Mit kleineren Turbulenzen war zu rechnen: DEKLA Turbulenz V.3 im 40mm 6Steel-Gehäuse

Diskutiere Mit kleineren Turbulenzen war zu rechnen: DEKLA Turbulenz V.3 im 40mm 6Steel-Gehäuse im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich finde viele Uhren schön, manche davon sogar höchst begehrenswert. Gefährlich begehrenswert, würde mein Bankkonto sagen, wenn es denn sprechen...

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.164
Ort
Winterbach
Ich finde viele Uhren schön, manche davon sogar höchst begehrenswert. Gefährlich begehrenswert, würde mein Bankkonto sagen, wenn es denn sprechen könnte. Andere wiederum lassen mich völlig kalt. Wieder Andere gehen nicht unbedingt als Design-Ikone durch und wirken erst auf den zweiten Blick.

Und dann gibt es noch diese Gattung Uhren, die man sich kauft, weil sie vernünftig scheinen. Ich bezeichne sie mal als Uhren, die man nicht aus emotionalen Gründen, sondern aus rationalen Überlegungen heraus anschafft. Also durch „vernunftbegleitetes Denken und Handeln“, wie man Rationalität auch gerne umschreibt.

Das betrifft insbesondere Zeitmesser, die viel Leistung für einen vergleichsweise geringen Anschaffungspreis bieten. Eine dieser „vernünftigen“ Uhren ist ganz sicher das Modell Turbulenz des süddeutschen Herstellers DEKLA aus Stuttgart.

Wer meine Beiträge und Vorstellungen hier ein wenig verfolgt hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass ich eine gewisse Sympathie für die Stuttgarter hege. Diese ist u. a. darin begründet, dass ich solche Underdogs einfach mag und deren Mut, sich mit den etablierten Marken zu messen, sehr bewundere! Im Übrigen halte ich das auch bei zahlreichen anderen Microbrands so - aus Deutschland wie auch aus Fernost.

Und wenn so ein „Außenseiter“ wie DEKLA auch noch mit großem handwerklichen Geschick ans Werk geht, wesentliche Teile seiner Komponenten selbst herstellt, anstatt sich im einschlägigen China-Regal zu bedienen, dann ist die Bewunderung komplett! Vielleicht ist es auch gerade das „Hemdsärmelige“, was mich bei diesem Hersteller anspricht.

Die Turbulenz taucht erstmals im Herbst 2018 im Portfolio von DEKLA auf. Zunächst gab es die Uhr nur in einer Ausführung und mit einem Zifferblatt-Layout, welches sich, so ähnlich, auch bei anderen Herstellern findet, die sogenannte „Einsatz- oder Instrumentelle Uhren“ anbieten: Mit übergroßen Ziffern „3-6-9“ und einem Dreieck bei der Zwölf.

Diese Uhr wird nach wie vor unter der Bezeichnung V.1 angeboten. Ich fand die Turbulenz damals zwar ganz gelungen, aber der Funke wollte noch nicht so recht überspringen. Zunächst habe ich dann bei DEKLA eine B-Muster-Fliegeruhr bestellt und die Turbulenz-Serie nicht weiter beachtet.

Ende 2019 gab es dann eine weitere, mit V.2 bezeichnete Variante dieser „Einsatzuhr“, wie sie fortan vom Hersteller offiziell bezeichnet wurde. Das bekannte, militärische Design wurde sozusagen „modernisiert“, indem man die Typografie der Ziffern änderte, das Dreieck zugunsten eines weiteren Indexpunktes bei der 12 etwas nach unten versetzte und alle weiteren Indexe als „Doppelstriche“ ausführte.

Das sah irgendwie anders aus, als alle bisher innerhalb dieses Genres erschienenen Designs und ich befasste mich daraufhin ein weiteres Mal mit der Turbulenz. Und, was soll ich sagen: es gibt sie doch, die Liebe auf den zweiten Blick! Was mich dann am Ende überzeugt hat, war die Möglichkeit eines Upgrades auf die „Pro-Version“ mit gehärtetem Gehäuse und Magnetfeldschutz.

