Möchte eine neue Uhr - Ingersoll/Elysee/Kronsegler (?)

Diskutiere Möchte eine neue Uhr - Ingersoll/Elysee/Kronsegler (?) im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, wie oben schon beschrieben, möchte ich mir eine neue Uhr kaufen (max. 300€). Ich habe in einem Uhrenfachgeschäft Ingersoll sowie...
S

sebaro

Themenstarter
Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
29
Hallo,

wie oben schon beschrieben, möchte ich mir eine neue Uhr kaufen (max. 300€).

Ich habe in einem Uhrenfachgeschäft Ingersoll sowie Elysee und Kronsegler Uhren gesehen.

Kann mir jemand über die Herkunft, die Qualität bzw. über die Genauigkeit und Langlebigkeit Auskunft geben?

Mich interessiert speziell die Ingersoll Richmond und Freeman sowie die Elysee Kadmos.

Vielen Dank für eure Hillfe.

Grüße Sebastian
 
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.847
Ort
Büdelsdorf
Hallo Sebastian!

Die von Dir aufgeführten Marken zählen im Allgemeinen zur "China-Riege" - besitzen also qualitativ eher diskutable (andere würden sagen: indiskutable) Werke. Such hier mal im Forum, da wirst Du unerschöpfliche (zumeist negative) Infos zu diesen Uhren erhalten.

Für die von Dir angeführten 300 EUR wirst Du sicher auch Uhren etablierter Hersteller erhalten - z. B. Seiko oder Orient.

Genaue Tipps kann ich Dir leider nicht geben (das werden in Kürze andere Kollegen tun). Aber guck einfach mal ein paar Threads der letzten Tage durch - da dürften Uhren Deiner Preislage durchaus diskutiert werden.

Viele Grüße

Treets
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
N Morgen,

mal wieder Zeit für meinen Standard-Textblock:

-----
Lieber User xy*,

das von dir bevorzugte und zur Diskussion gestellte Modell "Big Beutelschneider"* der Firma "Bausch und Bogen 1883"* wird in China für einen vermutlich einstelligen Eurobetrag von schlechtbezahlten Arbeitern zusammengedengelt.
Die Qualität der Uhr dürfte, wie die Erfahrung gezeigt hat, dementsprechend sein.
Der einzige, der an dieser Uhr wirklich Freude hat und vermutlich haben wird, ist der deutsche Importeur und Besitzer der seit 8 Monaten ausschliesslich im Internet existenten "Uhrenmanufaktur" "Bausch und Bogen"*, ermöglicht ihm doch der Verkauf dieser Uhr für Euro 279* ein nettes Leben inklusive Ferien auf Ibiza, einem Mercedes CLK und 2 knatterfreudigen Freundinnen, die ihn ob seines schnell erworbenen Reichtums bewundern.
Solltest du auf ein nachhaltiges Glücksgefühl Wert legen, sieh bitte vom Kauf der Uhr ab und sehe dich z.B. bei Seiko, Citizen, Orient, Dugena, Vostok-Europe* um und kaufe ein (sowohl preislich als auch qualitativ) erheblich netteres Produkt dieser Firmen.
Finde dich einfach damit ab, daß Uhren mit 87* Komplikationen, feinstgeschmirgeltem* Skelettuhrwerk* sowie 5-fach erdnußbuttergeschmiertem Präzisionsrotor* nicht für Euro 279* zu haben sind.
Solltest du trotzdem den Kauf des Modells "Big Beutelschneider"* der Firma "Bausch und Bogen 1883"* für unabdingbar halten, wundere dich nicht über die eventuell schlechte Qualität, und bring das gute Stück im Falle eines Defektes nicht zum ortsansässigen Uhrmacher, da dieser wahrscheinlich schon beim Anblick der Uhr einen eitrigen Ausschlag bekommen wird und eine Reparatur ablehnt.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
-----
* = bitte betreffendes einsetzen

