Neue Pallas Stowa, etwas ganz Besonderes...

Diskutiere Neue Pallas Stowa, etwas ganz Besonderes... im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; ... vom Trödelmarkt. Ich habe heute von einer alten Frau auf dem Trödelmarkt in Mönchengladbach etwas gekauft, eine Pallas Stowa mit sehr genau...

Marcs Hermle

Themenstarter
Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
127
... vom Trödelmarkt. Ich habe heute von einer alten Frau auf dem Trödelmarkt in Mönchengladbach etwas gekauft, eine Pallas Stowa mit sehr genau gehendem Automaticwerk, und zwar eine Blindenuhr! Ich hab sie mir angeschaut und dachte, das ist ja der Hammer, sie sieht aus wie neu!

Das Automatikwerk läuft einfach nur traumhaft, man hört, wie sauber es aufzieht und wie schön sie läuft!

Sie hat so gut wie keine Gebrauchsspuren am Gehäuse, ein Kratzerchen auf dem Gehäusedeckel, den sieht man beim Tragen ja nicht, und das Glas hatte ein paar wenige Kratzerchen. Die habe ich beseitigt und sie sieht einfach nur schön aus, ich freu mich total und möchte Euch auch gerne daran teilhaben lassen, schaut mal...

IMG_5180.jpg

IMG_5179.jpg

IMG_5178.jpg

Noch habe ich kein Bild vom Werk, ich muß noch schauen, wie ich das Gehäuse aufkriege, ohne es zu beschädigen.

Was haltet Ihr von der Uhr?
 

zeityeti

Dabei seit
09.09.2010
Beiträge
781
Ort
Bergloses Exil
Da hast Du ja ein wirklich schönes und sicherlich seltenes Stück ergattert. Mich würde auch das Werk interessieren. Eigentlich müßte das was ziemlich Robustes sein, denn vermutlich ist das mechanische Abtasten der Zeiger schon eine zusätzliche Belastung, die normalerweise bei Armbanduhren nicht vorkommt.

Hast Du eigentlich schon einen Blindenhund?8-)
 

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.442
Schöne Uhr. Müsste so von Mitte - Ende 70er sein. Wie stabil sind eigentlich die Zeiger bei einer Blindenuhr?

Grüsse,

Günter
 

Marcs Hermle

Themenstarter
Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
127
Schöne Uhr. Müsste so von Mitte - Ende 70er sein. Wie stabil sind eigentlich die Zeiger bei einer Blindenuhr?

Grüsse,

Günter

Hallo Günter, die Zeiger sind SEHR stabil. Sie sind gebläut und gehärtet, so schnell passiert da nichts...
 

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.331
Ort
Rhein-Main Gebiet
Sehr schönes Kleinod. :klatsch:

Was mich interessieren würde ist, wie das funktionieren soll. Der Blinde macht das Glas auf und tastet mit seinen Fingern nach den erhobenen Indizies, um die Zeit abzulesen. Da er natürlich auch nicht weiß, wo die Zeiger stehen, würde er doch jedesmal die Zeiger und somit die Zeit verstellen, oder sehe ich das falsch ?

Gruß
ULI
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.987
Ort
Rheinhessen
Nach dem Markennamen "Pallas" muss die Uhr nach 1970 entstanden sein. Der Erhaltungszustand ist bemerkenswert, meist haben Zifferblatt und Zeiger durch das häufige Befühlen gelitten.
 

Marcs Hermle

Themenstarter
Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
127
Sehr schönes Kleinod. :klatsch:

Was mich interessieren würde ist, wie das funktionieren soll. Der Blinde macht das Glas auf und tastet mit seinen Fingern nach den erhobenen Indizies, um die Zeit abzulesen. Da er natürlich auch nicht weiß, wo die Zeiger stehen, würde er doch jedesmal die Zeiger und somit die Zeit verstellen, oder sehe ich das falsch ?

Gruß
ULI

Hi Uli, ich kann natürlich nur für meine Uhr sprechen, denn mit Blindenuhren habe ich sonst keine Erfahrungen. Bei meiner Stowa sind die Zeiger sehr robust gestaltet. Ich habe es mal im Selbstversuch getestet, als Sehender ist das relativ schwierig. Mit Ruhe und Konzentration ist es jedoch auch mir gelungen, mit geschlossenen Augen die Zeit abzulesen. Die Zeiger verstellt man dabei ja nicht. Bedenke, dass Blinde deutlich sensibler auf Berührungen reagieren als Sehende. Die gehen an ihre Uhr ja nicht dran wie ein Neandertaler mit der Keule. Mit Konzentration reicht eine leichte Berührung aus, um die Zeit abzulesen.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Nach dem Markennamen "Pallas" muss die Uhr nach 1970 entstanden sein. Der Erhaltungszustand ist bemerkenswert, meist haben Zifferblatt und Zeiger durch das häufige Befühlen gelitten.

Da hast Du vollkommen Recht! Ich hab mich auch gewundert. Die Blindenuhren, die ich bisher gesehen habe, waren schon mehr als abgerockt. Als ich meine Stowa gesehen habe, hab ich echt gedacht, ich guck nicht richtig. Sie ist wirklich fast im Neuzustand.
 

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Marc;

eine sehr interessante, ungewöhnliche Uhr, so etwas habe ich bisher nicht gesehen. Deine Überraschung, wie gut der Zustand der Pallas-Stowa ist, kann ich nachvollziehen und wünsche dir viel Freude an deinem Fang.:-)

Gruß, Otto (der nächste Woche (unter Anderem) auch eine Mauthe erwartet...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neue Pallas Stowa, etwas ganz Besonderes...

Neue Pallas Stowa, etwas ganz Besonderes... - Ähnliche Themen

D. Dornblüth 99.1 Medium (40 mm) mit Custom-Dial am Mays-Lederband: Zur Uhr generell (Daten von dornblueth.com): 99.1-Medium (2) ST Das Gehäuse poliert / satiniert, doppelt verschraubt • Ø 40 mm • Höhe 10 mm •...
Tangente aus Glashütte statt Frust mit der Gartenhütte: Nomos Referenz 164: Ich weiß: hinsichtlich einer Nomos Tangente gibt es sicherlich schon eine ganze Reihe User-Kollegen, welche genau diese Uhr hier schon einmal...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
STOWA Antea 390: Eine Such(t)geschichte endet bei einem Modell mit Geschichte: Inhalt: 1 Akt: Das Interesse 2 Akt: Die wichtige Wahl und der Besuch bei STOWA 3 Akt: Die STOWA Antea 390 in Worten, Daten und Bildern Encore...
Am gleichen Tag zwei mal verliebt - "Macht es Sinn" 144 St Sa?: Liebes Uhrenforum, ich heiße Lukas, ich bin neu hier im Forum und bevor ich hier für die meisten wahrscheinlich gleich die langweiligste...
Oben