Neue Citizen Eco-Drive empfängt kein Signal, altes Modell schon

Diskutiere Neue Citizen Eco-Drive empfängt kein Signal, altes Modell schon im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, ich habe kürzlich eine wunderschönes Modell der Citizen "Red Arrows"-Reihe (Funkuhr, AT8060-09E) bei Watch Shop bestellt und...
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Hallo zusammen,
ich habe kürzlich eine wunderschönes Modell der Citizen "Red Arrows"-Reihe (Funkuhr, AT8060-09E) bei Watch Shop bestellt und gestern erhalten. Nachdem ich den komplett leeren Akku so weit geladen hatte, dass die Uhr normal lief, wollte ich das Funksignal manuell empfangen, hatte allerdings keinen Erfolg. Das Ganze habe ich dann im Laufe des Tages unzählige Male an den verschiedensten Orten wiederholt. Zwischendurch habe ich auch mal einen "All Reset" durchgeführt. Brachte alles nichts. Zum Glück hatte ich noch ein 14 Jahre altes Eco-Drive-Modell rumliegen. Das habe ich für eine Stunde auf die Fensterbank gelegt und schon hat es sich erfolgreich die Zeit "geholt". Am schlechten Empfang des Signals in meiner Wohnung kann es also nicht liegen. Bevor ich die Uhr jetzt als Defekt zurückschicke: Hat noch jemand eine Idee, woran es außer einem Defekt liegen könnte? Danke schon mal!
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.062
Ort
En Suisse
Hallo zusammen,
ich habe kürzlich eine wunderschönes Modell der Citizen "Red Arrows"-Reihe (Funkuhr, AT8060-09E) bei Watch Shop bestellt und gestern erhalten. Nachdem ich den komplett leeren Akku so weit geladen hatte, dass die Uhr normal lief, wollte ich das Funksignal manuell empfangen, hatte allerdings keinen Erfolg. Das Ganze habe ich dann im Laufe des Tages unzählige Male an den verschiedensten Orten wiederholt. Zwischendurch habe ich auch mal einen "All Reset" durchgeführt. Brachte alles nichts. Zum Glück hatte ich noch ein 14 Jahre altes Eco-Drive-Modell rumliegen. Das habe ich für eine Stunde auf die Fensterbank gelegt und schon hat es sich erfolgreich die Zeit "geholt". Am schlechten Empfang des Signals in meiner Wohnung kann es also nicht liegen. Bevor ich die Uhr jetzt als Defekt zurückschicke: Hat noch jemand eine Idee, woran es außer einem Defekt liegen könnte? Danke schon mal!
Die Betriebsanleitung hast Du schon von vorne nach hinten und zurück gelesen?
Vielleicht reicht einfach das Energie-Niveau noch nicht. Just a guess.
 
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Die Betriebsanleitung hast Du schon von vorne nach hinten und zurück gelesen?
Vielleicht reicht einfach das Energie-Niveau noch nicht. Just a guess.
Oh ja, die habe ich schon zehn Mal gelesen (da ich hauptberuflich Betriebsanleitungen schreibe, bin ich da besonders gewissenhaft ;)). An das Energie-Niveau habe ich auch schon gedacht, allerdings lag meine alte Citizen vor dem heutigen Versuch auch fast ein Jahr in der Schublade und war dementsprechend platt. Die hat sich jedoch sehr schnell gefangen.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.706
Ort
92272 Hiltersdorf
Lege die Uhr mit der 12 nochmal in Richtung Frankfurt am Main aufs Fensterbrett. Der verbaute Akku braucht mindestens 48 Stunden volle Sonne, um wieder zu funktionieren. Der DCF-Empfänger arbeitet unabhängig vom Werk und braucht eine höhere Spannung! Wenn das nichts Fruchtet, frage den Verkäufer mal, in welcher Zeitzone die Uhr ehemals verkauft wurde. USA? Die funktionieren hier nur schwerlich. Unser zuständiges DCF-Signal hat 77,5 kHz. Die Amis liegen da wesentlich höher. Steht übrigens nicht in der Betriebsanleitung :ok:

Habe eben mal geschaut: AT8060-09E ist das Modell für den Englischen Markt - andere Zeitzone!
 
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Laut Anleitung soll man die Uhr mit 9 Uhr in Richtung Signalquelle legen. Ich werde deinen Tipp beherzigen und die Uhr noch mal ordentlich laden, wenn es das Wetter zulässt ;). Die Zeitzone habe ich bereits umgestellt. Noch mal zum Verständnis: Dass die Uhr für den englischen Markt hergestellt wurde, sollte kein Problem sein, oder? Schließlich wird ja auch dort das Signal aus Frankfurt abgerufen, oder?
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.706
Ort
92272 Hiltersdorf
Nein. Die Inselaff... haben natürlich ein anderes Signal, 60 kHz. Es kann sein, dass Deine Uhr dieses Signal von der Entfernung her empfangen kann und dann zeigt auch diese Uhr die richtige Zeit. Mit Zeitzone meine ich nicht UTC oder so, sondern die unterschiedlichen Sendefrequenzen der Zeitsender. Und auf die muss der Empfänger in der Uhr eingestellt sein.