© HolgerS im uhrforum.de

:wink: :-D
 
berlioz73

berlioz73

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
hallo sebaro...wie du schon siehst...wie üblich ist die uhr von ingersoll unten durch.

na ja....ich sag dazu lieber nichts mehr.

trotzdem viel spass im forum - gruß dirk :)
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Abhängig vom Stil den du suchst solltest du dir auch mal Marken aus Russland wie etwa Vostok Europe oder Poljot (und die Untermarken Aviator, Buran u. Sturmanskie) ansehen. Deren Preise sind sehr fair, die Qualität ist Robust und gut (teils sehr gut). Alleine die Gangwerte der Uhren sind oft nur ausreichend - kann aber auf recht überzeugende Werte nachreguliert werden.

Ebenfalls eine Empfehlung können bestimmte Modelle der Firmen Robert oder Steinhart sein. Aber obacht, auch Chinauhren werden dort angeboten, direkt neben "Swiss Made" Uhren (<- diese sind dann die Empfehlenswerten).

Des weiteren einen Blick wert: Davosa, Grovana, Cititzen, und Invicta.
 
bodiez

bodiez

Dabei seit
05.08.2006
Beiträge
166
Hallo Sebastian,

beide Marken sind nicht schlecht, habe einige Uhren
dieser Firmen, bin mehr als zufrieden.
 
T

tanakin

Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
341
berlioz73 schrieb:
welche uhren meinst du bodiez?

habe ich unter umständen einen mitstreiter bekommen, wenn es hier zumindest um die ingersoll geht???

gruß dirk :)
diesen satz möchte ich auch nochmal zum anlass für eine frage nehmen:

mit welchen uhren "darf" man denn nun in diesem forum eigentlich so mitreden?
gut, ausgemachte china-importmarken, das kann ich ja noch verstehen... ausschliesslich im internet vertriebene marken, von denen bin ich ja nun auch schon weg, aber ...

also versteht mich nicht falsch, ich habe durchaus gemerkt, das einem als neuling hier gut weitergeholfen wird, aber die aufgeführten modelle schienen mir jetzt nicht unbedingt das letzte vom letzten zu sein.

darf man denn hier nur mit festina, rolex, orient, poljot oder seiko "hocherhobenen hauptes" seine anfragen stellen?

kommt mir fast so vor...

ingersoll mag vielleicht nicht das gelbe vom ei sein, aber dadurch das es konzis (zumindest in meiner umgebung) gibt, wird sie in meinen augen schon aufgewertet!

die art und weise wie hier manchmal auf fragen von neulingen abwertend geantwortet wird, finde ich nicht immer schön!
klar, ist natürlich eure sache, aber wenn man nichts nettes sagen kann, dann sollte man vielleicht einfach mal garnichts sagen!

oder halt einfach nur:
die aufgeführten marken sind qualitativ fragwürdig, auf jeden fall authorisierten händler nehmen, damit wenigstens zwei jahre garantie dabei rausspringen...

den aufgeführten textbaustein fand ich im übrigen weder angebracht noch sonderlich witzig!
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Hallo sebaro!

Ingersoll und Elysee gehören zumindest zu denjenigen China-Marken, die seriös vermarktet und nicht zu astronomisch überhöhten UVPs in Verbindung mit scheinbar "günstigen" Endverkaufspreisen unters Volk gebracht werden. Ich besitze seit knapp zwei Jahren drei Ingersolls, die bis jetzt einwandfrei laufen - selbst die Gangwerte sind ordentlich!

Außerdem dürfte es im Falle eines (Garantie-)Falles keine Probleme mit dem Umtausch von Uhren dieser Marken geben. Also eigentlich alles im grünen Bereich! Wenn Dir ein bestimmtes Ingersoll-/Elysee-Modell besonders gut gefallen sollte, kannst Du es Dir ja ruhig zulegen. Mehr als 150,- Euro würde ich allerdings nicht für so eine Uhr ausgeben wollen.


