Neue Fliegeruhr vom Atlas Verlag

Diskutiere Neue Fliegeruhr vom Atlas Verlag im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Wie ich hier schon berichtete, bestellte ich im Herbst 2011 beim Atlas-Verlag eine Fliegeruhr, die damals in einer Zeitungsbeilage angeboten...
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.387
Ort
Rheinhessen
Wie ich hier schon berichtete, bestellte ich im Herbst 2011 beim Atlas-Verlag eine Fliegeruhr, die damals in einer Zeitungsbeilage angeboten wurde. Einige Wochen später bekam ich dann eine Uhr im Stile der deutschen Flieger-Beobachtungsuhren zugesandt, über die ich seinerzeit ausführlich berichtete. Mit der Lieferung wurde eine zweite Uhr dieser Serie, ein Fliegerchronograph, angekündigt, der aber nie geliefert wurde. Nach einigen Monaten wurde ich mit einem Werbegeschenk vertröstet, seitdem herrschte Funkstille.
Zu meiner größten Überraschung traf heute, etwa zwei Jahre nach der ersten Bestellung, ein größeres Paket des Atlas-Verlages bei mir ein. Es enthielt eine Uhr im Stile der von der RAF im Zweiten Weltkrieg verwendeten Fliegeruhren, eine Aufbewahrungsbox aus Blech mit Sichtdeckel für 10 Uhren, ein schwarzes Ersatz-Lederband mit Nieten und Bandwechsel-Werkzeug und natürlich die Rechnung über insgesamt 17,40 Euro.

Auf den ersten Blick ähnelt die Uhr von der Bauweise her der deutschen B-Uhren-Replik. Sie hat auch ein Aluminium-Gehäuse, allerdings mit 41mm Durchmesser etwas kleiner. Flaches Mineralglas und Edelstahl-Druckboden sind weitere Parallelen. Nach dem ersten Aufziehen lief die Uhr gleich an, zeigte jedoch schon nach weniger als einer Stunde deutlichen Vorgang. Nachdem ich sie in die Hand geklopft hatte, löste sich die Spirale und die Uhr lief wieder normal.
Auf der Zeitwaage war das Gangbild aber nicht sehr schön. Ich öffnete die Uhr und fand eine mir bis dato unbekannte Variante des China-Werkes 2650 darin. Dieses Kaliber ist auch in der ersten Uhr verbaut, hat aber normalerweise Zentralsekunde. Hier ist das Zentralsekundenwerk auf eine Kleine Sekunde umgebaut. Das zentrale Sekundenrad ist immer noch vorhanden. Ohne Zerlegung kann ich nicht genau sagen, wie das realisiert ist, ich vermute aber mal einen indirekten Antrieb der Kleinen Sekunde. Eine solche Konstruktion wäre sehr ungewöhnlich. Das Werk wir durch zwei Halteringe im Gehäuse fixiert, wobei einer aus Metall und einer aus Kunststoff besteht.
Mit ein wenig Öl an relevanten Stellen verbesserte sich der Gang eklatant. Die Lagersteine haben übrigens keine Ölsenkungen, man spart bei diesen Werken offenbar wo immer es möglich erscheint. Die Spirale habe ich gereinigt und entmagnetisiert und hoffe nun, dass das Kleben nicht mehr auftritt. Dann kürzte ich noch die Aufzugswelle ein wenig, da die Krone, die einen langen Tubus vortäuscht, unschön vom Gehäuse abstand. Krone und Boden sind übrigens mit O-Ringen gut abgedichtet. Die feldgrau lackierten Zeiger und die Zifferblatt-Zahlen sind mit cremefarbiger Leuchtmasse belegt, über deren Leuchtkraft kann ich jedoch noch keine Angaben machen.

Auch in Anbetracht des geringen Preises sind die Mängel dieses Exemplares nicht akzeptabel. Nach meiner Überarbeitung ist es dennoch eine brauchbare Uhr geworden.


Atlas Fliegeruhr 006.JPG

Atlas Fliegeruhr 003.jpg

Atlas Fliegeruhr 004.JPG

Atlas Fliegeruhr 007.JPG

Atlas Fliegeruhr 005.JPG

Atlas Fliegeruhr 002.JPG

Hier sieht man die Verbesserung des Ganges durch Ölen, die untere Linie zeigt sich wellig, oben hat sie sich geglättet. In beiden Fällen wird ein Vorgang von etwa 30 s/d angezeigt, den ich später reguliert habe.

Atlas Fliegeruhr 001.JPG
 
heretic

heretic

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
1.288
Ort
Neuseenland
habe die Werbung auch schon in den Fingern gehabt und kurz überlegt...konnte mir aber nicht vorstellen, dass man zu dem Preis was Brauchbares bekommen kann...gut, dass ich es gelassen habe.

