Neue Alpina Startimer Pilot Chronograph

Diskutiere Neue Alpina Startimer Pilot Chronograph im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Zusammen, nach bereits vielem Mitlesen und dem dadurch zwangsläufigen Aneignen vieler neuer Erkenntnisse und Wissen, möchte ich nun selbst...
L

Lord Gonzo

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2017
Beiträge
3
Hallo Zusammen,

nach bereits vielem Mitlesen und dem dadurch zwangsläufigen Aneignen vieler neuer Erkenntnisse und Wissen, möchte ich nun selbst pro aktiv tätig werden und über meine neueste Anschaffung berichten. Dazu veranlasst mich auch, dass die Uhrenmarke meiner Wahl aus meiner Sicht bislang im Forum unterrepräsentiert ist.
Ich bin natürlich bestrebt, mit meiner ersten Uhrenvorstellung dem fachlichen, orthographischen und rhetorischen Anspruch des Forums gerecht zu werden und bitte gleichzeitig um Gnade falls sich von mir ungewollte Verfehlungen eingeschlichen haben sollten.

Nach dem über viele Jahre hinweg großen Verschleiß an batteriebetriebenen Zeitmessern im Preissegment € 10.- bis € 200.- hielt ich nun die Zeit für gekommen, eine angemessene mechanische Uhr anzuschaffen, obgleich ich diese bis dato gemieden habe, wie die Katze das Wasser. Bei den Quarzern bevorzugte ich die schlichten Designs wie z.B. Skagen, Behring, oder auch nicht allzu überladene Chronographen z.B. von Fossil. Etwas ausgefallene Uhren befinden sich auch im Portfolio wie z.B eine mit linkslaufenden Zeigern und eine alte Swatch mit 24Std. Zifferblatt wobei meine nur sehr selten getragene KERALA TRANCE von The One meinen Anspruch nach schlichter Eleganz perfekt repräsentiert. Gleichzeitig ist diese Handgelenkstaschenlampe von The One ein echter Hingucker, wenn auch nur bedingt alltagstauglich. Nebenbei bemerkt ist sie auch meine erste Uhr die erst nach über 6 Jahren einen Batterietausch erforderte. Genau das soll sich mit der nächsten Uhr grundlegend ändern.

Schweifen wir nicht vom Thema ab und kommen zielgerichtet auf den Kern zurück. Ich habe folgende Anforderungen an das neue Handgeleks-Accessoire gestellt:

  • Design: Pilotenuhr-Chronograph - wegen meines beruflichen Hintergrundes gepaart mit persönlicher Affinität für die Luftfahrt musste es eine solche sein.
  • Armband: Leder, bevorzugt Faltschließe
  • Kaliber: mechanisch, aber kein ETA-Ticker
  • Aufzug: Automatik
  • Gehäuse: mit Glasboden
  • Hersteller: Swiss Made oder Glashütte
  • Budget: unlimited – zugegeben, ein eher theoretischer Ansatz ;-)
  • Hersteller: Alle, wobei ich A. Lange & Söhne nicht wirklich auf dem Radar hatte
.​

Nach zeitraubender Internetsuche blieb ich bei Alpina hängen wobei mein besonderes Augenmerk der Alpina Startimer Pilot AL 860X4SP26 galt. Zunächst favorisierte ich die PVD beschichtete schwarze Ausführung, musste dies aber schnell wieder verwerfen nachdem ich hier, und auch in anderen Foren überwiegend kritisches zu PVD-beschichteten Gehäusen las, was meine persönlichen Vorbehalte bestätigte.

