NATO kann ja jeder! Mein Armand für den Sommer: Perlon

Diskutiere NATO kann ja jeder! Mein Armand für den Sommer: Perlon im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, durch ein befreundetes Forum bin ich auf Perlon als Bandmaterial gestoßen. Perlon ist im Prinzip das deutsche Pendant zu...
Kensei

Kensei

Themenstarter
Dabei seit
24.05.2010
Beiträge
147
Hallo zusammen,

durch ein befreundetes Forum bin ich auf Perlon als Bandmaterial gestoßen.
Perlon ist im Prinzip das deutsche Pendant zu Nylon und besitzt ebenfalls alle nützlichen Eigenschaften der Polyamide. Es kann zu Fasern gezogen und so natürlich auch zu Uhrenarmbändern verarbeitet werden.
An sich sind Perlonbänder nichts anderes als die Bänder, an denen im Schwimmbad immer die Schließfachschlüssel befestigt sind. Perlon ist also ein kostengünstiges, leichtes, stabiles, wasserfestes und in fertiger Form formstabiles Material. Das ideale Material also für Diver (Schwimmbäder in aller Welt würden hier zustimmen).
Dazu kommt der Vorteil, dass Perlonbänder gewoben werden und so zwischen den einzelnen Faserbündeln noch Luft ist, was die Bänder nochmals leichter und atmungsaktiv macht.

So viel zur Theorie... Aber wie sieht es in der Praxis aus? Ich habe mir für meine Omega Seamaster 300m und meine Omega Planet Ocean mal jeweils ein Band bestellt und möchte Euch das Ergebnis nicht vorenthalten.
Zunächst die Fotos und dann noch ein kleines Fazit meinerseits:

DSC_4857.jpg

DSC_4861.jpg

DSC_4864.jpg

DSC_4867.jpg

DSC_4868.jpg

DSC_4871.jpg

DSC_4870.jpg

DSC_4869.jpg

DSC_4872.jpg

DSC_4878.jpg

DSC_4877.jpg

DSC_4875.jpg

DSC_4874.jpg

DSC_4881.jpg

DSC_4879.jpg

DSC_4882.jpg

Fazit:
Ich habe jetzt beide Uhren an den Bändern jeweils ein Paar tage getragen und erlaube mir ein erstes Urteil.
Perlon ist dünner und härter als zum Beispiel NATO-Bänder. Das hat den Vorteil, dass die Uhr sehr stabil sitzt und wirklich kaum zur Seite oder hin und her rutscht. Außerdem wird die Höhe der Uhr nicht noch weiter vergrößert, was mir besonders bei der ohnehin schon recht hohen PO sehr positiv aufgefallen ist. Sowohl die schmalere SMP als auch die PO saßen perfekt am Arm. Punkt für Perlon.
Nachteil ist, dass die Unterseite der Uhren eventuell eher durch das Perlon verkratzt oder angegriffen wird. Ich habe mir hier einfach aus Vorsicht mit einem Tesastreifen geholfen und ihn zwischen Band und Deckel geklebt. Das Tesa scheint nicht weiter beschädigt worden zu sein, also kann der Effekt von Perlon nicht allzu groß sein. Weder positiv noch negativ.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bänder extrem leicht sind. Laut Küchenwaage wiegen beide Bänder nur 5g. Außerdem lassen die Bänder sich sowohl am Endstück an der Schließe als auch durch das freie Einstechen des Schließenpins so individuell einstellen wie es nur geht. Bei anderen Bändern hatte ich oft das Problem, das mein "Sweet-Spot" genau zwischen zwei Löchern gelegen hat, hier habe ich dieses Problem nicht. Wieder zwei Punkte für Perlon.

Ein letzter Vorteil ist, dass die Bänder tatsächlich sehr atmungsaktiv sind. Besonders im Hinblick auf den kommenden Sommer ist es schön zu wissen, dass es auch Bänder gibt unter denen ich nicht schwitze. Zwar ist der Kunststoff an sich nicht atmungsaktiv, aber die Luftlöcher zwischen den Faserbündeln gleichen dies perfekt aus. Punkt für Perlon.

Negative Argumente habe ich am praktischen Nutzen keine gefunden. Das Band ist tatsächlich wie oben geschrieben leicht, stabil, wasserfest und formstabil.
Optisch sieht es aber sehr billig aus und lässt sich nicht mit einem NATO vergleichen. Da sind mir die dickeren Bänder einfach lieber.
Außerdem kann ich noch nicht sagen wie es sich mit der Stabilität verhält, wenn das Band erstmal leicht eingerissen ist oder sonst Schaden nimmt. Perlon scheint allerdings wirklich gut was auszuhalten, daher hätte ich keine Skrupel die Bänder richtigen Belastungen auszusetzen.

