N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club)

Diskutiere N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club) im UhrForum Clubs Forum im Bereich Small Talk; Bei der M99 brauch eigentlich nichts aufgearbeitet werden, mit dem Auge kann man kaum sichtbare Spuren endecken. Etwas am Band, stört mich nicht...
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Bei der M99 brauch eigentlich nichts aufgearbeitet werden, mit dem Auge kann man kaum sichtbare Spuren endecken. Etwas am Band, stört mich nicht. Genaue Alter weiß ich leider nicht. Es ist auf der Krone keine Mühle, keine Spechthalsregulierung. Man könnte das so um die 2000 eingrenzen. Ich habe ja schon paar Uhren, meiste Zeit liegen die im Uhr Kasten. Ja mit den Revisionen. Bei meinen Eltern habe ich zwei Beispiele. Meine Mutter ist 80 Jahre, hat mit 18 eine Uhr geschenkt bekommen, kleinere Damen Uhr. Meine Mutter trägt die heute noch, war einmal letztes Jahr beim Uhrmacher Krone etwas Ölen, ging etwas. Die läuft ein Leben lang ohne Revision. Mein Vater hatte eine Poljot, 50 iger Jahre. Die habe ich jetzt. Da weiß ich, da war mal beim Rotor eine Feder gebrochen, bei einen alten Uhrmacher 10,- € die Reperatur. Was haben die früher anders gemacht? Eins steht fest, auf die Sekunde haben die sicher nicht geschaut. 😉 Jeder hatte seine Lebensuhr. Wollte meiner Mutter manchmal eine neue einreden, nichts zu machen.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
@andyfau

Das Verkaufsdatum wird einfacher feststellbar sein. :-)

Der letzte Katalog in dem die gravierten Lünetten zu sehen waren, war 2007. Gebaut wurde diese Uhr bereits vor der Jahrtausendwende.

Ich formuliere extra etwas schwammig, bedeutet es nicht, dass in 2007 die Uhren noch so gebaut wurden, das kann theoretisch schon längere Zeit vorher eingestellt worden sein, jedoch die Abbildungen nicht erneuert wurden.

Gerrit
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
@Poly65

Betreffend der Revision der M99 ist es eben eine Frage was am Ende wirklich ist. Evtl. muss die auch nur neu reguliert werden? Evtl. ist aber auch was kaputt?! Das kann man per Ferndiagnose kaum sagen. Hersteller geben hier Revisionsintervalle vor, die kann man einhalten oder es sein lassen.

Ob es am Ende sinnvoll ist eine mechanische Uhr ohne Öl / verharztem Öl oder wie auch immer laufen zu lassen, liegt sicher auch am Wert der Uhr. Eine alte Zentra vom Flohmart (50er Jahre, 5 DM) habe ich vor diversen Jahren 24/7 getragen - ohne einen Uhrmacher mit der Uhr zu belästigen. Heute weiß ich: Dreck dichtet ab: die Uhr ist / war auch duschgeeignet ...

Wenn Du einen guten UM vor Ort hast, stellt sich die Frage nicht. Nicht jeder hat diesen und manchmal ist einfach auch keiner in der Nähe. Geh mit der Uhr zu dem UM und vielleicht hilft der Tropfen Öl und oder eine Neuregulierung und die Uhr geht wieder genauer. Der UM wird (wenn notwendig) wahrscheinlich die Revision auch unter dem Herstellerpreis machen können. Ich habe hier im Forum schon von freien UM gelesen, die dann lockere 400 Euro für eine 2824 Revision verlangt haben (sollen). Dann ist der Hersteller mit rund 300 Euro natürlich sinnvoller.

