Nach 40jährigem Dornröschenschlaf oder Durowe 7525/4 Eigenbau

Diskutiere Nach 40jährigem Dornröschenschlaf oder Durowe 7525/4 Eigenbau im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Darf ich vorstellen: meine neue Uhr :shock: :hmm: Nun ja, so sah sie beim Erwecken aus einem mindestens 40 Jahre dauerndem Lagerschlaf aus. Als...
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.838
Darf ich vorstellen: meine neue Uhr
20191129_124141.jpg

:shock: :hmm:
Nun ja, so sah sie beim Erwecken aus einem mindestens 40 Jahre dauerndem Lagerschlaf aus.
Als bekennender PUW- und Durowe-Fan konnte ich nicht widerstehen, in der Bucht 3 angebotene, NOS-Durowe 7525/4 zu erwerben. Was ich dann aber feststellte, war, das es sich dabei um fehlerhafte oder defekte Exemplare handelte, welche von Durowe aussortiert, speziell mit einer kleinen Punze neben der Kaliberbezeichnung versehen wurden und bis zur Auflösung der Mechanik oder der ganzen Firma eingelagert wurden.
Irgendwie fanden die dann ihren Weg zu einem Händler.

Nachdem ich das erste Werk fertiggestellt hatte und bemerkte, dass es sich dabei um ein wirklich defektes Exemplar mit falschen Unruhzapfen handelte, hatte ich beim 2. Stück Glück.
Dies wurde wohl lediglich aufgrund kleinerer Beschädigungen am Unruhkloben und der Automatikbrücke aus dem Verkehr gezogen.
Nach dessen Revision war alles perfekt.
Dazu noch ein passendes Gehäuse, und schließlich kam das dabei heraus:
20191205_131133.jpg

20191205_131501.jpg

20191205_130907.jpg

Ich konnte es mir nicht verkneifen, Schraubenköpfe zu polieren und thermisch zu bläuen. Das passt gut zum ZB.
Das Blau ist besser zu erkennen hier: Geplantes Projekt Eigenbau

Beim Durowe 7525/4 handelt es sich um die letzte Automatikreihe dieses Herstellers. Das bezieht sich auf alle mechanischen Werke mit dem Suffix /4.
Man versuchte noch, durch Werbung 1979 dieses Kaliber, welches übrigens die gleichen Abmesseungen wie ein ETA 2824-2 bietet, den Uhrenfabrikanten schmackhaft zu machen:
Durowe 1979 2_1573814870279.jpg

Aber dafür war es zu spät. Zu dem Zeitpunkt wurden auch bei Durowe die ersten Quarzwerke produziert und die Mechanik wurde alsbald eingestellt.
Umso schöner, dass es durch die idealen Abmessungen heute möglich ist, diese Werke wieder leicht zu neuem Leben zu verhelfen.
20191205_131412.jpg
 
GT8

GT8

Gesperrt
Dabei seit
04.12.2018
Beiträge
265
Tolle Sache... :klatsch:
Vielen Dank für die spannenden Infos....war mir alles bis dato gänzlich unbekannt..
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
8.430
Ort
HRO
Eine schöne Arbeit,finde ich gut das dieses Werk solche Verwendung gefunden hat!
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.300
Ort
Cremlingen + Area 42
Eine „Marriage” der besonderen Art! Klasse, auch Dein Bericht über die Revision habe ich
gern gelesen, ein wirklich feines Stück Uhr ist dabei herausgekommen! Gute Gangwerte
und viel Spaß mit der Uhr :super:
 
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.838
.......Gute Gangwerte
und viel Spaß mit der Uhr :super:
Vielen Dank!:prost:
Die Gangwerte sind bis jetzt wirklich sehr gut, mit ca. +2 Sek./Tag. Mal sehen wie´s später aussieht, wenn sich die Öle ganz verteilt haben.
ZB oben und unten ca. +9 Sek., in den hängenden Lagen ca. +1 - -3 Sek./Tag. Das dürfte sich getragen am Handgelenk ausgleichen.
Ich habe schon 2 mit einem Durowe der letzten Generation. Beide laufen hervorragend.
Die Durowe-Werbung von 1979 ("Herrenkaliber" :lol: Das waren andere Zeiten) verspricht also nicht zuviel.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

volkerjoschi

Gesperrt
Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
3.687
Von A bis Z ein sehr ansprechendes Resultat, die Geschichte dazu das I-Tüpfelchen.
Dank dafür.
 
