Möglichkeiten Zifferblatt zu reinigen Alpina Gruen Tecno

Diskutiere Möglichkeiten Zifferblatt zu reinigen Alpina Gruen Tecno im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Abend allerseits, ich hatte aktuell die Gelegenheit die nachfolgende Uhr zu kaufen. Da es sich um eine Alpina Gruen Tecno handelt, auch...
F

Formwerkfan

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2012
Beiträge
436
Ort
Baldham
Guten Abend allerseits,

ich hatte aktuell die Gelegenheit die nachfolgende Uhr zu kaufen. Da es sich um eine Alpina Gruen Tecno handelt, auch bekannt unter dem Begriff doctor`s watch stellt sie auch durch die Nähe zu den Rolex Prince Modellen neben dem Sammlerwert auch einen für meine Verhältnisse großen materiellen Wert dar. Das Edelstahlgehäuse, das Glas und das Uhrwerk (läuft sofort an) sind in gutem Zustand. Einzig das Zifferblatt ist sehr fleckig, wobei sofort auffällt, dass der Bereich zwischen 7 und 9 seltsam hell und unverschmutzt wirkt.


$(KGrHqVHJE4FH3HUUfuFBR+nRE,!8!~~60_12.JPG


Da ich das Zifferblatt gerne erhalten möchte, wäre meine Frage, welche Möglichkeiten hat ein Profi das Zifferblatt zu reinigen ohne dass gleich der Druck angegriffen wird? Kann es sein, dass wirklich nur eine Schmutzschicht auf dem silbernen Zifferblatt liegt, die abgetragen werden kann. Ich habe mich durch einige ältere threads gelesen, aber keine entscheidende Info bekommen, wie man Schritt für Schritt vorgehen könnte. Die Frage ist natürlich auch, welcher Profi solche Reinigungen macht. Ein Anruf bei Herrn Causemann ergab, dass ein Reinigen eigentlich nicht möglich ist und nicht gemacht wird und folglich immer neu bedruckt wird. In meinem Fall mit der seltsam hellen Stelle war halt der Gedanke, ob man vielleicht doch eine Reinigung angehen könnte oder sogar sollte.
Ich würde mich freuen, wenn ich ein paar Tipps bekommen könnte, was man tun kann.

Gruß

Christian
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.883
Ort
Rheinhessen
Mit hoher Wahrscheinlichkeit führt Reinigen hier nicht zum Erfolg, da sich die Verfärbungen in den Lack des Zifferblattes eingefressen haben. Bestenfalls wird man eine leichte Aufhellung erreichen.
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
4.543
Ort
Berlin
Ich meine, mal gelesen zu haben, dass mitunter recht gute Reinigungsergebnisse im Silberreinigungsbad erzielt wurden. Auf jeden Fall solltest Du das Blatt vorher fotografisch festhalten, damit hast Du dann eine Vorlage, für den Fall das es schief geht, zum neu bedrucken lassen.
Viele Grüße
Marco
Das wäre auch mal einen Versuch wert:
https://uhrforum.de/vintage-uhren-das-rauchen-t54154
ZB-Reinigung mit Spucke... Was es nicht alles gibt... Aber wenn's hilft
 
