N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club)

Diskutiere N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club) im UhrForum Clubs Forum im Bereich Small Talk; @atopo Ich glaube, die Uhren sind nicht leuchtstark. Kann noch Tritec gewesen sein, muss ich morgen im Katalog nachlesen. Die Uhren der Vision...
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
@atopo

Ich glaube, die Uhren sind nicht leuchtstark. Kann noch Tritec gewesen sein, muss ich morgen im Katalog nachlesen.

Die Uhren der Vision 2001 haben im oberen Drittel des Gehäuse einen Zierring. Siehst du auf dem Bild mit der Krone. Oberhalb der Krone ist der Ring auf der Seite. Da kannst du auch die fehlende Beschichtung sehen. Diese Ringe gibt es nur noch für die Chrono einzeln, ansonsten ist ein Gehäuse (ohne Boden = Gehäuseoberteil) fällig, wenn man die Uhr perfekt haben will.

Gerrit
 
PuckCyber

PuckCyber

Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
1.908
Ort
Baden
Wenn eine Uhr einen bestimmten Preis nicht überschreiten soll, dann sind die Teile vom Materialwert vorgegeben.

Wie die Kunden mit ihren Uhren umgehen, darauf hat Mühle auch keinen Einfluss. ;-)

Allen dürfte klar sein, dass eine Uhr die 5.000 EUR kostet, qualitativ hochwertiger ist, als eine Uhr mit 1.000 EUR.

Sellita und ETA bieten vier Qualitätsstufen an (Standard, Elaboré, Top, und Chronomètre)

Die Qualitätsstufe Top bietet Mühle auch an. Der Hauptvorteil bei diesen Werken ist, dass dort eine Glucydur-Unruh
verwendet wird, die die Ganggenauigkeit erhöht. Der Preisaufschlag beträgt ca. 150 EUR.

Meiner Meinung kauft Mühle grundsätzlich Sellita Standard Werke. Die Feinregulierung wird durch die Spechthalsregulierung
(patentiert 2003) ersetzt und der Rotor wird ebenfalls ausgetauscht. Dazu kommen noch die typischen Glashütter Schliffe, damit
die Glashütter 50 % Regel eingehalten wird. Der Mehrwert für den Kunden die Qualitätsstufe steigt auf Elaboré.

Die patentierte Spechthalsregulierung ist eine Weiterentwicklung der bekannten Glashütter Schwanenhals-Feinregulierung.
Dank ihrer speziellen Form, die dem Kopf eines Spechtes gleicht, ist sie besonders stoßsicher. So ermöglicht sie nicht nur die
feinfühlige Regulierung einer Uhr, sie macht eine Mühle-Uhr auch besonders robust.

Wenn man Handarbeit möchte, bietet Mühle die Robert Mühle & Sohn Manufakturlinie an. Dort sind wir aber in ganz anderen Preisregionen. :D

Mühle ist ein Familienunternehmen und beschäftigt 66 Mitarbeiter, davon sind 39 in der Produktion.

Gruß
Puck
 
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.840
Mühle hat auch mal Qualitätsstufe Top eingekauft und verarbeitet.
So eins ist zumindest in meiner Terrasport II Antikkupfer verbaut.
Meine gehört zu haben, das nun bei den meisten Uhren kein Top mehr verwendet wird, weil eine Verarbeitung nach Glashütte Wertschöpfung regel dann den Preisrahmen sprengen würde.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
@eretmodus

Als Ergänzung hierzu wurde mir noch gesagt, dass der "komplette" (naja) Umbau der Werke ohnehin die Qualitätsstufe aus dem Regal zunichte machen. Es wird ja die Hemmungsgruppe ersetzt (macht übrigens Wempe ebenso).

Am Ende ist MIR der Weg egal, das Ergebnis zählt. Dieses liegt naturgemäß nicht im Quarzbereich, aber in einem in meinen Augen sehr guten Bereich für mechanische Uhren. Für den 10fachen Preis bekommt man garantierte 2 s/d (glaube ich) aus Schweizer Kronenfertigung. ;-) Auch Omega garantiert für 4k+ 2s/d (meines Erachtens), wenn die Zahlen abweichen, bitt ekorrigiert mich. Ich habe weder die eine noch die andere Marke in meiner Sammlung, von daher habe ich mich nur rudimentär mit der Chronometerzertifizierung der beiden Marken auseinander gesetzt.

