N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club)

Diskutiere N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club) im UhrForum Clubs Forum im Bereich Small Talk; Man bekommt das, was noch da ist. Fand es damals auch Schade, daß meine SAR nur in Holz war und nicht mehr in Blech kam.
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.378
Man bekommt das, was noch da ist.
Fand es damals auch Schade, daß meine SAR nur in Holz war und nicht mehr in Blech kam.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.033
Ort
OWL
Man KANN bei Mühle anfragen ob es noch die Koffer gibt und ob der im Lieferumfang enthalten ist.

Bei den SAR / Rasmus / Nautic Timern / Marinus gab es eine Anzahl an unterschiedlichen Boxen:

blaue, mit Konstoff überzogene Kisten
Metallboxen (SAR mit gelb/orange Streifen - Nautic Timer/Rasmus mit blauem Streifen) - diese gab es bis etwa 2005/06. Genaue Zeiträume liegen hier nicht vor, wurden dann ersetzt durch
Holzboxen rotbraun (Mahagony/-imitat?) - zu dieser Zeit wurden auch die Displays vereinheitlicht in diesem Dekor
"MDF"-Boxen in Holzoptik, entsprechend auch zu den da aktuellen Displays passend
aktuelle Boxen aus ... Hm .. aus was die wohl sind?! Jedenfalls in Carbon Optik. Hier findet sich das Design nun nicht mehr SO klar im Display wieder.

Ich glaube mich zu erinnern, dass die Modelle nicht in den "einfachen" Holzboxen aus der Startzeit verkauft wurden, dafür lege ich aber meine Hand nicht ins Feuer.

Unabhängig der obigen Modelle gab es noch unterschiedlichste Boxen zu unterschiedlichen Modellen. Wie z. B. eben der Plastikkoffer zur Kampfschwimmer, schwarze Klavierholzboxen zu den Robert Mühle-Uhren (2004), einer dreier Box für die Robert Mühle 2009 Uhren, zur SAR Bronze eine Box mit Scheibe oben usw.

Man kann mit mehr oder weniger Aufwand heute noch alle Boxen bekommen, die älteren und alten nur noch gebraucht. Bei Mühle kann man noch MDF Boxen käuflich erwerben. Ich nehme an, dass die Boxen davor an irgendeinen Sammler gegangen sind als die Läger geräumt wurden (derzeit bekanntlich großer Umbau in Glashütte).

Viele Grüße

Gerrit
 
atopo

atopo

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
88
Ort
Knapp neben Wien
Vor einem halben Jahr hab ich meine Allianz - Mühle hier vorgestellt - die mit dem Wasserschaden und dem fleckigem Ziffernblatt.

Nach einigem hin und her ging die Uhr im Juli Juni zu Mühle, und heute hab ich sie wieder zurückbekommen:

IMG_2806.JPG

Weil's schon dunkel ist gibts nur ein schnelles Foto vom Schreibtisch unter Kunstlicht.

Mühle hat das ZB getauscht, und es geschafft ein Blatt ohne "Chronometer" Aufdruck hineinzutun (Wer sich jetzt nicht auskennt kann die Geschichte im Link nachlesen ...). Ich hab mir bei der Gelegenheit die schwarzen Zeiger gewünscht, weil ich die Mühle Standardzeiger schon in einer City drinnen hab, und Leuchtpunkte hat das neue Blatt auch keine mehr.
Das Gehäuse ist auch aufgearbeitet worden, und glänzt uns spiegelt wie neu.

Ich bin noch am überlegen was ich mit dem Band machen soll - aktuell ist ein dunkelbraunes dran, passend zu den Zeigern hätte ich ein Schwarzes vom Pferdepopo besorgt. Aber das ist wie mit den gut eingetragenen Schuhen... sie sind am zerfallen, aber es gibt nichts bequemeres...
 
Zuletzt bearbeitet:
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.033
Ort
OWL
@atopo

Super ist die "Chronometer M VI" oder ist das eher eine "M VI"? geworden. Glückwunsch zu dem Resultat. Auch die Zeiger passen hier optimal. Hat ja aber dann doch einige Zeit gedauert, hattest Du die Freigabe nicht gleich gegeben für die Revision? Oder nannte man Dir Gründe?

Bei dem Band stehen Dir alle Wege offen - auch bis zum Hirsch Performance Robby ... ;-) (Wird ja an der 29er verbaut). Man könnte auch ein Band mit Kroko(prägung) nutzen.