Am Ende muss jeder selber entscheiden, ob er einen 4000€+ Diver an ein 12€ teures, 0,5mm dickes Plastikband hängen möchte oder nicht. Ich muss sagen, dass das Band sowohl der SMP als auch der PO überraschend gut steht. An Praktikabilität ist das Band auch nicht zu überbieten und an heißen Sommertagen mit Sicherheit ein Genuss. Auch zum Tauchen würde ich nicht vor Perlon zurückschrecken. Schön ist auch, dass es sich eben sehr günstig ersetzen lässt.
Zum Anzug oder auch nur zum Hemd sieht das Band allerdings sehr grenzwertig aus, daher würde ich mit dem Resümee schließen, dass Perlon für die Freizeit ein optimales Band ist, das sich durch Tragekomfort auszeichnet und gar nicht so übel aussieht, aber zu anderen Anlässen einfach nicht passt. Da ich sehr häufig meine Bänder tausche habe ich nun eine schöne neue Option für mich gefunden und kann jedem nur raten, es auch mal auszuprobieren.

Ich hoffe, ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken und habe keine wichtigen Details vergessen :-D

Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
derChristoph

derChristoph

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
203
Ort
Pendelnderweise in Wien und im Burgenland
Mit gefällt Perlon ja sehr. Leider sind Perlonbänder allzu oft nur mit Schwachblechschließen versehen.
Was ich extrem schade finde. Denn eine wertige Uhr einem so schwachen Sicherungsmechanismus
anzuvertrauen…. ich weiß ned so recht.
 
W

wunix

Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
37
Ort
Rheinberg
Von Kundenuhren weiss ich, dass diese Baender extrem den Boden blank polieren. Einschliesslich evtl. Logos.

Karlo
 
J

Joe1964

Dabei seit
17.07.2014
Beiträge
288
Ort
Steiermark
Ja,ich wäre da auch vorsichtig mit den Bändern-der Boden wird echt arg mitgenommen
Sonst sind sie ja toll, stimme ich zu!

Lg Hannes
 
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
1.820
Guter, informativer Test.:super:
Die Perlonbänder gefallen mir sehr gut...irgendwie witzige Idee, erinnert mich halt an die alten Schwimmbadschlüsselbänder:-D
Vielleicht wäre noch eine Bezugsquellenangabe hilfreich? Würd mir gern sowas für den Sommer bestellen.
 
funchal

funchal

Dabei seit
09.04.2013
Beiträge
2.968
Ort
Am Main
Gibts bei den üblichen Verdächtigen:

Miros time

cheapestnatostraps
 
LUWE

LUWE

Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
1.598
Ort
Wien Umgebung
Wenn dir die Natos und Zulus die Uhr zu "dick" machen, nimm doch so ein zweiteiler...

Sieht optisch sicher besser aus... Finde es optisch schon grenzwertig in richtung billig!
 
Lemonbaby

Lemonbaby

Dabei seit
22.08.2008
Beiträge
790
Muss mich lieder der "Billig-Look" Fraktion anschließen. Die Bänder gehen IMHO an Deinen tollen Uhren gar nicht... :shock:
 
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.541
Hallo Kensei,

vielen Dank für Deinen ausführlichen und ausgewogenen Beitrag zu den Perlon-Bändern.

Ich spiele gerne mit Bändern und besitze etliche Natos und Zulus. Über ein Perlon habe ich bislang noch nie nachgedacht, werde mir aber aufgrund Deines Beitrags mal eines anschaffen und an der MM300 ausprobieren.

Sicherlich ist man mit einem Perlon - abhängig von Uhr und Anlass - nicht immer "richtig" angezogen, aber eine interessante Alternative ist es allemal.