Der Minutenzeiger scheint mir etwas zu lang geraten zu sein, oder?

Machst du mit dem Abo weiter? Falls ja, bin ich ja auf jeden Fall auf deine weiteren Vorstellungen gespannt...
 
thesplendor

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
6.827
Ort
Exil-Franke in NRW
Danke für den vertieften Einblick. Ich habe mir die erste aus der Serie auch bestellt. Mal schauen, was da kommt. Hohe Erwartungen habe ich nicht.
 
adler-ha

adler-ha

Dabei seit
25.04.2008
Beiträge
3.857
Hallo Gerd,

ich finde das Design und das Zifferblatt klasse. Das Zifferblatt macht einen historischen Effekt und harmoniert mit den Zeigern und den Ziffern sehr gut.:super:
Ich danke dir sehr für die informative Vorstellung.:super:

Herzlichen Glückwunsch:klatsch:
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.224
Ort
Res Publica Germania
Die gefällt mir außerordentlich. Leider finde ich dieses Modell nicht unter den aktuellen Angeboten...
Das Werk ist der Standardschrott aus China...Tauchschmierung alleine ist einfach zu wenig...ich gebe da auch immer Öl ran und dann klingt das alles viel besser.
Das zweite Sekundenrad scheint vom Großbodenrad angetrieben zu werden. Die Chinesen fackeln nicht lange :face:
Schön sind auch schon die Bohrungen für die Automatikeinheit. Ich kenne das Werk eigentlich nur als Automatik- oder als Skelett.
 
Zuletzt bearbeitet:
dehlting

dehlting

Dabei seit
14.11.2011
Beiträge
1.523
Ort
Kreis Recklinghausen
Herzlichen Glückwunsch zum Flieger, sieht klasse aus und das Zifferblat mit den Zeigern passt sehr gut zusammen :klatsch:
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.387
Ort
Rheinhessen
Danke Euch allen für die Kommentare!
@heretic: Die Zeiger sind tatsächlich etwas lang. Leider findet man auch im ausgesprochenen Luxusuhrenbereich unpassende Zeigerlängen, weshalb ich das dieser Uhr verzeihe. Mein Abo werde ich beenden. Die beiden bisherigen Uhren waren für zusammen 17,40 Euro ein gutes Angebot. Die nächste Uhr soll aber mit Versand fast 30 Euro kosten, wird aber qualitativ auch nicht besser sein.
@Mark-Man: Die lange Krone bzw. im Original der lange Kronentubus hat historische Vorbilder. Man flog mit Handschuhen und konnte deshalb normal anliegende Kronen nicht bedienen.
@Stephan: was Dich erwartet kannst Du hier nachlesen.
@Haydar: im AU Klassik Katalog ist eine Omega Fliegeruhr aus den 1920er Jahren abgebildet, die sehr ähnlich aussieht. Sie hat ein drehbares Dreieck, das bei meiner Uhr auf dem Zifferblatt angedeutet ist.
@Aetenitas: ich war auch überrascht, da dieses Modell nicht angekündigt war.
@dehlting: für den Preis finde ich die Uhr durchaus schön gestaltet.

In den letzten 24 Stunden ist die Uhr übrigens ca. 10 Sekunden vorgegangen. Sie lag allerdings nur auf dem Tisch.
 
diveros

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.181
Ort
Mitten in Franken
Danke das du uns an den Erfahrungen teilhaben hast lassen.

Ich hatte so ein Abo auch, bei mir kostete die erste Uhr 6,99€.

Dann wollte man mir auf die zweite 50% Rabatt geben, also für 15€. Di dann danach kommen sollte wären dann für 30€ zu mir gekommen.

Da fängt es dann an sich zu rentieren. Wenn alle nach der ersten nicht weiter ordern wird´s nichts mit dem Gewinn!
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.387
Ort
Rheinhessen
Die erste Uhr hat mich statt 4,90 Euro nichts gekostet, da ich mit weiterem Bezug der Serie einverstanden war. Nun muss ich 17,40 Euro zahlen, da kann der Atlas Verlag immer noch keinen Gewinn machen. Das Abo habe ich nun gekündigt und auch eine Bestätigungs-Mail erhalten. Mal sehen, ob man die zukünftigen Lieferungen einstellt.
Seit ich die Uhr überarbeitet habe, läuft sie mit einem Gesamtvorgang von ca. einer halben Minute sehr gut. Nun habe ich mal das mitgelieferte, aber leicht zu breite, Nietenarmband montiert.Altlas Uhren 003.JPG

Hier mal mit der ersten, deutlich überarbeiteten B-Uhr (Werk getauscht, Sekundenzeiger mit Leuchtfarbe versehen, neue Krone, Fliegerband)

Altlas Uhren 002.jpg
 

Anhänge

ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.330
Ort
NRW
Mir gefällt dein Duo.
Ich persönlich finde es sehr interessant,einen fachkundigen Einblick dieser Uhren zu bekommen.
Wie auch andere im Forum,fragt man sich,was bekomme ich für mein Geld.