Ich empfehle Dir aber, Dich auch mal bei Herstellern wie Seiko, Citizen oder Orient umzusehen; da müßte auch für Deinen Geschmack etwas dabei sein - und Du wärst in punkto Qualität in jedem Fall auf der sicheren Seite!

Dazu mal ein paar Links:

http://www.uhrendirect.de/cgi-bin/shop/front/shop_main.cgi?func=anzeige&wkid=42695207097715616&rub1=Uhren&rub2=Alle Marken,Orient, Herrenuhren

http://stores.ebay.de/watchesandscreen_W0QQssPageNameZstrkQ3amefsQ3amesstQQtZkm

http://stores.ebay.de/Dalias-Watches

http://kseiya.zoovy.com/


Viele Grüße

Wolfgang
 
D

desertstorm76

Dabei seit
19.04.2007
Beiträge
16
Ort
Hainichen - Sachsen
Hallo Leute...

ich bin immer ein Qualitätskäufer gewesen...
heut zu Tage sitzt die Kohle nicht mehr so locker, aber die Ingesoll-Teile sehn echt nobel aus (von 3m Entfernung), deshalb hatte ich auch einen Kauf in Erwägung gezogen, doch nach Rücksprache mit dem Uhrenhändler meines Vertrauens kam ich davon ab und investierte in andere Marken (z.B. Vostok Europe Red Square ca.160Euros)
Die Qualität der russischen Uhren is okay... oder Hamilton hat auch schöne Kinder...
und der Text von HolgerS - den find ich gut...
Gruss desertstorm76
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
tanakin schrieb:
mit welchen uhren "darf" man denn nun in diesem forum eigentlich so mitreden?
:shock: :?: :roll: :roll: :roll:

tanakin schrieb:
also versteht mich nicht falsch, ich habe durchaus gemerkt, das einem als neuling hier gut weitergeholfen wird
Und darauf kommt es doch wohl an!?

tanakin schrieb:
darf man denn hier nur mit festina, rolex, orient, poljot oder seiko "hocherhobenen hauptes" seine anfragen stellen?

kommt mir fast so vor...
Merkwürdige Aufzählung/Mischung, merkwürdige Fragestellung.

tanakin schrieb:
die art und weise wie hier manchmal auf fragen von neulingen abwertend geantwortet wird, finde ich nicht immer schön!
klar, ist natürlich eure sache, aber wenn man nichts nettes sagen kann, dann sollte man vielleicht einfach mal garnichts sagen!
Das widerspricht aber dem oben gelobten Punkt: Wie soll man denn bitte schön beraten, wenn man über Nichtnettes nichts Nettes sagen kann und nichts Nichtnettes sagen darf?

tanakin schrieb:
den aufgeführten textbaustein fand ich im übrigen weder angebracht noch sonderlich witzig!
Dieser Textbaustein ist sehr angebracht und durchaus auch witzig. Vor allem aber nötig. Warum?

Angebracht: Nun gut, was die Garantie-Sicherheit betrifft, gibt es sicher Unterschiede zwischen Händlerware und ebay-Uhren. Aber grundlegend bleiben sie den übrigen recht ähnlich. Bei dem Händler, der hier zB. Ingersoll führt, würde ich gar nichts kaufen, weil er nicht sehr kompetent ist. Und ob man - Garantie hin oder her - für eine Chinauhr mehr als € 100 zahlen sollte, da kann man durchaus geteilter Meinung sein.

Witzig: Ist ja eigentlich nur ein Nebenaspekt. Aber ja, ich finde es witzig.

Nötig: Weil es sehr ermüdend ist, die vielen Anfragen zu Chinauhren immer neu zu beantworten. Da hilft dann nur ein fertiger Text. Klar, der kann nicht immer differenziert sein. Aber immer noch besser, als gar nichts zu sagen.

