Musik und Moral

Diskutiere Musik und Moral im Small Talk Forum im Bereich Community; ...was is denn buisness? :hmm: Ein Käse aus Oberbayern? :hmm:
Dominik30

Dominik30

Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.660
Ort
Im Alpenvorland dahoam
Ja exakt....der ist wirklich leicht bekömmlich. Davon bekommt man einen definierten Körper:face:
Scheinbar hat mein I-Pad da was Witziges abgespeichert....uuuund wie du weißt ging die englische Runde ohnehin an dich:prost: So fair bin ich.

Ich werde meine orthographische Verfehlung aber stehen lassen, bast ideal zum Intellekt dieses Fadens....
 
T

Tomcat1960

Gesperrt
Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.697
Tomcat, hast Du Dir jemals angeguckt wer im Publikum dieser Kasper steht ?
Nein, natürlich nicht. Warum sollte ich?

Es ist das oben beschriebene Klientel.
Und die werden jetzt Antisemiten, weil sie Farid Bang und Kollegah hören? Ernsthaft?
Oder sind sie es schon vorher und es kommt jetzt auch nicht mehr drauf an, wenn sie von den beiden mit (angeblichen oder echten) antisemitischen Parolen beaufschlagt werden?

Ich versuche nur, deiner Argumentation zu folgen. ;-)
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.476
Ja exakt....der ist wirklich leicht bekömmlich. Davon bekommt man einen definierten Körper:face:
Hehe Alter isch geb disch
und mach disch weg, Fisch!
Dann bist du definiert
wie dem Körpa von dem
mit dem Norovirus!
Geb disch hinterher Handkuss!
Sag isch tschoo
und tunk deine Fresse in Klo!
Wenn isch dem Schrei mach
Dann hält Echo dich wach
Das bekomm isch weiterhin
weil isch dem Rapperking bin
Übel rasiert.
Kapiert?
 
BB-8

BB-8

Gesperrt
Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
158
Nein, natürlich nicht. Warum sollte ich?
Und die werden jetzt Antisemiten, weil sie Farid Bang und Kollegah hören? Ernsthaft?
Oder sind sie es schon vorher und es kommt jetzt auch nicht mehr drauf an, wenn sie von den beiden mit (angeblichen oder echten) antisemitischen Parolen beaufschlagt werden?
Ich versuche nur, deiner Argumentation zu folgen. ;-)
Schon mal was von Vorbildfunktion gehört ?

Hast Du ein einziges Mal in Deinem Leben mit diesem Klientel zu tun gehabt ? Der Hass gegen Israel wird dort in die Wiege gelegt. In den Grundschulen gibt es offenkundige Feindschaft gegenüber jüdischen Schülern. Die Abwanderung jüdischer Personen insbesondere aus Großstädten nimmt drastisch zu. Die Fälle von Übergriffen aus diesem Klientel nimmt zu.

Was glaubst Du bewirkt dann ein Kollegah, ein Farid Bang oder Bushido bei diesen Fans ? Das Sie tolerant sind ? Offen gegenüber Ihren Mitmenschen ? Oder vorurteilsbehaftet und intolerant. Was unter den Jungs besprochen wird darf man plötzlich von der großen Bühne tun. Und erhält dafür auch noch Millionen und einen Preis. Das ist das Signal. Was natürlich nicht nur an „0815“ fest gemacht werden darf sondern an der perfekt inszenierten Marketing Strategie die genau auf diese Zielkunden ausgerichtet ist.
Youtube, Instagram, Facebook, Bild.
Interviews, Statements, Aussagen bei Konzerten.

Wach auf Tomcat, bitte !
 
screwston

screwston

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2017
Beiträge
689
Ort
Oia
Der Widerstand der anderen Künstler regte sich nicht, weil irgendwer was veröffentlicht was strafrechtlich relevant sein könnte.
Der Aufschrei erfolgte weil sie dafür einen Preis bekommen haben.
Naja, der Vorwurf des Antisemitismus ist ja schon mehr als die Diskussion um einen Brief. Und dieses "Anti" bedingt ja, dass ich gegen etwas bin, so schon rein von der Vorsilbe her betrachtet.

