Neue ETA-Uhrwerke mit PowerDrive und PreciDrive

Diskutiere Neue ETA-Uhrwerke mit PowerDrive und PreciDrive im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, gestern habe ich mir mal wieder die ETA-Homepage angeschaut und diese Seite entdeckt: ETA SA Manufacture Horlogère Suisse: PreciDrive &...
W

wtx11

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo,

gestern habe ich mir mal wieder die ETA-Homepage angeschaut und diese Seite entdeckt: ETA SA Manufacture Horlogère Suisse: PreciDrive & PowerDrive. Dort werden zwei neue ETA-Technologien für Quarzuhrwerke beschrieben, nämlich PowerDrive für schnellere Zeigerbewegungen (200 Hz und mehr) und PreciDrive für eine den COSC-Normen entsprechende Ganggenauigkeit (erreicht durch Thermokompensation). Ich finde, dass das zwei sehr vielversprechende neue Technologien sind, zumal es jetzt dadurch weiterentwickelte Uhrwerke mit (wesentlich) längeren Gangautonomien gibt. Beispiele für verbesserte Uhrwerke sind:

- ETA G10.212 mit PowerDrive: Gangautonomie von 38 Monaten (bei Nichtbenutzung der Chronographenfunktion),
- ETA F07.101: Gangautonomie von 68 Monaten (mit einer 40 mAh großen Batterie) oder 94 Monate (mit einer 55 mAh großen Batterie),
- ETA 251.274 mit PowerDrive: Gangautonomie von 49 Monaten (bei Nichtbenutzung der Chronographenfunktion).

Gruß
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Die ersten Uhren mit diesen Antrieben wurden in Basel vorgestellt (Certina), wo die Preci-Drive die bisherigen Quarzantriebe ersetzen.
 
W

wtx11

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo Martin,

dann müssten ja auch bald von Tissot Chronographen mit G10.212 auf den Markt kommen, und andere Modelle mit den verbesserten Uhrwerken (nächstes Jahr vielleicht?). Wie ist das mit den neuen T-Touch Solar - Modellen: haben die nur PowerDrive oder sind sie auch thermokompensiert (PreciDrive)? Die bisherigen T-Touch-Modelle gingen ja schon sehr genau. Da wäre eine Thermokompensation nicht unbedingt notwendig, oder?

Gruß
 
Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Thermo-Kompensation ist aber alles andere als eine neue Technologie. Das hatten die ETA Werke in Longines VHP Uhren vor 20 Jahren schon

Gruß

Claus
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
@WTX/Thallius

Thermokompensierte Uhrwerke gibt es in der Tat schon seit Jahrzehnten. Das Konzept, das ETA mit diesen neuen Werken verfolgt, ist, dass diese Technologie nun auch in preiswerten Modellen zur Verfügung gestellt wird, deshalb auch zuerst im Einsteigersegment bei Certina (sicher auch bald bei Tissot und anderen Marken).

Wie es mit den T-Touch-Solarmodellen aussieht, kann ich im Moment nicht beantworten. Fakt ist, dass auf die speziell gesteigerte Gangreserve bei der Präsentation in Basel aufmerksam gemacht wurde...also diese Modelle ebenfalls von den neuen Werken jetzt schon profitieren.
 
Brighty

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
711
Ort
HH
nämlich PowerDrive für schnellere Zeigerbewegungen (200 Hz und mehr)
D.h. daß die Quarzuhren in Zukunft einen ähnlich ruhigen Sekundenzeiger haben, wie früher die Stimmgabeluhren. Damit dürften die Quarzuhren mit aus optischen Gründen mechanisch angetriebenen Sekundenzeiger bald wieder vom Markt verschwunden sein :D
 
S

Spawnie

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
225
Die ersten Uhren mit diesen Antrieben wurden in Basel vorgestellt (Certina), wo die Preci-Drive die bisherigen Quarzantriebe ersetzen.
Das habe ich garnicht bewusst wahrgenommen.
Welche Modelle sind das denn?

Vermutlich werden zukünftige Veröffentlichungen in diesen Genuss kommen, eine Umstellung der bisherigen Modelle ist eher unwahrscheinlich, oder?