Glückwunsch zur schwarzen M99. Ich hoffe am Ende auch für die Uhr mit einem guten Ausgang. Halte uns auf dem Laufenden.

@T. Freelancer Du bekommst gleich eine PN zur M99.

VG

Gerrit
 
atopo

atopo

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
88
Ort
Knapp neben Wien
Das ist eine "Allianz M VI (Unfall-Start 2004)" mit anderen Zeigern und einem ZB ohne Leuchtpunkte. Beim Allianz Sondermodell gab's ga nicht so viele Änderungen - andere Gravur am Rotor und Rückendeckel, und eben die Standardzeiger. Meine Angst war das ich ein Blatt mit "Chronometer" Aufdruck bekomme obwohl da kein Chronometerwerk drinnen ist -aber das war unbegründet. Mühle hat bei der Gelegenheit auch alle sichtbaren Schrauben getauscht - beim Deckel war ja eine Schraube mit Kreuzschlitz verbaut, und bei Schrauben bei den Bandanstößen habe ich leicht vernudelt in Erinnerung. Eine Originalkrone ist natürlich auch wieder drauf.
Reparaturdauer... 12 Wochen waren im Kostenvoranschlag drinnen, die Reparatur selbst hat dann 14 Wochen gedauert. Dazu kommen noch 2x Postweg, und die Zeit von der Rechnungslegung bis zu dem Moment an dem die Mühle Buchhaltung das Geld auf dem Konto vorfindet.

Preislich und auch von der Leistung her hat sich das auf jeden Fall augezahlt die Uhr nach Glashütte zu schicken - die nächste Mühle geht den selben Weg zum Service.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.033
Ort
OWL
Hallo Alexander,

danke für die Infos mit der Dauer. 12 bzw. 14 Wochen bedeuten ja, dass man wieder viele Aufträge im Service hat. Am Ende kann eine längere Dauer im Service auch immer ein Problem im Gangverhalten der Uhr/en bedeuten, was vor dem Versand immer behoben wird.

Die Angst vor dem Chronometerblatt halte ich - unabhängig dessen, was Mühle gemacht hat - für unbegründet. Ist natürlich nicht richtig, aber macht die Uhr dadurch auch nicht hässlich.

War es damals nicht so, dass ich die Aussage erhielt, dass kein Blatt ohne Chronometer mehr verfügbar gewesen sei? Oder war es umgekejrt? Habe es nicht mehr auf dem Schirm. Auf jeden Fall ist das Blatt ohne Leuchtpunkte und mit den M VI Zeigern sehr schön geworden. Passt prima zu der Uhr.

Viel Spaß damit (und der neuen M99 - die sieht übrigens am MB am besten aus)!

Gerrit
 
PuckCyber

PuckCyber

Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
1.751
Ort
Baden
Zwölf Wochen ist die Standardangabe bei Mühle für Revisionen.
Je nachdem ob in dem Zeitraum Ferien liegen, verlängert sich die Zeit.

@atopo: Es freut mich, dass du mit dem Ergebnis zufrieden bist. Wenn ich die
Wahl gehabt hätte, hätte ich mich auch gegen ein Chromometerzifferblatt entschieden. ;-)

Ich hatte meine Teutonia Großdatum auch in Revision bei Mühle. Unter anderem
gab es einige tiefe Kratzer im Gehäuse. Da war wohl beim Bandwechsel der Schraubenzieher
abgerutscht. Ich war da ziemlich skeptisch, ob man das wieder hinbekommt. Das Ergebnis
war picobello. Die ganze Uhr im Neuzustand, d.h. makellos. Da das Gehäuse dreiteilig ist,
kann ich mir sogar vorstellen, dass das Mittelteil komplett ausgetauscht wurde.

Teutonia Großdatum :super:

20180917_172657.jpg

Meine zwei Lieblingskomplikationen in einer Uhr vereint. 8-)


Gruß
Puck
 
Zuletzt bearbeitet:
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.376
Ort
Von A bis Z
Ich habe jetzt noch ein älteres Modell von Mühle gefunden, das mir gefällt: eine Unotime.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.033
Ort
OWL
@T. Freelancer

Auch eine interessante Uhr. Schau dann aber auch mal nach einer Duotime.

Preislich liegen die im Durchschnitt sehr nah beieinander und du hast noch eine GMT dabei.