Und das war ja meine Frage, die vor lauter Empörung sträflich unterging. Macht einen jede Metapher oder jede Pointe gleich moralisch verantwortlich. Wenn Tarek von KIZ rappt "Ich sehe 9/11 im Fernsehen und schreie - Frau am Steuer!" ist das dann ein Witz unter der Gürtellinie, oder die Unterstützung von Terrorismus?

Mehr brauche ich nicht, um zu wissen, wes Geistes Kind Du bist. Hübsch, dass Du auch noch den rechten Kampfbegriff der "political correctness" hier einbaust. Danke.
Welches Geistes Kind bin ich denn? Wobei der letzte Kollege, der auf dem Planeten einen (heiligen) Geist im Erzeugerkreis hatte, hat es ja ziemlich zu was gebracht :face:


Hehe Alter isch geb disch
und mach disch weg, Fisch!
Dann bist du definiert
wie dem Körpa von dem
mit dem Norovirus!
Geb disch hinterher Handkuss!
Sag isch tschoo
und tunk deine Fresse in Klo!
Wenn isch dem Schrei mach
Dann hält Echo dich wach
Das bekomm isch weiterhin
weil isch dem Rapperking bin
Übel rasiert.
Kapiert?
Nachdem ich meine sich aufrollenden Fußnägel ausgiebig bemitleidet habe, hat mich das spontan daran erinnert:



By the way: Vollzitat zur Beweissicherung :face: Genfer Konvention und so..


Was glaubst Du bewirkt dann ein Kollegah, ein Farid Bang oder Bushido bei diesen Fans ? Das Sie tolerant sind ? Offen gegenüber Ihren Mitmenschen ? Oder vorurteilsbehaftet und intolerant. Was unter den Jungs besprochen wird darf man plötzlich von der großen Bühne tun. Und erhält dafür auch noch Millionen und einen Preis. Das ist das Signal.

Wach auf Tomcat, bitte !
Erwachet! :face: Klar, eine stumpfe Ausschwitz Pointe, und der weltoffene Pazifist wird zum finsteren Antisemit.
 
T

Tomcat1960

Gesperrt
Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.697
Hast Du ein einziges Mal in Deinem Leben mit diesem Klientel zu tun gehabt ? Der Hass gegen Israel wird dort in die Wiege gelegt.
Eben - und genau DAS ist das Problem, dessen sich die Gesellschaft annehmen sollte, anstatt so zu tun, als fachten irgendwelche Rapper den (ohnehin schon ausgelebten) Antisemitismus an und als würde deren Verschwinden von den Mikrophonen etwas ändern.

Nein - der Gesellschaft und dem sie repräsentierenden Staat mangelt es an der Fähigkeit oder dem Willen (oder an beidem), ihre Vorstellungen vom Zusammenleben durchzusetzen. Statt Geld in die Hand zu nehmen für mehr verpflichtende Ganztagsbetreuung von (nicht nur gefährdeten) Jugendlichen, für mehr Streetworker, für mehr Stadtteilarbeit, mehr Bibliotheken, mehr Begegnungsprojekte, mehr Lehrer, und, ja, auch für mehr Polizisten auf den Straßen, werden Sonntagsreden geschwungen und Eltern sogar noch dafür belohnt, dass sie ihre Kinder nicht in Kindergärten schicken (wo sie das Leben in der Gemeinschaft erlernen könnten) sondern sie zuhause zum Prinzen heranziehen. Da fehlt dann natürlich auch das Korrektiv, das dem in so einem Umfeld vermittelten Antisemitismus entgegenwirken könnte.

Dazu kommt dann noch das Bewusstsein, ohnehin in Umständen aufzuwachsen, die einem eh keine Chance geben, da ist dann der Weg zum radikalen Hass auf irgendeinen "Schuldigen" (außer einem selbst und der unmittelbaren Umgebung natürlich) nicht mehr weit, und auch nicht zu dessen Umschlagen in offene Gewalt.