Zudem finde ich die "Feinjustierung" mangels vorgegebener Lochung reizvoll

Viele Grüße, Stephan
 
wafa

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.157
Stehen der Uhr wirklich gut !
Perlon hat aber den Haken, dass die Bänder mit der Zeit hart werden und dann am Arm richtig scheuern...bei dem Kaufpreis kein wirkliches Problem, aber immerhin ein Grund, warum ich diese Bänder nicht mehr einsetze.
Auf den Boden musst man wirklich achten, der Schmirgeleffekt ist vorhanden.
Auch kann die Uhr in ihrer Position am Band "wandern", grad wenn man sie ablegt.
Da wäre grad die PO ein Kandidat mit ihrer recht hohen Masse. Also aufpassen !
Trotzdem Danke für Deine schöne Schilderung :klatsch:
Walter
 
clausuhr

clausuhr

Dabei seit
21.11.2009
Beiträge
2.785
Ort
Grenznah, Bay
Das Perlon ist m.M.n. zu dünn und "windig" für Deine Schätzchen.
Eignet sich eher für flachere Uhren.
Da wäre vielleicht ein dickeres Textil/Kunststoffband eher angebracht.
Letzendlich Geschmacksache...Dir muss es taugen.
Deckel würde ich bei Perlon zum Schutz vor Scheuern mit Folie, o.ä. abkleben.

Gruß

Claus
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.542
Ort
O W L
Das Perlon ist m.M.n. zu dünn und "windig" für Deine Schätzchen.
Eignet sich eher für flachere Uhren.
Wenn man mit einer Nähmaschine umgehen kann (oder jemanden kennt, der das kann) kann man sich aus zwei Bändern eins machen, das dann mit Federstegen befestigt wird. Bei der Gelegenheit kann auch eine vernümftige Dornschließe eingenäht werden.
 
dr_zook

dr_zook

Dabei seit
03.02.2015
Beiträge
138
Ich bin ja ein Freund davon, wenn Dinge die eigentlich nicht zusammen gehören miteinander vermischt werden. Mir gefällt die Idee.

Eine schon sichtbar abgerockte 'Edel'-Uhr mit einem Perlon-Band zu kombinieren um diese dann als Freizeit-Uhr zu tragen, hat durchaus seinen Charme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.541
@lowrider:

Das sieht richtig gut aus!

Gruß, Stephan
 
Hangover

Hangover

Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
1.518
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Danke für den sehr informativen Bericht. :super: Aus meiner Sicht passen Perlonbänder wirklich eher zu flach bauenden Vintage-Uhren, oder wie von lowrider gezeigt zu "gelebten" Uhren (das meine ich durchweg positiv).

Auch wenn die Bänder farblich sehr gut mit deinen Omegas harmonieren, wirken sie zu fippsig und zu dünn. Irgendwie muss ich da an einen 911er mit 155er Stahlfelgen denken. :D
 
Thema:

NATO kann ja jeder! Mein Armand für den Sommer: Perlon

NATO kann ja jeder! Mein Armand für den Sommer: Perlon - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] 3 x 20mm Premium Seatbelt NATO Watch Straps (khaki, schwarz und army green) / 1 x 20mm Marine Nationale Elastic NATO (salbei)

    [Erledigt] 3 x 20mm Premium Seatbelt NATO Watch Straps (khaki, schwarz und army green) / 1 x 20mm Marine Nationale Elastic NATO (salbei): Hallo zusammen, ich verkaufe hier 3 absolut sensationelle und hochwertige, wunderschön glänzende Sicherheitsgurt-Natos aus High Quality Heavy Duty...
  • [Suche] SMITHS NATO PRS-40 AUTOMATIC

    [Suche] SMITHS NATO PRS-40 AUTOMATIC: Ich würde mal gerne die Smiths pobieren , Sollte jemand mit dem Gedanken spielen .! Ich warte mal ab . Danke für die Mühe
  • [Verkauf] Vostok MOD Deep Black Diver Komandirskie 350514 Amphibia Manschettenschlitzer , Lume-lünette der 35, Datum, Nato grau schwarz OVP Full Set

    [Verkauf] Vostok MOD Deep Black Diver Komandirskie 350514 Amphibia Manschettenschlitzer , Lume-lünette der 35, Datum, Nato grau schwarz OVP Full Set: Mod schöne DEEP Black Neu Vostok Komandirskie 350514 Amphibia Manschettenschlitzer , Lume-lünette der 35, Datum, Nato grau schwarz OVP Full Set...
  • [Verkauf] Phenomenato NATO Band 22 mm Schwarz

    [Verkauf] Phenomenato NATO Band 22 mm Schwarz: Hallo liebe Forianer, Zum Verkauf kommt originales Phenomenato Nato Band in schwarz Es hat 22 mm Breite mit polierter Hardware. Ich habe das Band...
  • [Verkauf] 22mm Nato gestreift schwarz,grau,orange

    [Verkauf] 22mm Nato gestreift schwarz,grau,orange: Hallo , ich ich möchte hier ein 22mm Nato Band verkaufen.Sieht noch Top aus. Ich brauche es nicht daher der Verkauf. Preislich dachte ich an 12 €...
  • Ähnliche Themen

    Oben