Ne Frage zum Mietrecht bzw. Haustierhaltung

Diskutiere Ne Frage zum Mietrecht bzw. Haustierhaltung im Small Talk Forum im Bereich Community; Kennt sich einer von Euch mit Mietrecht aus. Eine Forine aus dem Katzenforum hat folgendes Problem....siehe Eingangspost Ergänzung zur...
O

Onkel Lou

Gast
Kennt sich einer von Euch mit Mietrecht aus.

Eine Forine aus dem Katzenforum hat folgendes Problem....siehe Eingangspost

Ergänzung zur Katzengenehmigung

Sollte dies in Richtung Rechsberatung gehen....kann der Thread gerne gelöscht werden.

Gruß Heiner
 
Duc999

Duc999

Dabei seit
27.08.2010
Beiträge
1.472
Ort
Main-Kinzig-Kreis
Hmm, einer Vertragsänderung müßten ja erst mal beide Parteien zustimmen, oder?

Womit wird dieser Austauschwahn begründet? Es gibt bestimmt Mieter, welche mehr Dreck hinterlassen als meine Vierbeiner...
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
17.179
Ort
Bayern
@ EVO: wieso "leider"? :hmm:
Vermutlich "leider", weil sich der BGH (wieder mal) nur wachsweich geäußert hat und damit unnötige Gerichtsverfahren provozieren wird. Der BGH hat Tierhaltung nicht pauschal genehmigt sondern stellt auf die individuellen Umstände des Einzelfalls ab. Und das sehen Vermieter/Mieter dann regelmäßig völlig konträr. Der BGH hat es also wieder mal geschafft, aus einer klaren Klausel im Mietvertrag ohne Not ein potentielles Schlachtfeld zu schaffen. Es wäre sinnvoller gewesen, die Klausel entweder ganz zu kippen oder zu bestätigen.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
14.225
Ort
49...
Puuh,
ich werd wohl doch kein Vermieter...:roll:
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
17.179
Ort
Bayern
Vermieter sein muß man sich heutzutage erstmal leisten können.

Gruß
Helmut
 
C

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
14.225
Ort
49...
Das auch, aber im ländlichen Norddeutschland sind die Grundstückspreise und Baukosten wesentlich moderater, als in vielen anderen Regionen.

Hier ist "bauen/kaufen und vermieten" für viele Privatpersonen eine echte Option für die Altersvorsorge..
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
17.179
Ort
Bayern
Da hast Du sicher recht. Ich meinte mit "leisten können" eher den Umstand, dass ein Vermieter stets genügend Barmittel zur Verfügung halten muß, um im Ernstfall längere Mietausfallphasen, die Wiederherstellung verwüsteter Wohnungen und/oder gleichzeitig hohe Anwalts/Gerichtskosten tragen zu können. Der Umgang ist rauh geworden an der Mieter/Vermieterfront.

Gruß
Helmut
 
ca_ffm

ca_ffm

Dabei seit
22.06.2011
Beiträge
508
Ort
Frankfurt
Die Betroffene sollte zu einem Anwalt für Mietrecht gehen, bzw. einfach mal beim Mieterschutzbund anfragen.
Ich würde auf jeden Fall erstmal schriftlich Widerspruch einlegen, da mir diese Vorgehensweise sehr seltsam vorkommt.

Ich bin Vermieter und das ist ein permanentes Drama. Ich denke man muss schon wirklich Glück haben, mit seinem Mieter.
14 Monate Mietausfall und Anwaltskosten ohne Ende, habe ich auch schon hinter mir.
Momentan habe ich einen Mieter von dem ich gar nichts höre und alles gut läuft und eine Mieterin, die sich ständig meldet.
Dauerhaft auf der Suche nach Mängeln, ohne Erfolg.

Renovieren bei Einzug und Schäden kann man bei Auszug über die Kaution regeln. Türgummis sind mir allerdings ein Rätsel, die tauscht man einfach so aus. Was damit der Mieter zu tun hat, ist mir schleierhaft.