Hier liegt das Problem, nicht bei diesen schlecht reimenden und sich ungelenk bewegenden Hanseln auf irgendwelchen Konzertbühnen.
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.817
Ort
Mordor am Niederrhein
Hip Hop bzw. Rap oder mit diesem Genre verwandte Musikstile sind seit den 90er Jahren in den amerikanischen Top 10 der Charts und mittlerweile auch in Deutschland bei jedem Release. Dieser Markt ist milliardenschwer, ob Ihr es mögt oder nicht.
Das ist im übrigen auch die Gefahr zu der genannten Textzeile. Diese beiden Herren erreichen zu viele in diesem Land..
Deine Argumentation greift zu kurz. Damit Rapper wie Farid Bang diesen Einfluß haben können bedarf es trotz Internet immer noch einer Plattenfirma. Im konkreten Fall ist das Bertelsmann. Das Unternehmen ließ verlauten, daß zwar die Gefühle vieler Menschen verletzt worden seien, aber daß es nicht so viele Menschen gewesen seien, da sich das Album sehr gut verkauft habe. Mit anderen Worten: Gute Verkaufszahlen rechtfertigen es, auf Minderheiten herumzutrampeln.
Wenn man die Künstler kritisiert, die mit Antisemitismus Geld verdienen, führt die Kontroverse vermutlich dazu, daß deren Verkaufszahlen steigen, und die Plattenfirma kann mit Meinungs- und künstlerischer Freiheit argumentieren. Bringt man dagegen große Plattenunternehmen direkt mit Antisemitismus in Zusammenhang, kann das massiv geschäftsschädigend sein.
 
M

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.953
.... Da fehlt dann natürlich auch das Korrektiv, das dem in so einem Umfeld vermittelten Antisemitismus entgegenwirken könnte.
Das Korrektiv, das du einforderst, wird nie erfolgreich sein können. Es ist auch völlig egal, wieviel Geld man einsetzt, wieviel Lehrer man einstellt usw.

Warum? Weil das ein religiöser Konflikt ist. Es ist völlig hoffnungslos.
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.726
Ort
Bowlingbahn
Eben - und genau DAS ist das Problem, dessen sich die Gesellschaft annehmen sollte, anstatt so zu tun, als fachten irgendwelche Rapper den (ohnehin schon ausgelebten) Antisemitismus an und als würde deren Verschwinden von den Mikrophonen etwas ändern.

Nein - der Gesellschaft und dem sie repräsentierenden Staat mangelt es an der Fähigkeit oder dem Willen (oder an beidem), ihre Vorstellungen vom Zusammenleben durchzusetzen. Statt Geld in die Hand zu nehmen für mehr verpflichtende Ganztagsbetreuung von (nicht nur gefährdeten) Jugendlichen, für mehr Streetworker, für mehr Stadtteilarbeit, mehr Bibliotheken, mehr Begegnungsprojekte, mehr Lehrer, und, ja, auch für mehr Polizisten auf den Straßen, werden Sonntagsreden geschwungen und Eltern sogar noch dafür belohnt, dass sie ihre Kinder nicht in Kindergärten schicken (wo sie das Leben in der Gemeinschaft erlernen könnten) sondern sie zuhause zum Prinzen heranziehen. Da fehlt dann natürlich auch das Korrektiv, das dem in so einem Umfeld vermittelten Antisemitismus entgegenwirken könnte.

Dazu kommt dann noch das Bewusstsein, ohnehin in Umständen aufzuwachsen, die einem eh keine Chance geben, da ist dann der Weg zum radikalen Hass auf irgendeinen "Schuldigen" (außer einem selbst und der unmittelbaren Umgebung natürlich) nicht mehr weit, und auch nicht zu dessen Umschlagen in offene Gewalt.

Hier liegt das Problem, nicht bei diesen schlecht reimenden und sich ungelenk bewegenden Hanseln auf irgendwelchen Konzertbühnen.
Das ist Soziologieromantik und wird bei religiösen Konflikten überhaupt nichts bringen.
 
