Moonwatch - Stahlband passt nach Sturz nicht mehr

Diskutiere Moonwatch - Stahlband passt nach Sturz nicht mehr im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin liebes Uhrforum, leider ist mir das denkbar schlimmste passiert: Meine geliebte Moonwatch hat unfreiwillig Bekanntschaft mit dem...
Phileas Fogg

Phileas Fogg

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2012
Beiträge
800
Ort
London - Savile Row No. 7
Moin liebes Uhrforum,

leider ist mir das denkbar schlimmste passiert: Meine geliebte Moonwatch hat unfreiwillig Bekanntschaft mit dem Fliesenboden gemacht :wand:

Ihr Gangverhalten ist unverändert geblieben, optisch sieht man nur eine kleine Macke (ca. 2mm) an der unteren linken Flanke, Höhe des Horns :???:

Zum Zeitpunkt des Sturzes war sie am NATO Band und ich wollte sie heute zurück auf das Stahlband wechseln, aber das will jetzt nicht mehr so recht passen. Es scheint so als würde der Bruchteil eines Milimeters fehlen, um das Band zwischen die beiden Hörner zu kriegen. Auch mit viel Kraftaufwand ist es nicht möglich. Es betrifft auch nur den unteren Anstoß, eben dort wo der Sturz Spuren hinterließ :-(

Kann es sein, dass sich das Horn minimal nach innen verbogen hat und kriegt man das so einfach wieder behoben? :hmm:

Hier mal ein Foto von der Stelle. Rein optisch nur halb so schlimm:

IMG_0226.JPG

Ich würde gerne dazu euer Feedback höre. Danke für eure Hilfe! :prost:

Viele Grüße :-)

Phileas Fogg
 
zeekaa

zeekaa

Dabei seit
09.04.2016
Beiträge
1.568
Ort
AdW
[Edit: Missverständnis]
 
Zuletzt bearbeitet:
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
346
Ort
Südsüdwest
[…]
Kann es sein, dass sich das Horn minimal nach innen verbogen hat und kriegt man das so einfach wieder behoben? :hmm:
[…]
Good Afternoon Mister Fogg,

es ist durchaus möglich, dass sich das Horn beim Aufprall leicht nach innen verbogen hat, ein versierter Uhrmacher sollte das aber leicht wieder richten können.

Best regards, also to Jean Passepartout. ;)
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
6.678
Ort
HRO
Ein Verbiegen kann ich mir vorstellen,hast du keinen Messchieber?
 
Y

Yoshi-M

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
445
Kann es sein, dass sich das Horn minimal nach innen verbogen hat und kriegt man das so einfach wieder behoben?
Wenn der Anstoß auf zwölf passt und unten nicht mehr, ja, dann ist das Horn verbogen.

Vielleicht kann ein Uhrmacher das Horn zurückbiegen oder auf der Innenseite ein wenig Material abtragen, damit der Anstoß wieder passt.

Oder schicke die Uhr zu Omega und lasse das Gehäuse austauschen.

Edit:
Zurückbiegen könnte schwierig werden. Das Horn ist relativ kurz und dick.
Die Kräfte, welche man braucht um es zu verbiegen, müssten an anderer Stelle des Gehäuses zum Gegenhalten ebenfalls aufgebracht werden.
Könnte danach u.U. unschön aussehen.
Ausfeilen wäre mMn. besser geeignet, wenn es eine günstige Reparatur sein soll.
Zeig die Uhr einfach mal einem Uhrmacher. Er wird am besten wissen, was man bei deiner Uhr machen kann und was nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ghost-Rider

Ghost-Rider

Dabei seit
10.08.2017
Beiträge
367
Ich würde das Stahlband bearbeiten (lassen).
Warum das Armband?
Wenn er irgendwann doch Mal das Gehäuse tauschen würde, würde das Band ja etwas dämlich aussehen wenn daran rumgedocktort wird.
Würde eher das Gehäuse etwas bearbeiten.
 
N

Nichtsnutz

Dabei seit
06.12.2014
Beiträge
265
Ich würd mit nem Meßschieber msl nachmessen. Kommt mir seltsam vor dss bei der kleinen delle das horn verbogen sein soll.

Gruß Alex
 
BBouvier

BBouvier

Gesperrt
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.211
Ort
Bayern
<"Ich würde gerne dazu euer Feedback höre.">

Hallo, Phileas!

Hier mein Rückgefütter:

... seltsam, dass bei der kleinen Delle das Horn verbogen sein soll.
Richtig.
Möglicherweise ist nur die Kante des Hornes ein wenig gestaucht,
so daß das Bandende "klemmt".
=>
<"... als würde der Bruchteil eines Milimeters fehlen:">

Falls es sich so verhält, dann dürfte es ein Leichtes sein,
den Überstand wegzupolieren.

Grüße,
BB
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.847
Ort
Kärnten
Hallo

Messen hilft. ;-)
Mit ein wenig Risikobereitschaft könnte man das sicher wieder beheben. Oder sonst etwas Material wegnehmen.

Gruß hermann
 
S

Stoppel1

Dabei seit
15.10.2018
Beiträge
29
Ort
Graz
Ich hatte mal so ein ähnliches Problem bei einer Seiko SKX, das neu gekaufte Strapcode-Band wollte einfach nicht passen.
Wenns wirklich nur um den Bruchteil eines Milimeters geht würde ich das Stahlband in die Tiefkühltruhe legen und nach einer viertel Stunde probieren ob es geht, hat bei mir funktioniert.

