Miyota 8215 extremer Nachgang

Diskutiere Miyota 8215 extremer Nachgang im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, Eins meiner Miyota 8215 Werke macht gerade Probleme. Es hat ca. 7 Sekunden Vorlauf pro Tag und läuft somit relativ normal...

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
Hallo zusammen,

Eins meiner Miyota 8215 Werke macht gerade Probleme.
Es hat ca. 7 Sekunden Vorlauf pro Tag und läuft somit relativ normal.
20190917_155821.jpg
Also die 7 Sekunden sind im Alltag gemessen und daher der Realwert.

Auch die restlichen Werte auf der Zeitwaage sind anständig.

Kommen wir nun zum Problem.
Am Anfang kam es ca. einmal alle 2 Wochen vor, dass das Werk 2-3 Minuten Nachgang hatte.

Beispiel: Man hat die Uhr vor 3 Tagen gestellt und die Uhr ist ungefähr 20sek. im Plus. Dann schaut man eine halbe Stunde später wieder auf die Uhr und plötzlich läuft sie 3 Minuten im Minus.
Wenn man die Uhr dann neu gestellt hat lief dann alles wieder normal.

Dieser Zeitverlust passierte, wie oben schon erwähnt, alle 2 Wochen.
In den letzten paar Tagen habe ich das aber fast täglich....

Ausserdem hat die Uhr letztens einmal 35 Minuten verloren. Das war aber bis jetzt ein einmaliger Vorfall.

Auch sollte man erwähnen, dass dieser Zeitverlust meist während dem Schaltvorgang des Datums stattfindet.

Ich hoffe ihr könnt mir da helfen!

Gruß,
Max
 

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.439
Ort
NL u. BRD
Hallo Max,

meine Vermutung " könnte " die Zeigerreibung sein, was ja auch Falko vermutet. Oder es kündigt sich eine Revision an.

Kleiner Hinweis zum Messgerät: Bei Miyota 8215 stellt man den Regler für den Hebewinkel auf 49° . Die hier angezeigten 52° sind falsch.
 

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
Hallo Max,

meine Vermutung " könnte " die Zeigerreibung sein, was ja auch Falko vermutet. Oder es kündigt sich eine Revision an.

Kleiner Hinweis zum Messgerät: Bei Miyota 8215 stellt man den Regler für den Hebewinkel auf 49° . Die hier angezeigten 52° sind falsch.

Jo die Amplitude stimmt auf dem Bild dann ja nicht.
Auf die Gangenauigkeit sollte der falsche Winkel ja keinen Einfluss haben.
Da aber die Amplitude für die Fehlersuche wichtig ist stelle ich den Winkel noch richtig ein.

Gruß,
Max
 

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
So hier sind die Messwerte:

20190925_164200.jpg
Während der Datumsschaltung


20190925_164439.jpg
Auch während der Datumsschaltung aber zu einer anderen Uhrzeit

20190925_170438.jpg
Gegen halb Sieben. Also beim normalen Gang ohne Schaltung.

Die Amplitude dürfte zwar etwas höher sein aber sonst sehen die Werte gut aus.

Ich hoffe jemand von euch kann sich diesen komischen Fehler erklären...

Gruß,
Max
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.110
Ort
Rheinhessen
Es ist typisch für ein Problem mit der Zeigerreibung, dass man dieses nicht auf der Zeitwaage darstellen kann. Beobachte den Sekundenzeiger. Bleibt dieser im erwarteten Bereich, während am Minutenzeiger ein Nachgang sichtbar ist, liegt es zu 100% an zu schwacher Zeigerreibung.
 

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
Nehmen wir mal an es ist die Zeigerreibung. Wie kann man den Fehler beheben? Oder anders gefragt, kann das ein normaler Uhrmacher kostengünstig reparieren oder benötigt es eine größere Reperatur?

Gruß,
Max
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.110
Ort
Rheinhessen
In der Regel ist das eine Reparatur, die jeder Uhrmacher ausführen kann. Dabei wird das Minutenrohr etwas verengt, so dass die erforderliche Reibung zum Transport des Zeigerwerkes wieder gegeben ist.
 

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
2.329
Erkenne ich da eine leichte Wellenlinie?
Falls ja, könnte auch das Anker- oder Sekundenrad nicht genau rund laufen, da die Wellen anscheinend in kurzem, gleichmässigen Abstand erfolgen.
Das hat i.d.R. keine grossen Auswirkungen auf den Gang. Da wäre aber ein Besuch beim Uhrmacher ratsam.
Vielleicht doch Zeit für eine Revision?
 

