Neue Uhr: Breguet Marine 5517

Diskutiere Neue Uhr: Breguet Marine 5517 im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich kann sie mir zwar nicht leisten, aber wenigstens drüber schreiben! Daten: Mechanical self-winding movement, Calibre 777A, 15 lignes, 26...
hkrauss

hkrauss

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
855
Ich kann sie mir zwar nicht leisten, aber wenigstens drüber schreiben!

Daten:

Mechanical self-winding movement, Calibre 777A, 15 lignes, 26 jewels. Numbered and signed Breguet. 55-hour power reserve. Inverted in-line lever escapement with silicon horns. Balance spring in silicon. Frequency 4Hz.

40mm case with fluted caseband. Sapphire-crystal caseback. Water-resistant to 10 bar (100m).

Wie sich schon letztes Jahr mit der Marine 5887 (Zeitgleichung, ewiger Kalender, Tourbillon, etc.) angekündigt hat, verschwinden die etwas barocken, abgewinkelten Hörner der Marine-Serie (Basismodell 5817), was ich gut finde. Was allerdings die neuen Zifferblätter angeht, so bin ich mir noch nicht so sicher, ob mir die gefallen:


titanium with sunburst slate grey dial in gold, € 18.000.- (wahlweise immer Leder oder Gummistraps)


18-carat white gold with blue dial in gold, € 27.900.-


18-carat rose gold with silvered gold dial, € 27.900.-

Ich behaupte mal, das sind die Österreich-Preise incl. 20%

Hier zum Vergleich die alte 5817 in Stahl:



(Schade, dass das hypnotisierende Zifferblatt weg musste.)

Zur Einstimmung auf die neuen Modelle gibt's natürlich auch ein Video (der Rotor ist in Form eines Steuerrades ausgeführt):



Neben den drei gezeigten 5517-Modellen gibt es auch neue Chronographen (Marine Chronographe 5527) und die Marine Alarme Musicale 5547.
Siehe https://marine.breguet.com/
 
Zuletzt bearbeitet:
A

amvox

Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
123
Ich finde die Titan Version sehr schön. Gefällt mir richtig gut und wesentlich besser als das alte Modell.
Bei den aufgerufenen 18000 Euros muß man sich allerdings fragen ob Breguet noch alle Tassen im Schrank hat....für mich eine Frechheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
hkrauss

hkrauss

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
855
Sehe ich auch so. Entgegen dem Trend bei anderen Marken, dass der Anteil an Stahl-Modellen steigt (ich sage nur: GMT-Master II) macht es Breguet umgekehrt.
Die Stahl-Marine dürfte somit Geschichte sein. Schade.

Auch ist mir nicht klar, worauf sich das "Swiss Guilloche Main" beim Sunburst Dial bezieht. Auf den Rahmen um den Breguet Schriftzug etwa?


(kommt das Schiefergrau nur bei mir so Braun rüber?)

Breguet macht jetzt ähnlich wie Blancpain auf "die Welt retten". Und zum moderneren Stil der Marine-Uhren braucht es natürlich auch modernere Schiffe (die alte "Royal Louis" hat ausgedient):



Dafür bilden die neuen Blätter die Leinwand für "Werbeaufdrucke":


(Quelle)
 
A

amvox

Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
123
Na für mich ist es schon schiefergrau. Braun sehe ich nicht wirklich...
Ich finde das Titan bei dieser Uhr garnicht so übel. Die Beschriftung allerdings passt so garnicht zur Uhr. Dann lieber ganz weg lassen. Außerdem weiß ich nicht, was die Zahl 1255 bedeuten soll:roll:
 
Brambilla

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
4.084
Ort
Schweiz
Danke für diese interessanten News.
Erster Eindruck: geht gar nicht. Um den Vorgänger bin ich lange rumgeschlichen. Das guillochierte Blatt sowie die blauen römischen Ziffern haben mir immer sehr gefallen.
Zweiter Eindruck: gar nicht so schlecht. Lediglich die Baume&Mercier Zeiger stören etwas.
Das Video ist natürlich schön gemacht und in Natura ist die graue Version sicherlich interessant. Allerdings hat Breguet das Modell in Titan (wohl als Ersatz der Stahlversion) hübsch aufgepreist.

