neue Seiko Automatik 6R15 in Japan

Diskutiere neue Seiko Automatik 6R15 in Japan im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; In Japan ist eine neue Automatik-Uhr mit dem bekannten 6R15-Kaliber herausgekommen. Vom Design her nicht mein Fall,wirkt auf mich wie eine...
P

Phil

Gast
In Japan ist eine neue Automatik-Uhr mit dem bekannten 6R15-Kaliber herausgekommen.
Vom Design her nicht mein Fall,wirkt auf mich wie eine Modeuhr von Armani oder so.Aber die Geschmäcker sind ja verschieden.
Hier mal ein Link zur Uhr von Seiya

Seiko im eigenwilligen Design
 
P

Phil

Gast
@Striehl: bitte jetzt nicht falsch verstehen,bin noch nicht sooo alt :)
Gab es Uhren in diesem Stil früher schon einmal?
 
Seeker

Seeker

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
1.165
Ort
Berlin
Das waren digitale Anzeiger mit analogem Laufwerk.

Schau mal bei Google unter Scheibenuhr oder analoge digitaluhr rum.... sind coole Teile dabei... ich bin aktuell auf einer Suche nach einer Dugena Scheibenuhr.... (und bin auch noch nicht soo alt :D)

Greetz

Daniel
 
P

Phil

Gast
Danke für die Hinweise,Daniel und Striehl.
Die Scheibenuhren kannte ich bis dato noch nicht.Wieder was dazugelernt :)
 
benutzername

benutzername

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
1.423
Ort
Großraum Stuttgart
Interessant. Gefällt mir aber nicht so gut. Der Preis ist für eine Uhr mit 6R15-Kaliber imho auch recht ambitioniert.

Grüße!
benutzername
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Das soll wohl den Markt ausloten. Im Moment werde ich auch noch nicht warm mit ihr.

eastwest
 
N

Newsman

Gast
Finde ich gar nicht mal schlecht. Könnte ein echter Hingucker werden. Ich meine, wann sieht man so etwas schon mal heutzutage? Müsste oder dürfte meines Ermessens etwas günstiger werden. Aber mal abwarten. Wenn sich das Teil als Ladenhüter entpuppen sollte, sinkt der Preis von ganz allein. Und ich würde sie mir dann wahrscheinlich sogar kaufen 8)
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.486
Ort
Wien Floridsdorf
Megaeigenwillig!

Über die Ablesbarkeit möchte ich mir nicht einmal Gedanken machen müssen 8)

Aber soll vielleicht als Werbegeschenk (Weihnachten steht vor der Tür) in die nähere Auswahl kommen -
Platz wäre am abgedeckten ZB ja wohl mehr als ausreichend; jetzt ist ja nur so ein klitzekleiner "SEIKO"-Schriftzug d'rauf :wink:
 
Chronischer_Fall

Chronischer_Fall

R.I.P.
Dabei seit
14.08.2007
Beiträge
736
Ort
Berlin
Ich will Euch ja nicht desillusionieren, aber digitale Scheibenuhren gibt es seit der 70er Retro-Welle ab Mitte der 90er wieder zuhauf. Die sind zwar bisher meist Quarz-befeuert, wie es sich für anständige Modeuhren gehört, aber hier geht's ja gerade mehr um das Anzeige- als ums Antriebsprinzip.

Zu den ersten Wiederentdeckern gehörte Citizen vor etwa zehn Jahren mit der 101001-Serie (oder so ähnlich), zu der auch diverse LED-Modelle gehörten. Die Uhren kamen mit recht authentischen Gehäusen daher, teils mit gelochten Spangenbändern etc., lagen aber, soweit ich das beurteilen kann, wie Blei in den Vitrinen (mir jedenfalls wurden sehr, sehr gute Angebote gemacht; ein Juwelier sagt mir mal, er sei froh, wenn er sie endlich loswürde). Zum einen waren sie nicht ganz billig, zum anderen war ihr Design zwar Retro, aber ästhetisch eher durchschnittlich. Interresanterweise vermittelten die Uhren allesamt optisch die schwere, zeitgenössische Massivität, waren in der Hand /am Arm aber Fliegengewichte (speziell dieser Punkt hat mir den Kauf verleidet). Und mittlerweile versuchen sich diverse Trendlabel daran.