Und noch einmal (habe ich irgendwo schon 'mal so ähnlich geschrieben): Ich habe nichts dagegen, wenn sich jemand, der sich auskennt, einen Chinaticker kauft, weil er ihn aus irgendeinem Grund unbedingt will. Aber Leuten, die sich nicht so auskennen, kann man gar nicht deutlich genug sagen, was sie da erwarten kann. Ich wäre froh gewesen, wenn mir vor oder nach meinem ersten Chinaticker-Kauf einer so deutlich die Augen geöffnet hätte. Dann hätte ich etliche Uhren weniger gekauft, obwohl ich für die meisten davon unter € 60 gezahlt habe.

Und deshalb: Holger, weiter so! Ich mache es auch. Versprochen.

eastwest
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
N Abend,

da es ja hier um den kleinen Textblock geht, den ich vor einem halben Jahr oder so zum ersten Mal hier rein geschrieben habe, nehme ich auch mal Stellung dazu.

Ich denke, es ist sicherlich besser, die Leute vorher zumindest zu warnen, als hinterher hier die Leute darüber aufklären zu müssen, daß ihre "Luxusuhr", die sie für einen 3-stelligen Betrag gekauft haben, eigentlich nicht viel wert ist - oder zumindest nicht daß, was die Leute annehmen bzw. was ihnen vor dem Kauf vom Verkäufer vorgespiegelt wurde.
Es bleibt ja jedem unbenommen, sich trotzdem eine zu kaufen. Nur dann bitte hinterher auch nicht weinen, weil für das Geld auch eine BWC oder eine Samurai drin gewesen wäre...

Ich habe übrigens auch zwei China-Uhren. Haben 40 bzw. 60 Euro gekostet.

Ob man den Text nun witzig findet oder nicht, bleibt jedem selber überlassen. Allerdings ist es, denke ich, immer noch freundlicher, die Sache so zu "verpacken", als einfach zu schreiben: "Überbezahlte Billiguhren, lass es".

@tanakin: Es geht hier nicht darum, mit irgendwelchen Uhren als "Statussymbol" rumzuprotzen - allerdings beweist du daß mit deiner Marken-Aufzählung ja komischerweise irgendwie selber...

@eastwest
eastwest schrieb:
Und deshalb: Holger, weiter so! Ich mache es auch. Versprochen.
Ist doch klar. :-D :wink: :ok: :D
 
T

tanakin

Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
341
HolgerS schrieb:
@tanakin: Es geht hier nicht darum, mit irgendwelchen Uhren als "Statussymbol" rumzuprotzen - allerdings beweist du daß mit deiner Marken-Aufzählung ja komischerweise irgendwie selber...
finde ich nicht! im gegenteil... ich finde, wenn hier die bösen worte in den mund genommen werden, dann wird man mehr oder weniger milde belächelt!

damit wir uns klar verstehen: ich bin selber hier VOR einem kauf gewarnt worden, fnd ich auch gut so, aber wenn ich zb. sage, das mir ingersoll-modelle gut gefallen, dann habe ich unterschwellig immer das gefühl, als ob mir die "alten" sagen wollen: "vielleicht solltest du dich einfach mal in einem anderen forum umsehen, wir würden hier gerne weiter über qualität reden..."

das beste beispiel ist doch die bemerkung von zweien in diesem thread über meine aufzählung... gut, ich habe nun mal nicht so viel ahnung, daher habe ich einfach die namen genommen, die mir durch das durchforsten von div. threads im gedächtnis geblieben sind... und zack, "öööööh... prangert rum und zählt selber nur seltsames auf..."
 
G

geraldn

Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
269
Ort
Heidelberg
Servus zusammen

Also jetzt mal langsam mit den jungen Pferden. Wenn es ein Forum gibt, wo man auch mit "billigen" Uhren oder gar Quarzern vorstellig werden kann, dann ist es hier. Es gibt da ein ganz anderes Forum, in welchem sich die harten Insider tummeln. DORT wird man schon wegen Uhren schräg angeschaut bei denen man hier noch ein Oho bekommt.

