Moonwatch Handaufzug

Diskutiere Moonwatch Handaufzug im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Vorneweg: Ich wollte das hier nicht in den Moonwatch Fotothread setzten, weil´s ja nix mit Fotos zu tun hat und doch eher eine spezielle Frage...

Jogol

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2018
Beiträge
289
Vorneweg: Ich wollte das hier nicht in den Moonwatch Fotothread setzten, weil´s ja nix mit Fotos zu tun hat und doch eher eine spezielle Frage ist:

Ich bin grundsätzlich ein Fan von Handaufzugsuhren. Das Aufziehen einer Uhr ist für mich meistens ein sinnliches Erlebnis.
Leider ist das nicht so bei der Moonwatch...
Bei der Uhr ist das ja wohl eher eine schmerzhafte und mühselige Prozedur.
Ich hab mir schon alle möglichen Gedanken gemacht, wie man das angenehmer gestalten kann.
Leider bisher aber noch ohne brauchbares Ergebnis.

Habt ihr irgendwelche Kniffe oder Tricks beim Aufziehen?

Ich hab tatsächlich schon überlegt, mir von einem Feinwerkmechaniker eine Aufsteckkrone anfertigen zu lassen, die genau auf die Krone passt und außen ein griffiges Rädchen hat. Aber ob das überhaupt möglich ist...?
 

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
4.034
Daumen auf das Glas und mit dem Zeigenfinger (längs, also nicht mit der Fingerspitze) über den Gehäuseboden streichen, reiben wie auch immer (unterhalb der Krone). Dabei dreht sich die Krone dann mit. Verhindert auch perfekt das Überdrehen. Mit einem "Streich" bekommt man fast zwei ganzen Umdrehungen der Krone hin, somit geht's auch noch recht flott.
Mache ich bei meiner Reverso genauso, nur mit dem Daumen.

So muss man nicht mit Daumen und Zeigerfinger an der Krone herumpulen.
 

Mate

Dabei seit
11.10.2017
Beiträge
456
Ich habe hier im Forum mal gelesen, dass ein einseitiger Druck auf Dauer zu Schäden führen könnte. Natürlich weiß ich nicht, ob da technisch was dran ist, bin nicht vom Fach. Ich fummel mich mit beiden Fingern um den Kronenschutz herum :)
 

le0p0ld

Dabei seit
12.09.2009
Beiträge
2.985
Ort
Schleswig-Holstein
Wenn man die Uhr seitlich hält, sollte es kein Problem darstellen. Ich nehme die Uhr zwischen den linken Daumen und Zeigefinger, sodass ich sie seitlich (Seitenansicht, Blick auf die Krone) vor mir habe. Dann kann ich die Uhr ganz unproblematisch mit der rechten Hand aufziehen.
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.067
Ort
Eurasburg
Ich hab tatsächlich schon überlegt, mir von einem Feinwerkmechaniker eine Aufsteckkrone anfertigen zu lassen, die genau auf die Krone passt und außen ein griffiges Rädchen hat. Aber ob das überhaupt möglich ist...?

Das gibt es schon fertig und nennt sich Kronenwinder. Einfach mal danach suchen.

Gruß

Badener
 

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
2.899
Ort
Oberbayern
Hast Du sie neu? Ist die Uhr neu?

Wir haben das schon mal länger im Forum diskutiert. Mit Stoppen der Zeiten:

http://uhrforum.de/omega-speedmasster-professional-oder-sinn-103-st-sa-t302223-7


Aus eigener Erfahrung:

1) Uhr abnehmen zum Aufziehen
2) Nicht mit feuchten Fingern (z.B. nach dem Händewaschen, trotz Abtrocknen)
3) Geduld: Es wird immer leichter. Ich weiß nicht, ob es an der Uhr liegt oder an der Gewöhnung des Trägers, aber es wurde tatsächlich immer leichter. Wahrscheinlich ist es beides. Mittlerweile ist bei mir überhaupt kein Thema mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.929
Ort
Molwanien
Ja, das Problem kenne ich. Aber ich habe meine Speedie einfach zu gerne, daher akzeptiere ich das als ihre kleine Marotte. ;-) Je mehr man die Fingerspitzen von Daumen und Zeigefinger verwendet, desto leichter ist es. Aber bequem wird's bauartbedingt wohl nie.

Das gibt es schon fertig und nennt sich Kronenwinder.

Haut aber bei der Moonwatch nicht hin, die Krone sitzt zu tief in der Flanke versenkt.
 

Jogol

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2018
Beiträge
289
Haut aber bei der Moonwatch nicht hin, die Krone sitzt zu tief in der Flanke versenkt.[/QUOTE]

Genau. Da bräuchte man was Spezielles.
Irgendwo hab ich mal was gesehen, wo einer einen passenden Dübel dafür verwendet hat.
Ich konnte bislang aber noch keinen finden, der draufpasst...