Gerrit
 
PuckCyber

PuckCyber

Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
1.751
Ort
Baden
Die Unotime und die Duotime kannte ich noch gar nicht.

Ich musste mich erst kundig machen. Die Uhren gefallen mir
gut, vor allem die kannelierte Lünette ist ein Hingucker. :super:

Ein schönes Metallband ist auch verfügbar. ;-)

Einen Chronograph gibt es auch, nennt sich Chronograph II. :D

Gruß
Puck
 
atopo

atopo

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
88
Ort
Knapp neben Wien
Also die M99 ist heute angekommen, sogar ganz brav mit Holzschachtel und Verkaufskarte. Sie hat ein Metallband + ein schwarzes Blatt

Die Uhr ist ein Klopper :shock:
Und Liebe auf den ersten Blick ist das jetzt mal nicht...

  • Irgendwie stimmen die Proportionen nicht, das massige Band mit dem breiten Anstoß passt nicht so ganz zu den zarten Standardzeigern
  • Mit dem schwarzen Ziffernblatt ist das eine Begräbnisuhr

Nachdem der Ticker sowieso zu Mühle muß denke ich da über zwei "Mods" nach: Umbau auf ein weißes Ziffernblatt, und vor allem etwas breitere Zeiger ... die von der 29er würden z.B. besser passen?
 
PuckCyber

PuckCyber

Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
1.751
Ort
Baden
Nicht vorschnell urteilen. ;-)

Ich habe auch schon überlegt mich mit Uhr beerdigen zu lassen.
Meine M 29 Classic kleine Sekunde wäre mein Favorit. Die hat auch ein
schwarzes Ziffernblatt. Da passt die Farbe doch hervorragend. :-D

Als ich meine Terranaut III Trail mit 40 mm gekauft habe, dachte
ich auch, ganz schön groß. So große Uhren hatte ich bis dato noch
nicht.

Heute bin ich bei 44 mm angelangt und 40 mm kommt mir schon klein vor.
Ich finde es aber gut, dass ich eine große Bandbreite an Uhren habe. :super:

Ich bin gerade dabei mich eventuell auf 45 mm hochzuschrauben.
Der Gipfel ist noch nicht in Sicht. :klatsch:

atopo, stelle doch einen Wristshot von der M99 ein. Dann können wir dir sagen,
ob es ein Klopper ist oder nicht. :D

Gruß
Puck
 
Zuletzt bearbeitet:
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.033
Ort
OWL
@PuckCyber

EIGENTLICH solltest Du die Duotime (mindestens) kennen... :-) Wir sprachen drüber, als es um kanellierte Lünetten ging. ;-) Ich habe meine damals in Frankreich besorgt.

Ich mag diese Lünetten weniger gerne, deswegen habe ich weder den Chronograph II noch die Unotime. Bei der Duotime waren es eher Preis und Komplikation, die mich zum Kauf verleitet haben. Ach ja, noch ein Wort zu den Schließen: bei einer Faltschließe ist es die ganz alte, die man "aufreisen" muss/kann. Die finde ich weniger schön und sortiere die aus und tausche gegen Dorn- oder Schmetterlingsschließen aus. Das war aber damals der Stand der Technik bei Mühle.

@atopo

Wenn man Dich nicht veräppelt hat, ist die M99 eigentlich eine moderate Uhr. :-) Die hat "nur" 40mm Durchmesser. Die müsste auch weniger hoch bauen im Vergleich mit den 29ern. Die M VI sollte auch 40mm haben, aber natürlich eine andere Form des Gehäuses, was viel ausmacht.

Bevor Du die Uhr nach Glashütte schickst, versuche Dich evtl. an die Uhr zu gewöhnen. Kann Kosten sparen. Ansonsten ist die schönste der 3 Varianten die Uhr in blau. Wäre eine Alternative zum weiß, das Du ja auch bei der M VI schon hast. Beim blau muss man aber bedenken: das ist "nur" ein blau. Kein Sonnen-/Strahlenschliff oder solche Besonderheiten. Einfach nur blau.

Wenn Du mit dem MB nicht klar kommst, versuche einmal ein LB dran zu legen und dann die Uhr noch mal anzuschauen. Bei facebook gab es im letzten Advent (ja ein wenig her) eine (3) M99 in blau mit LB zu kaufen. Evtl. findest Du diese Kombination dann besser. Allgemein solltest Du zu den 6 Möglichkeiten (3 Farben, 2 Bandvarianten) enorm viele Fotos finden können. Es wurden über 10.000 Uhren der M99 gebaut. Suche auch unter City 99, das ist das identische dann.