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
Die Uhr ist doch erst 3 Monate alt...jetzt schon revisionieren lassen? Ist das nicht ein bisschen früh?
 

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.439
Ort
NL u. BRD
3 Monate alt oder hast du die erst 3 Monate und sie ist älter. Man weiß nie wie lange die Uhr gelegen hat, wo sie gelegen hat, eventuell sogar im Schaufenster in der Sonne?, das sind alles Punkte, die einen Einfluss auf das altern der Uhr und deren Viskositäten hat. Aber das ist jetzt nur eine Vermutung von mir.

Wenn da noch Garantie drauf ist, ab zum Konzi und reklamieren. Alles andere wäre nicht zu empfehlen.
 

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
3 Monate alt oder hast du die erst 3 Monate und sie ist älter. Man weiß nie wie lange die Uhr gelegen hat, wo sie gelegen hat, eventuell sogar im Schaufenster in der Sonne?, das sind alles Punkte, die einen Einfluss auf das altern der Uhr und deren Viskositäten hat. Aber das ist jetzt nur eine Vermutung von mir.

Wenn da noch Garantie drauf ist, ab zum Konzi und reklamieren. Alles andere wäre nicht zu empfehlen.

Also ich habe die Uhr vor 3 Monaten neu gekauft.
Sie kommt von einem chinesischen Händler, da ist es immer so eine Sache mit der Garantie...
Ich werde den Händler jedenfalls mal kontaktieren.
 

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.439
Ort
NL u. BRD
Kann ja sein, das es eine Retour Uhr ist. Reklamieren ist richtig. Nichts für ungut, aber ich kaufe wegen solchen Dingen, wie es im Moment bei dir ist, nur in Deutschland. Preiswert ist manches mal doppelt teuer.
 

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
Kann ja sein, das es eine Retour Uhr ist. Reklamieren ist richtig. Nichts für ungut, aber ich kaufe wegen solchen Dingen, wie es im Moment bei dir ist, nur in Deutschland. Preiswert ist manches mal doppelt teuer.

Grundsätzlich ist es am besten in Deutschland oder wenigstens im EU-Ausland einzukaufen.
Da ich aber einen günstigen Diver für den Urlaub brauchte war die Corgeut aus China erstmal die beste Wahl.

Der Verkäufer hat sich aber noch nicht gemeldet...
 

Portus

Dabei seit
07.09.2014
Beiträge
177
Ort
Bielefeld
Hallo!
Ich habe vor einiger Zeit eine Gigandet gefischt. Darin werkelt auch ein Miyota, das ein unerklärliches gangverhalten zeigte. Top-Werte auf der Zeitwaage und furchtbaren Nachgang am Arm.
Alles diagnostizieren von außen brachte nicht. Beim zerlegen des Werkes stellte ich dann fest, dass der Lagerstein vom Minutenrohr in der Mitte der Platine in drei Teile zerbröselt war.
Ich würde daher entweder zurück schicken oder nachsehen empfehlen.
 

Ylem

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2019
Beiträge
380
Seit dem ich den Thread hier gestartet habe hatte ich normale Werte...komisch
 
Thema:

Miyota 8215 extremer Nachgang

Miyota 8215 extremer Nachgang - Ähnliche Themen

Neue Seiko King Samurai hat Nachlauf, was tun?: Hi, hatte mir nach 2jähriger Abstinenz die Seiko King Samurai gegönnt. Eine schöne Auffrischung meiner ersten Samurai von damals. Nur trübt der...
Uhrmacher-Lob: Hallihallo, will hier mal kurz zum Thema Quali und Dauer von Reparaturen durch "den" Uhrmacher berichten: Beim Check im Zuge des Kaufs meines 9...
Omega Seamaster Professional 2531 schlechte Gangwerte wenn abgelegt: Ich habe vor ca. einem Monat die Seamaster 2531 bei einem Privatverkäufer gekauft, die Uhr hatte im Oktober auch eine frische Revision. Wenn ich...
Gangabweichung Tudor Day/Date mit AS1895: Ein Hallo an Euch Spezialisten. Ich bin zwar schon etwas länger Mitglied im UFO, das aber ist das erste Mal, dass ich aktiv den Fachbereich...
Steinhart - und - ETA 2892 so eine Diva?: Hallo liebe Kollegen, ich habe seit einiger Zeit eine Steinhart Ocean One Titanium Premium 500 und bisher war ich auch sehr zufrieden damit. Die...
Oben