Monaco Verkaufen - Dilemma - Erste mechanische Uhr

  • Ersteller 19thnervousbreakdown
  • Erstellt am
Diskutiere Monaco Verkaufen - Dilemma - Erste mechanische Uhr im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo werte Leidensgenossen, ich bin seit längerem am Überlegen meine Tag Heuer Monaco Calibre 11 zu verkaufen. Ich trage sie nur noch sehr sehr...

Tag Heuer Monaco Verkaufen ?


  • Umfrageteilnehmer
    73
19thnervousbreakdown

19thnervousbreakdown

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
802
Ort
DE
Hallo werte Leidensgenossen,

ich bin seit längerem am Überlegen meine Tag Heuer Monaco Calibre 11 zu verkaufen. Ich trage sie nur noch sehr sehr selten. Die meiste Zeit fristet sie in der Box und wenn sie dann doch einmal getragen wird, dann höchsten für einen Tag, spätestens Abends kommt dann schon wieder eine andere Uhr ans Handgelenk.
Wäre es eine andere Uhr wäre sie bereits unter den Hammer gekommen, die Monaco war jedoch meine erste bessere Uhr.
Nach diversen Citizens und einer Tissot war das die erste Automatik.

Die Monaco hat das Hobby Uhren für mich quasi gestartet.

Daher habe ich irgendwie Hemmungen sie ziehen zu lassen, da ich mir denke ich würde sie, eben weil sie die "erste" war, irgendwann vermissen.

Standet ihr vor ähnlichen Entscheidungen, habt ihr es bereut oder richtig entschieden? Was würdet ihr machen?

Mir ist bewusst, entscheiden muss es schlussendlich ich, aber zweite, dritte und vierte Meinungen sind nie verkehrt :D

Danke euch bereits im Vorfeld!
 
Jofu

Jofu

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
1.038
Ort
Rheinland/Niederrhein
Ich schätze die Lage so ein, dass Du sie NOCH nicht verkaufen solltest. Wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wirst Du dies merken.

Ich habe jüngst meine erste - es war die Seiko Presage - nach rund 9 Monaten verkauft. Sie war quasi mein Einstieg und Testuhr. Sie war sehr gut, vor allem vom Tragekomfort her. Nur war sie mir auf Dauer ca. 1-2mm zu klein und vor allem die Zeiger zu wenig wertig. Ich habe ein paar Wochen latent überlegt und sie dann einfach mal inseriert. Man spürt, wann es Zeit ist und dann braucht man m. E. auch nicht mehr fragen...
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
1.633
Ja, das würde ich auch so sehen.
Wenn die Zeit gekommen ist sie ziehen zu lassen, wirst Du es wissen.
Solange Du Dir nicht sicher bist, sollte sie vielleicht noch bleiben dürfen.

Gruß
Alex
 
Pierre77

Pierre77

Dabei seit
18.08.2016
Beiträge
1.206
Ort
Bayern
Bei mir war eine klassische Union Fliegerchrono meine erste wirklich teure Uhr
Ich habe Sie dieses Jahr verkauft, weil sie nicht mehr an den Arm gekommen ist.
Denke früher oder später Word sie gehen, spätestens, wenn Du damit eine neue mit finanzieren könntest und das damit der WAF steigt

Pierre
 
Monaco-Steve

Monaco-Steve

Dabei seit
05.10.2020
Beiträge
1.595
Die Monaco war auch meine Erste ... Calibre11, Blau, "Steve-McQ" halt.
Musste sie einfach haben; coolste Uhr ever, siehe mein Forums-Name.
Habe sie inzwischen wegen Nicht-Tragens verkauft und das nie bereut.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
15.163
Ort
Oberhessen
Was nicht getragen wird, wird verkauft. Ich bin in dem Punkt unsentimental. Muss aber jeder selbst wissen.
 
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
1.208
Ort
136.000/2020
Wer andere Meinungen braucht, um sich den Verkauf seiner Uhr wahlweise schön- oder schlechtreden zu lassen, dem würde ich zu noch ein bisschen "Reifezeit" für die Uhr raten.

Meine erste gute Uhr (Mido) habe ich mir später wieder gekauft, sie hat heute ein schönes Plätzchen in der Box und kommt ganz gelegentlich auch mal ans Handgelenk.

Wenn Du das Geld allerdings ganz dringend brauchst, und sei es nur, um eine andere tolle Uhr zu kaufen, so what, die Monaco ist auch nur eine Uhr. Dürfte auch jederzeit wieder beschaffbar sein, sofern es nicht gerade ein besonderes Modell ist.
 
jo_peng

jo_peng

Dabei seit
09.01.2017
Beiträge
311
Ort
Jockgrim, RP
Wenn du dich diese Frage schon stellst und dazu auch noch eine Befragung startest, hast du die Monaco im Hinterkopf bereits weggegeben.