Guck mal hier: Zeitzeichen-Sender. Sehr gut beschrieben, wie ich meine.
 
Ristretto

Ristretto

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
187
… und vorallem einmal nachts versuchen, da dann LW-Sender auch über größere Entfernungen empfangen werden können (google mal Marconi, Ionossphäre).
 
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Nein. Die Inselaff... haben natürlich ein anderes Signal, 60 kHz. Es kann sein, dass Deine Uhr dieses Signal von der Entfernung her empfangen kann und dann zeigt auch diese Uhr die richtige Zeit.
Laut Betriebsanleitung empfängt die Uhr eines der fünf folgenden Signale: Frankfurt, Shanqui, Fukushima, Denver, Kyushu.

In einer gesonderten Tabelle steht sogar ausdrücklich, dass man in London das Signal aus Deutschland bezieht.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.706
Ort
92272 Hiltersdorf
Na ja, dann kann ja nichts mehr schief gehen, oder? Lege das gute Stück einfach mal in die Sonne. Hilft manchmal.
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.062
Ort
En Suisse
Laut Anleitung soll man die Uhr mit 9 Uhr in Richtung Signalquelle legen. Ich werde deinen Tipp beherzigen und die Uhr noch mal ordentlich laden, wenn es das Wetter zulässt ;). Die Zeitzone habe ich bereits umgestellt. Noch mal zum Verständnis: Dass die Uhr für den englischen Markt hergestellt wurde, sollte kein Problem sein, oder? Schließlich wird ja auch dort das Signal aus Frankfurt abgerufen, oder?

Nein. England hat mit Anthorn einen eigenen Sender und der wird Deine Uhr, wenn er denn empfangen wird, Deine Uhr eine Stunde hinter der deutschen Zeitzone einstellen: UTC+1 statt UTC+2.

MSF ist das Rufzeichen des auf der Frequenz 60 kHz (Langwelle) arbeitenden britischen Zeitzeichensenders.

Das Signal von MSF wird vom Sender in Anthorn, Grafschaft Cumbria (England) ausgestrahlt und kann wie das Signal von DCF77 zur Steuerung von Funkuhren verwendet werden. Von seiner ersten Verwendung im Jahr 1950 bis zum 1. April 2007 wurde das Rufzeichen vom Sender Rugby, in der Nähe des gleichnamigen Ortes (Rugby) ausgestrahlt.

Am gleichen Standort wie MSF befindet sich auch ein Sender von LORAN-C und der U-Boot-Sender GBZ.

Quelle: Zeitsender UK, Wikipedia
 
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Nein. England hat mit Anthorn einen eigenen Sender...
Das ist mir bewusst und auch den Wikipedia-Artikel dazu kenne ich. Aber warum sollte Citizen in der dem Produkt beigefügten Originalanleitung verschweigen, dass auf MSF-60 zurückgegriffen wird? Dort ist ausdrücklich von den fünf genannten Sendern die Rede. Außerdem ist in einer Tabelle aufgeführt, in welcher Stadt man welches Signal empfängt und dort wird ausdrücklich die Stadt LON mit der Signalquelle “Germany” assoziiert.

Siehe von Phantomas verlinkte Anleitung Seite 23 und 35.

@Phantomas: Habe die Zeitzone bereits auf Paris gestellt.
 
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Kleines Update: Irgendwann nach meinen unzähligen Empfangsversuchen, Resets etc. standen einige der Zeiger nicht mehr korrekt zueinander. Heute morgen habe ich also alle Anzeigen manuell auf Referenzposition gefahren. Anschließend lief die Uhr weiter mit korrekter Uhrzeit und korrektem Datum, hat sich also irgendwann zuvor tatsächlich das Signal geholt. Das ist schon mal gut :). Falls jetzt jemand denkt, dass die verschobenen Anzeigen von Anfang an das Problem waren (damit wäre ja schließlich auch meine Zeitzonen-Einstellunge hinfällig gewesen): Ich habe die Referenzposition gestern zwischendurch mal geprüft, da war alles in Ordnung.

Ich werde die Uhr jetzt vollständig laden und dann noch mal mit einer alten Citizen vergleichen.
 