Danke
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Das wurde auch nur am Rande erwaehnt, und ich bin mir jetzt gar nicht sicher, ob diese Info schon offiziell war, da die Praesentation in Basel ein sehr guter Bekannter von mir gemacht hat, und es so auch nicht offizielle Infos gab.

Wenn ich Zeit hab, such ich mir das raus....momentan muss ich aber meine naechste Reportage vorbereiten, die ab Montag am Programm steht....koennte also etwas dauern. Vielleicht gibt es ja auf der Certina HP Infos dazu.....
 
L

logotron

Dabei seit
03.10.2010
Beiträge
219
Thermokompensation ist die naheliegendste Idee schon seit langem. Warum die Uhrenhersteller das nur für sehr, sehr teure Quarz-Uhren machen, ist mir ein Rätsel. Von daher kann ich da keine grosse Innovation erkennen.
 
W

Winter Sorbeck

Dabei seit
07.09.2012
Beiträge
275
Darf ich als technischer Laie nachfragen? Ist die Zeigerbewegung bei diesen Uhren dann vergleichbar mit einer Seiko SpringDrive?
Und ist denn schon klar wann und von welchem Hersteller Uhren auch mit dieser Technologie erscheinen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Brighty

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
711
Ort
HH
Wenn sich der Zeiger wirklich mit 200 Hz bewegt, dann macht er pro Sekunde 25 mal mehr Schritte als eine aktuelle Automatik. Damit dürfte der Zeiger komplett glatt und ohne ruckeln über das Zifferblatt gleiten.


EDIT: Hier (http://www.eta.hk/index.php?id=171&L=0 ; http://www.eta.hk/index.php?id=189&L=0) wird aber von einer springenden Sekunde trotz Preci- und PowerDrive gesprochen.

Außerdem gibts hier schon eine Certina mit PreciDrive: http://www.uhrenlounge.de/shop/certina-herren-quarz-kollektion-ds-2-precidrive-chrono-1100-sec-c0244471605103-p-0A0D4F0149.html
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wtx11

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo,

die schnelleren Zeigerbewegungen kommen glaube ich nur bei den Chronographen- und den T-Touch-Modellen zum Tragen, nämlich z. B. beim Rückstellen der Chronozeiger bzw. Auswahl von Funktionen über das Touch-Glas und beim Kompass. Das hat nichts mit dem Lauf des gewöhnlichen Sekundenzeigers zu tun.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Winter Sorbeck

Dabei seit
07.09.2012
Beiträge
275
Hm, danke! Sehr schade. Ich finde SpringDrive absolut fasziniernd, mag aber das Seiko Design oft nicht.
 
Kwisatz

Kwisatz

Dabei seit
24.12.2008
Beiträge
227
Ich habe einen Seiko Quartz Chrono, bei welchem der "Sekundenzeiger"(Chronozeiger) bei Aktivierung des Chronos wie bei einer Mechanik über das ZB gleitet. Es ist die SNN231.

Haben die Japaner das schon länger ?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MarTIMER

Gesperrt
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
5.827
Ich habe einen Seiko Chrono von 1995/96, der hat das auch. Da gleitet der zentrale Sekundenzeiger der zur Chrono-Funktion gehört über das Blatt wie flüssige Butter...
 
pezie

pezie

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
726
So einen Seiko-Alarm-Chrono (7T32-7E50) habe ich auch. Dessen Sekunden-Stoppzeiger läuft mit 5 Hz, erlaubt somit das Ablesen der Fünftelsekunde und macht also Schrittchen wie ein automatischer Schnellschwinger mit 36000 A/h. Immerhin. Aber immer noch nicht so perfekt flüssig – im Sinne von "für das Auge stetig" – wie eine SpringDrive- oder Stimmgabeluhr.

Ein Quarzwerk mit gleitendem Sekundenzeiger wäre toll, kann von der ETA aber wohl kaum erwartet werden. Bulova hat Quarzuhren mit gleitender Sekunde im Programm, aber die gefallen mir alle nicht.
 
G

Gödel

Gast
Warum war es nochmal wichtig das der Sek Zeiger flüssig läuft?
 
W

wtx11

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo,

@ Gödel: Eine gleitende Bewegung des Sekundenzeigers sieht für viele Mechanikbegeisterte (und wahrscheinlich auch für andere Leute) besser aus, als eine Vorwärtsbewegung pro Sekunde. Beim Blick auf entsprechende Quarzuhren wird man automatisch an mechanische Uhren erinnert.