Gruss Paul
 
hkrauss

hkrauss

Themenstarter
Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
855
OK, dann ist das mein Monitor ...

Außerdem weiß ich nicht, was die Zahl 1255 bedeuten soll:roll:
Das hab ich in einer Vorstellung erklärt ... ;-)
(Abkürzung: runterscrollen bis zu den Bildern der Rückseite ...)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Das guillochierte Blatt sowie die blauen römischen Ziffern haben mir immer sehr gefallen.
Wäre wahrlich schade, wenn es dieses Muster mal nicht mehr gibt:


(diese - rhodinierte - Version finde ich am schönsten. Leider nur mit Goldgehäuse zu haben.)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

amvox

Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
123
Naja, ob sich Breguet mit der neuen Marine einen gefallen getan hat bleibt abzuwarten. Ich habe meine Zweifel. Vor allem auch, wenn ich auf den Preis schaue....
 
Mate

Mate

Dabei seit
11.10.2017
Beiträge
386
Die Mischung aus klassisch und sportlich passt für mich nicht.
 
styrakaar

styrakaar

Dabei seit
17.10.2012
Beiträge
56
Ort
Wien
Auf der Breguet-Homepage ist die „alte“ Marine 5817 jedenfalls immer noch aufgeführt - es scheint mir also, dass das Modell mit Großdatum erhalten bleibt...
 
Brambilla

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
4.084
Ort
Schweiz
Das habe ich auch eben gesehen. Insofern ist wohl davon ausgehen, dass es sich bei der 5517 um eine zusätzliche Linie innerhalb der Modellreihe handelt. Mit einem gegenüber der Grossdatum-Version anderen Kaliber (777A). In der Big Date (5817) tickt ein Frederic Piguet 1150. Das könnte die saftigen Preise der Neuen zumindest teilweise erklären. Denn die Zifferblätter der alten 5817 scheinen mir wesentlich aufwändiger in der Herstellung.

Gruss Paul
 
A

amvox

Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
123
@Brambilla: Verstehe ich nicht. Warum soll das neue Kaliber den Preis in die Höhe schrauben ? Das Zifferblatt der 5817 ist definitiv und sichtbar aufwändiger als das der neuen 5517. Was einen Preisaufschlag rechtfertigen könnte, ist das Titangehäuse gegenüber einem Stahlgehäuse. Aber doch keine 3000 Euros....Dafür hat die 5817, wie schon geschrieben, ein aufwändigeres Zifferblatt und sogar noch ein Großdatum, was die neue auch nicht hat....Ich bezweifle, daß das FP 1150 günstiger ist, als ein einfaches neues Kaliber, womöglich noch intern von Lemania hergestellt....Da würde ich lieber zum FP 1150 greifen. Mit Sicherheit eines der ausgereiftesten und besten Drei-Zeiger-Uhrwerk auf dem Markt welches auch ständig verbessert und weiter entwickelt wird. Wird ja mittlerweile von Blancpain hergestellt, FP gibt es ja nicht mehr....

Ich schau mir oft diese Tageszusammenfassung von Alexander Linz von Watchadvisor. Da kannst du nur mit dem Kopf schütteln, was der da teilweise verzapft. Er ist z.B. der Ansicht, daß die neue Breguet Marine preislich noch voll im Rahmen liegt. Er wird wahrscheinlich von der Swatchgroup gut bezahlt für solche Äußerungen...
Eigentlich redet er immer alles schön, egal was er mit zu teilen hat. Kritische Töne kennt er nicht....
 
