Nette Taschenuhr - möglicherweise nix Besonderes

Diskutiere Nette Taschenuhr - möglicherweise nix Besonderes im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Servus in die Gemeinde, hier kommt eine nette Taschenuhr (935er Silber), bei welcher mir einfach ihr allgemeines Erscheinungsbild – speziell das...
KV-Uhr

KV-Uhr

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
79
Servus in die Gemeinde,


hier kommt eine nette Taschenuhr (935er Silber), bei welcher mir einfach ihr allgemeines Erscheinungsbild – speziell das Zifferblatt gefiel, sodass sie in die hiesigen Sammlung „einziehen durfte“.

Hersteller sowie Herstelljahr sind noch unbekannt.

Aufgrund der Punzen (u.a. der Löwen) tendiere ich in Richtung England; zusätzlich auch ob der beiden Buchstaben S / F (Slow / Fast) am Regler.

Alle Deckel gehören zusammen (#71058).

Zifferblatt.jpg

Innendeckel.jpg

Außendeckel.jpg

Gehäuse mit Werk.jpg

Gehäuse mit Werk - innen.jpg

Werk - innen.jpg

Durchmesser: 53 mm

Masse: 126 g

Zugegebenermaßen hat diese Uhr etwas Patina angesetzt; läuft aber gut.

Aktuell tendiere ich dazu, lediglich gröbere Ablagerungen vorsichtig zu entfernen; sie also nicht zu polieren. Sie würde hierdurch unweigerlich den Charme ihres Alters verlieren.

Eine Reinigung des Werkes wäre OK, um sie für die nächsten Jahre fit zu halten.

Wer aufgrund des allgemeinen Erscheinungsbildes und / oder der Punzen etwas zu Herkunft / Alter sagen kann: Gerne und Dank vorab !


Derweil viele Grüße


Volker
 
Zuletzt bearbeitet:
O

outoftime

Dabei seit
14.10.2015
Beiträge
341
Ort
London
Der Anker im Gehäusedeckel steht glaube ich für Birmingham, die anderen Buchstaben sagen dir vielleicht Hersteller und Jahr. Google einfach "silver marks", dann findest du mehrere Webseiten, die alles genau erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
808
Gefühlt aber irgendwas deutlich älteres als die "modernen" TU. Zylinderhemmung wäre bauchmäßig altersgemäß, für Spindelhemmung schaut sie doch zu untypisch und zu flach aus.. Kannst Du irgendwelche Werksfotos (seitlich zwischen die Platinen geschossen) machen? Ich sag mal, eine sehr interessante alte Lady hast Du da geangelt.
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.101
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Das Gehäusestammt zumindest gesichert aus der Schweiz. 0,935 Silber war dort auf grund eines Übermittlungsfehlers als "englisches Sterlingsilber" bekannt. Ganz grob um 1910. Das ist den Engländern bestimmt nicht passiert :-). Dazu passt auch der schweizer Silberkontrollstempel Bär für >= 875 Silber. Die Uhr war sicherlich für den englischen Markt was auch zum Blattstil paßt.
Jetzt bin ich ja mal richtig neugierig. Ich tippe mal ganz verwegen auf eine "swiss fogerty" und einem schweizer Werk das gut getarnt und umkonstruiert zwischen den Platinen vesteckt. Die Gravur des Klobens der Unruhreif ...nee das sieht irgendwie nicht englisch aus.

Bin ja mal neugierig und wie gesagt Wissen tue ich nix
Grüße Rübe
 
KV-Uhr

KV-Uhr

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
79
Danke Dir; da werde ich morgen genauer hineinschauen !
 
G

Gast36883

Gast
Das Gehäuse wurde 1885 von Waltham in Birmingham gefertigt.
Hast Du dafür irgendeine Quelle? Ich wüßte nicht das Waltham außerhalb der USA eine Gehäusefertigung gehabt hätte. Nachdem Mr. Alfred Bedford von Dennison zu Waltham gewechselt war hat er eine Verkaufs-und Importagentur für Waltham in London geleitet. Zusätzlich ist bekannt das Mr. Alfred Bedford in großem Stil Taschenuhren aus der Schweiz importierte und mit AB gestempelt (mal mit, mal ohne englische Hallmarks versehen) in England verkaufte. Genau da sehe ich bei dieser Uhr den Zusammenhang zwischen Mr. Alfred Bedford (AB) und der hier gezeigten Uhr, sowie eine Erklärung für die zusätzlichen Schweizer Silberstempel. Einen Zusammenhang mit Waltham kann ich keinesfalls erkennen, auch oder ganz besonders nicht beim Uhrwerk.
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.101
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo Frank, das hört sich für mich sehr plausibel an. Danke für die interessanten Informationen. Wenn der TS jetzt noch das Hemmrad seitlich zwischen den Säulen fotographiert bzw. beschreibt, dann wissen wir es. Die Schweizer haben keine englische Hemmung gebaut und somit sollte sich dort ein Kolbenzahnankerrad drehen.

