Nachlassende Qualität bei INVICTA Uhren?

Diskutiere Nachlassende Qualität bei INVICTA Uhren? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo! Ich hatte mal wieder Lust auf eine neue "Bürouhr" und habe mir daher eine Pro Diver 5053 (Pepsi-Lünette) von INVICTA bestellt! Da ich...
Masterboy

Masterboy

Themenstarter
Dabei seit
10.01.2009
Beiträge
825
Ort
Braunschweig
Hallo! Ich hatte mal wieder Lust auf eine neue "Bürouhr" und habe mir daher eine
Pro Diver 5053 (Pepsi-Lünette) von INVICTA bestellt! Da ich bereits die Diver Versionen 8926 in Schwarz / 9403 mit Rot/Schwarzer Lünette und die 9094 in komplett Blau besessen habe und von der Qualität stets begeistert war habe ich mich doch etwas über meine neuste Errungenschaft gewundert! Die "sichtbare" Qualität ist nach wie vor gut...jedoch wiegt dieses Modell gerade einmal 144 Gramm! Meine anderen Diver hatten ungefähr ein Gewicht von ca. 190 Gramm was nach meiner Meinung einen wesentlich wertigeren Eindruck machte! Liegt es also an dem Modell..? Oder will Invicta jetzt Material sparen? Vieleicht hat einer von Euch ja in letzter Zeit mal einen Diver der Marke erstanden und kann etwas zum Gewicht der anderen (Farb)Variationen sagen?! Danke schonmal und viele Grüße Masterboy ;-)
 

Anhänge

Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.287
Vielleicht ist das Band etwas dünner, das macht schon ein paar Gramm aus.

Grüsse,

Günter
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.653
Ort
Bärlin
Das verstehe ich jetzt nicht ganz, ich habe jetzt alle von Dir erwähnten Invictas durchgegoogelt und bei allen steht ca. 150g :hmm: dass aber einige Stahlbänder bei gleichen Dimensionen, leichter sind als andere, hab ich auch schon bemerkt und denke, dass hier wohl die Glieder innen hohl sein müssen. :???:
 
Masterboy

Masterboy

Themenstarter
Dabei seit
10.01.2009
Beiträge
825
Ort
Braunschweig
...hai! Ja du hast Recht jetzt steht bei allen 150 Gramm! Dann sind die "neuen" Uhren die unter diesen Bezeichnungen laufen wohl leider nicht mehr so "gut" (schwere Qualität) wie meine es waren! Es ist allerdings ja auch schon ein wenig her das ich die Divers besessen habe...dass waren dann wohl die "Vorgängermodelle"!? Ich als Fan von großen schweren Uhren finde es jedenfalls Schade! 150 Gramm sind mir eigentlich zu wenig ;-)
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.653
Ort
Bärlin
Ahhh so, dann kann ich ja nix anderes finden, aber hier mal ein kleines Ratespiel, welche Uhr ist insgesamt mit Band schwerer, die RL mit 44 mm Durchmesser und 22 mm glattlaufendem Band oder die Sector mit wohlwollend gemessenen 41 mm und 20 mm Band (ebenfalls durchgängig)? ;-)

DSC_0063.JPG

DSC_0062.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Masterboy

Masterboy

Themenstarter
Dabei seit
10.01.2009
Beiträge
825
Ort
Braunschweig
...doch...die Uhren waren vor gar nicht all zu langer Zeit schwerer! Ich bin mir nicht 100% sicher das die Modellbezeichnungen noch exakt die gleichen sind! Aber das die "alten" Diver ca. 180 - 190 Gramm schwer waren ist Fakt! Gleiches Aussehn mit weniger Gewicht = für mich das sich die Uhr nicht mehr so "wertig" anfühlt! Ich hatte überlegt mir noch einmal die Diver in Blau zu bestellen, da meine Frau diese als Damenuhr besitzt, aber da die Uhren jetzt so leicht sind gefallen sie mir nicht mehr so gut! :-(
 
S

soeckefeld

Dabei seit
22.11.2008
Beiträge
4.025
Waren die denn jemals gut?
Ich hatte auch mal eine, da wäre es aber schnell mit der Uhrenleidenschaft vorbei gewesen!
Alleine diese Gravur auf der Flanke.
Dann blieb die ewig stehen und ging sehr ungenau... damit wollte ich echt keinen Uhrmacher belästigen.
 
