Uhrenbestimmung Modina mit unbekanntem Cal 235

Diskutiere Modina mit unbekanntem Cal 235 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenfreunde. In der Uhrenkiste meines Vaters bin ich über dieses Schätzchen gestolpert: Sie hat doch ein sehr extravagantes Design...
D

Darkleo88

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
43
Hallo liebe Uhrenfreunde. In der Uhrenkiste meines Vaters bin ich über dieses Schätzchen gestolpert:
IMAG3083.jpg
Sie hat doch ein sehr extravagantes Design und ich würde sie gerne wieder herrichten. Jedoch konnte ich leider zum Werk keine Infos finden, da mir die Bildmarke nichts sagt und auch die Kaliber-Bezeichnung nichts vernünftiges ausspuckt.
IMAG3082.jpg

IMAG3081.jpg

Es sieht aus wie ein "C" mit einem "o" dazwischen bzw. auch ein "CP" mit Cal 235.
Vom Design her musste ich an ein AS, z.B: AS 1690 denken, aber ich weiß nicht mal, aus welchem Land das Werk stammt.
Hat einer von Euch da zufällig ein paar Tips?
 
Zuletzt bearbeitet:
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.765
Ort
Rheinhessen
Lt.Mikrolisk gab es eine Modina Watch Co. in Grenchen. Das Werk sieht mir nach Stiftanker aus.
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.755
Ort
Eurasburg
Möglicherweise ist das Werk ein ORA 235. Leider habe ich weder ein zuverlässiges Bild der ZB-Seite des Werkes noch Informationen, wer wirklich hinter ORA steckt (ev. die Era Watch Co. aus Biel).
Kannst du ein Bild der ZB-Seite des Werkes machen und den Durchmesser des Werkes angeben? Damit kämen wir vielleicht weiter...
 
D

Darkleo88

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
43
Danke für die Infos. Ich schau mal die Tage, ob ich die ZB-Seite ans Tageslicht bekomme;)
 
Tiktakbrasil

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
1.039
Ort
Florianópolis
Habe die gleiche Uhr , nur das Zifferblatt ist in kleinen Details anders. Das Markenzeichen ist ein großes C und ein kleines o eng beieinander.


20200518_232923.jpg


Anbei die Zifferblattseite


20200518_233520.jpg


Im Flume K3 ist die Marke leider nicht aufgeführt.


Grüße aus der Ferne, Tiktakbrasil :super:
 
Tiktakbrasil

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
1.039
Ort
Florianópolis
Nachträglich:

Der Werkdurchmesser beträgt 23,7 mm.
Die Werkhöhe ist am Unruhkloben 3,7 mm.

Der Unruhreif ist sehr flach, die Schrauben nur ausgefräst.


20200519_004655.jpg


Grüße aus der Ferne, Tiktakbrasil :super:
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.755
Ort
Eurasburg
Größe, Zifferblattansicht und Stiftanker passen hier perfekt zum ORA 235!
@Darkleo88, @Tiktakbrasil: darf ich eure Bilder der Brücken- bzw. ZB-Seite für den Uhrforum-Werksucher verwenden?

Gruß

Badener
 
Tiktakbrasil

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
1.039
Ort
Florianópolis
Ja, natürlich. Habe die Zifferblattseite auch noch etwas kleiner.


20200518_233509.jpg

Grüße aus Brasilien, Tiktakbrasil :super:
 
D

Darkleo88

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
43
Größe, Zifferblattansicht und Stiftanker passen hier perfekt zum ORA 235!
@Darkleo88, @Tiktakbrasil: darf ich eure Bilder der Brücken- bzw. ZB-Seite für den Uhrforum-Werksucher verwenden?

Gruß

Badener

Kannst du gerne tun. Sag Bescheid, falls du noch weitere Bilder brauchst.
Ich habe das Werk gerade mal zerlegt, aber Tiktakbrasil war wohl schneller;) Wenn man das optisch mit den Bildern des ORA 235 abgleicht, würde ich auch sagen, dass es identisch ist....Also ist es jedenfalls schnonmal ein schweizer Werk.



Danke an alle😘
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.395
Klasse Detailaufnahmen von unserem „Brasilianer“ übrigens :super:
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.755
Ort
Eurasburg
Nochmal kurz zu ORA. Mikrolisk verzeichnet eine ganze Reihe von Herstellern, die diese Marke genutzt haben. Bisher schien es mir am wahrscheinlichsten, dass Era Watch Co. Ltd. / C. Ruefli-Flury & Cie. der Hersteller dieser Werke war, da Mikrolisk Uhrwerke explizit erwähnt.