@ pezie: Ich denke schon, dass die ETA Quarzuhrwerke mit dieser Technik bauen könnte. Es ist aber eine Frage der Verkaufspreise und, ob die Zeit für ETA-Quarzwerke mit gleitendem Sekundenzeiger schon gekommen ist und die Kunden entsprechende Uhren kaufen würden.

Meines Wissens nach weist eine Quarzuhr mit gleitender Sekunde einen wesentlich höheren Energieverbrauch auf als eine mit springender Sekunde. Vielleicht werden irgendwann solarbetriebene Quarzuhren mit dieser Technik auf den Markt kommen, wobei man dann mit einer wesentlich kürzeren Dunkelgangreserve auskommen müsste, als es bei normalen analogen Solarmodellen heute üblich ist. (Mit hochkapazitiveren Energiespeichern würde das eventuell anders aussehen.)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gödel

Gast
Du hast mich falsch verstanden. Fuer mich ist die Zeigerbewegung einer mech Uhr mit Ankergang nicht fluessig, sondern ruckelnd. Und das mag ich.
Ich habe die Frage mit anderer Intention gestellt: Warum wollen manche eine Zeigerbewegung die fluessig ala Seiko SD ist? Warum soll das wuenschenswert sein?

Und bevor ich als SD Hasser verleumdet werde: Ich besitze zwei Seiko SDs
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

wtx11

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo Gödel,

Du hast mich falsch verstanden. Fuer mich ist die Zeigerbewegung einer mech Uhr mit Ankergang nicht fluessig, sondern ruckelnd. Und das mag ich.
auch ich mag den leicht ruckelnden Gang des Sekundenzeigers bei mechanischen Uhren. Was mir aber gewöhnungsbedürftig erscheint, ist das Ruckeln der Stoppsekunde bei einem ETA 7750.

Ich habe die Frage mit anderer Intention gestellt: Warum wollen manche eine Zeigerbewegung die fluessig ala Seiko SD ist? Warum soll das wuenschenswert sein?
Eine meiner Meinung nach plausible Erklärung dafür habe ich bereits abgegeben.

Gruß
 
Thema:

Neue ETA-Uhrwerke mit PowerDrive und PreciDrive

Neue ETA-Uhrwerke mit PowerDrive und PreciDrive - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Hamilton Khaki Field Ref. H69429931 mit ETA 2801 wie neu

    [Erledigt] Hamilton Khaki Field Ref. H69429931 mit ETA 2801 wie neu: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine neuwertige "Hamilton Khaki Field", Ref. H69429931 mit ETA 2801 Handaufzugswerk Dies ist ein...
  • [Verkauf] Tudor Black Bay Heritage Blau 79220B ETA Smiley Neu / Verklebt

    [Verkauf] Tudor Black Bay Heritage Blau 79220B ETA Smiley Neu / Verklebt: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Tudor Black Bay Heritage Blau, Ref. 79220B Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • Neues Uhrwerk : ETA HeavyDrive

    Neues Uhrwerk : ETA HeavyDrive: Neues Quarzwerk von ETA welches eine Zunahme der Unwuchtmasse um 200% beim Sekundenzeiger sowie 20% beim Minutenzeiger zulaesst. Funktionen ...
  • [Erledigt] Uhrwerk Kal. ETA 2892-A2, AutomatikUhrwerk mit Datum, Neu, Unverbaut

    [Erledigt] Uhrwerk Kal. ETA 2892-A2, AutomatikUhrwerk mit Datum, Neu, Unverbaut: Hätte Anzubieten: ein Uhrwerk ETA Kal. 2892-A2. Das Werk ist neu und Unverbaut. Läßt sich geschmeidig Aufziehen und läuft auch sofort an...
  • [Verkauf] Zeiger für Eta und Seiko Uhrwerke NEU Lochmaß 150/90/25

    [Verkauf] Zeiger für Eta und Seiko Uhrwerke NEU Lochmaß 150/90/25: Zeiger passend für Eta und nach meinem Wissen auch Seiko, neu mit Leuchtmasse, Stundenzeiger ca. 8mm lang, Minutenzeiger 12,5mm, Sekundenzeiger...
  • Ähnliche Themen

    Oben