Eines Tages war ich dann in der örtlichen Fußgängerzone unterwegs wobei ein Schmuck- und Uhrengeschäft mit großem roten Schriftzug „Räumungsverkauf wegen Umbau“ meine Aufmerksamkeit erregte. Sekunden später stand ich vor dem Schaufenster und entdeckte in der Auslage genau das favorisierte Alpina- Modell. Das Preisschild zeigte einen Preisnachlass von knapp über 20%. Ich hatte bislang keine Erfahrung, mit welchem Delta man zwischen Listenpreis und dem tatsächlich über die Ladentheke zu schiebenden Betrag rechnen kann. Ich war begeistert von der Uhr, zögerte trotzdem weitere 2 Wochen bis ich zur finalen Handlung ansetzte und den Laden betrat. Da ich in diesem Moment der einzige Kunde war, hatte ich die Uhr max. 1 Minute später am Arm. Entgegen meiner Erwartung, dass ein 44mm Gehäuse zu groß sein wird, passten die Proportionen wie für mich gemacht an mein 21cm Handgelenk. 15 Minuten später hatte ich den Laden wieder mit Uhr am Arm, und einer überflüssigen Box in Größe eines 46er Schuhkartons unter dem Arm verlassen. Der Preis wurde ohne aktives Verhandeln meinerseits nochmal reduziert so das ein Nachlass in Höhe von 30% gewährt wurde. Oder gibt es einen mir nicht bekannten Grund warum man diese Uhr unbedingt, egal zu welchem Preis, loswerden wollte? Ich war mir unschlüssig ob ich mich in der Rolle des Opfers, oder des glücklichen Käufers zugehörig fühlen soll :|

Box zu.jpg

Leider liefert Alpina diese Uhr in der bereits erwähnten überdiemensionierten sehr stabilen Box, ähnlich einem Hoteltresor, in der sich noch passend ein Cessna Citation Mustang Modell befindet. Sieht schick aus, aber wozu… ? Es erweckt beim Käufer, in diesem Fall bei mir, den Eindruck dass ich für viel Geld eine teure Verpackung erworben habe, die in Zukunft keinerlei Nutzen bietet. Da ich Langlebigkeit des Produktes unterstelle, wird diese Kartonage über Jahre hinweg Platz im Schrank, Keller oder wo auch immer für sich beanspruchen. Da hätte ich eine kleine Blechdose ohne unnütze Beigaben vorgezogen. Das Geld soll in das Produkt, und nicht in Verpackung und ungewollte Beilagen investiert werden. Aber deshalb aus Protest auf die Alpina zu verzichten war nur ein kurz gehegter Gedanke. Man muss auch mal über den eigenen Schatten springen und seine Prinzipien ignorieren. Die Entscheidung ist schon zwei Wochen vorher gefallen: Ich musste diesen Wecker haben, auch wenn ich mich dadurch selbst mit dem nach Hause schleppen dieser unsinnigen Holzkiste bestrafe.

Warum aber will ein Quarzfetischist plötzlich ein mechanisches Schwingsystem am Arm?
Die Antwort darauf ist simpel:
Durch den Ausstieg der USA aus dem Klimaabkommen sah ich mich veranlasst, mit einem nachhaltigen klimaneutralen- und emissionsfreien Uhrenantrieb meinen persönlichen Beitrag zu leisten. Da Energie in verschiedenen Formen vorkommt, und von der einen- in eine andere Form übertragbar ist, fiel die Entscheidung zugunsten der Antriebsform mittels kinetischer Energie. Durch die hamiltonschen Bewegungsgleichungen und die Schrödingergleichung bestimmt Energie die zeitliche Entwicklung physikalischer Systeme, also der Fortbewegung der Zeiger. Besser kann es nicht zusammenpassen. Entsprechend der Relativitätstheorie sind Ruheenergie und Masse durch die Äquivalenz von Masse und Energie verknüpft (E=mc²) –[Wikipedia]. Ich interpretiere auf Zeigerantriebe bezogen, dass eine unwuchtige mittig gelagerte Masse die Bewegungsenergie des Armes rotierend durch einen Drehmomentwandler = Getriebe auf eine Feder überträgt.
Um in Bezug auf Emissionsfreiheit ein gutes Gewissen zu haben, unterstelle ich einfach mal, das mein Körper wegen der an die Uhrfeder abgegebenen Energie, keine spürbar erhöhte Energiezufuhr erfordert, und demzufolge auch keine zusätzliche Abgasemission oder anderen Schadstoffausstoß verursacht :oops:


Sehr zufrieden mit dem Kauf machte ich mich auf den Heimweg. Alle genannten Anforderungen konnten erfüllt werden ohne die Notwendigkeit, Kompromissen eingehen zu müssen. Wenn schon kein Manufakturkaliber, wurde die Uhr trotzdem der Anforderung gerecht, keinen ETA Ticker kaufen zu wollen. Die Zeiger werden durch ein Sellita SW500 Triebwerk in Rotation versetzt :D.
Um nicht in Depressionen zu verfallen, verzichte ich darauf, weiter über den Sellita Antrieb zu philosophieren und ignoriere die sehr enge Verwandtschaft zur Hausnummer 7750.


Box offen.jpgBox offen groß.jpg

Das Gehäuse und die Verarbeitung der Alpina vermitteln einen wertigen Eindruck. Der Glasboden ermöglicht einen Blick in das Uhrwerk wobei der Aufzugsrotor der dominierende Blickfang ist, der das restliche Werk auch nur so viel wie zwingend nötig bedeckt. Die Unruh ist nur mit Mühe in den Tiefen des Werkes zu entdecken wo sie in zuckenden Bewegungen 28.800 mal pro Stunde die Richtung wechselt, wie es in einem Schwingsystem zu erwarten ist. Der Rest des Kalibers erscheint eher unspektakulär, fast wie ein willkürlich zusammengeworfener Haufen Kleinteile die in ihrer Kombination auf nicht erkennbare Weise in der Lage sind, 5 Zeiger in unterschiedlich schnelle Drehbewegung zu versetzen. Auf eine Veredelung des Kalibers mit gebläuten Schrauben, zierenden Schliffen oder anderer optischer Aufwertung wurde komplett verzichtet. Es bleibt nur zu vermuten, dass der Alpina-Rotor die einzige Modifikation am Innenleben darstellt.

Insgesamt ist mein Fazit, dass das hier eingeschalte Sellita Werk nicht zwingend einen Glasboden erfordert. Ein geschlossener Blechdeckel würde dem Auge nicht wirklich viel sehenswertes vorenthalten. Trotzdem ist ein Glasboden für mich unverzichtbar. Dieses technische Kunstwerk muss zu sehen sein, auch wenn nicht wirklich viel von der komplexen beweglichen Mechanik zu sehen ist.

Da es sich um eine Limited Edition handelt, ziert den rückseitigen Schraubdeckel die fortlaufende Produktionsnummer. Erstaunlich dass bei einer Auflage von 8.888 Stück erst eine Nummer vermerkt ist, die noch in den Zweitausendern liegt. Ich glaube gesehen zu haben, das dieses Modell schon 2014 angeboten wurde. Entweder wird es nur selten verkauft, oder der Ticker ruht schon sehr lange bequem in seiner geräumigen Box beim Händler. Letzteres trifft nicht zu, da das zur Seriennummer gehörende Zertifikat ein 2016er Datum trägt. Wieder keimt der Gedanke, das fast kein Mensch diesen Ticker haben will... ausser ich :hmm:.
Wer danach strebt, sich diese limited Edition Uhr in 2 Jahren erst anschaffen zu wollen kann sich entspannt zurücklehnen. Dann ist vielleicht eine Nummer in den Viertausendern erreicht. Einen Verkaufsstopp wegen Erreichen des Produktionslimits ist bis auf weiteres nicht zu erwarten.

Rückseite.jpg

Die Schraubkrone ist leichtgängig und rastet deutlich spürbar in die geforderte Position. Die Drücker lassen sich etwa 2mm in axialer Richtung bewegen. Der Druckpunkt ist gut fühlbar und mit etwas Kraftaufwand zu überwinden wobei ein zunächst bedenklich klingendes knackendes Geräusch zu hören ist, das mir beim ersten Betätigen den Schweiß aus der Stirn getrieben hat. Nix passiert, die hinter dem Drücker verborgene Mechanik scheint das unbeeindruckt wegzustecken. Ich bin einfach noch zu sehr auf geräuschlose Quarzchronographen fixiert.