Zuletzt bearbeitet:
Brambilla

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
4.084
Ort
Schweiz
Das Titangehäuse könnte tatsächlich einen Teil zur Preissteigerung erklären. Aber auch die SG wird doch gerade bei ihren Premiummarken der Philosophie folgen, dass neu besser ist und daher auch teurer sein muss. Mit objektiven Kriterien wird sich der Preissprung jedenfalls nicht erschliessen. Was zudem wirklich ins Auge sticht, ist die im Vergleich zur 5817 doch etwas sehr schlank gehaltene ZB-Guillochierung.

Gruss Paul
 
A

amvox

Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
123
@[email protected]: Na wie gesagt, dann hör dir mal den Alexander Linz an, was der zur SG an der Baselword 2018 und im speziellen zu Breguet zu sagen hat: https://www.youtube.com/watch?v=FOmIp1fNHo0

Solche Typen kannste eigentlich in der Pfeife rauchen, genauso wie diesen Weih Koh vom Revolution Magazin. Mit Objektivität hat das alles nichts zu tun....
 
Zuletzt bearbeitet:
Brambilla

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
4.084
Ort
Schweiz
Danke für den Link, amvox. Wirklich viel PR Blabla, was der Herr Linz da rauslässt. Value for Money tönt gut (ist eigentlich die SG an Watchadvisor irgendwie beteiligt?), aber gerade bei der hier diskutierten 5517 und insbesondre im Vergleich zur Big Date seh ich das gar nicht.

Gruss Paul
 
A

amvox

Dabei seit
13.03.2013
Beiträge
123
Dieser Herr Linz und der Weih Koh vom Revolution Magazin interviewen ja so ziemlich jeden den sie vor die Linse kriegen. Und immer das gleiche Thema: Value for Money. Wieviel Mehrwert (bessere Materialien, bessere Werke und Gehäuse usw.) man bei den neuen Uhren doch bekommt bei gleichbleibenden oder gesenkten Preisen...Das ist eigentlich die größte Lachnummer der Baselworld 2018. Im Luxussegment muß man einfach nur gut und besonders viel Scheiße labern können, dann ist man gefragt....Natürlich sind diese Magazine mit ihren Bloggern von diesen Marken bezahlt....
 
Nikolaus Be.

Nikolaus Be.

Dabei seit
16.09.2018
Beiträge
356
War die Laubsäge kaputt, oder warum diese, ..hüstel, ...“Ziffern“? :hmm:
 
Ublo

Ublo

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
2.661
Ort
Stadt des BVB
Da sollte man bessere Förmchen benutzen...
Die Ziffern wurden vorm backen nicht sauber ausgestochen! :roll:
 
B

bsaUhr

Dabei seit
08.01.2019
Beiträge
32
Ich hatte die 5517 als Titan, als Gold mit blauem Blatt mehrmals in der Hand. Die Erfahrung ist bedrohlich!
Es gibt Designs, die einem schneller gefallen, es gibt welche, die einen langsam, aber ganz einnehemen. Der 5517 ist für mich so einer. Es hat tatsächlich Details, die zuerst eher irritieren. Das ist der Moment, wo man schnell weglaufen muß! Danach ist zu spät. Ich konnte es dann kaum aus der Hand legen, tat aber nur, weil ich mich schon dafür schämte. Es ist wahr, daß es nicht massentauglich gestaltet ist, das war der Breguet' Design aber noch nie. Aber wenn man Charachter behalten will und nicht nur wie ein Rolex, RO oder Genta Typ sein will, dann kapiert man wie speziell, aber großartig es aussieht, dann frißt es sich tiefer und tiefer in den Hirn. Muß gestehen, bis dahin liebte ich auch die reiche Dekoration der Zifferblätter und war beim Titanmodell etwas enttäuscht (zuerst). Doch, es hat geschafft, mich von meiner Vorliebe für die Classic Modelle zur neuen Marine zu führen.
Noch habe ich es nicht gekauft, weil das Gegentail dazu, der VC Overseas mich auch noch beschäftigt. Dazu im Vergleich ist die Titanausführung bzgl. Tragekomfort eine andere Klasse angenehmer. Die Entscheidung wird bald fallen.....
Ich wollte hiermit den vielen negativen Kommentaren einen erlebten Aspekt gegenüber stellen.
 