Gesagt getan: dem unangenehmen Jucken des Bestellfingers nachgegeben und gekauft. Heraus kam dann diese Vorstellung:

Hart aber fair - DEKLA Turbulenz v.2 Pro mit Magnetfeldschutz und gehärtetem Gehäuse

Die V.2 habe ich seitdem gerne und oft getragen. Beim Schwimmen, beim Radeln, beim Wandern, beim Klettern in den Ötztaler Alpen bis auf über 3.000 Meter und „sogar“ bei der Arbeit, wobei sich hier die Beanspruchung in Grenzen hält. Nicht, dass ich mein Geld im Schlaf verdiene, aber wirklich „gefährlich“ ist mein Tätigkeitsfeld nun auch nicht.

Mitte diesen Jahres erreichte mich dann die Meldung, dass die schwäbischen Uhrenbauer ihre Turbulenz-Reihe um weitere zwei Zifferblatt-Varianten erweitern wollten und, was mich besonders hellhörig machte, ein kleineres, 40mm messendes Gehäuse alternativ zur 42mm-Version anbieten würden. Im August wurde der Online-Shop entsprechend angepasst und zu sehen waren, neben den beiden bekannten Designs eine V.3, ausschließlich mit Strich-Indizes, sowie eine V.4, überwiegend mit Ziffern außer 3, 9 und 12, sozusagen das Gegenstück zur V.1 bzw. V.2

Als ich dann noch las, dass sämtliche 40mm-Gehäuse im DEKLA-Programm künftig einen 20mm Bandanstoß statt des m. E. proportional unpassenden 22er erhalten würden, war es um mich geschehen: Eine Turbulenz in 40mm musste her! Nur welches Zifferblatt sollte es werden? Die Entscheidung habe ich dann aber zunächst vertagt, im August und September hatte ich viel um die Ohren und ein bisschen Urlaub wollte ich mir schließlich auch noch gönnen.

Anfang Oktober griff ich die Thematik gedanklich wieder auf und beschloss dann kurzerhand, den Stuttgartern einen Besuch abzustatten. Oleg und Yuriy, die beiden Gründer und „Macher“ bei DEKLA, empfingen mich sehr herzlich und zeigten mir bei einer schönen Tasse Kaffee bereitwillig die ersten Exemplare der neuen Kollektion. Neben den bereits bekannten V.1 und V.2 Designs sah ich nun auch erstmals live die beiden neuen Turbulenz-Varianten V.3 und 4. Und alle in den neuen 40mm-Cases!

Die Entscheidung fällt schnell: V.3! Warum? Für mich ist die puristische Strichindex-Variante die Stimmigste. Die 3-6-9 Anordnung, wie sie mir bei der 42mm Turbulenz sehr gut gefallen hat, sagt mir hier nicht so zu. Diese drei Ziffern wirken auf mich im kleineren Case zu dominant. Das Design der V.4 gefällt mir von allen Versionen am Wenigsten. Aber natürlich gehen hier die Meinungen auseinander und das ist auch gut so.

Bis zur Übergabe meiner neuen Turbulenz hat es dann noch weitere 4 Wochen gedauert, was hauptsächlich an der Kolsterisierung, sprich Härtung des Gehäuses lag. Es gibt immer nur ein gewisses Zeitfenster im Monat, in dem DEKLA diese Behandlung durchführen lassen kann. (externer Betrieb)

Siehe hierzu auch im o. g. Link den Abschnitt „Kapitel 2 - DEKLA’s 6Steel-Technologie - Kolsterisierung und Plasmabeschichtung des Edelstahlgehäuses.“

Aber genug der Vorgeschichte, ich will Euch jetzt nicht länger auf die Folter spannen! Heute Morgen ging es samt Uhr und iPad bei frostigen Temperaturen zum nahegelegenen Lehenbach-Stausee.

6D200D15-EE57-4C16-8F3C-94E8299DC7D4.jpeg

Das Licht war gut und ich nutzte die Gunst der Stunde für die nachfolgenden Fotos.

60393708-0CCA-4F73-86AD-245168D93E4B.jpeg

Die Farbe des Sekundenzeigers kann man im Konfigurator im Shop aus 6 verschiedenen Varianten auswählen. Es ist übrigens der einzige Farbtupfer auf der Uhr, denn der Schriftzug „Turbulenz“ ist in der aktuellen Version unifarben, also entweder Weiß oder Old Radium, je nach Wahl der Lume.

E71CB545-131B-4DD1-8225-B3FEE18D9AD2.jpeg

Ich habe mich für den roten Sekundenzeiger entschieden. Dieser ist, im Gegensatz zu früher inzwischen deutlich heller geworden und setzt sich wunderbar vom schwarzen Blatt ab! Grün wäre meine zweite Wahl gewesen.