Mein Tipp: Verkaufen, du wirst auf Dauer nicht damit zufrieden sein.

Die Uhr, die für dich gemacht ist, willst du gar nicht mehr weglegen.

Josef
 
Zuletzt bearbeitet:
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
22.982
Ort
Bayern
Was würdet ihr machen?
Behalten. Früher oder später wirst Du sie vermissen und das Zurückkaufen wird im Regelfall immer teurer. Nach der "Starterphase" kommt oft eine Zeit ziemlich vieler und/oder wilder Zugänge weil man seine eigene Linie und seinen eigenen Geschmack erforscht und ausbildet. Die dafür nötigen Käufe will man oft mit dem Verkauf der bisherigen Uhr(en) finanzieren. Ich würde abraten, dieser Versuchung nachzugeben weil diese Taktik unter dem Strich nur Geldverbrennen darstellt. Deine Monaco ist keine x-beliebe Dutzendware sondern eher eine klare Ikone über die Marke hinaus. Daher weglegen und ruhen lassen aber nicht verschleudern und später bereuen und teurer zurückkaufen. Diese Uhr ist nicht nur Designikone sondern auch Dein ganz persönlicher Hobbystarter. Sie wird daher zurecht immer eine Sonderstellung unter Deinen Uhren haben.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FonziFabio

Dabei seit
25.02.2020
Beiträge
30
Ich verkaufe keine Uhren, da ich auch nur in sehr homöopathischen Doesen neue Uhren kaufe. Ich verstehe nicht, warum man eine Uhr, die man sich ja aus bestimmten Gründen gekauft hat, jetzt verkaufen will, nur weilman Sie nicht mehr (so oft) trägt. Wenn man das muss, weil man Geld benötigt (wofür auch immer), dann kann ich das nachvollziehen.

Ich würde warten, bis du dir sagst „Die möchte ich nicht mehr, weil…“.
 
CertinaLover

CertinaLover

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
3.289
Ort
Wien
Verkauft wird bei mir nur wenn ich damit einen Neuzugang finanzieren will der "besser" ist für die Sammlung und ggf. die Finanzen es nicht anders erlauben...
Erbstücke und geschenkte Uhren bleiben..
Nach über 150 verkauften Uhren sehe ich das Thema nicht mehr emotional...
 
AndiWePunkt

AndiWePunkt

Dabei seit
04.06.2011
Beiträge
227
Ort
iGuude
Wenn das Geld nicht anderweitig benötigt wird: Behalten.
Der Platz sollte bei Uhren ja nicht so schnell das Ausschlusskriterium sein…
 
Rec

Rec

Dabei seit
02.11.2021
Beiträge
343
Ort
Heidelberg
Habe meine erste Uhr vor kurzem hier auf dem MP verkauft. Sie lag lange unberührt in der Box, jedes Mal wenn es möglich gewesen wäre habe ich eine andere vorgezogen. Ich habe einfach gemerkt dass ich keinen Spaß mehr an ihr habe.
Bereue es nicht und hab mir den Kaufpreis einer neuen Uhr mit der Erlös schön gerechnet :-D
 
cicero1967

cicero1967

Dabei seit
29.09.2012
Beiträge
3
Ort
Niederösterreich
Ich würde sie nicht verkaufen, da sie die erste mechanische Uhr ist.
(Einzige Ausnahme wäre mE allenfalls akute Geldnot).
LG aus NÖ
 
19thnervousbreakdown

19thnervousbreakdown

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
802
Ort
DE
Behalten. Früher oder später wirst Du sie vermissen und das Zurückkaufen wird im Regelfall immer teurer. Nach der "Starterphase" kommt oft eine Zeit ziemlich vieler und/oder wilder Zugänge weil man seine eigene Linie und seinen eigenen Geschmack erforscht und ausbildet. Die dafür nötigen Käufe will man oft mit dem Verkauf der bisherigen Uhr(en) finanzieren. Ich würde abraten, dieser Versuchung nachzugeben weil diese Taktik unter dem Strich nur Geldverbrennen darstellt. Deine Monaco ist keine x-beliebe Dutzendware sondern eher eine klare Ikone über die Marke hinaus. Daher weglegen und ruhen lassen aber nicht verschleudern und später bereuen und teurer zurückkaufen. Diese Uhr ist nicht nur Designikone sondern auch Dein ganz persönlicher Hobbystarter. Sie wird daher zurecht immer eine Sonderstellung unter Deinen Uhren haben.