Tierhaltung habe ich erlaubt, nur bei der Wohnung mitten in der Innenstadt bin ich gegen Hunde. Die Wohnung ist zu klein, für eine Artgerechte Haltung.
Änderungen im Mietvertrag sind nicht so einfach und was die Renovierung bei Auszug nun mit der Tierhaltung zu tun hat, erschließt sich mir nicht.
Der gang zum Anwalt oder Mieterschutzbund, wird schnell für Klarheit sorgen.

Grüße Christian
 
shortyjoe

shortyjoe

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
142
Ort
Hamburg
Also die Dame wird ja einen Vertrag mit dem Vorvermieter gehabt haben. Dort steht ja auch inwiefern die Wohnung am Ende zu übergeben ist. Bei mir steht da auch ohne Tapeten, mit PVC-Böden, ohne Küche usw, also ganz nackt. Kann man dann auch mit dem Nachmieter anders lösen, aber da ist ja hier nun irrelevant.
Der Hauskäufer hat mit dem Kauf die Verträge 1 zu 1 zu übernehmen. Wenn er Die nun ändern will muss die Mieterin auch zustimmen, macht Sie das nicht dann hat der neue Vermieter pech gehabt. Außer bei der Miete wenn sie nach 15 Monaten nicht erhöht wurde und zu einem gewissen Prozentsatz vom Mietspiegel abweicht.
Das Einzige was natürlich wichtig für sie wäre, dass sie auch eine schriftliche Bestätigung hat dass sie die Katze halten darf. Alle Mietverträge die ich bisher gesehen habe lehnen Haustiere grundsätzlich ab oder erlauben es eben auf Absprache. Ich müsste nen schriftlichen Antrag stellen.

Das ganze Mietrecht ist wirklich kompliziert und schwierig geworden für beide Seiten. Von daher kann ich Vermieter verstehen wenn sie sehr dünnhäutig sind. Es gibt aber auch echt böse Vermieter. Ist schon sehr krass dass man in Deutschland immer gleich klagen oder zumindest mit Anwalt drohen muss, aber ansonsten kommt man leider nicht weit. Bin absoluter Fan von unserem Land und Patriot, und ich bin Deutscher mit Migrationshintergrund, aber wenn man sowas liest schämt man sich etwas für seine Mitbürger. Hoffen wir aber es war ein Missverständnis :)
 
O

Onkel Lou

Gast
Danke für Eure Hilfe....ich werd euch auf dem laufenden halten wie dies ausgegangen ist.

Schönen Tag noch

Gruß Heiner
 
P

PunxsutawneyP

Gast
Also die Dame wird ja einen Vertrag mit dem Vorvermieter gehabt haben.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der Vermieter noch derselbe, lediglich die Verwaltung hat sich geändert. Das ist mE kein Grund für Vertragsänderungen. Ich würde einfach nicht unterschreiben.
 
vonMatterhorn

vonMatterhorn

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
2.019
Ort
westside
Wir haben unserem Mieter auch verboten, Haustiere zu halten, kläffende Hunde ohne Auslauf braucht nun wirklich niemand, plötzliche Änderungen sind jedoch nicht zu akzeptieren.
 
vonMatterhorn

vonMatterhorn

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
2.019
Ort
westside
Wie genau das formuliert wurde weiß ich nicht, denke mal nur die größeren Tiere wie Hund und Katze wurden ausgeschlossen, war bei Abschluss nicht dabei und kenne den Mietvertrag auch nicht auswendig.

Wir haben uns da aber auch dementsprechend beraten lassen und ebenfalls den örtlichen Haus&Grund Verein zur Hilfe gebeten.
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.337
Ort
Bayern
Aus dem Ursprungsforum:
=>
"Wenn ich das nicht unterschreibe, muß ich die Katzen abgeben."