Zuletzt bearbeitet:
Monk

Monk

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.621
Hallo Christian,
meinen Glückwunsch zu dem schönen Stück! Da hast Du wirklich etwas Besonderes ergattert! Jage ich schon eine ganze Zeit, hatte aber nie das Glück mal ein Exemplar zu für mich vernünftigem Preis zu bekommen...
In der Tat sind die Versionen der Rolex Prince und die Gruens ziemlich identisch. Nicht, weil hier in den 20ern mal jemand etwas vom anderen nachgemacht hat. Sondern weil Rolex damals noch keine eigene Werksproduktion hatte. Die Werke stammen aus Biel von Aegler. Gruen hat neben seinem Sitz auf dem Time Hill in Columbus Ohio einen Firmensitz in Biel, neben der Fabrik von Aegler. Meistens kaufen die Gruens ihre Werke bei den befreundeten Aeglers, die Familien Gruen und Aegler machen auch Sonntagsausflüge zusammen. Aegler war Mitglied der Alpina und hattte noch eine Vielzahl anderer Kunden, wie zum Beispiel Rolex. Die ihre besseren Uhrwerke von dort bezogen. Rolex war damals keine Manufaktur sondern ein Etablisseur unter vielen. Zur Manufaktur wird Rolex erst, als sie die Firma Aegler viel später aufkauft. Aus dieser Verbindung bietet sich heute für Fälscher ein schönes Betätigungsfeld... Lässt sich doch mit relativ wenig Aufwand aus einer (relativ) preiswerten Gruen eine viel teurere Rolex kreieren.
Aus meiner Erfahrung ist es besser das Blatt zu lassen wie es ist. Ich habe schon Versuche unternommen... Meist geht leider nicht viel. Das meiste der Verfärbungen stammt vom vergilbten bzw. sich verändertem Schutzlack. Mit irgendwelchen Reinigungsmitteln hab ich bei meinen Versuchen immer auch das darunter liegende Druckbild mit in Mitleidenschaft gezogen. Bei 80-jährigen Ladys ist eben extremste Vorsicht geboten. Die lassen sich einfach nicht mehr so gern liften;) Mein Rat wäre: Kannst Du mit dem Blatt so nicht leben, versuch ein Tauschblatt zu bekommen. Oder lasse ein Blatt nachdrucken. Auf jeden Fall aber bitte nicht das Original dafür zerstören. Sondern das zusammen mit der Uhr aufbewahren. Mir wäre das Original auf jeden Fall lieber und wichtiger. Auf jeden Fall erhalten was da ist, nix hinzufügen oder verändern. Das wäre bei der Uhr eine Sünde.
Wäre schön, wenn Du die alte Dame noch "artgerecht" in Szene setzten könntest. Ein paar schöne Fotos hätte sie verdient...

Schöne Grüße
Oliver
 
Käfer

Käfer

Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.374
...............weil Rolex damals noch keine eigene Werksproduktion hatte. Die Werke stammen aus Biel von Aegler...............
Wenn mans genau nimmt, dann hatte Rolex Genf bis 2004 keine eigenen Werke und war also bei korrekter Betrachtung nur ein Einschaler. Erst 2004 hat Rolex Genf die rechtliche selbständige Rolex Biel übernommen, wo die Werke entwickelt und produziert wurden. Mit Rolex Biel (hervorgegangen aus Aegler) bestanden bezüglich der Werke allerdings Exklusivverträge. Trotzdem, in-house warden die Werke bis 2004 eigentlich nicht. ;-)

Zum Zifferblatt: Bei einer solchen Uhr würde ich persönlich ein neues Zifferblatt anfertigen lassen, dieses einsetzen und das alte Blatt auf die Seite legen. So hat man dann wirklich "den Fünfer und's Weggli", es gehts nichts kaputt und nichts wird unwiederbringlich zu Tode restauriert.
 
F

Formwerkfan

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2012
Beiträge
436
Ort
Baldham
Hallo an alle,

vielen Dank für die brauchbaren Antworten.

Vor allem der Tipp mit dem Ersatzzifferblatt von Monk und Käfer sind eine sehr gute Idee. So bleibt das originale Zifferblatt mit seiner Patina in jedem Fall erhalten. Ich habe auch mit einem Möbelrestaurator gesprochen, der anbot an einer Stelle ganz aussen mal einen Versuch zu machen das Zifferblatt aufzuhellen. Weiss jemand welche Art von Schutzlack damals verwendet wurde in der Uhrenindustrie? Wie dem auch sei, Ich werde mir das in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und in der Zwischenzeit nach einem Ersatzblatt Ausschau halten. Eine Frage noch, wer hat schon mal ein Zifferblatt bei International Dial Co. Inc. in den USA gekauft und kann mir etwas über das Procedere und die Abwicklung sagen? Die Firma hat wohl fast alle Vorlagen auch für all die Gruen-Modelle?