Hier sieht man sehr schön, wie bei DEKLA die Sekundenzeiger von Hand lackiert werden:

http://instagr.am/p/CFe05lbnO1R/

Bei der Leuchtfarbe habe ich BGW9 ausgewählt, weil ich finde, dass zu einer derart modern gestalteten Uhr einfach kein „Old Radium“ passt. Zudem ist die Leuchtkraft gegenüber dem stark blau leuchtenden BGW9 etwas geringer. Die Bedruckung des Zifferblattes ist, wie von DEKLA gewohnt, sehr akkurat und mit messerscharfen Konturen ausgeführt. Darauf sind die Schwaben auch besonders stolz, wird doch die Lume jedes einzelnen Blattes mit der hauseigenen Tampondruckmaschine aufgebracht!

23E2E710-D50B-4703-B73D-4A1F91CEDEFE.jpeg

Das perlgestrahlte Gehäuse ist tadellos verarbeitet, allerdings sind die Kanten der Hörner innen sowie unten ziemlich scharf. Hier hätte ich mir gewünscht, dass man das Rohgehäuse vor dem Strahlen an diesen Stellen noch etwas entgratet hätte. Der Kronenschutz fügt sich sauber um die verschraubbare Krone. Das Case ist übrigens bis 20 ATM (200 Meter) wasserdicht und in dieser Beziehung den meisten Taucheruhren ebenbürtig!

9BCCE20A-6E1F-4CD7-B28D-472D369741A8.jpegED569B26-5AC3-4C09-949C-138ED5063DD7.jpeg
22C4F9D4-9DC3-47A0-B175-5408C9BA0A94.jpeg

Der Schraubboden ist ebenfalls perlgestrahlt und natürlich auch aus Edelstahl 316L gefertigt. In meiner Uhr ist dieser noch nicht kolsterisiert. Nach den jüngsten Diskussionen hier im Forum will DEKLA aber nachbessern und künftig auch die Böden der Turbulenz in gehärteter Ausführung anbieten! Mich persönlich stört der „weiche“ Boden überhaupt nicht. Im „Einsatz“ (wo auch immer) ruht er ja geschützt auf dem Rücken meines Handgelenks.

Gegenüber der Ur-Version der Turbulenz wurde die Bodengravur ein wenig verändert. Besonders gelungen finde ich den Schriftzug „Hergestellt in Stuttgart“. ;-)

77F6E409-A49D-4503-9F51-8E42127510F7.jpeg
F1F59A72-8E68-4277-8520-C41F94F1E002.jpeg

Das ganz leicht gewölbte Safirglas wurde innen mehrfach entspiegelt und ist auf das Gehäuse aufgeschraubt. Der sehr schmale Topring gibt den Blick auf das gesamte Zifferblatt frei und lässt die Uhr optisch durchaus größer als 40 mm wirken. Durch das eher geringe Lug-to-Lug Maß von nicht ganz 48 mm passt die kleine Turbulenz auch prima an schmälere Handgelenke, was nicht heißen soll, dass sie bei einem HGU jenseits der 20 cm nicht mehr tragbar wäre.

Noch ein paar Worte zum Armband und der Schließe: Bei meinem Exemplar ist ein schwarzes Kalbslederband aus der „Vintage“-Serie des Augsburger Herstellers RIOS1931 mit einer Breitdornschließe in perlgestrahltem Edelstahl montiert. Diese trägt das DEKLA Logo und wirkt ziemlich massiv.

D714AAC4-53B3-4D59-91DE-DE8DF8C38667.jpeg

Wie ich bei der Abholung meiner Turbulenz von Oleg erfahren habe, werden aber gerade Angebote weiterer Armband-Lieferanten geprüft. Optional soll es auch ein Kautschukband geben, was die Alltagstauglichkeit noch einmal deutlich erhöhen würde!