Nachdem ich heute etwas recherchiert habe, bin ich geneigt, die Werke eher dem italienischen Hersteller Società d'Orologeria ORA di Vogt & Co aus Como zuzuschreiben.

Folgende Indizien sprechen dafür:
1. Weder die Werke noch die Uhren mit ORA-Werken scheinen SWISS MADE markiert zu sein
2. In ebay habe ich einen Bodendeckel einer Uhr gefunden, der nach Angabe des Verkäufers zu einer Uhr mit ORA Cal. R7 gehört. Er ist auf der Innenseite mit ORA MADE IN ITALY markiert. Außerdem auf der Außenseite mit OC.
3066757
3066756
3. Die Abkürzungen OC und CO werden in einigen Werkverzeichnissen zusammen mit ORA genannt. Das C könnte hier für Como stehen.
4. Diese Anzeige wurde im italienischen Nachbarforum AISOR gezeigt:
3066769
Quelle (Login nötig): AISOR - Login
Hier werden Anker- und Stiftankerwerke erwähnt, allerdings nicht explizit die Herstellung derselben. Als Spezialität werden phantasievolle Roskopf-Uhren genannt. Dazu könnte auch die hier von Darkleo88 gezeigte Cocktailuhr gehören.

Aber das sind alles nur Indizien...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Darkleo88

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
43
Das wars mit dem Traum vom schweizer Werk😂
Scherz beiseite. Deine Indizien sind sehr stichhaltig. Auf Ebay werden einige Ersatzeile angeboten (aus Italien), dort wird das C auch erwähnt " C/ Ora 235"

Habs jetzt mal zerlegt. mal schauen, ob ich es die Tage wieder zum Leben erwecken kann
 
uhrenbastler

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.098
Das klingt sehr interessant, vielleicht wäre damit auch das Rätsel der "OC"-Werke im Uhrwerksarchiv, beispielsweise des OC 1 ( Das Uhrwerksarchiv: OC 1 ) gelöst. Bisher hätte ich es eher im Dunstkreis von Baumgartner und/oder Rego eingeordnet, aber "phantasievolle Roskopf-Uhren" bzw. Cocktailuhren in Verbindung mit ORA scheint plausibler.
 
Tiktakbrasil

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
1.039
Ort
Florianópolis
Ich bin gerade auch daran, meine Uhr wieder Tipptopp in Ordnung zu bringen. Immerhin lag sie seit mindestens Mitte der 80er Jahre in irgend einer Schachtel...... Ich musste sie ja teilweise zerlegen , um an die Zifferblattseite für die Fotos zu kommen und die Kalibernummer sicher zu fotografieren. Er ist wirklich nirgends "Swiss Made" gestempelt und das Co Zeichen weist auch auf die italienische Fabrikation hin. Der Gehäuse-Boden ist ein normales Kunststoffglas. Wenn möglich, werde ich das gegen ein Mineralglas tauschen.
Darkleo 88, hat deine Uhr auch keinen Tubus für die Krone, sondern nur ein großes Loch im Gehäuse für die Aufzugwelle ?
Ich werde jedenfalls einen passenden Tubus einbauen mit entsprechender Krone, damit bekomme ich die Uhr für die Zukunft dichter. Für ein Stiftankerwerk ist die Verarbeitung des Uhrwerkes schon als Hochwertig zu bezeichnen.

Grüße aus der Ferne, Tiktakbrasil :super:
 
D

Darkleo88

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
43
Ich sitze hier tatsächlich gerade am Reinigen;)
Bei mir ist auch einfach nur ein Loch im Gehäuse, ohne Tubus.
Ich muss auch neue Gläser einsetzen. Irgendwie hatte das gewölbte Acrylglas auf der Rückseite ja schon was, wobei ein Mineralglas auch eine Überlegung wert wäre. Ich bin mir nur noch nicht so sicher, ob ein Glasmix aus Mineral und Plexi noch so stilvoll wirkt
 
Fritz Pomm

Fritz Pomm

Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
28
Solche Threads sind für mich die Highlights dieses - auch sonst sehr guten - Forums.
Danke an alle Experten hier von einem, der gespannt ist, wie tief er in dieses Thema noch hineinwachsen wird.
 