Grüße Rübe
 
Caprivi

Caprivi

Dabei seit
28.09.2016
Beiträge
101
Zusätzlich ist bekannt das Mr. Alfred Bedford in großem Stil Taschenuhren aus der Schweiz importierte und mit AB gestempelt (mal mit, mal ohne englische Hallmarks versehen) in England verkaufte.
Das war mir tatsächlich nicht bekannt. Ich bin davon ausgegangen, dass die Gehäuse wegen seiner Tätigkeit bei Waltham dann auch von diesem Hersteller sein müssten. Da eine Birmingham-Punze aber keine Importmarke zu sehen ist hatte ich die Fertigung dahin verortet.
 
KV-Uhr

KV-Uhr

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
79
Hallo,

hier noch zwei Makroaufnahmen von der Hemmung; in der Hoffnung dass es weiter hilft.

DSC01220.JPG

DSC01222.JPG
 
Unruhgeist

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
957
"Kein Spitzzahn" trifft es schon gut.
"Kolbenzahn" sagt dann auch aus WAS es ist. Nicht nur, was es NICHT ist ;-)
 
Thema:

Nette Taschenuhr - möglicherweise nix Besonderes

Nette Taschenuhr - möglicherweise nix Besonderes - Ähnliche Themen

  • Nettes kleines Buch über Alberto Santos Dumont

    Nettes kleines Buch über Alberto Santos Dumont: Liebe Mitinsassen und Liebhaber der Cartier Santos Dumont, wer sich für die schillernde und vielschichtige sowie leider auch tragische Person...
  • Ein nettes Ho,ho,ho.............

    Ein nettes Ho,ho,ho.............: Liebe Uhrenfreunde Wie jedes Jahr möchte ich mich bei allen Mitwirkenden unserer Gemeinschaft ganz herzlich bedanken(Besonders für die...
  • Ein wenig ausgelutscht, aber immer wieder nett - eine Neuauflage der "Apocalypse Now"-Uhr

    Ein wenig ausgelutscht, aber immer wieder nett - eine Neuauflage der "Apocalypse Now"-Uhr: Hallo, wer noch nicht genug davon hat und sich nicht vor ein paar Monaten bei TC-9 eingedeckt hat, kann hier zuschlagen: Oceanica Reef The Most...
  • Auch ich hab mich meinen Schicksal gefügt... Ein nettes "Hallo"

    Auch ich hab mich meinen Schicksal gefügt... Ein nettes "Hallo": Hallo ihr lieben, Als erstes: ich bin der Heiko und komme aus einem kleinen, aber feinen Nest bei Heilbronn. Ich kenne kenne dieses Forum schon...
  • Ähnliche Themen
  • Nettes kleines Buch über Alberto Santos Dumont

    Nettes kleines Buch über Alberto Santos Dumont: Liebe Mitinsassen und Liebhaber der Cartier Santos Dumont, wer sich für die schillernde und vielschichtige sowie leider auch tragische Person...
  • Ein nettes Ho,ho,ho.............

    Ein nettes Ho,ho,ho.............: Liebe Uhrenfreunde Wie jedes Jahr möchte ich mich bei allen Mitwirkenden unserer Gemeinschaft ganz herzlich bedanken(Besonders für die...
  • Ein wenig ausgelutscht, aber immer wieder nett - eine Neuauflage der "Apocalypse Now"-Uhr

    Ein wenig ausgelutscht, aber immer wieder nett - eine Neuauflage der "Apocalypse Now"-Uhr: Hallo, wer noch nicht genug davon hat und sich nicht vor ein paar Monaten bei TC-9 eingedeckt hat, kann hier zuschlagen: Oceanica Reef The Most...
  • Auch ich hab mich meinen Schicksal gefügt... Ein nettes "Hallo"

    Auch ich hab mich meinen Schicksal gefügt... Ein nettes "Hallo": Hallo ihr lieben, Als erstes: ich bin der Heiko und komme aus einem kleinen, aber feinen Nest bei Heilbronn. Ich kenne kenne dieses Forum schon...
  • Oben