Auf 9:00 Uhr Position rotiert unermüdlich der kleine Sekundenzeiger, bei der Drei wird man im Chronographenbetrieb über die abgelaufenen Minuten informiert wobei eine volle Umdrehung 30Minuten repräsentieren. Mittig am Chrono-Sekundenzeiger ist noch das obligatorische rote Alpina-Dreieck das sich vom restlichen Farbschema des Zifferblattes abhebt.
Zuletzt darf der Hinweis auf den Produktionsort bei 6:00 Uhr nicht fehlen: Das nur mit geübtem Auge oder guter Brille lesbare "SWISS MADE".

Das schwarze Lederarmband mit weißer Ziernaht und Faltschließe sind stabil und solide. Allerdings wäre die Optik stimmiger wenn das Band die 22mm am Anstoß über seine gesamte Länge beibehalten würde und sich nicht auf 18mm verjüngt. Die Faltschließe rastet gut, lässt sich leicht öffnen ohne Gefahr zu laufen dass sie sich selbstständig entriegelt. Das Gewicht der Uhr ist spürbar, ohne das der Tragekomfort darunter leidet. Es fühlt sich angenehm an, ordentlich Material am Arm zu tragen. Die Ablesbarkeit ist aus jeder Perspektive sehr gut, was der kaum erkennbaren Wölbung des großflächigen Saphierglases geschuldet ist, das gleichzeitig effektiv entspiegelt wurde. Die Zahlen auf dem Zifferblatt würde ich mir etwas kleiner wünschen, dann wäre auch die angeschnittene 10 zu vermeiden gewesen.

Arm 1.jpg

Die Prüfung der Ganggenauigkeit ergab eine Abweichung von konstanten ca. +3 Sekunden pro Tag beim Tragen am Arm, nachts mit Krone unten auf dem Nachtschränkchen. Nach 13 Tagen +38 Sekunden Abweichung. Ein Wert der meine Erwartung an die Ganggenauigkeit deutlich übertrifft. Das entspricht bei einer Abweichung von 38 Sekunden nach 1.123.200 abgelaufenen Sekunden einem Fehler von +0,00338% und liegt damit zweifelsfrei unterhalb der Fehlerquote jedes überdurchschnittlichen menschlichen Gehirns.
Grundsätzlich musste ich feststellen, dass dieser Zeitmesser im Original völlig anders auf das Auge wirkt, als beim Betrachten am Bildschirm, der den Glanz, den Farbenschimmer und die dritte Dimension nicht realitätskonform wiedergeben kann. So schimmert das graue Zifferblatt etwas in der Farbe der Umgebung. Es erfordert ein neutrales Tageslicht um es eindeutig als grau zu identifizieren.

Arm 2.jpg

Die Freude über diese Uhr ist auch nach den ersten Wochen ungetrübt. Geschmack ist eben Geschmackssache, das Gefallen ein Ergebnis der persönliche Präferenz und Wahrnehmung. Deshalb möchte ich hier auf eine Beurteilung des Preis-Leistungsverhältnisses verzichten, erstrecht auf ein Urteil darüber, ob der Preis angemessen ist oder welcher Preis angemessen wäre. Für mich ist das Produkt sein Geld wert. Mit hoher Wahrscheinlichkeit hätte ich dafür auch den Listenpreis auf die Ladentheke geblättert. Ein Gut ist immer so viel wert, wie jemand bereit ist dafür zu zahlen. Der wertvollste Gegenstand ist wertlos wenn der Preis nur theoretisch gilt, aber kein Mensch bereit ist, ihn auch tatsächlich über den Tisch zu schieben… aber lassen wir das, ich quassle mit diesem Vortrag am Thema vorbei.