T

Tomcat1960

Gesperrt
Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.697
Auch religiöse Konflikte finden Nahrung in den Verwerfungen der Gesellschaft. Das hat nichts mit Soziologieromantik zu tun, sondern ist eine über Jahrtausende bewiesene Tatsache. Zufriedene Menschen neigen eher zum Frieden als zur Gewalt.
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.726
Ort
Bowlingbahn
Dann leg mal Beweise auf den Tisch. Die Geschichte der Menschheit sagt was anderes
 
screwston

screwston

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2017
Beiträge
689
Ort
Oia
Deine Argumentation greift zu kurz. Damit Rapper wie Farid Bang diesen Einfluß haben können bedarf es trotz Internet immer noch einer Plattenfirma. Im konkreten Fall ist das Bertelsmann. ... Bringt man dagegen große Plattenunternehmen direkt mit Antisemitismus in Zusammenhang, kann das massiv geschäftsschädigend sein.
Stimmt so leider, bzw. zum Glück nicht. Rap ist wie vielleicht keine andere Musik von der Unabhängigkeit von diesen Konzernen geprägt. Ausgehend von E-40 oder Master P, die ihre ersten Alben aus dem Kofferraum ihres Autos verkauft haben, über DJ Screw, bei dem die halbe Straße vor dem Haus zur Warteschlange für das nächste Screwtape wurde. Und heute durch die Marketingmöglichkeiten auf Social Media Plattformen und die Unabhängigkeit von der Herstellung physischer Tonträger sind Plattenfirmen sowieso nur noch bedingt notwendig. Auch wenn manche Künstler nach wie vor darauf zurückgreifen.

Was aber sicherlich richtig ist, diese Pharisäer mal dahingehend zu benennen, dass sie einen auf schlipstragende Musterbürger machen, sich aber die Taschen mit - auch - auf Ausschwitz-Witzen basierenden asozialen Sprücheklopfereien eines Farid füllen.



Hast Du nicht gelesen was Ich geschrieben habe oder ist Dein Kollege über jeden Verdacht erhaben ?
Ich hab das schon gelesen. Aber es wird eben, wie auch so mancher Magazin- oder TV-Beitrag, auf haltloser Basis diskutiert. Denn bis jetzt sind all die Empörten jeglichen Beweises eines konkreten Antisemitismus schuldig geblieben.

Ja die Ausschwitz Pointe war geschmacklos. Aber macht das jemanden zum Feind der Juden? Wenn ich über "Was ist der Unterschied zwischen Chinesen und Rassismus? Rassismus hat viele Gesichter." lache, bin ich natürlich ein böser Mensch und komme irgendwann dafür in die Hölle, wenn es sowas gibt. Aber macht mich das dann direkt zum Antisinit? :face: Stelle ich damit das Existenzrecht Chinas in Frage?
 
DrKamikaze

DrKamikaze

Gesperrt
Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
2.111
Die "Ausschwitz Pointe" ist doch nur die Spitze des Eisberges, dabei würde ich ihm nicht einmal ernsthafte antisemitische Gedanken unterstellen, sondern einfach billige Provokation und das Brechen von Tabus.
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.476
...screwton...Du hörst Dich einfach gerne reden...ob hinter Deinem Avatar Taten sind, das ist mittlerweile das Einzige, was mich tendenziell noch interessiert. Ob ein Staat mit Deinem Agieren und Denken insgesamt erfolgreich sein kann, das bezweifel ich...dass Du in diesem Staat selber vortrefflich leben kannst, das scheint mir Dein Glück.

P.S.: Falls Du meine Zeilen oben nicht richtig einordnen kannst- hier ist der Schlüssel: Ironie und Zynismus! ;-)
 
screwston

screwston

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2017
Beiträge
689
Ort
Oia
Die "Ausschwitz Pointe" ist doch nur die Spitze des Eisberges, dabei würde ich ihm nicht einmal ernsthafte antisemitische Gedanken unterstellen, sondern einfach billige Provokation und das Brechen von Tabus.
Das Eisberg Modell impliziert aber, dass es unter der sichtbaren Oberfläche noch mehr gibt. Und davon gehen aber alle irgendwie nur aus, aber niemand kann es belegen.