Optisch einiges und mit etwas Nachhilfe kann man sicherlich mit diesen Uhren leben.

Vielen Dank Gerd,für das zeigen und deine Informationen.
Ich wünsche dir noch viel Spaß mit dem Duo.
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.387
Ort
Rheinhessen
Danke, Christian! Ich war zunächst auch skeptisch, als mir die erste Uhr für 4,90 Euro angeboten wurde. Immerhin ist eine recht brauchbare Uhr, die sogar wasserdicht ist, auf dieser Basis entstanden. Und, ganz wichtig, mir hat die Beschäftigung damit Spaß gemacht.:-D
 
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.330
Ort
NRW
Mehr Spaß und Gegenwert für diesen Preis gibt es kaum;-)
 
GraphChrono

GraphChrono

Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
106
Ort
Region Heilbronn
Hallo Gerd,

besten Dank für die Vorstellung der Uhr und Deine Geschichte dazu. Auch optisch hat die Uhr mit dem schwarzen Band deutlich gewonnen.
Ich denke, dass es für diesen Preis nichts Vergleichbares gibt. Ich habe die "Einstiegsuhr" vor ein paar Wochen bestellt und vorgestern geliefert bekommen. Eigentlich war ich von der Haptik enttäuscht (ich weiß, dass das für diesen Preis unfair ist), nachdem Du aber geschrieben hast, dass es sich um ein Alugehäuse handelt und welche Gangwerte Du mit wenig Aufwand hinbekommen hast, werde ich mir wohl auch die zweite Uhr kommen lassen. Die Informationspolitik des Atlas-Verlages ist ungewöhnlich - ich wollte wissen, welche Uhrenmodelle von der angepriesenen Sammlung umfasst sind und habe auch nach einigen Wochen keine Antwort erhalten -, bei dem Preis ist das Risiko jedoch eher gering, also werde ich mein Glück versuchen.

Falls Du weitermachst bei der "Pilot Watch Collection", lass uns an Deinem Know-How teilhaben!

Beste Grüße

Martin

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Gerd,

zur Ergänzung:

meine Einstiegsuhr macht momentan in ruhiger Lage auf dem Schreibtisch 4 Sekunden plus am Tag, ohne dass ich nachgeölt hätte; das schaffen nur wenige meiner teuren Uhren.

Ich denke, dass viele - auch in diesem Forum - die Chinesen unterschätzen. Ich überlege, ob ich einen meiner Tourbillons mit China-Werk (mit ganz zurückhaltendem, klassischen Design) im Forum vorstellen soll, fürchte aber, dass ich damit einen shitstorm auslöse, und das will ich mir wahrscheinlich nicht antun. Mal sehen.

Beste Grüße

Martin
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.387
Ort
Rheinhessen
Danke Euch!
@Martin: Stelle doch die Tourbillon-Uhr vor. Mich würden die Erfahrungen damit sehr interessieren. Warum sollte eine solche Vorstellung einen "shitstorm" auslösen?
 
GraphChrono

GraphChrono

Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
106
Ort
Region Heilbronn
Hallo Gerd,

ich mache mich daran, den Tourbillon, den ich tatsächlich vorstellen sollte, mal auf längere Zeit zu testen. Das, was ich jedoch hier im Forum an einigen Kommentaren zu China-Werken und/oder Tourbillons gelesen habe, geht teilweise unter die Gürtellinie (der Umgangston, der hier manchmal herrscht, ist sowieso gelegentlich gewöhnungsbedürftig) und strotzt vor Häme, was weder der Technik noch der Person des Forumskollegen gegenüber angemessen ist. Aber ich werde mal mein Glück versuchen, vielleicht gelingt ja eine rege und faire Diskussion.

Zu meiner Atlas-Uhr kann ich sagen, dass ich mehr und mehr erstaunt bin: Die Uhr läuft seit dem 12.12. -liegend auf meinem Schreibtisch - und hat nunmehr eine Abweichung von 1 Sekunde plus über die gesamte Zeit, ohne dass ich etwas verbessert hätte (das wäre vermutlich auch misslungen, wenn ich diese Gangwerte betrachte). Obwohl ich meine Moonwatch aus 1984 hege und pflege (allerdings auch trage), komme ich unter 1 - 2 Sekunden Abweichung pro Tag nicht hin (und damit bin ich schon hoch zufrieden).
Mir ist klar, dass die Atlas-Uhr nach 30 Jahren die derzeitigen Werte nicht mehr haben kann, aber vorläufig: Chapeau!

