Molnija TU

Diskutiere Molnija TU im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, ich habe in der Bucht folgende TU ersteigert: Seltene Molnija/Molnia Russischer Taschenuhr vintage CCCP 1960 | eBay mal davon...

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
Hallo,

ich habe in der Bucht folgende TU ersteigert:

Seltene Molnija/Molnia Russischer Taschenuhr vintage CCCP 1960 | eBay

mal davon abgesehen, dass der Artikelstandort Österreich ist, das Geld aber auf eine Bank in Bulgarien geht - mal sehen, ob ich die Uhr jemals sehe,
macht mich die Angabe stutzig, dass das Werk ein Rolex-Werk sein soll. Ich konnte dazu nichts finden. Handelt es sich tatsächlich um ein Rolex-Werk? Wenn ja, wurden die Werke von Rolex zugekauft oder durch Molnjia in Lizenz gefertigt oder ist ein Teil der Rolex-Produktion/Patente als Reparation an die Sowjetunion gegangen (musste die Schweiz überhaupt als Nichtkriegspartei Reparationen zahlen, Rüstungsgüter hat z.B. Oerlikon ja massenweise an die Wehrmacht geliefert...) Oder wurde das Werk ohne rechtliche Grundlage von Molnjia nachgebaut (Raubkopie) Oder ist das alles Unsinn und es gibt gar keine Beziehung zwischen den Firmen?

Über einen Hinweis wäre ich dankbar.

Gruß Otto
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.070
Ort
Eurasburg
Hallo Otto,

ein netter Verkaufstrick, den kannte ich noch gar nicht ;).
Cortebert war in den 1930/40ern einer der großen Werkehersteller, der viele Uhrenfabrikanten beliefert hat. Unter anderem auch Rolex mit dem Cortebert-Kaliber 616/618: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Cortebert 616

Rolex hat also nicht immer bzw. schon immer eigene Werke verbaut.
Um 1947 hat Cortebert dann anscheinend alle Maschinen zum Bau des Kalibers an Russland verkauft. Darauf wurde dann das Molnija 3602, das natürlich keineswegs selten ist.

Es gibt also keine direkte Verbindung zwischen Rolex und Molnija...

Gruß
Badener
 

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
4.847
Ort
Nirvana
Es gibt also keine direkte Verbindung zwischen Rolex und Molnija...

Das ist vollkommen richtig! Es handelt sich ausschließlich um ein konstruiertes Argument des Verkäufers. Ein Molnija Kaliber ist natürlich keine Raubkopie und die Schweiz mußte selbstverständlich auch keine Reparationen zahlen. Die ehemalige Sowjetunion hat im großen Stil schweizerische Maschinen eingekauft und darauf basierend Uhrwerke produziert. In Glashütte wurden in der Tat Reparationsansprüche durchgesetzt. Aber das ist eine andere Geschichte.
 

noosa

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.229
Ort
Berlin
Hallo Otto,

hier findest du die Molnija-Familie:

Werkfamilie Molnia

Das undekorierte, nicht stoßgesicherte Werk deiner TU ist "neueren" Datums (laut Watch-Wiki ab 1962) mit einer Feinjustierung, die ich bei diesen Kalibern bisher leider nur auf "maximal plus" eingestellt gesehen habe (so auch bei deiner).

Viel Spaß mit dem Schmuckstück wünscht

Lutz
 

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
512
Ort
Wasgau
Hallole,
hier habe ich auch noch eine Kuriosität, die vor einigen Jahren bei ebay angeboten wurde:
Molnja_Rolexfake.jpg
habe den Verkäufer damals angeschrieben und wurde heftigst beschimpft.......

Grüßle
Hans
 

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.770
Ort
Exil-Franke in NRW
Der Verkäufer schreibt doch ganz korrekt "analog" Rolex, also genauso wie Rolex, was ja zutrifft. Bei den Bildern wird ein (erkennbares) Katalogbild von einem Werk mit Rolex-Gravur gezeigt und ein Foto des Werks der verkaufte Uhr ohne Rolex-Gravur. Alles korrekt, nix zu meckern.
 

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
Hallo

vielen Dank an alle für die interessanten Infos. Finde ich trotzdem spannend, eine TU zu haben (falls ich sie den bekomme), die ein Werk hat, das identisch mit einem von Rolex verbauten Werk ist.

@ pretium intus: denkst du wirklich, die Rolex-Gravur wurde in betrügerischer Absicht angebracht? Lohnt sich das? Dazu muss doch die Uhr nahezu Komplett zerlegt und wieder montiert werden. Wenn ich sehe, was meine gekostet hat, kann ich mir nicht vorstellen, das sich der Aufwand auszahlt.

Gruß
Otto
 

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
512
Ort
Wasgau
Hallole,
was meinst du, was alles gezahlt wird, sobald ROLEX drauf steht!
Gier frißt Hirn...:D
Bei meinem Beispiel handelte es sich eindeutig um ein Molnija Kaliber mit Rolex Aufschrift, die dann auch für ca. 200€ wegging.

Grüßle
Hans
 

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
4.709
Ort
Berlin
Wobei bei Deiner offensichtlich nur die Brücke getauscht wurde.
Die scheint in der Tat ein Original Rolexteil zu sein.
Hat man das auf den Fotos damals nicht gesehen?
Grüße
Marco
 

noosa

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
3.229
Ort
Berlin
Marco, bitte glaube mir, das ist kein Original Rolex Teil. Es ist wirklich kein großes Ding, so eine Brücke mit dieser oder vorzugsweise mit der Rolex 616 - Gravur versehen zu lassen. Viele Vintage PAM Fakes sind mit solchen Werken bestückt (siehe Post #2 von Badener), da sich eine entfernte Verwandtschaft der beiden Kaliber nicht leugnen lässt.

Gruß

Lutz
 

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
4.709
Ort
Berlin
Ja Lutz,
Habe auch keine solch gravierte Brücke im Netz finden können.
Aber ein nachträglich hinzugefügtes Teil scheint es zu sein, da der Schliff in eine andere Richtung geht. Auch scheint es eine andere Farbe zu haben, oder täuscht das?
Grüße
Marco
 
Thema:

Molnija TU

Oben