Auch wenn nicht chronometergeprüft, halten sicher mehr als 80% der unterschiedlich alten Mühlen die Norm (soweit manuell erkennbar). Ich habe weder Druckkammern, noch simuliere ich Wärmeunterschiede. ;-)

@atopo

Aus dem Katalog 2005, zur M1-21-03 (Modern Art - Big Size):

Werk: ETA 2824-2 (Schweiz) Version Mühle
Gehäuse: Edelstahl, schwarzverchromter Zierring, Ø 40,2 mm, H 10,3 mm
Glas: kratzfestes Saphirglas
Boden: Mineralglas, verschraubt
Krone: Edelstahl mit Onyxeinlage
Bandstege: verschraubt
Band: Nappa-Leder
Schließe: Doppeldornschließe
wasserdicht: bis 100 Meter
Zifferblatt: schwarz, Zeiger und Ziffern bzw. Indizes nachleuchtend
Zertifikat: Qualitätspass und Garantieurkunde
Verpackung: Holzschatulle

Ich gehe davon aus, dass es Tritec ist, Superluminova hätte dabei gestanden.

Gerrit
 
atopo

atopo

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
203
Ort
Knapp neben Wien
Ich gehe davon aus, dass es Tritec ist, Superluminova hätte dabei gestanden.
Danke für die Info. Die "Nichtangabe" im Katalog habe ich gesehen, mir war nur nicht klar das um die Zeit noch so gerne Tritec werwendet wurde. Ich war der Meinung das um die Jahrtausendwende so ziemlich alles auf Superluminova umgestellt worden ist
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
Am Ende hilft für eine 100%ige Info nur ein Anruf/E-Mail in/nach Glashütte.

Man darf den alten Katalogen nicht zu 100% alles glauben. Man war damals nicht der Meinung, dass diese Kataloge für Recherchen 15 Jahre später noch verwendet werden. ;-) Wichtig ist dann aber, dass man bei Mühle nicht auch nur in den Katalog schaut - das geht schneller... ;-)

Leider liegt mir kein Material zwischen 96/99 und 2005 vor. Ich kann leider nicht sagen, ob man irgendwann etwas genaueres angegeben hat, gehe allerdings nicht davon aus, da vieles im Katalog nicht verändert wurde, auch wenn es technische Änderungen gab.

Gerrit
 
semstorm88

semstorm88

Dabei seit
17.03.2020
Beiträge
1.558
@eretmodus

Als Ergänzung hierzu wurde mir noch gesagt, dass der "komplette" (naja) Umbau der Werke ohnehin die Qualitätsstufe aus dem Regal zunichte machen. Es wird ja die Hemmungsgruppe ersetzt (macht übrigens Wempe ebenso).

Am Ende ist MIR der Weg egal, das Ergebnis zählt. Dieses liegt naturgemäß nicht im Quarzbereich, aber in einem in meinen Augen sehr guten Bereich für mechanische Uhren. Für den 10fachen Preis bekommt man garantierte 2 s/d (glaube ich) aus Schweizer Kronenfertigung. ;-) Auch Omega garantiert für 4k+ 2s/d (meines Erachtens), wenn die Zahlen abweichen, bitt ekorrigiert mich. Ich habe weder die eine noch die andere Marke in meiner Sammlung, von daher habe ich mich nur rudimentär mit der Chronometerzertifizierung der beiden Marken auseinander gesetzt.