R

Romanow

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
88
Ort
Ratingen
Meine Casios haben immer erst dann den Sync durchgeführt, wenn die Heimatstadt korrekt mit Berlin oder Paris eingestellt war.
Viele Grüße
Roman
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.706
Ort
92272 Hiltersdorf
Da ver
… und vorallem einmal nachts versuchen, da dann LW-Sender auch über größere Entfernungen empfangen werden können (google mal Marconi, Ionossphäre).
Da verwechselst Du etwas mit Kurzwelle. Jedoch kann Nachts auch bei Langwelle die "Raumwellen" beobachtet werden, die zu erhöhten Reichweiten führen (Mainflingen mit 77,5 kHz des nachts bis zu 5000 km).

Zitat Wikipedia:
Die Ausbreitung erfolgt als Bodenwelle, während die schwach ausgeprägte Raumwelle tagsüber fast vollständig von der D-Schicht der Ionosphäre absorbiert wird und deshalb nicht zur Erdoberfläche zurückkehrt. Nur bei Ausbreitung über die Nachtseite der Erde ist Fernempfang möglich, beim Zusammentreffen von Raum- und Bodenwelle sind dann auch Interferenzerscheinungen (Fading) zu beobachten.
Zitat Ende.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.488
Ort
O W L
Dann gib die Uhr doch einfach zurück.
 
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Dann gib die Uhr doch einfach zurück.
Wenn ich die Gewissheit habe, dass es sich um einen Defekt handelt, schicke ich sie natürlich zurück. Wie an den Antworten hier zu sehen ist, sind zum jetzigen Zeitpunkt andere Faktoren als Ursache des Verhaltens nicht auszuschließen. In diesem Fall wäre eine Rücksendung ein Aufwand ohne Nutzen.
 
C

Celador

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
8
Aber Rainer!
Erst wird so lange geschraubt und probiert, bis man sicher ist, dass das Teil auch wirklich defekt ist. Musst Du doch verstehen. Oder!?
Eben! Und bisher sieht es eher nicht nach einem Defekt aus. Die letzten Male war die Synchronisierung jedenfalls erfolgreich. Wahrscheinlich lag es wirklich am niedrigen Akku-Stand. Wobei es mich trotzdem verwundert, dass die ebenfalls aus dem Tiefschlaf erweckte alte Citizen sofort lief. Kann allerdings sein, das bei dieser der Akku gar nicht alle war, und sie sich lediglich im Powersave-Modus befand, in dem die Uhren von Citizen eine halbe Ewigkeit die Ladung halten können.
 
Thema:

Neue Citizen Eco-Drive empfängt kein Signal, altes Modell schon

Neue Citizen Eco-Drive empfängt kein Signal, altes Modell schon - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Citizen Eco-Drive BN0211-50E Promaster Tough 41mm 20ATM Neu

    [Erledigt] Citizen Eco-Drive BN0211-50E Promaster Tough 41mm 20ATM Neu: Hallo zusammen, verkaufe diese Neue Citizen Promaster Mono Gehäuse. Sie ist Neu, nicht getragen. Kaufdatum August 2019. Incl. Rechnung vom Shop...
  • Neue Uhren Citizen PROMASTER MARINE ECO-DRIVE YACHT JR4060-88E + JR4061-18E

    Neue Uhren Citizen PROMASTER MARINE ECO-DRIVE YACHT JR4060-88E + JR4061-18E: PROMASTER MARINE ECO-DRIVE YACHT JR4060-88E: Näher Infos: Promaster Marine Eco-Drive Yacht JR4060-88E | Citizen Watch Europe JR4061-18E...
  • Neue Uhr: Citizen Retro Skin-Diver Eco-Drive

    Neue Uhr: Citizen Retro Skin-Diver Eco-Drive: Citizen hat seinen berühmten Skin-Diver neu aufgelegt. Zeitgemäß mit dem mittlerweile Citizen typischen Eco-Drive Solarantrieb. Wie ich finde...
  • Neue Hybrid-Uhr: Citizen Eco-Drive Riiiver

    Neue Hybrid-Uhr: Citizen Eco-Drive Riiiver: Gehäuse: (PVD-)Stahl Durchmesser: 43,0mm WaDi: 100m Werk: Eco-Drive-Quartz (sprich kein separates Aufladen) Preis: US$ 420,00 Funktionen...
  • [Erledigt] Citizen AW1360-12H Eco-Drive Flieger Typ B - neu -

    [Erledigt] Citizen AW1360-12H Eco-Drive Flieger Typ B - neu -: Die Uhr ist neu und ungetragen! Leider einen Ticken zu groß. Daten: - Edelstahlgehäuse 45mm, verschraubter Boden - 10Atm Wd - Eco drive...
  • Ähnliche Themen

    Oben