Gerrit
 
andyfau

andyfau

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
233
Vielen Dank für die Infos. Es ist einfach schade, dass man einige Dinge, z.B. Uhren, erst in gesetzterem Alter zu schätzen lernt.
Wenn ich mir überlege, welche alten Schätze da so bei Eltern und Geschwistern an mir vorbei gelaufen sind und leider nicht mehr da sind,
kann man etwas wehmütig werden.
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Ich habe alle Uhren, selbst von meiner Oma in Gold. Damentaschenuhr umgebaut als Armbanduhr. Das war früher so. Kann mich als Kind erinnern, als sie diese trug. Bei mechanischen Uhren bin ich ein Sonntagsuhrenträger. Meine Uhren sehen alles aus wie neu. In der Woche trage ich eine Fenix 6, weil ich auch viel laufe. Bis die Lust auf eine mechanische Uhr kommt, mal so paar Tage oder eine Feier, Hochzeit. Auf dem Profil Bild ist mein Lieblingsuhr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
@andyfau Mein Interesse für Uhren kam schon in meiner Kindheit, nicht weit von mir wohnte ein alter Uhrmacher, der hat Privat in der Wohnstube Uhren repariert. Ich habe gern zugeschaut. Da kam die Faszination für Uhren. Klar, trägt man eine mechanische Uhr im Alltag, bei der Arbeit, Sonnenlicht und Hize ausgesetzt, dass ist ein ganz anderes Ding. Ich hatte mal eine alte Mühle Glashütte, selten getragen, die ging wirklich auf die Sekunde genau. Das war meine genaustens Uhr. War über 10 Jahre alt. Habe sie aber dann verkauft. Wenn Uhren gut gelagert werden und ich meine nicht im Uhrenbeweger, (da bin ich ein Feind davon, sinnlose Anschaffung) was jeden einleuchten sollte, der etwas von Mechanik versteht). Temperaturen zwischen 15 und 35 Grad, dann gibt das für Uhren und das Öle keine Probleme. Ich trage sie aller 6 Monate ein paar Tage, je nach Lust. Habe selbst schon beim Radfahren ein schlechtes Gewissen, wegen der Erschütterungen. Dann halten die Uhren ewig. Ich habe Uhren von 1850. Die laufen noch. Die Gangwerte sind mir da völlig egal, irre bewegen sich im Minuten Bereich, Hauptsache ist, die laufen. Mein Kieninger Regulator läuft im Sommer anders als im Winter. Eine viertel Umdrehung an der Pendelschraube gleicht das aus. So komme ich auf 10 Sekunden in der Woche und die mach ich beim Aufziehen weg. Ich denke auch die Mechanischen Uhren unterliegen Jahreszeitlichen Schwankungen. Wie sind eure Gangwerte verglichen mit dem Alter bei Euren Mühle Glashütte Uhren?
 
Zuletzt bearbeitet:
andyfau

andyfau

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
233
Ich bin leider überhaupt nicht in der Lage auf dem technischen Niveau mitzureden, was im Forum teilweise an den Tag gelegt wird.
Deshalb kann ich auch zu den Gangwerten meiner Uhren nur bedingt Auskunft geben. Was ich weiß ist, dass die Uhren von Mühle, zwei an der Zahl, die ich habe, sehr genau laufen. Soll heißen, wenn ich sie nach 10 bis 14 Tagen mal wieder anlege und sie während dessen im Beweger waren :-), ich sie maximal 1 Minute nachstellen muss. Das trifft aber auch auf meine zwei Union und eine Maurice Lacroix zu. Etwas Probleme hatte ich mit einer Tissot Visodate, die ziemlich vor ging. Aber nach einem Tipp aus dem Forum, sie mal entmagnetisieren zu lassen, ist das auch schon viel besser. Mein Interesse an Uhren wuchs erst vor ca 10 Jahren, wo ich mal in Glashütte war und mir dort meine erste Union Noramis kaufte. Davor gabs alle Jahre wieder mal eine frische Quarzuhr. Was ich über Uhren gelernt habe, stammt zu 95 Prozent hier aus dem Forum. Einige Mitforis haben mir sogar dabei geholfen die Uhrendatenbank zur Verwaltung einer Sammlung, die ich programmiert habe, mit ihrem Wissen zu ergänzen. Aber das führt jetzt hier im Mühle-Faden zu weit. ......
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
Da fühle ich mich doch glatt angesprochen. ;-)

Ich habe von Mühle Uhren aus der Anfangszeit (Herren Sport-Taucheruhr Version 2 und M12) und relativ neue. Revidierte und unrevidierte, auch bei (von) Dritten revidierte Uhren.

Es ist - meines Wissens - keine Uhr dabei, die eine Abweichung von mehr als 10s/d hat. Schwierig am Ende zu sagen, ich trage die Uhren zwar immer einige Tage am Stück, bis ich wieder Lust auf eine andere habe, schaue auch ab und an dann drauf wie stark die Abweichung ist, bei der Anzahl der Uhren kommen aber die kleineren Uhren eher zu kurz. Diese sind aber dann dummerweise die älteren Uhren - auch wenn ich in 2020 einige Altuhren erworben (und auch revidieren lassen) habe. So war bei 2 meiner Vision 2001 der schwarze Ring defekt. Bei der Überprüfung bei Mühle kam auch ein Fehler am Werk heraus. Das hätte ich selber nie bemerkt, da ich die Uhr wohl nur 1-2 Tage am Stück getragen hätte (wenn überhaupt). ;-)

Kleiner Einwurf zur Vision 2001: Derzeit steht HIER eine bei eBay, auf dem Foto, auf dem man Krone und den Zierring sehen kann, ist auch die Beschädigung zu sehen. Sollte zusätzlich noch ein Fehler am Werk sein, ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden. Nur der Ring alleine ist schon "ziemlich Eurointensiv", diese gibt es nicht einzeln und man darf ein neues Gehäuse(-Oberteil) erwerben.