Aus eigenen Beobachtungen stelle ich fest, das trotz einer 130-jährigen Historie wenige den Namen Alpina als Uhrenmarke wahrnehmen, sondern fast ausschließlich an Eimer mit weißer Wandfarbe, bei OBI auf Palletten gestapelt, erinnert werden. Dies ist nicht nachteilig, da die bekannten weißen Farbeimer mit selbigem Namen den Ruf guter Qualität, hohem Deckvermögen und langer Haltbarkeit genießen.

Ist damit jetzt der Hunger nach einer Mechanikuhr gestillt ?
Mitnichten, ein Alpina Manufactur Flyback Chronograph, oder eine Speedmaster sind schon auf dem Wunschzettel und ein amgemessener Anlass sich selbst zu beschenken, steht auch bevor.


Dem bis hier durchgedrungenen Leser gebührt mein Respekt und die Anerkennung für seine Geduld, Nerven und Konsequenz, bis zum Ende durchzuhalten und nicht beim Lesen von stellenweise eingebautem Nonsens auf halber Strecke zu kapitulieren.

Vielen Dank fürs lesen,

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
officer16

officer16

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
41
Ort
Vorarlberg
Hallo Thomas,

tolle Vorstellung eines schönen Chronographen - wie schon gesagt, ist halt Geschmackssache. Und meinen Geschmack trifft die Uhr voll.:klatsch:
by the way: welchen Bezug hast du zur Fliegerei?

Gruß
Daniel
 
jenwo

jenwo

Dabei seit
25.08.2008
Beiträge
207
Verdammt ist die gut! Glückwunsch zur super schönen Alpina :klatsch:
 
uhrto

uhrto

Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
440
Hallo Thomas,

die ist aber ausgesprochen schön - Glückwunsch!
 
Lifetime

Lifetime

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
126
Ort
NRW
Glückwunsch zu der tollen Uhr! In der Realität ist das ein herrliches graues Ziffernblatt.:super:
Alpina hat auch sehr schöne Regulatoren. nur mal als Tipp.

Viel Spass
 
Devilfish

Devilfish

Dabei seit
02.09.2013
Beiträge
2.823
Wie so oft bei Alpina: eine richtig schöne Uhr, nur für meine Handgelenke leider zu groß. Dir steht sie! Viel Spaß mit dem Flieger.
 
Beltuna

Beltuna

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
539
Ort
OWL
Erstmal herzlich Willkommen und Gratulation zur tollen Uhr, die dir gut passt.
Alle Welt freut sich über die tolle Verpackung und hier wird eine Blechbüchse als ausreichend angesehen :klatsch:
 
Zerospieler

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
2.184
Gefällt mir sehr gut. Schön dass sie nur 2 Totis und kein Datum hat, klassisch eben. Viel Spaß damit.
 
danielham

danielham

Dabei seit
18.09.2009
Beiträge
7.014
Ort
NRW
Hallo Thomas

Danke für die kurzweilige Vorstellung. Egal welche Uhr - Klasse :klatsch:
So etwas nehme ich mir immer vor, endet aber dann aber bei mir in einer einfachen, technischen Beschreibung :-(

Klasse Vorstellung. :super:

... und dann noch eine tolle Uhr. :super:

Glückwunsch!


Andreas


Ps. Freue mich auf die nächste Vorstellung !
 
uhrflüsterer

uhrflüsterer

Dabei seit
08.10.2014
Beiträge
388
Ort
Salzburg
sehr schönes Teil und das grau des ZB hat im Licht ein tolles Farbenspiel und ich weiß wovon ich rede, darf den dreizeiger mein Eigen nennen. Ich kann es nur immer wieder betonen Alpina ist eine völlig unterschätzte Marke mit soliden Werken und einer tadelosen Verarbeitung.
Viel spaß noch und gute Gangwerte!
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
5.307
Ort
Ostfriesland
Eine gefällige Uhr, der ein Datum aber in der freien Position oberhalb sechs Uhr nicht weh getan hätte.
Klassische Eleganz bei funktionaler Ausstrahlung. Eine Kombination, die mich immer wieder überzeugt. Hier ist sie recht gut umgesetzt worden.