Die Moonwatch hab ich erst seit ein paar Monaten.
Ich kann also noch hoffen, dass es mal leichter geht.
 

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
2.899
Ort
Oberbayern
Ja, das wird.

Ich habe Ende 2015 gekauft. Etwa zum Zeitpunkt des verlinkten Threads Anfang 2017 fiel mir auf, dass es jetzt viel leichter und schneller geht. Also eineinhalb Jahre täglich tragen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
4.958
Ort
Westerwald
Das erinnert mich an die Werbung mit der Oma und dem 2er Golf :D

Ich zieh die Uhr für nen kompletten Aufzug wenn es schnell gehen soll auch mit Daumen auf dem Glas und Zeigefinger unten drunter auf.
Für den alltäglichen Aufzug morgens dann immer normal.

Wenn ich Zeit habe, Wochenende oder für Casual Abends idR auch normal.

Mein Uhrmacher meinte der Handauzfzug der Speedy ist schon sehr, sehr robust...
 

Toralf Z.

Dabei seit
04.08.2008
Beiträge
910
Ort
Ludwigsburg
Als ich meine Speedmaster vor 4 Jahren neu gekauft hatte, habe ich mich in der ersten Zeit auch über den schwergängigen Handaufzug geärgert.
Das hat sich nach einigen Monaten jedoch vollständig gegeben. Danach ließ sie sich trotz der wirklich nicht optimalen Position der Krone spielend leicht aufziehen.

Gruß
Toralf Z.
 

Makis83

Dabei seit
23.10.2014
Beiträge
639
Ort
dem Süden
Ich hab meine damals verkauft weil es mir so richtig auf die "Nü...e" ging an dem kleinen Rädchen zu drehen. Optisch eine schöne Uhr... technisch natürlich 1A. Der Aufzug eine einziges Fiasko.
Muss aber gestehen dass ich sie vermisse denn es war wirklich eine schöne Uhr mit schöner Patina. Eine neue würde ich mir zum Beispiel nicht kaufen...
 

Anhänge

  • IMG_20170913_103955.jpg
    453,3 KB · Aufrufe: 122

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
986
Ort
Südheide
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das aufziehen der 3570 geradezu ein Fest ist verglichen mit dem Handaufzug der Teutonic (Mark 5).
20170405.png

Die Krone ist hier dermaßen ins Gehäuse integriert dass man wirklich Arbeit hat bis die Uhr aufgezogen ist. Geht immer nur milimeterweise und ist ein echter Albtraum (obschon ich die Uhr wirklich gerne trage).

Wirklich einfach gehen eigentlich nur die Chronostop und die Flightmaster, da funzt auch die Methode von Le0p0ld und Vincent_Rock.

Also alles leicht schrullig und für mich ein echtes Plus in Sachen Individualität(-snostalgie).:super:
 

Michael1981

Dabei seit
18.02.2010
Beiträge
5.578
Ich hab sie zwar nicht mehr (leider, fehlt mir wirklich) aber das aufziehen war für mich kein Act.
Es gibt aber natürlich Unterschiedliche Fingerchen:-)
 

Ublo

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
2.970
Ort
Stadt des BVB
Bitte nicht mit Druck von einer Seite auf die Krone!
Es gibt zwar griffigere Kronen aber mit dem Kuppen von Daumen und Zeigefinger geht es ganz gut, wenn auch nur in kleinen Schritten.
Aber das ist dann doch gerade sinnlich! ;-)
 
Thema:

Moonwatch Handaufzug

Moonwatch Handaufzug - Ähnliche Themen

The Chocolate Side of the Moon(watch) – Die OMEGA Speedmaster 311.30.42.30.13.001: Liebe Forianer, liebe Uhrenfreunde und Uhrenverrückte, nachdem ich bereits drei Uhrenvorstellungen hier im Forum veröffentlicht habe, wage ich...
ZENITH - Die Staubdeckel und die Medaillen: Moin moin, heute möchte ich mal etwas zu einem Thema schreiben, dessen Ergebnis ich zwar schon ein paar Jahre kenne, der ein oder andere...
Erfahrungen mit „Vostok Watches 24“: Liebes Forum, es ist mir ein Anliegen, euch meine Erfahrungen mit einem Unternehmen namens Vostok Watches 24 mitzuteilen. Vielen von euch ist...
Meine neue alte Day Date 18038: Hallo liebe Forianer, Ich wollte meine kleine Schönheit mal vorstellen. Ich hoffe die Art und Weise der Vorstellung ist ok, da es meine erste ist...
Sinn U1 Tegiment Ref. 1010.010 Im Bergsee des Grauens: Wann ist ein Mann ein Mann? Diese Frage knödelte Herbert Grönemeyer 1984 ins Mikrofon und lieferte dazu einige Strophen an wenig sachdienlichen...
Oben