Nochmal vielen Dank und viele Grüße

Christian

@ Monk

vielen Dank auch für Deine Ausführungen zu Gruen/Rolex. Einiges davon war mir bekannt, da ich schon einige Gruens habe und mich auch etwas mit der Marke beschäftigt habe. Du hast auch völlig Recht, dass es eigentlich unmöglich ist eine solche Uhr zu einem vernünftigen Preis zu bekommen. Da habe ich schlicht und ergreifend richtig Schwein gehabt und mein bislang größtes Schnäppchen gemacht. Deshalb bleibt die Uhr auch in jedem Fall in Familienbesitz und es wird auch nur über meine Leiche eine Rolex-Fälschung daraus gemacht. Alpina Gruen bzw. Gruen hat für mich persönlich bezüglich solcher und ähnlicher Uhren aus den 20er und 30er Jahren eh den größeren Stellenwert. Und eine Alpina Gruen Tecno dürfte nach all den Fälschungen ohnehin um ein Vielfaches seltener sein als eine Rolex Prince. So ist für mich eine Illusion in Erfüllung gegangen und ich kann mir eine solche Doctor`s watch leibhaftig anschauen und genießen. Bislang habe ich diese Uhren mir nur aus dem Augenwinkel heraus zu Gemüte geführt und kopfschüttelnd die Preisentwicklung bei Rolex zur Kenntnis genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Monk

Monk

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.621
Hallo Christian,

schön, noch jemanden gefunden zu haben der vom Gruen Virus befallen ist:) Und schön für Dich, an so ein besonderes Teil gekommen zu sein. Und auch sonst bin ich ganz Deiner Meinung.
Zu der Frage nach International Dial Co.: Wie es der Zufall will: Ich hab vor Jahren eine Curvex mit einem restaurierten / nachgedruckten Blatt von eben dieser Firma in den USA gekauft. Eigentlich ist das saubere Arbeit, auf den ersten Blick alles perfekt und damit auch alltagstauglich tragbar. Allerdings: Die Ausführung des Druckes ist zwar in jeder Hinsicht in Ordnung. Die Ausführung ist aber Tampondruck. D.h. das Druckbild ist in den feinen Bereichen, Linien und Schriftzug erkennbar fetter. Wenn man es nicht weiß, sieht man das nicht. Hat man aber ein altes Original zum Vergleich sind es Welten.

Schriftzug.jpg

Davon abgesehen ist der Gesamteindruck durchaus in Ordnung.

_IGP0066.jpg

Wenn man aber weiß, um wieviel feiner und auch aufwendiger die Originale waren stört es immer irgendwie. Weshalb ich auch schon lange immer mal wieder nach einem entsprechenden Blatt Ausschau halte.
Ansonsten habe ich noch kein Blatt selbst bedrucken lassen. In einem anderen Fall hatte ich es überlegt. Aber wieder verworfen. Der Druck wäre zwar möglich gewesen, aber nur auf das Originalblatt. Das wäre abgeschliffen worden. Passende Rohlinge oder ein anderes passendes Blatt waren nicht aufzutreiben. Das dürfte auch in Deinem Fall nicht einfach werden.

Schöne Grüße
Oliver
 
F

Formwerkfan

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2012
Beiträge
436
Ort
Baldham
Hallo Oliver,

danke für die Info, vor allem, dass es gar nicht so einfach ist einen passenden Rohling für ein komplett neues Blatt zu finden. Ich werde einfach mal bei den üblichen Verdächtigen anfragen. Wenn alle Stricke reissen, dann bleibt es eben bei dem originalen Blatt mit all seiner Patina. Das ist für mich auch kein Beinbruch! Jetzt steht erst mal eine Wellness-Kur für das Gehäuse, das Glas und vor allem das Werk bevor. Ich gehe mal davon aus, dass der letzte Kundendienst schon einige Jahrzehnte zurück liegt und mehr als überfällig ist.

Viele Grüße

Christian
 
Saltire

Saltire

Dabei seit
23.05.2006
Beiträge
2.211
Ort
Ruhrgebiet
Wenn Dir die Uhr wichtig ist, Du sie behalten möchtest und bereit bist, etwas
Geld zu investieren, dann ab zu den Profis:

..:: CADOR - Zifferblätter Cadrans Dials ::..