Ich glaube, ich habe die Vision 2001 nur getragen, als ich die "neu" hatte, danach gingen die nach Glashütte und danach nicht mehr. Habe da Angst um die Ringe. ;-)

Ach ja M12: meine alte M12 war wohl mal bei einem freien UM, welcher die Uhr revidierte. Die läuft mit plus 2-3 Sekunden.

Ich bin im allgemeinen gegen nach Jahren bestimmten Revisionszeiträumen. Wenn eine Uhr nicht mehr richtig geht, hat die Uhr aber zumeist etwas, dann kommt es darauf an, was die hat und wer es machen soll. Letztendlich glaube ich allerdings nicht an ewiges Leben von Öl. Wie stark die Problematik vom verharzen oder bei neuen Ölen vom verflüchtigen eben dieser tatsächlich ist, kann ich als icht Fachmann aber auch nicht sagen. Zumindest hört es sich für mich logisch an. Ebenso das der mechanische Abrieb von ungeschmierten Teilen ggf höher ist, als wenn diese geschmiert sind/wären.

Gerrit
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Manchmal kann man sicher auch etwas abschweifen. 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
@Cheops
Meinst du die Rändelung auf der Krone? Weiß jemand was eine neue Krone kostet? Die wird ja bei der Revision meist mit gewechselt.
 
H

Headknocker

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
453
Ich meine eine neue Krone sei dabei

Edit: Grad nachgeguckt: bei mir war im Paket Dichtungen, Krone und Tubus dabei
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
@Poly65

Bei Mühle (in GH) wird im Rahmen einer Revision Krone und Tubus gewechselt. Einzelpreis einer Krone kenne ich nicht.

Das Problem bei der eBay-Uhr ist der schwarze Ring im Oberteil des Gehäuses. Die Schäden sind auf dem Foto mit der Krone zu sehen, wenn man weiß, worauf man achten muss. Es sieht aus wie "Abplazer" der Lackierung.

Oberteil-Preis der Vision kenne ich - aus dem Kopf sind es 150-200 Euro. Müsste es auf meiner Rechnung nachsehen. Beim Chrono gibt es den Ring noch einzeln, preislich >100 Euro. Da ist man dann auch schnell im Bereich des wirtschaftlichen Totalschadens. Kommt dabei immer auf den Kaufpreis an: Wenn man die eBay-Uhr für 260 Euro bekommen würde, wäre die Uhr am Ende (im Vergleich zu anderen Visionen) preiswert, geht die auf 400 Euro ist die mit dem Gehäuse quasi über dem Preis, was man für eine gebrauchte Uhr ohne Gehäuse bezahlen muss. Dann kann man aber natürlich dabei noch Lünettenkratzer haben, was beim neuen Gehäuse natürlich nicht der Fall ist.

Gerrit
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Jetzt sehe ich es, habe nicht mal gewusst, dass die dort einen Plastering verbaut haben, warum auch immer? Da hast du einen guten Blick. Man muss aber auch sagen, dass die Teile nicht im Verhältnis zum Preis stehen. Hier scheint die Firmenphilosophie zu sein, lieber eine neue und die Alte lieber weg. Das widerspricht der Langlebigkeit von Mühle Glashütte Uhren. Wenn man sich überlegt, was die für Modelle mittlerweile haben, da glaubt man kaum, dass die alle von Hand zusammen gesetzt sind. Wer soll diese Stückzahlen montiert haben? Die Werke sind ja eh vormontiert, werden etwas verändert.... (muss). Die Werke werden ja auch in verschiedenen Qualitätsstufen geliefert, was den Preis aber nur wenig anhebt.
 
M

mf71

Dabei seit
20.02.2020
Beiträge
10
Die muss doch hier auch nochmal rein. Passt vom Thema zu gut. 1998 habe ich mir eine Mühle M12 noch mit dem alten Logo zugelegt. Nach in etwa 8 Tragejahren habe ich sie in einer Schublade mehr oder weniger vergessen. Anfang dieses Jahres habe ich sie dort gefunden und habe mich entschieden, Sie wiederzuerwecken. Aus Nostalgie und weil ich die Gestaltung als zeitlos empfinde.