Grüße Matthias
 
Phileas Fogg

Phileas Fogg

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2012
Beiträge
800
Ort
London - Savile Row No. 7
Ich werde gucken ob ich Zuhause einen Messschieber habe und messe dann mal genau nach. Ich wechsle ja nicht das erste Mal das Band. Vorher hat es immer gepasst. Also wird es darauf hinauslaufen, dass ich mir einen fähigen Uhrmacher suche der das vielleicht beheben kann. Soll ja in Zukunft wieder so einfach gehen wie zuvor auch.

Gruß :-)

Phileas Fogg
 
Zuletzt bearbeitet:
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.964
Ort
Niederrhein
Ich kann nur sagen, was ICH tun würde, wenn es MEINE Uhr wäre, ok?
Also:
Anscheinend geht es um wenige Hundertstel / Zehntel, die das Horn nach innen „gebogen“ ist. Ich traue mich nicht, das „gebogen“ ohne die Anführungszeichen zu schreiben, weil ich mir so ein Verbiegen einfach nicht vorstellen kann. Dennoch:

ICH würde minimal und pedantisch mit einer Schmirgellatte feinster Körnung das betroffene Horn von innen so lange bearbeiten, bis das Band wieder passt, nicht in Panik geraten und schon gar nicht das Gehäuse täuschen lassen.

Es sei denn, ich hätte zu viel Geld - und das auch noch übrig :ok:
 
Phileas Fogg

Phileas Fogg

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2012
Beiträge
800
Ort
London - Savile Row No. 7
Fakt ist: Die Anstoßbreite von oben und unten passen auch nach dem Nachmessen nicht mehr. Unter 1mm, wie viel genau kann ich nicht bestimmen, so genau sind meine Messinstrumente nicht. Die obere Anstoßbreite erlaubt es das Band ohne Mühe zwischen den beide Hörner zu platzieren. Man kann es leicht in die gewünschte Position bewegen. Beim unteren Anstoß lässt sich das Band nur mit viel Kraftaufwand zwischen die beiden Hörner drücken, allerdings nicht weit genug, um die Bohrungen zu treffen. Zwischen Band und Gehäuse bleibt ein 2mm breiter Spalt frei. Ergo muss sich das Horn verbogen haben, anders lässt sich das nicht erklären. Vorher wer es unten wie oben gleich einfach das Band zu montieren.

Ich bin jedenfalls mit meinem Latein am Ende und suche einen fähigen Uhrmacher im Raum Wuppertal. Für Vorschläge bin ich gerne offen.

Gruß :-)

Phileas Fogg
 
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.503
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Ich werde gucken ob ich Zuhause einen Messschieber habe und messe dann mal genau nach.
Unter 1mm, wie viel genau kann ich nicht bestimmen, so genau sind meine Messinstrumente nicht.
Hallo Phileas Fogg, erst einmal echtes Mitleid betreffs des Situation.
Das Messinstrument, das Du anscheinend benutzt, wird allerdings Gliedermaßstab oder umgangssprachlich "Zollstock" genannte, denn mit einem Mess-Schieber solltest Du auf mindestens auf 1/10 Millimenter dank Nonius messen können.

Ja, das Horn ist augenscheinlich verbogen, viel Erfolg bei der Suche nach einem Experten, ich kann leider in Wuppertal keinen Uhrmacher empfehlen, vielleicht kann hier @Kunstlehrer mit Rat zur Seite stehen....

Viel Erfolg !
 
Kunstlehrer

Kunstlehrer

Dabei seit
18.05.2014
Beiträge
299
Ort
Remscheid
Hallo zusammen,
In Wuppertal selber weniger. Aber vielleicht kann Herr Engemann vom ZEITpunkt aus Duisburg weiterhelfen. Der war zumindest bezüglich meiner ST71 kompetenter Ansprechpartner!

ZEITpunkt.
Hultschiner Str. 81a
47055 Duisburg

Tel 0203 393 6323
 
Thema:

Moonwatch - Stahlband passt nach Sturz nicht mehr

Moonwatch - Stahlband passt nach Sturz nicht mehr - Ähnliche Themen

  • Update inkl. Feinverstellung fürs Stahlband der Speedmaster Moonwatch

    Update inkl. Feinverstellung fürs Stahlband der Speedmaster Moonwatch: Ich war eben beim Konzi (dem gefühlt einzigen, der mich als Jungspunt für voll nimmt und bei dem ich fortan nur noch kaufen werde). Dabei kam...
  • [Erledigt] Bulova Moonwatch Date 96b258 Stahlband

    [Erledigt] Bulova Moonwatch Date 96b258 Stahlband: Leider doch nur ne BoxQueen für mich und dafür einfach viel zu schade drum darf sie ein neues Zuhause finden. Gekauft habe ich die Bulova April...
  • [Erledigt] Bulova Moonwatch (Lunar Pilot Chronograph) am Stahlband

    [Erledigt] Bulova Moonwatch (Lunar Pilot Chronograph) am Stahlband: 1971, kurz vor der dritten Mondlandung im All. Ein Gespräch zwischen David Scott und James Irwin (nicht autorisiert). David Scott: "Ich glaub...
  • Die zweite auf dem Mond...Bulova Moonwatch am Stahlband 96B258

    Die zweite auf dem Mond...Bulova Moonwatch am Stahlband 96B258: Zweite Vorstellung in zwei Tagen (kommen noch ein paar ;) )...ich hatte mich die letzten Jahre sehr zurück gehalten was Vorstellungen und/oder...
  • Kaufberatung Passt das Speedmaster-Stahlband 1479 an eine moderne Moonwatch?

    Kaufberatung Passt das Speedmaster-Stahlband 1479 an eine moderne Moonwatch?: Hallo Freunde, ich frage mich, ob ein 1479er-Band der Speedmaster mit 812-er Endlinks definitiv an eine Speedy von 2005 passt. Bevor ich auf die...
  • Ähnliche Themen

    Oben