Anrufen, oder mailen, Problem schildern und geholfen werden! ;-)

Die Arbeiten von Cador sind über jeden Zweifel erhaben! :super:
 
F

Formwerkfan

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2012
Beiträge
436
Ort
Baldham
Hallo Oliver bzw. Saltire,

Neben Causemann zähle ich auch Cador zu den "üblichen Verdächtigen", die ich oben erwähnte. Gibt es denn Erfahrungswerte, ob Cador beispielsweise eher einen Rohling bereitstellen kann als Causemann? Ich möchte aber gleich hinzufügen, dass ich nicht an einem Glaubenskrieg interessiert bin, wer jetzt nun der Allerbeste ist und die definitv schönsten Töchter oder Söhne hat!! Aber es könnte ja sein, dass es Unterschiede gibt bezüglich des Spektrums der angebotenen Leistungen auf dem Gebiet Zifferblätter.

Gruß

Christian
 
Saltire

Saltire

Dabei seit
23.05.2006
Beiträge
2.211
Ort
Ruhrgebiet
Der (für mich nicht unwichtige) Unterschied ist schlicht der Preis! ;-)

Ich habe bei beiden, also Cador und Causemann, bereits fast identische Arbeiten
machen lassen. Mit beiden Arbeiten war ich 100%ig zufrieden. Hat also mit Glaubenskrieg
wenig zu tun. Meine erste Restauration hat damals Causemann gemacht, da ich da noch
keinen anderen Anbieter kannte. Bei der zweiten bin ich dann auf Cador gestoßen, die mir
schlicht das günstigere Angebot gemacht haben. Rohlinge herstellen können beide. Die Frage
ist aber, ob das überhaupt nötig ist. Einfach mal mit den netten Mitarbeitern, egal ob Cador
oder Causemann, besprechen. Von meinem Causemann-Blatt hab ich leider keine Bilder mehr.
Auch die entsprechende Uhr ist schon lange verbimmelt, aber die Restauration mit dem Cador-
Blatt hab ich hier ausführlich vorgestellt:

https://uhrforum.de/restauration-einer-alten-glashuette-t14633
 
F

Formwerkfan

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2012
Beiträge
436
Ort
Baldham
Hallo Oliver,

danke für Deine Erfahrungen mit beiden Anbietern. Dann werde ich einfach mal mit einem Bild des Zifferblatts anfragen, ob der eine oder andere schon diese Ausführung im Sortiment hat. Entsprechend müßten sich dann ja unterschiedliche Preise ergeben.

Gruß

Christian
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.101
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo Christian,
herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Uhrenfund. Dieser Thread war der Auslöser mich hier im Forum an zu melden. Im inzwischen fortgeschrittenen Threadverlauf hast Du dich ja entschieden wohl ein zweites Blatt anfertigen zu lassen und das Orginal nur vorsichtig vom oberflächlichen Schmutz zu befreien und bei der Uhr zu belassen. Das ist in meinen Augen die richtige Lösung.
Ein schönes Zifferblatt hat nun einmal keine Ecken zum Üben und weg ist weg. Ich hoffe Du zeigst das Blatt noch im ausgebauten "entstaubten" Zustand. Dies Form der Verfärbung mit dem sauberen Anteil habe ich noch nie bei einem Zifferblatt mit intaktem Uhrenglas gesehen. Dies kenne ich nur bei "nackten" Uhren wo sich dann reichlich Dreck abgesetzt hat.

Liebe Grüße
 
F

Formwerkfan

Themenstarter
Dabei seit
28.04.2012
Beiträge
436
Ort
Baldham
Hallo Rübennase,

zuerst mal herzlich willkommen im Forum. Bei Gelegenheit solltest Du Dich noch mal vorstellen, damit die Anderen einen Eindruck bekommen können, wer Du bist und wo Deine Uhreninteressen liegen.

