Neue Aufzugswelle für Madison Diver

Diskutiere Neue Aufzugswelle für Madison Diver im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, meine Madison Diver hatte leider einen kleinen Unfall, bei der die Aufzugswelle zerstört wurde. Wo/Wie kann ich diese möglichst...

Lohnsteuer

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7
Ort
Hannover
Hallo,

meine Madison Diver hatte leider einen kleinen Unfall, bei der die Aufzugswelle zerstört wurde.

Wo/Wie kann ich diese möglichst günstig ersetzen?

Hier ein paar Bilder zu der überhaupt nicht verbastelten Uhr:
Bild: img_15151qsy.jpg - abload.de Die Uhr
Bild: img_1514gscq.jpg - abload.de Das Werk
Bild: img_1512xpdr.jpg - abload.de Das Werk II
Bild: img_1516ksmh.jpg - abload.de Die zerstörte Aufzugswelle

Bin über jeden Hinweis, jeden Tip, jede konstruktive Kritik, .... dankbar!

Vielen Dank im Voraus
Lohnsteuerkarte

Edit: Der erste ernstzunehmende Post und dann sowas!
Entschuldigt bitte den Fehler! Hätte ihn gerne früher korrigiert, aber der Laptopakku war am Ende.
Ich hoffe die Bilder sind nun ausreichend groß.
Edit2: Die Bilder sind ein wenig zu groß, da das uploaden aber garnicht geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe, werde ich die Bilder jetzt erstmal ein wenig überdimensioniert drin lassen.
 

Anhänge

  • IMG_1512.jpg
    IMG_1512.jpg
    152,6 KB · Aufrufe: 175
Zuletzt bearbeitet:

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.141
Ort
Rheinhessen
Die Bilder sind so klein, dass ich nichts darauf erkennen kann. Ist denn die Krone noch OK, steckt kein Teil der Welle mehr darin? Da ich nicht sehe, welches Kaliber darin verbaut ist, weiss ich auch nicht, welche A.-welle passt. Evtl. kann man sich mit einer Verlängerung helfen.
 

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Bei den Bildern kann ich mich anschließen - erkennen kann man da nichts, dabei ist der foreneigene Service sehr gut zu nutzen.

Zu sehen ist allerdings der fehlende Tubus, der auf einem Bild auch daneben liegt - da liegt also ein größerer Schaden vor, zur Erhaltung der Wasserdichte müsste der Tubus auch wieder ins Werk gefügt werden und dort richtig befestigt werden. Das Werk scheint ein Seagull zu sein. Eine Wellenverlängerung mit neuer Krone und neuem Tubus könnte das richtige seit, ich vermute fast, das die Krone nicht unbeschädigt und möglicherweise verbogen ist. Aber - kann alles auch ganz anders sein. Ohne große Bilder sind das Gorillas im Nebel.
 

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Was denkst Du, wie ich das mache? Meine Kristallkugel hat eine Makrofunktion! ;-)
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.141
Ort
Rheinhessen
Scheinbar steckt das abgebrochene Stück der Welle noch in der Krone. Wird schwierig zu entfernen sein, besonders wenn die Welle mit Schraubensicherung eingedreht war. Evtl. brauchst Du eine neue Krone und eine Aufzugswellenverlängerung. Den Tubus kannst Du mit 2K-Kleber versehen und wieder einschlagen, sofern er nicht weiter beschädigt ist.
 

Lohnsteuer

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7
Ort
Hannover
ok, danke schonmal für die Diagnose.
Wo könnte ich den passenden Ersatz denn ordern? Und wie genau muss ich was zusammensetzen? Gibt es irgendwo im Forum oder sonst eine etwas genauere Erläuterung? Auf Kube-watch.de hab ich schon Andeutungen gesehen, aber dies ist bei meinen Amateurkenntnissen leider nicht ausreichend.
Würde dies gerne selbst machen und nicht zum nächsten Uhrenmacher rennen, der Wert der Uhr ist leider unter den entstehenden Reparaturkosten.
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.141
Ort
Rheinhessen
Du hast die Frage nicht beantwortet, ob die Krone frei ist oder ob noch ein Stück der alten Welle drin steckt. Wenn die Krone verwendbar ist, brauchst Du nur eine Verlängerung passenden Gewindedurchmessers (messen!). Dann besorgst Du Dir eine solche Verlängerung (Uhrmacher) und schraubst sie auf Deine Welle (vorher Bruchkante rechtwinklig schleifen und Loctite verwenden). Die jetzt zu lange Welle muss dann Stück für Stück gekürzt werden bis sie die richtige Länge hat, auch hier das Ende rechtwinklig schleifen.
 