Wenn jemand was gegen China-Zwiebeln hat, dann soll er das auch sagen dürfen. Die Tipps die dann kommen sind auf jeden Fall nicht abgehoben, sondern angemessen. Das ist in anderen Foren ganz anders.

Ich kann es aber schon nachvollziehen wenn dem Einen oder Anderen leicht der Gaul durchgeht, nachdem zum x-ten Mal die Frage nach einer IchbineineBilligZwiebelmachaberaufNobelHobelUhr kommt, ohne vorher mal die Suchfunktion benutzt zu haben. Ich denke aber, wir sollten soche Uhren, welche im Fachhandel zu haben sind doch ein wenig anders behandeln als die typischen Bucht-Marken.

Grüßle
Gerald
 
S

Swissmade

Gast
Mensch Gerald,

wieder mal absolut treffend erklärt, Chapeau! :)

Grüsse,
swiss
 
berlioz73

berlioz73

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
...ich komme da nicht ganz mit...zumindest nicht solange man mit diesem standard-text alle uhren aus china pauschal aburteilt aber bei der leisesten kritik an einer alpha-watch zu hören bekommt, dass diese wenigstens noch ehrlich sei.

mir fehlt es da einfach an der nötigen fairness gegenüber besitzern einer bspw. ingersoll!

tut mir leid - aber das geht auch für mich nicht zusammen.

wie kann ein urteil - alpha = gute uhr und ingersoll = na ja eben china - da noch objektiv begründet werden?


gruß dirk
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
berlioz73 schrieb:
wie kann ein urteil - alpha = gute uhr und ingersoll = na ja eben china - da noch objektiv begründet werden?
Gar nicht mehr!


Viele Grüße

Wolfgang
 
O

oppa tictac

Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
2.748
Ort
CEBITcity
berlioz73 schrieb:
...ich komme da nicht ganz mit...zumindest nicht solange man mit diesem standard-text alle uhren aus china pauschal aburteilt aber bei der leisesten kritik an einer alpha-watch zu hören bekommt, dass diese wenigstens noch ehrlich sei.

mir fehlt es da einfach an der nötigen fairness gegenüber besitzern einer bspw. ingersoll!

tut mir leid - aber das geht auch für mich nicht zusammen.

wie kann ein urteil - alpha = gute uhr und ingersoll = na ja eben china - da noch objektiv begründet werden?

gruß dirk
alpha ca. 40 € >>>>>>>>> ingersoll ca. 160 €
 
S

Swissmade

Gast
berlioz73 schrieb:
wie kann ein urteil - alpha = gute uhr und ingersoll = na ja eben china - da noch objektiv begründet werden?
Also ich kann da nur für mich sprechen, habe auch eine Alpha. Hab mir das gute Stück gekauft, nachdem ich Berichte dazu unter anderem auch aus diesem Forum gelesen hatte und mich auf der Homepage davon überzeugen konnte, dass als Werk ein japanisches Miyota-Kaliber zum Einsatz kommt.

Das ist für mich einer der wenigen, aber wesentlichen Unterschiede zwischen Alpha und Ingersoll, Hamberg Söhne und wie sie alle heißen. Und Mikes Argument mit den Kosten war natürlich ebenfalls ausschlaggebend, mit den 70 Dollar macht man nicht zuviel kaputt.

Die Chinazwiebeln sind vielleicht nicht immer und unbedingt überall gleichzusetzen mit dem allerletzten Schrott den man kriegen kann, aber wohl leider dicht dran. Eine Alpha ist vielleicht dank Miyota (also Citizen) doch etwas hochwertiger, auch wenn der Preis Bände spricht.

Dafür kommt die Alpha gleich mit ihren 50 bis 100 Dollar als Preis rüber und nicht mit 1.300 Euro UVP und aaaach Ihr könnts doch billiger für "nur" 200 Euro haben... das stößt halt vielen sauer auf, zumal ein realistischer UVP wohl tatsächlich bei 50 Euro liegen dürfte...