Ich kann übrigens keinerlei Glanzleistung darin erkennen, einen bereits zum zweiten mal sterbenden Trend kurz vor dem erneuten Exitus nochmal mit mechanischen Werken reanimieren zu wollen. Aber diese Unflexibilität ist typisch für die erzkonservative Uhrenbranche - zehn Jahre lang mussten sich Liebhaber oder Trendsetter in der Bucht mit überteuerten Originalen versorgen, jetzt kommt ein Massenhersteller und bietet eine lieblose Neuinterpretation an. Sichtfenster-Gegenstück im Boden - hoho!

Die intuitive Ablesbarkeit dieser Digitaluhren hinkt jedem anständigen analogen Ziffernblatt hinterher (ist aber m. E. nur ein vorgeschobenes Argument für die regelmäßige Abkehr von diesem Prinzip; tolle Komplikationen sind hier oft auch nicht förderlich und zudem selten im Alltag von Bedeutung, trotzdem treiben jene den Preis von Uhren in teils astronomische Höhen).

Aber der aus meiner Sicht entscheidenste Vorteil einer irgendwie gearteten digitalen Anzeige gegenüber dem klassischen, zentral gelagerten Zeigerwerk liegt in der Möglichkeit der freien Integration der Zeitanzeige in das "Gesamtkonzept Armbanduhr". Die meisten konventionellen Analoganzeigen am Arm kranken an dem gestalterischen Kompromiss, der aus runder Zeigerbahn und beinahe zwangsweise annähernd rechteckiger Fortführung des Gehäuses in das Armband entsteht. Runde Gehäuse sind selten optimal, rechteckige Ziffernblätter ebensowenig und vermittelnde Formen kranken oft an der zu starken Betonung des Unwesentlichen. Es gibt in kaum einem Fall eine inhärente konzeptionelle Logik, die über das Gehäuse hinaus geht, ohne vordergründig zu erscheinen. Die Designer der Moderne umgingen dieses Problem, indem sie die beiden konträren Elemente der Armbanduhr vollständig entkoppelten und jedes für sich "zelebrierten". Einzig die Konsequenz in der Reduktion war verbindend. Das kommt dem Optimum bisher am nächsten.

Seiko hat es aus meiner Sicht bei der gezeigten Uhr leider versäumt, das gestalterische Potential zu nutzen! Statt dessen gibt es ein schwarzes rundes Nichts und gegenüber einen Gag. (das kommt vielleicht davon, wenn man Leute nach ihren PW- oder Biologie-Noten zum Studium eines Gestaltungsfaches zulässt und damit später solche Absolventen bekommt, die ganz toll Vorgekautes rezitieren können, statt angemessene Kreativität zu entwickeln :evil:). Mit ein wenig Recherche hätte Seiko auch mitbekommen, dass sich die rechteckigen oder breiten, tonneau-förmigen Urahnen unter Freunden dieses Prinzips sehr viel besser drehen, bzw. teurer gehandelt werden, als das bei Runden der Fall ist.


Ich hoffe, das war Euch nicht zu viel Blabla. Falls jemand gegenteile Auffassungen besitzt, wäre ich froh, davon lesen zu dürfen.
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Chronischer_Fall schrieb:
Ich hoffe, das war Euch nicht zu viel Blabla.
Ich wähle "inhärent" hiermit zu meinem persönlichen Unwort des Jahres! :D

Der Durchmesser der Seiko ist m. E. viel zu groß, der Preis zu hoch.
Aber dennoch: ein guter Ansatz, den Seiko weiterverfolgen sollte!


