der französischen Luftwaffe geforderten Design daherkommt, eine markentypische Originalität unterstellen zu wollen, sein mal dahingestellt. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
WatchObsession

WatchObsession

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
154
Kam die Urversion der Type XX nicht um 1950 herum raus? Sorry vielleicht hab ich das Falsch im Hinterkopf gespeichert gehabt @A320Driver :oops:
 
Thema:

Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953

Neue Uhr: Breitling 765 AVI 1953 - Ähnliche Themen

  • Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32

    Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32: Chronomat Automatic 36 Gehäuse: Stahl oder (Bi-)Rotgold Durchmesser: 36,0mm Höhe: 10,01mm WaDi: 100m Werk: Caliber 10 Gangreserve: 42 Stunden...
  • Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU

    Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU: Gehäuse: Stahl sowie Rosegold und Perlmutt Durchmesser: 35mm Höhe: 9,9mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk: Breitling 17 Gangreserve: 38 Stunden Preis...
  • Neue Uhren: Breitling Endurance Pro

    Neue Uhren: Breitling Endurance Pro: In ihrem ultraleichten Breitlight® Gehäuse mit 44 Millimetern Durchmesser verbirgt die Breitling Endurance Pro ein thermokompensiertes...
  • Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph

    Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph: Jetzt kupfert Breitling schon von den Chinesen ab :face: Gehäuse: Weissgold Durchmesser: 49mm Höhe: 11mm Wasserdicht: 100m Uhrwerk: 18B...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32

    Neue Uhren: Breitling Chronomat Automatic 36 & Chronomat 32: Chronomat Automatic 36 Gehäuse: Stahl oder (Bi-)Rotgold Durchmesser: 36,0mm Höhe: 10,01mm WaDi: 100m Werk: Caliber 10 Gangreserve: 42 Stunden...
  • Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU

    Neue Uhr: Breitling Navitimer Automatic 35 - DAU: Gehäuse: Stahl sowie Rosegold und Perlmutt Durchmesser: 35mm Höhe: 9,9mm Wasserdicht: 30m Uhrwerk: Breitling 17 Gangreserve: 38 Stunden Preis...
  • Neue Uhren: Breitling Endurance Pro

    Neue Uhren: Breitling Endurance Pro: In ihrem ultraleichten Breitlight® Gehäuse mit 44 Millimetern Durchmesser verbirgt die Breitling Endurance Pro ein thermokompensiertes...
  • Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph

    Neue Uhr: Breitling for Bentley Mulliner Tourbillon Chronograph: Jetzt kupfert Breitling schon von den Chinesen ab :face: Gehäuse: Weissgold Durchmesser: 49mm Höhe: 11mm Wasserdicht: 100m Uhrwerk: 18B...
  • Oben