Thema:

Neue Uhr: Breguet Marine 5517

Neue Uhr: Breguet Marine 5517 - Ähnliche Themen

  • Neue Uhren: Breguet Tradition Automatique Seconde Rétrograde 7097 & Tradition Dame 7038 (Boutique Editionen)

    Neue Uhren: Breguet Tradition Automatique Seconde Rétrograde 7097 & Tradition Dame 7038 (Boutique Editionen): Tradition Automatique Seconde Rétrograde 7097 Gehäuse: Weißgold Durchmesser: 40,0mm Höhe: 11,8mm WaDi: 30m Werk: 505SR1 Gangreserve: 50 Stunden...
  • Neue Uhr: Breguet Marine Haute Joaillerie 9509 Poseidonia

    Neue Uhr: Breguet Marine Haute Joaillerie 9509 Poseidonia: Gehäuse: Weissgold Durchmesser: 35,8mm Höhe: 10,46mm Wasserdicht: 10m Uhrwerk: Cal. 591C Gangreserve: 38 Stunden Preis: Ab 250.000 CHF...
  • Neue Uhr: Breguet Classique 5177 Grand Feu Enamel (Blau)

    Neue Uhr: Breguet Classique 5177 Grand Feu Enamel (Blau): Gehäuse: Weißgold Durchmesser: 38,0mm Höhe: 8,8mm WaDi: 30m Werk: 777Q Gangreserve: 55 Stunden Preis: CHF 23.100 Quelle: Fratello
  • Neue Uhr: Breguet La Marine Bucherer BLUE EDITIONS

    Neue Uhr: Breguet La Marine Bucherer BLUE EDITIONS: Gehäuse: Titan Durchmesser: 40,0mm Höhe: 11,5mm WaDi: 100m Werk: 777A Gangreserve: 55 Stunden Preis: CHF 18.500 Quelle: Bucherer
  • Ähnliche Themen
  • Neue Uhren: Breguet Tradition Automatique Seconde Rétrograde 7097 & Tradition Dame 7038 (Boutique Editionen)

    Neue Uhren: Breguet Tradition Automatique Seconde Rétrograde 7097 & Tradition Dame 7038 (Boutique Editionen): Tradition Automatique Seconde Rétrograde 7097 Gehäuse: Weißgold Durchmesser: 40,0mm Höhe: 11,8mm WaDi: 30m Werk: 505SR1 Gangreserve: 50 Stunden...
  • Neue Uhr: Breguet Marine Haute Joaillerie 9509 Poseidonia

    Neue Uhr: Breguet Marine Haute Joaillerie 9509 Poseidonia: Gehäuse: Weissgold Durchmesser: 35,8mm Höhe: 10,46mm Wasserdicht: 10m Uhrwerk: Cal. 591C Gangreserve: 38 Stunden Preis: Ab 250.000 CHF...
  • Neue Uhr: Breguet Classique 5177 Grand Feu Enamel (Blau)

    Neue Uhr: Breguet Classique 5177 Grand Feu Enamel (Blau): Gehäuse: Weißgold Durchmesser: 38,0mm Höhe: 8,8mm WaDi: 30m Werk: 777Q Gangreserve: 55 Stunden Preis: CHF 23.100 Quelle: Fratello
  • Neue Uhr: Breguet La Marine Bucherer BLUE EDITIONS

    Neue Uhr: Breguet La Marine Bucherer BLUE EDITIONS: Gehäuse: Titan Durchmesser: 40,0mm Höhe: 11,5mm WaDi: 100m Werk: 777A Gangreserve: 55 Stunden Preis: CHF 18.500 Quelle: Bucherer
  • Oben