Einstweilen beste Grüße

Martin
 
R

Rastignac

Dabei seit
03.09.2013
Beiträge
63
Hallo Gerd,

auch von mir vielen Dank für die Einblicke. Ich hatte auch erst mit dem Gedanken gespielt, zuzugreifen, aber habe mich letztendlich klar dagegen entschieden. Was mich noch interessieren würde: Die Uhr ist doch eigentlich nur eine Beigabe zu einer Zeitschriftenserie über Fliegeruhren. Hast Du auch die Zeitschrift bzw. das Magazin erhalten und ist sie informativ?

Gruß Rastignac
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.387
Ort
Rheinhessen
Nein, die Uhr ist Teil einer Fliegeruhren-Serie, die der Atlas-Verlag in gewohnter Manier vertreibt. Ein Bezug einer Zeitschrift ist mit der Bestellung nicht verbunden.
Heute habe ich übrigens eine kürzlich gelieferte B-Uhr des Atlas-Verlages von einem Nachbarn zur Prüfung bekommen. Sie unterscheidet sich von meiner Uhr durch einen weißen Leuchtfarben-Aufdruck auf dem Zifferblatt (statt grün) und dem Atlas-Logo auf dem Boden. Ich habe sie mal auf die Zeitwaage gelegt. ZB oben hat sie deutlichen Vorgang, ZB unten ein diffuses Gangbild. Ich bin zwar überzeugt, dass der schlechte Gang hauptsächlich an mangelhafter Schmierung liegt, ohne Überarbeitung taugt die Uhr aber nur als Vitrinen-Ausstellungsstück.
 
man_of_mumpi

man_of_mumpi

Dabei seit
04.12.2013
Beiträge
12
Hallo Gerd,

könntest Du vielleicht so nett sein und mitteilen, woher man die von Dir an die dt. Atlas B-Uhr gesetzte Austauschkrone herbekommmen kann?

man_of_mumpi
 
Thema:

Neue Fliegeruhr vom Atlas Verlag

Neue Fliegeruhr vom Atlas Verlag - Ähnliche Themen

  • Zu neuem Leben erweckt: IWC Die Fliegeruhr UTC Ref. 3251 Cal. IWC 30710

    Zu neuem Leben erweckt: IWC Die Fliegeruhr UTC Ref. 3251 Cal. IWC 30710: Im Jahr 2002 konnte ich nicht widerstehen, mir diese Uhr zu kaufen. Benötigte ich doch aus beruflichen Gründen eine zuverlässige Uhr mit 2...
  • Gesamtübersicht neuer IWC Manufakturwerk-Fliegeruhren (Spitfire)

    Gesamtübersicht neuer IWC Manufakturwerk-Fliegeruhren (Spitfire): Ich bin mir nicht sicher ob wir den hier schon hatten: Auf YT kam gestern ein Hodinkee-Filmchen raus, in dem der IWC CEO 14 (!) neue Uhren aus...
  • Neue Uhr : DEKLA Fliegeruhr Type B Old Radium

    Neue Uhr : DEKLA Fliegeruhr Type B Old Radium: Gehaeuse : Stahl Durchmesser : 42mm Hoehe : 12mm Wasserdicht : 100m Uhrwerk : ETA 2824-2 oder ETA 2801 Gangreserve : 40 Stunden Preis : 450 Euro...
  • [Erledigt] SINN 104 St Sa A Die klassische Fliegeruhr Mit extra neuen SINN Silikonarmband mit Faltschließe

    [Erledigt] SINN 104 St Sa A Die klassische Fliegeruhr Mit extra neuen SINN Silikonarmband mit Faltschließe: SINN 104 St Sa A | Die klassische Fliegeruhr | Mit extra neuen SINN Silikonarmband mit Faltschließe Die SINN 104 kommt wie abgebildet mit...
  • [Erledigt] THUNDERBIRDS Chrono TB1076-04 Blue Sky Große Fliegeruhr NEU

    [Erledigt] THUNDERBIRDS Chrono TB1076-04 Blue Sky Große Fliegeruhr NEU: Ich verkaufe meinen neuen und ungetragenen Fliegerchrono von Thunderbirds. Der fein gebürstete Edelstahl in Verbindung mit dem dezenten Blau...
  • Ähnliche Themen

    Oben