Auch wenn nicht chronometergeprüft, halten sicher mehr als 80% der unterschiedlich alten Mühlen die Norm (soweit manuell erkennbar). Ich habe weder Druckkammern, noch simuliere ich Wärmeunterschiede. ;-)

@atopo

Aus dem Katalog 2005, zur M1-21-03 (Modern Art - Big Size):

Werk: ETA 2824-2 (Schweiz) Version Mühle
Gehäuse: Edelstahl, schwarzverchromter Zierring, Ø 40,2 mm, H 10,3 mm
Glas: kratzfestes Saphirglas
Boden: Mineralglas, verschraubt
Krone: Edelstahl mit Onyxeinlage
Bandstege: verschraubt
Band: Nappa-Leder
Schließe: Doppeldornschließe
wasserdicht: bis 100 Meter
Zifferblatt: schwarz, Zeiger und Ziffern bzw. Indizes nachleuchtend
Zertifikat: Qualitätspass und Garantieurkunde
Verpackung: Holzschatulle

Ich gehe davon aus, dass es Tritec ist, Superluminova hätte dabei gestanden.

Gerrit
Nur als Randinfo in dem Thread:
Rolex: -2 bis + 2 s/d
Omega Master Chronometer: 0 bis +5 s/d
OT off :prost:
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Sehr interessantes Gespräch geworden. Vieles habe ich auch noch nicht gewusst. Man merkt auch, im Laufe der Zeit wurden die Serien etwas verändert. Z. B. die M1 9940 weiß, in meinem Fall, mit Gravur auf der Lünette, auf der Krone keine Mühle, aber auf dem Band am Verschluss unten eine Mühle und als SN dreitausend. Ich weiß nicht mal, ob das eine laufende SN ist. Uhr dem Rotor ist eine Mühle und das Uhrwerk verfügt über eine Exenterregelierung. 25 Steine. Könnte von euch jemand das Alter eingrenzen. Leider habe ich keine Mühle Kataloge.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
@Poly65

In Seen Anfangsjahren wurde verbaut was da war. Gab es keine Krone mit Mühle, wurde eine ohne verwendet.

Die Seriennummer sind noch wilder benutzt worden. Am ersten Tag eine 5xx, die letzten verbauten 00x. Man kann sich darauf verlassen, dass man nichts mit diesen Informationen anfangen kann.

Ich habe eine Rasmus, die evtl. Vorserie sein könnte. Nummer 05xx und eine "normale" Rasmus mit 00xx (sehr kleine Zahl).

Normalerweise bekommt man zum Beispiel auch keine Wunschnummern (außer limitierte Uhren).

Wenn du wirklich wirklich
Die City M99 mit ETA (25 jewels - SW200 hat 26) ist auf jeden Fall aus der alten Serie (Gravur, Werk, Regulierung).

Der Krone messe ich keine Bedeutung bei, kann diese auch bei einem freien Uhrmacher eingebaut worden sein. Oder bei der Fertigung waren keine am Lager oder...

Da ich die These vertrete, dass man be Mühle wohl keine 3000+x Gehäuse eingekauft hat und insgesamt über 10.000 Uhren gebaut wurden, dass diese dann eher zum Ende als zu Beginn der Fertigung der Uhren mit Gravur entstanden ist. Aber nur eine Vermutung. Erst seit etwa 8 Jahren kann man die Uhren genauer bestimmen.

Wer Lust am Sammeln und identifizieren einer Uhr hat, dem empfehle ich die Teutonia (II) Großdatum. Davon gibt es unzählige Varianten.

Gerrit
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Danke @Cheops Ich habe auch mitbekommen, dass in der M1 99 drei verschiedene Rotoren (die ersten Rotoren noch ohne Mühlen Logo) verbaut wurden und auch viele ohne Logo auf der Krone. Auf dem Band mal mit Mühle, dann wieder ohne. Von vorn sehen sie alle gleich aus, bis auf die Gravur HD der Lünette, die haben die heutigen nicht mehr. Eins muss man lassen, der Preis von ca. 1350, - € mit Lederarmband, Metall etwas mehr hat sich in 20 Jahren nicht verändert.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
In der Preisliste 2008 steht die City 99 mit LB in drei Versionen (weiß, blau, schwarz) für 825 Euro und mit MB für 895 Euro. Da war die Uhr schon ca. 8 Jahre alt und ich gehe hier auch von Preissteigerungen aus.

Ab 1.5. 2013 betrug der Preis (nur noch weiß und schwarz) 1.050/1.150 Euro.

Ab 1.11.2015 1.250 / 1.350 Euro

Danach gab es die Uhr nicht mehr im Katalog.