Viel Freude an dem Zeitmesser!

Axel

PS: Ich freue mich, dass Du den Klimawandel mit immer neuen Uhrenprojekten bekämpfen willst. Rationaler Ansatz. :D
 
wolfi2006

wolfi2006

Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
497
Ort
Köln
Hallo Thomas,

ein super Chrono. Ich hatte mal die Dreizeiger mit dem schwarzen ZB, die war auch super. Könnte mich jetzt wieder ärgern sie verkauft zu haben.

Bei Alpina gefällt mir die äußere Entspiegelung. Hat einen schönen Blauton und funktioniert gut im Sinne der Ablesbarkeit. Der 22er Anstoß gibt viele Möglichkeiten von anderen Lederbändern.

Was die Box angeht. So unterschiedlich sind die Meinungen. Ich würde die Uhr nur mit dieser großen Box kaufen, weil ich das Flugzeugmodell echt klasse finde, nettes Dekoobjekt, was es so nicht zu kaufen geben dürfte. Aber jedem seins, es gibt die Uhren meistens auch mit einer kleinen Box. Das mit den 8.888er Limitierungen ist wohl eh eher als Marketinginstrument zu verstehen. Das wird bei Alpina ne ganze Weile dauern bis die weg sind...

Insgesamt gebe ich dir Recht, Alpina ist eine völlig unterschätzte Marke.
Das sie zu Frederique Constant gehören war mir bekannt, dass beide Ende 2016 von Citizen gekauft wurden war mir allerdings neu.
 
deteringgase

deteringgase

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
1.314
Ort
OWL
Moin Thomas,
egal, was der Ticker gekostet hat, er sieht prima aus. Das graue ZB mit den relativ großen Zahlen gefällt mir gut und ist sicherlich gut ablesbar. Gut finde ich auch, daß man bei so einer funktionellen Uhr auf irgendwelche Werksverzierungen verzichtet hat. Und selten ist die Uhr auch noch...
Viel Spaß mit der Alpina, deteringgase!
 
Astron

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
4.984
Ort
Österreich
Einen richtig schön amüsanten trockenen Humor hat der Herr! :D Eine sehr gelungene Vorstellung hast du da geschrieben Thomas :super: Die Alpina: ein Traum in weiß ... tschuldige, meinte ein Traum von Uhr ... ;-) :D Die applizierten Indizes schauen verdammt gut aus und wäre meine Uhrenbox nicht schon voll und würde mich der Alpina Schriftzug auf dem ZB nicht immer zwanghaft an eine schneeweiße Perserkatze denken lassen, hätte ich wohl auch schon eine :oops: :-D

Interessant fand ich dass einmal mehr eine schwarze PVD Beschichtung Grund zur Sorge gab. Ich versuche dieser Mär ein bisschen entgegen zu wirken und kann nur betonen dass PVD, IP, DLC und wie diese speziellen Beschichtungsverfahren alle heißen, keinesfalls mit einer "Lackierung" oder "Eloxierung" gleichgestellt werden dürfen und somit ungleich widerstandsfähiger sind. Eine PVD/IP/DLC Beschichtung kann nicht abplatzen. Sie kann durch Reibung abgeschliffen werden aber ein Stoß oder eine Beschädigung der Oberfläche hat nicht zur Folge dass sich wie bei einer Lackierung, an dieser Stelle die Beschichtung durch Absplitterung lösen kann. Da passiert gar nichts. Sicherlich ist unschön dass bei einer Kerbe das darunterliegende helle Metall sichtbar wird aber die Beschichtung drumherum hält weiterhin bombenfest :hammer: :-D

Also ruhig Mut zu beschichteten Uhren! Wenn man jetzt nicht gerade am Bau arbeitet oder besonders tolpatisch ist und jeden Türrahmen mitnimmt, hält auch eine beschichtete Uhr ewig. Lediglich bei einem beschichteten Stahlband kann es über die Jahre zu einem Abrieb in der Nähe der Schließe oder dem hinteren Teil des Bandes kommen. Absplittern ist aber auch hier niemals Sache.