Viele Grüße

Wolfgang
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Chronischer_Fall schrieb:
das kommt vielleicht davon, wenn man Leute nach ihren PW- oder Biologie-Noten zum Studium eines Gestaltungsfaches zulässt und damit später solche Absolventen bekommt, die ganz toll Vorgekautes rezitieren können, statt angemessene Kreativität zu entwickeln :evil:
Das ist mir aber tausendmal lieber, als wenn die alle Ärzte werden!

eastwest
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.290
Ort
Bayern
striehl schrieb:
"Digitale" Scheibenuhren waren in den Siebzigern mal sehr beliebt, es gab sie von verschiedenen Herstellern, ich habe selber so eine kürzlich geschossen:

https://uhrforum.de/schraeges-teil-mechanische-digitaluhr-von-sheffield-t4530.html#48071

Interessant, dass sich jemand wieder an dieses Design erinnert und eine moderne Neuinterpretation wagt.
Hallo, Striehl!

Jau!...wobei ich die Deine wirklich
sehr(!) gelungen finde, - so fast ein Frästeil aussem Vollen.
Sach maa:
Was ist denn aus Deiner Bandsuchaktion
letztlich geworden?

Gruss
aus Oberbayern.
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Chronischer_Fall schrieb:
[...]
Leider, wie so einige andere Orient-Schönheiten, nicht bei Kenmar gelistet. :cry:
Macht doch nix - bei Higuchi z. B. bekommst Du sie auch!


Viele Grüße

Wolfgang
 
Chronischer_Fall

Chronischer_Fall

R.I.P.
Dabei seit
14.08.2007
Beiträge
736
Ort
Berlin
Ach so? Finde ich da auch nicht.
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Du kannst Dir aus dem Orient-Katalog eine beliebige Uhr aussuchen und bei Higuchi einfach per "request"-Funktion nachfragen - er wird Dir dann per E-Mail ein Angebot machen!


Viele Grüße

Wolfgang
 
Thema:

neue Seiko Automatik 6R15 in Japan

neue Seiko Automatik 6R15 in Japan - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seiko Presage Neu Automatik "New Cocktail Time - Sky Diving" SRPB43J1

    [Erledigt] Seiko Presage Neu Automatik "New Cocktail Time - Sky Diving" SRPB43J1: Hallo ! Biete neue Seiko Presage mit coolen Silber / Hellblauen Blatt ! Das unpassende Original Armband habe ich entsorgt ;-) und durch ein...
  • [Erledigt] Seiko SKX007K2 Automatik Neu Verklebt

    [Erledigt] Seiko SKX007K2 Automatik Neu Verklebt: Hallo Uhrenfreunde, ich möchte mich von meiner Neuen SKX trennen. Ich habe sie für mich "auf Lager" gekauft. Doch 3 Stück sind dann für mich...
  • [Erledigt] SEIKO 5 Sports SRPD53K1 Die Neue Seiko Automatik

    [Erledigt] SEIKO 5 Sports SRPD53K1 Die Neue Seiko Automatik: Guten Tag zusammen, biete hier meine Seiko 5 Automatik an. Es ist die "Pepsi" Variante, und Wunderschön. Ich habe mich für eine andere Variante...
  • [Erledigt] SEIKO Bottle Cap Edelstahl Diver 4R36 Automatik Sekundenstop Neu Box Full foliert.

    [Erledigt] SEIKO Bottle Cap Edelstahl Diver 4R36 Automatik Sekundenstop Neu Box Full foliert.: SEIKO Bottle Cap Edelstahl Diver 4R36 Automatik Sekundenstop Neu Box Full foliert. Die Gelegenheit, schöne Seiko Bottle Cap Diver Made in Japan...
  • Neues Automatik Seiko Caliber in Seiko 5

    Neues Automatik Seiko Caliber in Seiko 5: Gibt's ein neues 7S26 Automatik Caliber? Ohne den sofort erkennbaren kugelgelagerten Rotor? Zudem scheint man das Armband der SNK623k1 verändert...
  • Ähnliche Themen

    Oben