Tiktakbrasil

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
1.039
Ort
Florianópolis
Darkleo88,
Mineralglas als Gehäuseboden ist besser als Acryl, auch hautfreundlicher und beständiger gegen z. B. Hautschweiß. Es ist von Oben auch nicht sichtbar ob ein Mineralglas oder ein Acrylglas montiert ist. Da das Gehäuse auch unten einen abnehmbaren Glasrand hat, bietet sich ein Mineralglas als Ersatz geradezu an. Als diese Uhren gebaut wurden, gab es wahrscheinlich noch keine Mineralgläser, oder sie waren für diese Uhr zu teuer.
Bedingt durch die sehr einfache und preiswerte Ausführung des Gehäuses ist das Werk durch die sehr große Öffnung für die Aufzugwelle stark bei Feuchtigkeit und Wassereinbruch gefährdet. Bei dieser Uhr kann man aber sehr wirkungsvoll nachbessern. Die A-Welle läuft ja von Außen durch den massiven 3-Uhr-Balken direkt ins Uhrwerk. Man braucht nur einen ( angefertigten ) entsprechend langen Tubus in den 3-Uhr-Balken zu pressen und eine passende wasserdichte Krone montieren, schon ist das Problem gelöst. Funktioniert wunderbar.

20200522_185211.jpg


20200522_191534.jpg


20200523_192128.jpg


Das haut doch gut hin, oder ?
Wenn du Fragen dazu hast, nur zu.


Grüße aus der Ferne, Tiktakbrasil :super:
 
D

Darkleo88

Themenstarter
Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
43
Ja das ist natürlich wirklich eine Überlegung wert mit dem Tubus, wobei ich jetzt im Wellenbereich jetzt erstmal keine großartigen Staubprobleme festgestellt habe.
Meine läuft jetzt wieder, zwar nicht so wie ich gerne hätte, aber zumidnest besser als vorher, da lief sie nämlich gar nicht XD
IMAG3156.jpg

Ich denke ich werde auch ein Mineralglas einsetzen. Setzt du das direkt ein ins Metall oder verwendest du noch einen Nylonring etc?
 
Thema:

Modina mit unbekanntem Cal 235

Modina mit unbekanntem Cal 235 - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Velveta mit unbekanntem Stiftankerwerk

    Uhrenbestimmung Velveta mit unbekanntem Stiftankerwerk: Hallo, mich treibt heute die Identifizierung eines 10 1/2 linigen Stiftankerwerks in den Wahnsinn... Das folgende Werk erinnert...
  • Uhrenbestimmung Unbekannter Uhrenhersteller Mount Atlant

    Uhrenbestimmung Unbekannter Uhrenhersteller Mount Atlant: Hallo zusammen, habe die Tage bei Kleinanzeigen eine Uhr vom Herteller Mount Atlant gefunden und versuche seitdem was zum Hersteller...
  • [Verkauf-Tausch] Hersteller unbekannt - Automatic Chronograph

    [Verkauf-Tausch] Hersteller unbekannt - Automatic Chronograph: Aus meiner Sammlung / von Privat biete ich hiermit vorranging zum Tausch aber auch zum Verkauf folgende Uhr an: Herstller unbekannt Automatic...
  • Unbekannte Daco-Uhr mit Zeigerproblem

    Unbekannte Daco-Uhr mit Zeigerproblem: Hallo liebe Uhrenfreaks, ich bin neu im Forum und hätte da mal zwei Fragen an die Experten. In der Bucht habe ich in einen Konvolut eine Daco Uhr...
  • Ähnliche Themen
  • Uhrenbestimmung Velveta mit unbekanntem Stiftankerwerk

    Uhrenbestimmung Velveta mit unbekanntem Stiftankerwerk: Hallo, mich treibt heute die Identifizierung eines 10 1/2 linigen Stiftankerwerks in den Wahnsinn... Das folgende Werk erinnert...
  • Uhrenbestimmung Unbekannter Uhrenhersteller Mount Atlant

    Uhrenbestimmung Unbekannter Uhrenhersteller Mount Atlant: Hallo zusammen, habe die Tage bei Kleinanzeigen eine Uhr vom Herteller Mount Atlant gefunden und versuche seitdem was zum Hersteller...
  • [Verkauf-Tausch] Hersteller unbekannt - Automatic Chronograph

    [Verkauf-Tausch] Hersteller unbekannt - Automatic Chronograph: Aus meiner Sammlung / von Privat biete ich hiermit vorranging zum Tausch aber auch zum Verkauf folgende Uhr an: Herstller unbekannt Automatic...
  • Unbekannte Daco-Uhr mit Zeigerproblem

    Unbekannte Daco-Uhr mit Zeigerproblem: Hallo liebe Uhrenfreaks, ich bin neu im Forum und hätte da mal zwei Fragen an die Experten. In der Bucht habe ich in einen Konvolut eine Daco Uhr...
  • Oben