So, bin fertig mit meinem Vortrag :D

Thomas, dir jedenfalls ganz viel Freude mit dieser wirklich schönen Alpina und vielen Dank für die unterhaltsame Vorstellung! :klatsch: :super:
 
L

Lord Gonzo

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2017
Beiträge
3
Hallo Daniel,

mein Bezug zur Fliegerei ist mein Arbeitsplatz im nichtöffentlichen Bereich des Flughafens. Vor meinem Bürofenster ist das Vorfeld sowie Start- Landebahn, was mir jeden Tag einen spektakulären Ausblich bietet. Das gibt mir auch die Möglichkeit, mich mal selbst ins Cockpit zu setzen und das nicht nur am Boden. Pilot bin ich leider nicht, kann aber schon auf einige Simulatorerfahrung zurückgreifen.


Vielen Dank auch an alle anderen Feedbacks. Dachte schon bei nur knapp über 2000 verkauften Exemplaren bin ich einer der wenigen Exoten dem so ein eher schlicht gehaltener Chronograph gefällt. Ich hätte ihn aber auch erworben, wenn es die Seriennummer 0001 gewesen wäre :lol:

Grüße

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
blackhawkger

blackhawkger

Dabei seit
15.01.2013
Beiträge
1.169
Tolle und ausführliche Vorstellung! Klasse :super: Viel Spaß mit der wunderschönen Alpina!
 
dahmeländer

dahmeländer

Dabei seit
02.05.2014
Beiträge
257
Eindrucksvolle Vorstellung, danke.:super: Allzeit gute Gangwerte !
Alpina baut viele schöne Uhren.
 
riffhard

riffhard

Dabei seit
19.07.2015
Beiträge
1.740
Ort
50.46370416603896, 30.526933678024214
@Lord Gonzo
"Wieder keimt der Gedanke, das fast kein Mensch diesen Ticker haben will... ausser ich . "

Auch wenn ich deine Abneigung gegen ETA Ticker nicht verstehen kann, ich bin auch fast kein Mensch. :)
Auf die Alpina schiele ich seit langem immer wieder mal.
Meine Steinhart Nav-B läuft auf lange Sicht wohl Gefahr früher oder später dieser weichen zu müssen.
 
Thema:

Neue Alpina Startimer Pilot Chronograph

Neue Alpina Startimer Pilot Chronograph - Ähnliche Themen

Das blaue Wunder - Alpina Startimer Pilot Heritage GMT - Referenz AL-555N4H6B: Gut ich gebe zu, es war ein Spontankauf. Natürlich hatte ich die Alpina Startimer Pilot Heritage GMT schon vorher auf Bildern gesehen, das...
Warum die Seiko 7A28-7040 als Jahrgangsuhr ´82?: Hallo an alle Uhrenfreunde, neben meiner ersten Uhrenvorstellung, abseits des <Welche Uhren tragt ihr heute> Threads, möchte ich erklären, was...
[Verkauf-Tausch] Alpina Alpiner Chronograph Referenz AL-750VG4E6, anthrazit mit 7750er: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Alpina Alpiner Chronograph Referenz AL-750VG4E6 – anthrazit mit 7750er Dies ist ein Privatverkauf...
[Erledigt] Alpina Startimer Pilot Quarz AL-240B4FBS6: Liebe MitforianerINNEN, zum Verkauf kommt heute aus meiner privaten Sammlung: Alpina Startimer Pilot Quarz AL-240B4FBS6 Dies ist ein...
Uhrenbestimmung Alpina Sea-strong electronic: Hallo allerseits! Ich bin neu hier und versuche, etwas über meine Uhr herauszufinden. Die Uhr hat meinem Großvater gehört, was leider so...
Oben