timeinside

timeinside

Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
1.071
Das ist nicht so mein Design, aber natürlich eine tolle Arbeit. Glückwunsch zum Gelingen! :super:
 
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.838
Das ist nicht so mein Design, aber natürlich eine tolle Arbeit. Glückwunsch zum Gelingen! :super:
Ich habe noch ein PUW 1661S, dem Pendant zu diesem Kaliber, in einem völlig abgerocktem Messinggehäuse mit Rest-Verchromung drauf. Aber das ZB und Werk sind noch absolut in Ordnung. Das kommt in ein neues Edelstahlgehäuse mit Sichtboden.
Ich weiss, Puristen werden da aufschreien, aber so kann man einem guten Stück wieder zu neuem Glanz verhelfen.
Denn die letzten Mechanikwerke der Durowe und PUW waren zuverlässige Trecker. Wäre man dabei geblieben, mit neuen Materialien und technischen Verbesserungen, stände heute die ehemalige westdeutsche Uhrenindustrie da, wo z.b. Seiko heute steht.
Stattdessen gibt´s nur noch zahlenmässig wenigen Luxus aus Glashütte, den sich nun wirklich nicht jeder leisten kann.
 
timeinside

timeinside

Dabei seit
09.07.2013
Beiträge
1.071
Ich habe noch ein PUW 1661S, dem Pendant zu diesem Kaliber, in einem völlig abgerocktem Messinggehäuse mit Rest-Verchromung drauf. Aber das ZB und Werk sind noch absolut in Ordnung. Das kommt in ein neues Edelstahlgehäuse mit Sichtboden.
...
Mir ging es nur um das Taucheruhen-Design, ist halt infaltionär im Forum und ich kann da nicht so viel mit anfangen.

Sonst schwer zu sagen wie die Geschichte verlaufen wäre. Wäre die Swatch nicht auf den Markt gekommen, würde es heute die halbe Schweizer Uhrenindustrie nicht mehr geben.
 
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.838
Mir ging es nur um das Taucheruhen-Design, ist halt infaltionär im Forum und ich kann da nicht so viel mit anfangen.......
Es stimmt, dass es hier Taucheruhren en masse gibt. Für mich ist diese Uhr in so einem Design lediglich die zweite.
Meine andere 100%ig wasserdichte Uhr ist eine Sea Gull Ocean Star. Das wär´s dann auch schon mit Taucheruhren in meiner Sammlung.
Der Grund für meine Wahl war das relativ dichte Gehäuse mit verschraubtem Boden und Krone. Ich würde mich da nicht unbedingt auf eine absolute Dichtheit bzgl. Wasser verlassen, aber zumindest bietet dieses Gehäuse sehr guten Schutz vor Feuchtigkeit und Staub.
 
timepiece1

timepiece1

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
642
Klasse Arbeit, sieht sehr gut aus die Uhr und vielen Dank fürs teilhaben lassen.:super:
 
watchhans

watchhans

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.838
Hier noch mal ein Foto der gebläuten Schrauben unter etwas besseren Lichtverhältnissen:
2790667
 
rvboelken

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
7.615
Ort
Münsterland
Immer wenn ich den Werksherstellernamen lese muss ich an diesen Kollegen denken:

2790706

Die Uhr ist Dir gut gelungen, und schön das das Werk wieder seiner Bestimmung nachgehen kann.
Viel Spaß mit der Urobe...äh dem Durowe...:-)

Grüße, RvB.
 