Die Sache mit dem sauberen Anteil auf dem Blatt habe ich mir mal etwas genauer angesehen. Ich kann es mir nur so vorstellen, dass an dieser Stelle tatsächlich der alte Schutzlack abgeplatzt ist und das Zifferblatt quasi im Original wieder zum Vorschein gekommen ist. Ganz vorsichtig bin ich schon mal die "enzymatische" Reinigung mit Speichel bzw. Spucke angegangen. Damit konnte ich schon mal den oberflächlichen Schmutz etwas abnehmen. An dem vergilbten Schutzlack hat dies aber nichts verändert, da müsste meine Spucke schon aggressiver oder alkoholhaltiger sein. Das Stahlgehäuse und das Plexiglas habe ich auch schon gereinigt bzw. poliert. Jetzt geht das gute Stück dann zum Uhrmacher zwecks großem Kundendienst. Dann werde ich es auch mal vorführen.

Gruss

Christian
 
Thema:

Möglichkeiten Zifferblatt zu reinigen Alpina Gruen Tecno

Möglichkeiten Zifferblatt zu reinigen Alpina Gruen Tecno - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Uhr gesucht: 34-37mm, helles Zifferblatt, schlicht bzw. Bauhaus-nah, wenn möglich Mondphase

    Kaufberatung Uhr gesucht: 34-37mm, helles Zifferblatt, schlicht bzw. Bauhaus-nah, wenn möglich Mondphase: Hallo Zusammen! Ich wäre sehr dankbar für Hilfe, denn ich suche "die perfekte" Uhr für mein Weibchen. Eigentlich würde ich behaupten, dass mein...
  • Seiko Turtle Modder in Deutschland gesucht ? Individuelle Zifferblätter möglich ?

    Seiko Turtle Modder in Deutschland gesucht ? Individuelle Zifferblätter möglich ?: Liebes Uhforum, ich hätte heute beinah eine der 4 Turtles auf dem Bild bestellt, weil ich die so unsagbar cool finde. Leider aus Thailand und...
  • Beschriftung Zifferblatt entfernen und WaDi erhöhen möglich?

    Beschriftung Zifferblatt entfernen und WaDi erhöhen möglich?: Hallo, ich versuche gerade eine Homage der italienischen Kampfschwimmeruhren bei Getat zu ordern. Das ist wohl aber nicht immer von Erfolg...
  • Zifferblatt wechseln Breitling Geneve 4002 möglich?

    Zifferblatt wechseln Breitling Geneve 4002 möglich?: Einen schönen Sonntagnachmittag an Alle, die gerade hier im Forum unterwegs sind. Ich habe vor kurzem eine Breitling Geneve 4002 erhalten mit...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Uhr gesucht: 34-37mm, helles Zifferblatt, schlicht bzw. Bauhaus-nah, wenn möglich Mondphase

    Kaufberatung Uhr gesucht: 34-37mm, helles Zifferblatt, schlicht bzw. Bauhaus-nah, wenn möglich Mondphase: Hallo Zusammen! Ich wäre sehr dankbar für Hilfe, denn ich suche "die perfekte" Uhr für mein Weibchen. Eigentlich würde ich behaupten, dass mein...
  • Seiko Turtle Modder in Deutschland gesucht ? Individuelle Zifferblätter möglich ?

    Seiko Turtle Modder in Deutschland gesucht ? Individuelle Zifferblätter möglich ?: Liebes Uhforum, ich hätte heute beinah eine der 4 Turtles auf dem Bild bestellt, weil ich die so unsagbar cool finde. Leider aus Thailand und...
  • Beschriftung Zifferblatt entfernen und WaDi erhöhen möglich?

    Beschriftung Zifferblatt entfernen und WaDi erhöhen möglich?: Hallo, ich versuche gerade eine Homage der italienischen Kampfschwimmeruhren bei Getat zu ordern. Das ist wohl aber nicht immer von Erfolg...
  • Zifferblatt wechseln Breitling Geneve 4002 möglich?

    Zifferblatt wechseln Breitling Geneve 4002 möglich?: Einen schönen Sonntagnachmittag an Alle, die gerade hier im Forum unterwegs sind. Ich habe vor kurzem eine Breitling Geneve 4002 erhalten mit...
  • Oben