Masterboy

Masterboy

Themenstarter
Dabei seit
10.01.2009
Beiträge
825
Ort
Braunschweig
Ahhh so, dann kann ich ja nix anderes finden, aber hier mal ein kleines Ratespiel, welche Uhr ist insgesamt mit Band schwerer, die RL mit 44 mm Durchmesser und 22 mm glattlaufendem Band oder die Sector mit wohlwollend gemessenen 41 mm und 20 mm Band (ebenfalls durchgängig)? ;-)

...wenn du schon so fragst...tippe ich mal auf die Sector!? 8-)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

@Sockefeld....echt? :confused: Da hast du bestimmt eine "Montagsuhr" erwischt! Ich hab eigentlich nur positive Erfahrungen mit der Marke gemacht! Auch meine INVICTA (siehe Album) mit dem Schweizer Herz läuft und läuft! :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.653
Ort
Bärlin
O,k. die Frage war etwas gemein :oops: die Sector wiegt 172g und die RL 175g wobei das Band der Sector deutlich schwerer und "massiver" rüberkommt als das der Sector, selbst ein ähnliches halbmassives 22 mm breites Band eine Meisteranker hält da locker mit :shock:
 
Masterboy

Masterboy

Themenstarter
Dabei seit
10.01.2009
Beiträge
825
Ort
Braunschweig
Na ja...knapp daneben! ;-) Aber ich glaube wenn ich mir nochmal eine INVICTA kaufen sollte dann doch eines von den etwas massiveren Modellen! *gg
 
Captain Flam

Captain Flam

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
11.157
Ort
Nähe Konzi-Paradies
Der Pro-Diver hat doch 40mm Durchmesser.

Hat jemand das alte Modell und eine Küchenwaage zu Hand? :confused:
 
walti

walti

Dabei seit
04.05.2010
Beiträge
2.875
Hallo,

jetzt aber mal allen Ernstes, was hat das Gewicht einer Uhr mit deren Qualität zu tun ? Versteh ich nicht ! Die kann 250 Gramm wiegen und drin ist ein Schrottwerk für ein paar Euros, welches allenfalls zum Zeitschätzen taugt. Bin ich auf dem Holzweg ? Bitte um Aufklärung !

LG

Walti
 
X-Ray

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Hallo!

Naja, es gibt sicher keine lineare bzw. direkt proportionale Beziehung zwischen dem Gewicht einer Uhr und er Qualität.

Sonst wäre meine Seiko 5 ja viel hochwertiger als meine Flightmaster aus Titan… ;-)

Aber ich verstehe den TS so, dass Invicta hier anscheinend am Material spart und ein einfacheres Band verbaut und/oder eventuell auch die Gehäusestärke abnimmt.

…das wäre dann schon ein Qualitätsverlust.

Das verwandte Werk ist noch ein anderes Thema - es geht dem TS wohl vor allem um die andere Haptik.
 
hass67

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.331
Ort
Rhein-Main Gebiet
Ich habe genau das gleiche Modell (5053) und das schon fast 3 Jahre.

Die hat noch nie 190 g gewogen. Meine wiegt mit gekürztem Band 138 g. Ich finde eigentlich die Qualität für den gebotenen Preis sehr ordentlich. Ich habe damals knapp unter 100.- € bezahlt. Ich habe schon zweimal über einen Verkauf der Uhr nachgedacht. Vor dem Verkauf wollte ich sie noch mal anziehen. Beim Tragen fand ich sie dann jedes Mal wieder so gut, dass ich sie immer noch habe. An der Uhr ist für den Preis gar nichts auszusetzen. Meine läuft sehr ordentlich, macht absolut keine Probleme und selbst das Band ist gut tragbar und in dieser Hinsicht bin ich wirklich kleinlich.
 
melodie

melodie

Gesperrt
Dabei seit
26.05.2008
Beiträge
612
Wenn ich hier mitlese, komme ich mir vor als wäre in einem Fitness-Center und nicht in einem Uhren-Forum. Gewichtheben oder was!?
 
Heldchen

Heldchen

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
2.210
Ort
da wo die "Fohlen" spielen.....
Ich hab die Pro-Diver selber gehabt und konnte auch nur ca. 145gr feststellen. Mit dem Gewicht war sie mir zu leicht und ich hab sie "leider" wieder verkauft (war mir auch etwas zu klein bei meinen "zierlichen Ärmchen";-)).
Bitte die Uhr nicht mit der "Grand-Diver" verwechseln, die schafft locker 200 gr, ist aber größer und hat das selbe Werk.