Viele Grüße

Gerrit
 
atopo

atopo

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
88
Ort
Knapp neben Wien
Zum Einstieg mal die Alliant M VI bei Tageslicht, das hat sie verdient.

Hier noch mit dem alten Band
IMG_2810.JPG

Und nach dem Bandwechsel. Ohne irgendeine Fixierung waren die geschraubten Stege zum Verzweifeln, und ganz ohne Kratzer hab ich's nicht hingekriegt 😥
IMG_2825.JPG

Und jetzt die M99
IMG_2814.JPG

Man merkt die Uhr hat einiges mitgemacht, aber da war der Verkäufer ziemlich offen.

Am Handgelenk sieht das Teil so aus (das Band gehört noch gekürzt):
IMG_2817.JPG

Und hier mal beide Uhren nebeneinander

IMG_2809.JPG

Tatsächlich sind beide Uhren gleich groß, 40mm ohne Krone. Die M99 baut aber mit 11,2 gegen 9,8 deutlich dicker. Was man an den Bildern nicht sieht ist das Kampfgewicht, 174g gegen federleichte 65g bei der M VI. Bösartigerweise habe ich mit den Bändern gemessen, und das Edelstahlband bringt einiges auf die Waage.
Beim täglichen Tragen fällt das schwarze Blatt irgendwann mal nicht mehr auf, und ich gewöhne mich langsam daran (vermutlich werde ich beim Angebot für ein weißes ZB wieder vernünftig) . Der Glasboden und die Faltschließe sind übrigens natürliche Feinde.
Bitte versteht mich nicht falsch, die 99er ist ein schöne Uhr, aber wir werden noch eine Zeit brauchen ...
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.033
Ort
OWL
Hallo Alexander,

lasst Euch die Zeit die Ihr braucht. :-) Leider habe ich irgendwie gerade kein Bild, was (m)eine mit einem praktisch neuen Band zeigt. Das macht noch einmal einen erheblichen Unterschied, wenn das neu glänzt. Man sieht bei Deiner M99 leider nicht, was für eine echte Schönheit die Uhr mal war. Nicht umsonst wurde die so oft verkauft. Das Gewicht kannst Du erheblich mit einem LB reduzieren - allerdings (meine Meinung) beraubt es der Uhr eines Highlights.

Ich denke, ich kann soweit gehen, dass aus dem hässlichen Entlein erst der Schwan werden muss, bevor Du wirlich Spaß an der Uhr hast. Mit dem ZB solltest Du es Dir noch einmal überlegeb . gerade wenn das Band wieder schön glänzt macht sich da ein dunkles ZB besser. Wenn schwarz weg "muss" dann nimm eben lieber blau.

Ach ja: Größe und Dein Arm: da geht noch mehr. :-) da steht noch nichts über... ;-) Du wirst die Uhr völlig problemlos tragen können.

Aufgrund der Mängel hoffe ich, dass Du nicht zu viel bezahlen musstest. Am Ende sind M99 aufgrund der verkauften Masse keine seltenen Uhren, d. h. man kann ab und zu eine relativ preiswert bekommen. Wenn Du die Möglichkeit hast in der Nähe eine gebrauchte helle M99 anzuschauen, nutze die Gelegenheit unbedingt.

Die M99 sind in der Realität schöner als auf Fotos, wenn die gut in Schuss sind. Für den Markt heute sind die Uhren wohl zu klein.

Viel Spaß bei Recherche und den kommenden Überlegungen zur Uhr

Gerrit
 
PuckCyber

PuckCyber

Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
1.751
Ort
Baden
Im Grunde kann ich nur wiederholen, was Gerrit bereits geschrieben hat.

Silber und schwarz sind die zwei klassischen Farben.

Dass ein MB schwerer ist, wie ein LB ist reine Physik, der Vorteil es hält ewig. :D

Alles was du in deinem Post #3.853 geschrieben hat, kann ich so nicht stehen lassen.
Die Zeiger passen hervorragend bei der M99.

Jetzt hast du ein Duo, die eine ist eine sportliche Uhr und die andere ist eleganter.