Beeindruckt war ich, dass der Mühle Konzessionär, zu dem ich sie gebracht habe, die Uhr anstandslos und preisgünstig selbst revisioniert hat. Aber nicht nur das. Mühle war nach 22 Jahren in der Lage, für diese Uhr ein originales Ersatzglas, Tubus und Krone sowie das originale Metallband zu liefern. Die Kosten waren auch insgesamt absolut im Rahmen. Die Uhr ist wieder in ausgezeichnetem Zustand und läuft mit nahezu kontant +4 s/d.

Mühle.jpg
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
@mf71
Schön, so soll es sein. Lief sie nicht mehr, als du sie wieder endekt hast?
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.678
Ort
OWL
Es sind Stahl Ringe, diese wurden vor knapp 20 Jahren beschichtet. Ob man bei der Entwicklung der Uhren einen Zeitrahmen von 15 Jahren plus x plante ist mir nicht bekannt.

Auch nicht, wie die geplante Lebenserwartung das Rings war.

Die Uhr ist nicht unbrauchbar, man kann sich weiterhin problemlos die Zeit anzeigen lassen. Wenn man die Uhr zu teuer einkauft ist es nur bei einer (rein optischen) Reparatur ein wirtschaftlicher Totalschaden. Jeder kann die Uhr so kaufen und mit dem Mangel die Uhr noch 10 Jahre nutzen, sofern keine anderen unbekannten Probleme bestehen.

Man kann Mühle sicher einiges vorwerfen, aber ganz sicher nicht, dass hier bei Fehlern des Herstellers der Kunde im Regen stehen gelassen wird. Diverse Seiten vorher kann man die Behandlung des Zeiger Problems bei Marinus Uhren nachlesen : Kurzversion ist, dass Mühle nach 10 +x Jahren angelaufene Zeiger kostenlos ersetzt. Andere machen dieses kurz nach Ende der Garantiezeit schon nicht mehr.

Das reine Einschalen der Werke in die Gehäuse geht relativ schnell, die Überarbeitung der Rohwerke dauert sicher länger. Mit 60-70 Mitarbeitern (m/w/d) kann man einige Uhren bauen.

Gerrit
 
M

mf71

Dabei seit
20.02.2020
Beiträge
10
@mf71
Schön, so soll es sein. Lief sie nicht mehr, als du sie wieder endekt hast?
Doch. Sie lief sofort an. Ich hatte nie irgendein Problem, obwohl sie die 8 Jahre, die ich sie getragen habe, eine immer und überall Uhr war.

Ich wollte aber ein neues Glas und der Konzi hat zur Revision geraten. Nach der Zeit schien das auch mir angebracht.
 
Poly65

Poly65

Dabei seit
06.11.2013
Beiträge
155
Ist doch aber Saphirglas verbaut. War dein Glas zerkratzt?
 
Thema:

N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club)

N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club) - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00

    [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Mühle Nautische Instrumente", Ref. M1-25-00 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020: Liebe Mitforianer, zum Tausch steht meine Nautische Instrumente Mühle/ Glashütte M1-26-10 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250: Hallo liebe Forumsgemeinde, Es ist soweit es soll mich nun die ein oder andere Uhr verlassen. Spart Euch bitte (ALLE) die Frage warum! Mir ist...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB: Dies ist ein Privatverkauf, daher keine Garantie, Gewährleistung, Rücknahme o.ä. Diese wunderschöne Mühle 29 Big soll den Besitzer wechseln...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00

    [Erledigt] Mühle Nautische Instrumente Glashütte Junior Ref. Nr. M1-25-00: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Mühle Nautische Instrumente", Ref. M1-25-00 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle M1-26-10 mit Revision in 2020: Liebe Mitforianer, zum Tausch steht meine Nautische Instrumente Mühle/ Glashütte M1-26-10 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte/SA Red.M1-28-73 Limited No. 126/250: Hallo liebe Forumsgemeinde, Es ist soweit es soll mich nun die ein oder andere Uhr verlassen. Spart Euch bitte (ALLE) die Frage warum! Mir ist...
  • [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB

    [Erledigt] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 MB: Dies ist ein Privatverkauf, daher keine Garantie, Gewährleistung, Rücknahme o.ä. Diese wunderschöne Mühle 29 Big soll den Besitzer wechseln...
  • Oben