...screwton...Du hörst Dich einfach gerne reden...ob hinter Deinem Avatar Taten sind, das ist mittlerweile das Einzige, was mich tendenziell noch interessiert. Ob ein Staat mit Deinem Agieren und Denken insgesamt erfolgreich sein kann, das bezweifel ich...dass Du in diesem Staat selber vortrefflich leben kannst, das scheint mir Dein Glück.

P.S.: Falls Du meine Zeilen oben nicht richtig einordnen kannst- hier ist der Schlüssel: Ironie und Zynismus! ;-)
Natürlich tue ich das. Ich kann doch nicht erwarten, dass andere meine Zeilen entsprechend entgelten, wenn ich sie selber nicht lesen mag. Einem Winzer sollte doch der eigene Wein auch schmecken. Weswegen ich niemals ein Weingut in Deutschland haben möchte. :face:

Aber viel spannender ist ja, in diesen Erzeugnissen von Ironie und Zynismus, von welchen Taten du sprichst?

Natürlich möchte ich vortrefflich leben. Ist doch ein völlig legitimes Grundinteresse, selbst am Geburtstag dieses Rauschebartes.
 
BB-8

BB-8

Gesperrt
Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
158
Keiner kann es belegen ?

Hast Du die Israel Doku von Kollege gesehen ?
Ist Dir seine Zielgruppe bekannt ?
Er ist „Moslem“.
Seine Verschwörungstheorien sind bei YouTube abrufbar.

Tu bitte nicht so oder mach die Augen auf. Klar ist es auch gutes Marketing und Kalkül. Dennoch fressen es viele seiner Fans denen Ich nicht in allen Fällen eine hohe emotionale Intelligenz unterstellen würde. Wer sich von Macho, Muskeln und dicken Autos angezogen fühlt ist noch nicht allzu weit im Leben..
 
Thema:

Musik und Moral

Musik und Moral - Ähnliche Themen

  • Gibt's hier eigentlich auch Musiker?

    Gibt's hier eigentlich auch Musiker?: Ich oute mich mal als Bassist von zwei Rockbands: in der einen machen wir Latin-Rock-Mucke im Stile von Altmeister Carlos Santana (Cover und...
  • "Das Mädchen Rosemarie" (Film 1996): Frage zur Musik

    "Das Mädchen Rosemarie" (Film 1996): Frage zur Musik: Hallo! Ich könnte mal Schwarmwissen gebrauchen... In dem im Titel genannten Film von Bernd Eichinger fährt Rosemarie mit einem roten Mercedes SL...
  • Audiophil unterwegs - Kopfhörer, DAP, DAC, Smartphones, HighRes Musik

    Audiophil unterwegs - Kopfhörer, DAP, DAC, Smartphones, HighRes Musik: Hallo zusammen, aus gegebenen Anlass (Neukauf eines Digitalen Audio Players DAP) möchte ich hier auch einen neuen Thread aufmachen. Der...
  • [Erledigt] Reuge mechanische taschenuhr mit musik alarm und bewegung

    [Erledigt] Reuge mechanische taschenuhr mit musik alarm und bewegung: Hallo ! Aus eigene sammlung geht raus noch ein feines stuck. Taschenuhr aus Reuge (bekannt als musikbox manufaktur), mit musikalarm und...
  • Sport, Musik und Kommerz oder: Pokalfinale, Helene und der DFB

    Sport, Musik und Kommerz oder: Pokalfinale, Helene und der DFB: Liebe Freunde der Leibesertüchtigung, der schönen Künste und des Geldes, da der HF-Thread etwas aus dem Ruder gelaufen ist, schlage ich, aus...
  • Ähnliche Themen

    Oben