Die Wristshots sind klasse, Vielen Dank dafür. :super:

Gruß
Puck
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.376
Ort
Von A bis Z
Zum Verständnis: Was heißt eigentlich M VI bei den Modellen?
Ist das eine City und die andere eine M99?
Wie - oder überhaupt - hängt das zusammen:hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.033
Ort
OWL
M VI ist die (Chronometer) M VI. Als Chronometer ist die auf 999 Stück limitiert und sieht so aus wie oben zu sehen (Zeiger). Referenz M1-29-15 - dazu gibt es noch die M VI "Allianz 2004", keine Chronometer und statt der Zeiger oben die Standardzeiger (siehe M99 / City 99)

Die M99 ist identisch mit City 99.

Zuvor gab es die City Automatic I, II und III, die hatten nur 36,1 mm, die können wir zunächst abhaken. Die findet man zwar noch, aber spielen wohl eher nur noch eine geringe Rolle (Größe). Etwas größer war die City Automatic XIII in 38,5 mm mit arabischen Zahlen.

Da mir hier diverse Kataloge fehlen (1999-2004) kann ich aus 2005 berichten. Es gab damals verschiedene Linien, u. a. die City-Linie. Es gab hier die Titan Chronometer (Tag/Datum) in 40mm Referenz M1-99-2x. Weiterhin die City XIII (siehe oben) und die City 99 (M1-99-4x). Die Lady Matic 99 (M1-99-7x) mit 30 mm lassen wir auch mal unberücksichtigt. Auch gehörte die Junior zur City-Linie (M1-25-1x).

So aber zurück zu den M99 / City 99. Die Uhren hatten auf der Lünette oben Mühle 1869 und unten eben das besagte "M99". Diese gab es bis zum Katalog 2007, ab 2008 dann ohne Mühle und ohne M99 Gravur. So wurde die Uhr bis zum Katalog 2015/16 angeboten.

Also M VI - die Uhr oben mit dem Datim im runden Fenster auf 6 Uhr, die M99 (City 99) hatten die Daten immer auf 3 Uhr, die Bezeichnung M99 ist damit quasi nur das, was mal auf der Uhr druaf stand und sich in der Referenz wieder findet.

VG

Gerrit
 
Thema:

N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club)

N.I.M.O.C. (Nautische Instrumente Mühle Owners Club) - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] NAUTISCHE INSTRUMENTE MÜHLE GLASHÜTTE M12 M1-26-10

    [Erledigt] NAUTISCHE INSTRUMENTE MÜHLE GLASHÜTTE M12 M1-26-10: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Mühle Glashütte Automatik, Ref. dürfte M1-26-10 sein. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss...
  • Neue Uhren: Robert Mühle Mondphase, Nautische Instrumente Mühle, M1-11-53-LB, M1-11-51-LB, M1-11-52-LB

    Neue Uhren: Robert Mühle Mondphase, Nautische Instrumente Mühle, M1-11-53-LB, M1-11-51-LB, M1-11-52-LB: Heute wurde frisch vorgestellt, eine Jubiläumsuhr zum Jubiläumsjahr: Robert Mühle Mondphase Die neue Sonderedition der Manufakturlinie „R. Mühle...
  • [Verkauf] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 LB

    [Verkauf] Nautische Instrumente Mühle Glashütte 29 Big, helles ZB, Ref. M1-25-31 LB: Hallo zusammen, ich verkaufe meine wunderschöne 29er Big von Nautische Instrumente Mühle Glashütte (Ref, M1-25-31 LB). Ich habe die Uhr 05/15 als...
  • [Erledigt] Mühle Nautischen Instrumente Glashütte, Ref. M1-26-10, 38mm

    [Erledigt] Mühle Nautischen Instrumente Glashütte, Ref. M1-26-10, 38mm: Hallo , Ich möchte meine Mühle abgeben. Die Uhr weisst gebrauchspuren auf, das Glas hat Kratzer und das Gehäuse auch. Seht euch die Bilder...
  • [Verkauf] Nautische Instrumente Mühle Glashütte Butterfly Schliesse 18mm

    [Verkauf] Nautische Instrumente Mühle Glashütte Butterfly Schliesse 18mm: Hallo zusammen, ich dünne weiter aus :) und verkaufe eine Butterfly Schliesse von Mühle Glashütte mit 18mm Stegbreite. Zustand ist gebraucht aber...
  • Ähnliche Themen

    Oben