Grüsse,
swiss
 
berlioz73

berlioz73

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
1. das ewige preisargument lasse ich für mich nicht mehr gelten -
uhren aus dem kaugummiautomaten werden hier ja schliesslich auch nicht vorgestellt, obwohl es ein besseres preis-/leistungsverhältnis woanders kaum geben wird.

2. es soll bereits ja auch trias-uhren und andere "china-böller" mit eta-werk geben......soviel dazu, dass alpha-uhren mit miyota-werken ausgerüstet sind. nicht das werk alleine macht die uhr!!!

3. eine ingersoll hat im gegensatz zu einer alpha kein 1:1 dreist abgekupfertes design - rolex, omega, auf anfrage auch statt dem "ehrlichen" namen auf dem ZB möglich - sehr ehrlich......muss schon sagen.

4. der mehraufwand durch die eigene designleistung muss sich zwangsläufig auch in einem höherem preis auswirken.

5. auch die ingersoll wirbt nicht mit mondpreisen und unverschämten UVP's!!!

6. pauschalurteile und ungerechtfertigte kritik müssen zwangsläufig zu solchen diskussionen führen - hier wäre eine differenziertere betrachtungsweise oft sehr hilfreich, anstatt alle china-uhren immer über einen kamm zu scheren.

7. wenn eine uhr aus china schlecht ist...dann würde diese auch nicht besser, wenn man eine für 5.-€ bekommen könnte - oder doch???

8. der standard-text mag durchaus sinnvoll sein, sollte aber entweder immer zu anwendung kommen oder garnicht...mal so mal so..quasi nach lust und laune - finde ich nicht in ordnung und könnte auch falsch verstanden werden.

mein fazit - nicht mit zweierlei mass messen - die eine pauschal aburteilen während man die andere mit dem argument des billigen preises zu rechtfertigen versucht.

gruß dirk
 
Thema:

Möchte eine neue Uhr - Ingersoll/Elysee/Kronsegler (?)

Möchte eine neue Uhr - Ingersoll/Elysee/Kronsegler (?) - Ähnliche Themen

  • Hallo, ich bin neu hier und möchte mich vorstellen.

    Hallo, ich bin neu hier und möchte mich vorstellen.: Ich heiße Lobesam, bin 61 Jahre alt und habe in meiner Jugend zwei Molnija-Armbanduhren besessen. Da ich jedoch keine Armbanduhren tragen mag...
  • Der Neue möchte seine Sammlung vorstellen.

    Der Neue möchte seine Sammlung vorstellen.: Hallo zusammen, Ich habe mich vor ein paar Tagen in diesem tollen Forum angemeldet und möchte mich nur kurz vorstellen. Mein Name ist...
  • Möchte mir eine neue Automatic kaufen zB Junkers, eure Meinung dazu

    Möchte mir eine neue Automatic kaufen zB Junkers, eure Meinung dazu: Ich habe Spass gefunden an der Junkers 6650-2, also mit Lederband Habe schon bei pointtec geschaut. Junkers 6650-2 - features 749€ sind...
  • Kaufberatung Werde 30 und möchte eine neue Uhr!!!

    Kaufberatung Werde 30 und möchte eine neue Uhr!!!: Sehr geehrte Damen und Herren, vor zwei Jahren habe ich mir eine Panerai gmt (pam 088) gekauft. Ich habe bezüglich dieser Uhr viele Meinungen...
  • Hallo, ich bin auch neu hier und möchte meine Uhrengeschichte vorstellen

    Hallo, ich bin auch neu hier und möchte meine Uhrengeschichte vorstellen: Hallo zusammen, nachdem ich hier mehrere Jahre mitgelesen hatte beschloss ich, mich auch anzumelden. Nun möchte ich euch meine kleine...
  • Ähnliche Themen

    Oben