@ melodie,

ab einer gewissen Körpergröße und entsprechendem Körpergewicht sehen Uhren unter 42mm wie Spielzeug aus. Da geht es nicht um "Gewichtheben". Bei mir sind es 193cm/105kg. Soll ich mir da 'ne 35mm Uhr an den Arm hängen?
 
Zuletzt bearbeitet:
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.234
Ich habe einen Uhrenkatalog aus 2005 mit Werbung für die Invicta Diver. Angegeben: 144 gr.

Hast ne gute Waage ;-)
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.482
Ich besitze ja ebenfalls die Invicta Pro Diver 8926, und zwar in der Coin-Ausführung mit der Keksrand-Lünette. Die Uhr hat ja bekanntermaßen ein nicht gerade schlechtes Marken-Automatikwerk verbaut und auch sonst kann ich über die Qualität nicht klagen. Das Gewicht von ca. 150g finde ich auch in Ordnung. Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefällt, ist das etwas klapprige Edelstahlarmband. Da machen die Armbänder meiner Orient- und Seiko-Automatikuhren einen wertigeren Eindruck. Aber wie gesagt: Das Gewicht finde ich absolut OK.
 
Masterboy

Masterboy

Themenstarter
Dabei seit
10.01.2009
Beiträge
825
Ort
Braunschweig
OK..ok....dann hab ich wohl früher eine schlechtere Waage gehabt! ;-) Das Uhrwerk ist meines Wissens nach seit längerem unverändert! Aber rein vom Gefühl her finde ich die Uhr leichter! Und das ich eher schwere "große" Uhren trage liegt auch an meiner Statur! ;-) Trotzdem danke für die Infos jetzt weiß ich das es wohl doch an mir liegt! LG. an alle 8-) Masterboy
 
Thema:

Nachlassende Qualität bei INVICTA Uhren?

Nachlassende Qualität bei INVICTA Uhren? - Ähnliche Themen

  • Uhr aus Nachlass

    Uhr aus Nachlass: Guten Morgen, Wir haben eine Uhr geerbt aus dem Nachlass meiner Schwiegermutter. Kennen uns überhaupt nicht aus, zumal auch kein Hersteller zu...
  • Was sind diese Uhren wert? (Nachlass)

    Was sind diese Uhren wert? (Nachlass): Hallo, leider ist mein ehemaliger Chef und früherer Mentor unerwartet verstorben. Nun ist er derjenige, von dem ich die Faszination mechanischer...
  • Uhrenbestimmung Nachlass Damenuhr

    Uhrenbestimmung Nachlass Damenuhr: Guten Abend Ihr Lieben, ich habe eine alte Damenuhr meiner Urgroßmutter gefunden. Leider kann mir bislang niemand sagen woher die Uhr stammt und...
  • Pendeluhr aus Nachlass geerbt - Bestimmung?

    Pendeluhr aus Nachlass geerbt - Bestimmung?: Liebe Community! Ich habe von meinem Großvater dieses schöne Stück hier geerbt, und wollte mal wissen, wie man eine solche Uhr bezeichnet. Da sie...
  • Ähnliche Themen
  • Uhr aus Nachlass

    Uhr aus Nachlass: Guten Morgen, Wir haben eine Uhr geerbt aus dem Nachlass meiner Schwiegermutter. Kennen uns überhaupt nicht aus, zumal auch kein Hersteller zu...
  • Was sind diese Uhren wert? (Nachlass)

    Was sind diese Uhren wert? (Nachlass): Hallo, leider ist mein ehemaliger Chef und früherer Mentor unerwartet verstorben. Nun ist er derjenige, von dem ich die Faszination mechanischer...
  • Uhrenbestimmung Nachlass Damenuhr

    Uhrenbestimmung Nachlass Damenuhr: Guten Abend Ihr Lieben, ich habe eine alte Damenuhr meiner Urgroßmutter gefunden. Leider kann mir bislang niemand sagen woher die Uhr stammt und...
  • Pendeluhr aus Nachlass geerbt - Bestimmung?

    Pendeluhr aus Nachlass geerbt - Bestimmung?: Liebe Community! Ich habe von meinem Großvater dieses schöne Stück hier geerbt, und wollte mal wissen, wie man eine solche Uhr bezeichnet. Da sie...
  • Oben