Gruß
Helmut
Genau das ist der Punkt, es ist die erste. Generell würde mit dem Verkauf eine zukünftige Uhr finanziert werden. Aber ich glaube auch, den Status als "Hobby Starter" wird keine andere Uhr jemals einnehmen könne. Auch kein erneut Kaufen einer weiteren Monaco wäre nicht genau diese...

Und ich glaube bereuen würde ich den Verkauf wohl irgendwann. Vll nicht in einem oder zwei Jahren, aber irgendwann. Dabei spielt es keine Rolle ob es eine Monaco oder eine SKX wäre, entscheidend ist: es ist die ERSTE! Für mich. Auf der anderen Seite: den ersten Freundinnen weint man auch nicht nach. Aber ich glaube der Vergleich hinkt 😂
Sollte deine Kaliber 11 von 1969 sein, würde ich sie keinesfalls verkaufen...
Haha, wenn das die erste gewesen wäre... nein, es ist eine aktuelle 😄
Ich würde sie nicht verkaufen, da sie die erste mechanische Uhr ist.
(Einzige Ausnahme wäre mE allenfalls akute Geldnot).
LG aus NÖ

Vielen Dank euch für die zahlreichen Antworten und Meinungen! Das hab ich gebraucht.
Auch wenn ich die Monaco kaum noch trage, der Verkauf, v.a. Weiler nicht Akut wäre, wäre ein Fehler. Und selbst wenn Akut, weil eine Neuanschaffung anstünde, es wäre verkehrt.

Es ist die erste mechanische Uhr, und eine schöne dazu. Ich werd sie behalten und sie darf in der Box alt werden. :ok:
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
8.192
Ort
failed state
Was hast du denn noch für Uhren und welche sollen noch kommen?

Ich halte es auch so wie einige Vorredner - was nicht mehr getragen wird muss gehen. Meine erste Luxusuhr habe ich schon lange nicht mehr. Das war eine Tag Heuer Taucheruhr und sie wich einer Sub.
 
LUWE

LUWE

Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
2.153
Ort
Wien Umgebung
Ich habe keine Ahnung, leider‘ mehr womit ich dieses Hobby angefangen habe. Sonst würde Entweder die Uhr noch oder wieder bei mir sein!

Daher, lasse sie in deiner Box! Es wird sicherlich wieder Zeit kommen wo sie vermehrt a s Handgelenk kommen darf!

Und wenn nicht, auch gut! Aber nachkaufen kostet meistens Geld!

Solange du es nicht wirklich brauchst, behalten!
 
paulnaut

paulnaut

Dabei seit
05.09.2019
Beiträge
170
Die vorangestellte Frage muss doch sein: "Brauchst du Geld?"
Eine (ikonische) Uhr zu verkaufen, weil sie momentan nicht, oder wenig getragen wird, macht keinen Sinn. Widerspricht sogar dem Sammelgedanken. Ich zitiere mal aus der Kunstszene: "Sammeln fängt da an, wo die Wände aufhören."
Solltest du die obige Frage also mit einem "Nein" beantworten können, wäre meine Antwort: Behalten!
 
Thema:

Monaco Verkaufen - Dilemma - Erste mechanische Uhr

Monaco Verkaufen - Dilemma - Erste mechanische Uhr - Ähnliche Themen

Kaufberatung Wer die Wahl hat... (Omega, Zenith): Hallo zusammen Um die 20 Jahre schon beschäftige ich mich mehr oder weniger intensiv mit Armbanduhren. Gelegentlich habe ich mal wieder etwas...
Wie meine erste Uhr wieder zu mir gefunden hat - Tudor Black Bay 36 Blue: "Ich verkaufe sie nicht, weil ich sie nicht mehr mag, es ist eine reine rationale Entscheidung ... sie war eine tolle Uhr, die mich in dieses...
Die "Krone" meiner Taucheruhren oder Omega Seamaster Professional Diver 300M, Ref. 212.30.41.20.01.003: Werte Mitforenten, wieder einmal hat eine Uhr ihre bei mir obligatorische Eintragezeit absolviert und wird im Folgenden vorgestellt. Nachdem...
Meine erste Vorstellung - Omega Genève Ref. 166.070: Hallo liebe Mitforianer, Ich bin Julian und 26 Jahre alt. Nach einigen Jahren, in denen ich hier im Forum mitgelesen habe, durch tolle...
White Pearl - Omega Aqua Terra 41,5 Master Co-Axial - Copacabana-Zifferblatt: Moin, ich möchte euch mal wieder eine Uhr vorstellen. Und zwar die Omega Aqua Terra in der bis 2018 gebauten 41,5mm Version mit dem 8500(G)...
Oben