1)
Meint die Schreiberin sicherlich das konditionale "falls".
Und das ist eine reine Erpressung bzw. Nötigung und strafbar!

2)
Benötigt man zur Kleintierhaltung - zu denen auch Katzen rechnen -
eh keine Erlaubnis ... das kann gar nicht verboten werden.

3)
Erfahrungen oder Meinungen als Mieter oder Vermieter hinsichtlich Hunde- oder Elefantenhaltung
sind völlig irrelevant.

Und gut is´!

Gruß,
BB
 
Zuletzt bearbeitet:
shortyjoe

shortyjoe

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
142
Ort
Hamburg
2)
Benötigt man zur Kleintierhaltung - zu denen auch Katzen rechnen -
eh keine Erlaubnis ... das kann gar nicht verboten werden.
Das wusste ich gar nicht, dass Katzen auch Kleintiere sind. Man lernt nie aus. Weiß du zufällig ob das bei Schoßhunden auch so ist? Meine Eltern haben einen, ich passe manchmal auf ihn auf.
 
Thema:

Ne Frage zum Mietrecht bzw. Haustierhaltung

Ne Frage zum Mietrecht bzw. Haustierhaltung - Ähnliche Themen

  • Vostok CCCP Militäruhr Fragen

    Vostok CCCP Militäruhr Fragen: Hallo zusammen, hat jemand irgendwelche Informationen zu dieser Uhr? Was bedeutet zum Beispiel die drehbare Innenlünette? Was für ein...
  • Uhrenbestimmung Frage zu Tischuhr (alt, Empire?, Messing?, Paris)

    Uhrenbestimmung Frage zu Tischuhr (alt, Empire?, Messing?, Paris): Hallo liebe Experten, ich bitte um eure Hilfe bei der Identifizierung einer Uhr. In meinem Besitz befindet sich die im folgenden gezeigte...
  • Kaufberatung Frage zur Rolex "Kanalschwimmer"

    Kaufberatung Frage zur Rolex "Kanalschwimmer": Hallo liebe Uhrengemeinde, ich bin im Moment sehr bei Modellen aus der Zeit zwischen 1920 und 1940 "hängen" geblieben. Da ich keinen riesigen HGU...
  • Frage(n) zu Paypal-Überweisung + Überweisung von einer Kreditkarte

    Frage(n) zu Paypal-Überweisung + Überweisung von einer Kreditkarte: Hallo, kurze Schilderung, wo ich Hilfe bzw. einen Rat bräuchte: Ich habe momentan leider (voraussichtlich bis Donnerstag) keinen Zugriff auf...
  • Ähnliche Themen
  • Vostok CCCP Militäruhr Fragen

    Vostok CCCP Militäruhr Fragen: Hallo zusammen, hat jemand irgendwelche Informationen zu dieser Uhr? Was bedeutet zum Beispiel die drehbare Innenlünette? Was für ein...
  • Uhrenbestimmung Frage zu Tischuhr (alt, Empire?, Messing?, Paris)

    Uhrenbestimmung Frage zu Tischuhr (alt, Empire?, Messing?, Paris): Hallo liebe Experten, ich bitte um eure Hilfe bei der Identifizierung einer Uhr. In meinem Besitz befindet sich die im folgenden gezeigte...
  • Kaufberatung Frage zur Rolex "Kanalschwimmer"

    Kaufberatung Frage zur Rolex "Kanalschwimmer": Hallo liebe Uhrengemeinde, ich bin im Moment sehr bei Modellen aus der Zeit zwischen 1920 und 1940 "hängen" geblieben. Da ich keinen riesigen HGU...
  • Frage(n) zu Paypal-Überweisung + Überweisung von einer Kreditkarte

    Frage(n) zu Paypal-Überweisung + Überweisung von einer Kreditkarte: Hallo, kurze Schilderung, wo ich Hilfe bzw. einen Rat bräuchte: Ich habe momentan leider (voraussichtlich bis Donnerstag) keinen Zugriff auf...
  • Oben