Das Band an meiner Uhr ist recht dick, aber dennoch geschmeidig. Unangenehm aufgefallen ist mir aber, dass an der 12-Uhr-Seite ein Fadenende so derart ungünstig hervorstand, dass es mich ständig in die Haut stach. Ich habe es dann kurzerhand mit einem Feuerzeug abgefackelt, was auch den kleinen Brandfleck auf der Innenseite des Bandes erklärt. 🤪

AD981D8F-A767-4F6A-9A68-5BFE85317C5B.jpeg78AE287B-C2FB-4F53-936A-71FAAEAC1CFC.jpeg

Zum in dieser Uhr verbauten Automatikwerk: In Zeiten der konsequenten Verknappung seitens der ETA gegenüber „Nicht-Swatch-Group-Betrieben“ halten bei den kleineren Herstellen mehr und mehr Uhrwerke des unabhängigen Schweizer Rohwerke-Herstellers „Sellita“ Einzug. So auch in dieser Turbulenz! Nach meinen bisherigen Erfahrungen muss sich das hier verbaute SW200 weder in puncto Qualität noch auf die erzielbare Ganggenauigkeit hin vor einem ETA 2824 verstecken! Meine DEKLA geht sehr genau und ist auch absolut lagenstabil! Zum Zeitpunkt der Entstehung dieser Vorstellung läuft das Sellita mit etwa 3 Sekunden innerhalb 24 Stunden im Plus! Nicht zuletzt auch wegen der peinlich genauen Feinregulierung bei DEKLA!

54C65E84-DB5E-4112-A761-619A43BDE8E3.jpegE3FFEF8E-D4ED-438A-8815-D5E58397BA98.jpeg

Mein ganz persönliches Fazit:

Die aktuelle Turbulenz-Reihe des kleinen aber feinen schwäbischen Herstellers DEKLA aus Stuttgart bietet erneut absolut outdoortaugliche Uhren mit nahezu unzerstörbaren Gehäusen dank 6Steel-Technologie. Safirglas, eine flankierte, verschraubbare Krone und 20 ATM WaDi inklusive!

Dabei sind alle Zifferblatt-Varianten hervorragend ablesbar und das bei Tag und in der Nacht! Erwähnenswert sind noch die zahlreichen Optionen, die man mittels Konfigurator im DEKLA Onlineshop wählen kann. Dass nahezu alle Komponenten außer den Gläsern, den Bändern und den Uhrwerken selbst in-house gefertigt werden ist ein weiterer Pluspunkt, wie ich finde!

61CA05FA-A29E-4865-A427-CAA64C85C33B.jpegFDE5D630-1621-431D-9831-B573D5C697B2.jpeg

Die technischen Daten der Turbulenz V.3: (Maße von mir selbst ermittelt)

Gehäuse-Durchmesser ohne Krone: 40 mm
Lug to Lug Maß: 47,5 mm
Höhe inkl. leicht gewölbtem Saphirglas: 11,7 mm
Bandanstoß: 20 mm
Gehäusematerial: Edelstahl 316L perlgestrahlt
Boden: geschraubt, geschlossen, Edelstahl 316L perlgestrahlt
Besonderheit: gehärtetes (kolsterisiertes) Gehäuse, 1200 HV auf der Vickers-Skala
Krone: verschraubbar und mit einem Kronenschutz flankiert
Deckglas: geschraubt, innen mehrfach entspiegeltes Saphirglas, Rahmen Edelstahl 316L perlgestrahlt
Druckfestigkeit: 20 Bar (200 Meter)
Gewicht Leer-Gehäuse: 65 Gramm

Band: RIOS1931 Vintage, 20 mm gleichlaufend bis zur Schließe
Schließe: massiver Edelstahl, perlgestrahlt mit DEKLA-Logo

Uhrwerk: Swiss Made Sellita SW200-1 mit 26 Lagersteinen, 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (4 Hz) und einer Gangautonomie von ca. 38 Stunden (bei DEKLA feinreguliert)

798C9FDA-19F1-4A84-8EC5-176110B6EFF0.jpeg6CFE81F1-7883-4138-8E47-6526F2A691B8.jpeg1A4E0949-829F-4362-8E45-C0F43CC35373.jpeg

Mit Blick auf den Kalender fällt mir auf, dass DEKLA kürzlich eine Preisanpassung für die meisten ihrer Produkte zum 1. Dezember 2020 angekündigt hat. Je nach Modell gehen die Preise ab kommenden Dienstag zwischen 5 und 15 % in die Höhe!

Zum Schluss möchte ich noch ein großes Lob an Oleg Samovsky loswerden, der zur Zeit Abends oft bis nach 20:00 Uhr in der Werkstatt sitzt und trotz der vielen Uhren, die zu montieren sind, nie den Überblick verliert und jede einzelne Bestellung super genau bearbeitet!