U

Uhrlauber

Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
502
Ort
Niederösterreich
Ja wirklich sehr toll geworden und das Werk gefällt mir sehr gut. Ich bin ein Fan dieser robusten, einfachen und guten Uhrwerke, die sich durch einfache Servicierbarkeit auszeichnen. Gratuliere! Danke fürs Zeigen!
Rainer
 
music-power

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
2.890
Ort
Winterbach
Hans, ich bin begeistert von Deiner Arbeit! Erste Sahne! Vielen Dank für den wunderbaren Bericht, den Du sehr stimmungsvoll mit perfekt gemachten Fotos garniert hast!

Viel Freude mit dieser schönen Mariage!

Beste Grüße,
Frank
 
Thema:

Nach 40jährigem Dornröschenschlaf oder Durowe 7525/4 Eigenbau

Nach 40jährigem Dornröschenschlaf oder Durowe 7525/4 Eigenbau - Ähnliche Themen

  • Du Bois Montre Perpetuelle Editon Limitee – aus dem Dornröschenschlaf erweckt

    Du Bois Montre Perpetuelle Editon Limitee – aus dem Dornröschenschlaf erweckt: Damit fing alles an. 1998 bekam ich von meiner Kreditkartengesellschaft mal wieder ein ominöses Angebot; eine „echte Du Bois Sammleruhr, streng...
  • Omega DeVille Damenuhr aus dem Dornröschenschlaf geweckt

    Omega DeVille Damenuhr aus dem Dornröschenschlaf geweckt: Meine Frau trug Anfang der 80iger durchaus mal diese Omega. Ein Geschenk der Familie. Nun durften damals die Pflegekräfte im Krankenhaus noch...
  • Aus dem Dornröschenschlaf erwacht - NOS Enicar Automatik aus den 70ern

    Aus dem Dornröschenschlaf erwacht - NOS Enicar Automatik aus den 70ern: Liebe Leute, wie Ihr ja vielleicht wisst, habe ich als Vintage-Fan ein Riesenproblem mit Kratzern - was die Suche nach neuen Schätzchen extrem...
  • Irgendwie im Dornröschenschlaf II: Girard Perregaux Laureato Evo 2, Ref. 8010

    Irgendwie im Dornröschenschlaf II: Girard Perregaux Laureato Evo 2, Ref. 8010: Vor kurzem wurde mein Interesse per Zufall auf eine Marke gelenkt, welche wir alle kennen - aber dennoch selten eine Uhr davon zu Gesicht...
  • Ähnliche Themen
  • Du Bois Montre Perpetuelle Editon Limitee – aus dem Dornröschenschlaf erweckt

    Du Bois Montre Perpetuelle Editon Limitee – aus dem Dornröschenschlaf erweckt: Damit fing alles an. 1998 bekam ich von meiner Kreditkartengesellschaft mal wieder ein ominöses Angebot; eine „echte Du Bois Sammleruhr, streng...
  • Omega DeVille Damenuhr aus dem Dornröschenschlaf geweckt

    Omega DeVille Damenuhr aus dem Dornröschenschlaf geweckt: Meine Frau trug Anfang der 80iger durchaus mal diese Omega. Ein Geschenk der Familie. Nun durften damals die Pflegekräfte im Krankenhaus noch...
  • Aus dem Dornröschenschlaf erwacht - NOS Enicar Automatik aus den 70ern

    Aus dem Dornröschenschlaf erwacht - NOS Enicar Automatik aus den 70ern: Liebe Leute, wie Ihr ja vielleicht wisst, habe ich als Vintage-Fan ein Riesenproblem mit Kratzern - was die Suche nach neuen Schätzchen extrem...
  • Irgendwie im Dornröschenschlaf II: Girard Perregaux Laureato Evo 2, Ref. 8010

    Irgendwie im Dornröschenschlaf II: Girard Perregaux Laureato Evo 2, Ref. 8010: Vor kurzem wurde mein Interesse per Zufall auf eine Marke gelenkt, welche wir alle kennen - aber dennoch selten eine Uhr davon zu Gesicht...
  • Oben