Lohnsteuer

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7
Ort
Hannover
Ich glaube die Welle steckt noch drin. Aber seht selbst:
Bild: img_1530ievp.jpg - abload.de
Bild: img_15320gm9.jpg - abload.de
Ich glaube aber nicht, dass ich davon noch irgendwas wiederverwenden kann, oder liege ich jetzt komplett falsch.

Entschuldigt bitte meine Unwissenheit und mein gerade nicht verhandenes Engagement, aber ich hab gerade ein wenig Prüfungsstress :???:

Trotzdem weiterhin vielen Dank im Voraus für alles was kommt!
 

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.132
Also das sieht doch noch gut aus..
Das Stück Welle in der Krone müsste mit einer guten Zange zu greifen sein. Dann kann man die Krone herunterdrehen. Hier wäre es schön, wenn vorher nicht mit Schraubensicherung gearbeitet wurde.
Anschließend könnte man eine Wellenverlängerung auf die alte Aufzugwelle schrauben, wie bereits vorgeschlagen wurde.
Die alte Welle müsste dazu etwas gekürzt werden. Genügend Gewinde ist ja noch dran. Diese Verlängerung gibt es für kleines Geld in der Bucht.
Nun noch die neue Welle auf die passende Länge kürzen, originale Krone drauf - FERTIG.
 

Lohnsteuer

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7
Ort
Hannover
Ganz blöde Frage: Nach was muss man in der Buch suchen?! Und um welches Seagullwerk handelt es sich?!
Hatte jetzt gerade auf gut Glück mal eine neue Aufzugswelle in der Buch geordert, aber das Werk war wohl doch unterschiedlich -.-
 

Clockmaster

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
801
Ort
Hamm/NRW
Schließe mich Mavica an. Die abgebrochene Welle solltest du entfernen können. Es ist egal, welches Werk eingebaut ist, wenn du "nur" eine Verlängerung brauchst. Entscheidend ist, das es die richtige Gewindestärke hat. Ich vermute 0,9mm. Den Tubus darfst du aber nicht vergessen. 1. Wäre die Uhr nicht mehr dicht, und 2. würde die Welle schnell wieder abbrechen, weil die Krone und Welle wackeln würde.
 

Lohnsteuer

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7
Ort
Hannover
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Hab mir erstmal eine Verlängerung bestellt und hoffe das Problem damit lösen zu können.
 
Thema:

Neue Aufzugswelle für Madison Diver

Neue Aufzugswelle für Madison Diver - Ähnliche Themen

Eterna Kontiki Diver Referenz 1290.41.89.1418: Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und damit natürlich auch meine erste Uhrenvorstellung. Kurz über mich, mein Name...
Die bessere Alternative zu Steinhart & Co? - Marc & Sons Automatik Diver Professional III 500 m (MSD-047-1S): Heute stelle ich euch eine fair bepreiste Dreizeiger Taucheruhr vor und ich freue mich jetzt schon auf die kontroversen Diskussionen. :D Ich habe...
Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Railroad Watch Standard - die Norm für Eisenbahner-Uhren Anfang des 20. Jahrhunderts und der lange Weg dorthin.: Welcher Taschenuhren-Freund kennt sie nicht, die sogenannten „Railroad Watches“, die Uhren mit den übergroßen Ziffern und den markanten Zeigern...
Kleiner Vergleich zweier populärer Diver: Seiko Sumo vs. Longines HC: Liebe Mitleser, in diesem Thread möchte ich zwei sehr unterschiedlichen Uhren mal vergleichen. Auf der einen Seite die Longines HydroConquest...
Oben