Beste Grüße und einen schönen 1. Advent!
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackZetti

Dabei seit
19.12.2019
Beiträge
517
Vielen Dank für die Vorstellung dieser sehr schönen Uhr.
Wünsche Dir viel Spaß und Freude mit der Turbulenz.
 

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
2.341
:super: Schön proportioniertes Gehäuse. Optisch gefälliger als das 42er wie ich finde.
Einzig schade, dass hier (nach meiner Information) das Innengehäuse nicht vorhanden ist.
Dennoch : Viel Spass mit der unverwüstlichen Toolwatch 8-)
 

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.164
Ort
Winterbach
Ich danke Euch!

@Frank0815: Deine Information ist richtig! Das habe ich tatsächlich vergessen in der Vorstellung zu erwähnen: Auf den Magnetfeldschutz, wie er in den 42er-Varianten in Verbindung mit der Option 6Steel (Pro-Version) Serie ist, hat DEKLA bei der kleineren 40mm-Uhr verzichtet. Die genauen Gründe, warum das so ist, sind mir nicht bekannt.

Beste Grüße,
Frank
 

Dr._G.

Dabei seit
30.04.2020
Beiträge
366
Ort
Raum Stuttgart
Danke für die tolle Vorstellung und die super Bilder. Gefällt mir sehr gut die Uhr :super:.
Dekla ist auch für mich eine äußerst sympathische Marke. Schleiche immer wieder um die Turbulenzen in 42mm in deiner Ziffernblattvariante herum.
 

uhrgebiet

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
135
Ort
BW
ordentliche Vorstellung, vielen Dank!

ohne Magnetfeldschutz leider nur eine halbe Toolwatch. Diese Tatsache macht die Uhr für mich unattraktiv.
 

ernst1101

Dabei seit
04.02.2020
Beiträge
408
Ort
Jurasüdfuss
Eine sehr schöne Uhr! Gefällt mir sehr gut, vor allem der rote Sekundenzeiger macht's aus :-)
Hab mich auch grad an's Werk gemacht und eine konfiguriert.
 

Unmilitary

Dabei seit
24.03.2020
Beiträge
130
Das steht in der Produktbeschreibung bei 40mm 6 Steel

"Die Turbulenz wird in zwei Versionen angeboten: in einer Standard- sowie einer Pro-Version. Der Unterschied zwischen den beiden Versionen besteht darin, dass die Pro-Version über einen zusätzlichen, antimagnetischen Schutzkäfig verfügt, und außerdem, dank der 6Steel-Technologie, äußerst kratzfest ist."

Ist dann etwas verwirrend finde ich und sollte dringen geändert werden. Ich bin davon ausgegangen, dass das Innengehäuse auch bei der 40mm verbaut ist. Aber trozdem eine schöne Uhr zum attraktiven Preis und danke für die tolle Vorstellung.
 

Toweruser

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
227
Ort
Ostthüringen
Schöne Uhr und schöne Vorstellung! Ein 40mm Gehäuse sieht mit 20mm Armband wirklich harmonischer aus.

Vielen Dank fürs Vorstellen, Frank!
 

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
318
Ort
Homburg / Saarland
@music-power:
da du ja quasi nebenan wohnst und dir die verschiedenen Modelle direkt beim Hersteller aussuchen und direkt vergleichen konnest, ist dir die auswahl sicherlich leichter:-D gefallen.
grade weil du in eienem anderen "fred" ja auch mal geschrieben hattest, dass du diese art der uhren lieber ohne datumsanzeige preferierst. tolle beschreibung und super stahlwerk...:super:

gruss dirk
 

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.164
Ort
Winterbach
Zusammenfassend mal pauschal vielen Dank an alle, die bisher hier geantwortet haben und natürlich für die Glückwünsche - Dankeschön!
auf dem ZB steht aber auch noch aussagekräftig: hergestellt in deutschland
Es trifft natürlich beides zu. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

mcgregg

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
738
Eine hübsche schlichte Uhr zum äußerst fairen Preis. Und wieder eine gelungene Vorstellung. :klatsch: Danke dafür! Die Ähnlichkeit zu Damasko ist mir auch sofort aufgefallen, trotzdem hat sie ihren eigenen Stil. :super:
 

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
1.817
Tolle Vorstellung, coole Uhr. Vielen Dank dass du mir diese sympathische Marke etwas näher gebracht hast.
 