Vergleicht man die Preise der 29er Big (ich halte die normale 29er für unbeliebt und damit nicht im Interesse der hier Lesenden) und der City 99 (11/2015): Leder 1.350 Euro, Metall 1.450 Euro.

In 2020 betrug/beträgt der Listenpreis der 29er Big 1.430 Euro / 1.530 Euro.

Gehen wir sogar noch einen Schritt weiter und vergleichen die heutige Einstiegspreisklasse Panova mit der 29er Big: 1.000 Euro zu 1.430 Euro. Ich halte beide Uhren auf Ihre Art für "preiswert", also das Geld, was man letztlich bezahlen muss wirklich auch wert. Der Gegenwert den man bezahlen muss stimmt mit der erhaltenen Ware überein. Ggf. sogar bei der 29er besser.

Gerrit
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Da geben die Infos die jetzt Preise an. Sorry. Wie gesagt, ich habe keine Vergleiche über die Jahre. Deine Beobachtung sind aber mal ganz interessant.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
Die Preise sind im etwa im gleichen Rahmen gestiegen, wie bei anderen Anbietern auch.

Die Preise sind dabei nicht linear gestiegen, Mühle hat sich wie der Markt entwickelt.

Die Preise für Uhren aller Hersteller sind stärker gestiegen als für andere Dinge.

Gerrit
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
@Cheops
"In der Preisliste 2008 steht die City 99 mit LB in drei Versionen (weiß, blau, schwarz) für 825 Euro und mit MB für 895 Euro. Da war die Uhr schon ca. 8 Jahre alt und ich gehe hier auch von Preissteigerungen aus. "

Ich habe hier noch eine alte Rechnung gefunden, von der M1 9940, Metallband. Die Rechnung ist von 2008. Dort wird diese Uhr für 1880,-€ angeboten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass vom Listenpreis 1000,-€ drauf geschlagen wird.

Du hast aber recht, ich habe auch noch andere Rechnungen im Internet gefunden, da sind manche Juweliere so frech und schlagen 1000,-€ drauf. Der glatte Wahnsinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
Wer da wieso und warum die Rechnung so erstellt hat, kann ich nicht sagen. Die Listenpreise waren zumindest die oben angegebenen.

Gegen 1800€ spreche, neben dem gesunden Menschenverstand, eben die Vergleichspreise z. B. der 29er (Big).

Für mich sieht es so aus, als wäre es eine Gefalligkeitsrechnung. Oder der Erstkäufer war leicht zu "betrügen".

Gerrit

Edit: Handyautokorrektur am PC behoben ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
Mit dem Metallband sieht dei Trail doch gar nicht so schlecht aus, glaube ich ... ;-) Wenn die Bandwahl mal nicht so kompliziert wäre. :-)

Gerrit
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Hat was von einer Flieger Uhr, ähnelt auch sehr meiner Junkers. Leuchtet bestimmt super in der Nacht auch so sehr gut ablesbar.
 
Thema:

N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club)

N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club) - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00

    [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Mühle Nautische Instrumente", Ref. M1-25-00 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020: Liebe Mitforianer, zum Tausch steht meine Nautische Instrumente Mühle/ Glashütte M1-26-10 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250: Hallo liebe Forumsgemeinde, Es ist soweit es soll mich nun die ein oder andere Uhr verlassen. Spart Euch bitte (ALLE) die Frage warum! Mir ist...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB: Dies ist ein Privatverkauf, daher keine Garantie, Gewährleistung, Rücknahme o.ä. Diese wunderschöne Mühle 29 Big soll den Besitzer wechseln...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00

    [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Mühle Nautische Instrumente", Ref. M1-25-00 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020: Liebe Mitforianer, zum Tausch steht meine Nautische Instrumente Mühle/ Glashütte M1-26-10 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250: Hallo liebe Forumsgemeinde, Es ist soweit es soll mich nun die ein oder andere Uhr verlassen. Spart Euch bitte (ALLE) die Frage warum! Mir ist...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB: Dies ist ein Privatverkauf, daher keine Garantie, Gewährleistung, Rücknahme o.ä. Diese wunderschöne Mühle 29 Big soll den Besitzer wechseln...
  • Oben