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
8.440
Ort
NRW
Meinen Glückwunsch zur Dekla Turbulenz V3 Frank.

Mir gefällt die Uhr sehr gut und deine Vorstellung ebenso.
Das war sicherlich ein toller Spaziergang, ich freue mich immer wenn ich eine gute Uhr dabei habe.
Deine Uhr erfüllt alle Kriterien für sämtliche Outdoor Aktivitäten.

Viel Freude weiterhin ohne Turbulenzen;-)
 

music-power

Themenstarter
Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.164
Ort
Winterbach
Eine hübsche schlichte Uhr zum äußerst fairen Preis. Und wieder eine gelungene Vorstellung. :klatsch: Danke dafür! Die Ähnlichkeit zu Damasko ist mir auch sofort aufgefallen, trotzdem hat sie ihren eigenen Stil. :super:
Gern geschehen! Und danke für das Lob! Ja in gewissen Punkten ist eine Ähnlichkeit zu Damasko vorhanden, da gebe ich Dir recht. ;-)
Tolle Vorstellung, coole Uhr. Vielen Dank dass du mir diese sympathische Marke etwas näher gebracht hast.
Danke Dir für Deinen netten Kommentar, Rick! Habe ich gerne getan! Freut mich, dass Dir Uhr und Vorstellung gefallen haben!
Meinen Glückwunsch zur Dekla Turbulenz V3 Frank.

Mir gefällt die Uhr sehr gut und deine Vorstellung ebenso.
Das war sicherlich ein toller Spaziergang, ich freue mich immer wenn ich eine gute Uhr dabei habe.
Deine Uhr erfüllt alle Kriterien für sämtliche Outdoor Aktivitäten.

Viel Freude weiterhin ohne Turbulenzen;-)
Dankeschön Christian! Das sehe ich wie Du, ohne Uhr rausgehen, geht gar nicht! Und wenn ich damit in den Stausee gefallen wäre, hätte ich mir bei den Wassertemperaturen zwar den Tod geholt, aber die Turbulenz hätte überlebt! :D

Beste Grüße an Alle,
Frank
 

Eugen1946

Dabei seit
23.07.2020
Beiträge
42
Hallo! Vielen Dank für diese nette Vorstellung. Gestatten Sie mir bei dieser Gelegenheit, Ihnen meine nächste Bemerkung mitzuteilen: Ich habe den Eindruck, dass man auf einigen Fotos Spiegelungen auf dem Glas erkennen kann, obwohl das sehr leicht gewölbte Saphirglas auf der Innenseite mehrfach entspiegelt wurde (wie Sie beschrieben haben).
 
Thema:

Mit kleineren Turbulenzen war zu rechnen: DEKLA Turbulenz V.3 im 40mm 6Steel-Gehäuse

Mit kleineren Turbulenzen war zu rechnen: DEKLA Turbulenz V.3 im 40mm 6Steel-Gehäuse - Ähnliche Themen

Dekla Turbulenz neue Modellvarianten: Da ja mein erster Thread zu dem Thema verschoben wurde hier noch einmal ein zweiter Versuch, diesmal mit Technischen Daten und ein Paar Bildern...
Neue Varianten der Dekla Turbulenz: v.3 und v.4: Gerade auf der DEKLA Homepage im Shop entdeckt: Es gibt ab sofort zwei neue Varianten der Outdoor-Uhr Turbulenz: Einsatzuhren. Kaufen Sie...
[Erledigt]

Dekla "Turbulenz"

[Erledigt] Dekla "Turbulenz": Dekla " Turbulenz " aus 12/2019 in neuwertigem Zustand mit 2 Bändern abzugeben. Komplett mit Papieren, schicker Box und Restgarantie bis 12/2021 ...
[Erledigt] Dekla Turbulenz V2 Professional Version (Magnetfeldschutz, gehärtetes Gehäuse, Eta 2824-2): Hallo Kaufinteressent, zum verkauf biete ich meine Dekla Turbulenz V2 Professional Version (Magnetfeldschutz, gehärtetes Gehäuse, Eta 2824-2) in...
DEKLA Turbulenz V2 Pro Facelift: Es wird mal wieder Zeit für eine Uhrenvorstellung, eigentlich wollte ich meine 2 neuen DEKLA Flieger vorstellen. Da sich die Lieferzeit allerdings...
Oben