Minutenzeiger trifft Index nach ca. 12h nicht mehr

Diskutiere Minutenzeiger trifft Index nach ca. 12h nicht mehr im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen. Wo könnte bitte das Problem liegen wenn der Minutenzeiger nach ca. 12h, nach exaktem Stellen, zur vollen Minute ziemlich genau...
RLX-Rookie

RLX-Rookie

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2011
Beiträge
3.034
Ort
Home is where the lake is!
Hallo zusammen.
Wo könnte bitte das Problem liegen wenn der Minutenzeiger nach ca. 12h, nach exaktem Stellen, zur vollen Minute ziemlich genau zwischen zwei Indexen Indexen steht?
D. h., es sieht danach aus, als ginge lediglich der Minutenzeiger ca. eine halbe Minute nach.
Kal. Valjoux 7750

Vielen Dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
5.405
Ort
O W L
Zahnspiel? Beim 7750 liegt der Minutenzeiger nicht im Kraftfluß. Und wird über das Wechselrad angetrieben. Also 2x Zahnspiel.
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.358
Ort
Zwischen den Meeren
Moin.

Zahnluft, ungleich geteiltes Zifferblatt, falsch gestellte Uhr. Oder alles zusammen.
Solange die Uhr noch auf eine Minute genau abzulesen ist, könnte das in der Toleranz liegen, je nachdem was der Hersteller sagt.

Von was für einer Uhr reden wir?

Bis dann:
der Schraubendreher
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.358
Ort
Zwischen den Meeren
Addiert sich der Nachgang des Minutenzeigers denn weiter? Sprich geht er nach 24h um eine volle Minute nach?
Wenn Du die Uhr stellst, hast Du sehr geringen Widerstand?
Wenn Du die Uhr genau stellst, wie sieht die Stellung des Minutenzeigers zu den Indexen nach fünf Minuten aus? Wie nach einer halben und nach einer vollen Stunde?

Wie gesagt, die Indexe dienen dazu, dass man die Uhr auf die Minute genau ablesen kann. Dafür muss der Zeiger die Indexe nicht genau treffen. Diese Abweichungen können durchaus im Rahmen der mechanisch bedingten Toleranzen des Uhrwerks liegen.
 
RLX-Rookie

RLX-Rookie

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2011
Beiträge
3.034
Ort
Home is where the lake is!
Die Uhr ist aktuell wieder bei dem Händler von dem ich sie vor ca. zwei Wochen gekauft habe.
Eben aus diesem Grund und weil sie einen Nachgang (lt. Zeitwaage) von 55 Sekunden / 24h bei einer Amplitude von 235° hat.
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.358
Ort
Zwischen den Meeren
Na gut, eine Minute in 24h sind genau eine halbe Minute Nachgang in 12h.
Warum fragst Du also so verklausuliert nach Indexstellungen und sagst nicht einfach, dass die Uhr Nachgang hat? Das war eine ziemliche Nebelkerze, die Du hier gezündet hast. :|
 
RLX-Rookie

RLX-Rookie

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2011
Beiträge
3.034
Ort
Home is where the lake is!
Na gut, eine Minute in 24h sind genau eine halbe Minute Nachgang in 12h.
Warum fragst Du also so verklausuliert nach Indexstellungen und sagst nicht einfach, dass die Uhr Nachgang hat? Das war eine ziemliche Nebelkerze, die Du hier gezündet hast. :|
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.
Denn es sollte doch so sein, unabhängig vom Vor- oder Nachgang, dass der Minutenzeiger wenn der Sekundenzeiger wieder senkrecht steht den Minutenindex treffen sollte.
So sieht das dann aus.
IMG_0418[1].JPG
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.358
Ort
Zwischen den Meeren
Aah, okay. Ich glaube jetzt sind wir auf einem Dampfer. :super:

Theoretisch hast Du recht. Was die Praxis angeht: siehe meine Signatur. Wie schon gesagt habe ich hauptsächlich das Getriebespiel in Verdacht. Deshalb meine Frage, wie die Stellung des Zeigers nach fünf, dreißig und sechzig Minuten aussieht. Ein Defekt ist es aber sicherlich nicht. Einfach nicht so genau hinschauen, dann gewöhnt man sich da schnell dran.
Alternativ: eine Digitaluhr kaufen. ;-)
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.358
Ort
Zwischen den Meeren
Ein Bisschen. Das ist aber nicht ganz einfach zu beschreiben. Die Krone hat etwas Spiel, zum Teil wird der Zeiger vom Räderwerk erst mit etwas Verspätung mitgenommen. Man kann es ein bisschen dadurch beeinflussen, in welche Richtung man die Uhr stellt und ob man die Zeiger nach dem Stellen ein bisschen durch das Getriebespiel zurück führt, bis die Zahnflanken Kontakt bekommen. Das ist praktisch aber nicht so einfach wie es klingt, vor allem wenn die Krone gute, dicke Dichtungen hat. Wenn die Uhr ansonsten gut läuft, (wenn sie zurück ist) würde ich es einfach ignorieren und die Uhr beim stellen halt eine halbe Indexweite vorstellen, dann gleicht sich das wieder aus.
 
RLX-Rookie

RLX-Rookie

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2011
Beiträge
3.034
Ort
Home is where the lake is!
Habe ich das richtig verstanden, es ist dem Verschleiß geschuldet? Oder ist das beim 7750 grundsätzlich so?
Weil ich die Uhr sehr gerne trage und sie mir auf Anhieb gefallen hat, werde ich ihr in 2022 evtl. einen Service gönnen.
 
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
1.833
Selbst veredeln wird an der Zahnluft nichts ändern, die Zahnräder bleiben gleich und sind auch nicht ohne Luft zu fertigen.

Schraubendreher war schneller;)
 
Jogol

Jogol

Dabei seit
28.01.2018
Beiträge
316
Vielleicht noch eine Ergänzung:
Gerade beim 7750 ist es wichtig beim Zeigerstellen den Minutenzeiger gegen den Uhrzeigersinn einzustellen, damit er dann auch gleich losläuft.
Ansonsten kann es durch das Zahnspiel passieren, dass er eben erst ein paar Sekunden später losläuft und dann nicht mehr ganz genau steht.
Mit bissl Übung kein Problem.. :)
 
Radiopirat

Radiopirat

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.371
ETA 2894-2 bei einer schönen und limitierten RADO Hyperchrome Bronze Chronograph: Da muss ich 75(!) Sekunden "Vorlauf" (gegen den Uhrzeigersinn gedreht, ansonsten "nur" 70 Skunden) einstellen, bis sich der Minutenzeiger überhaupt erst bewegt. Das heisst: Wenn alle Zeiger ab19:35:00 bewegt werden sollen, muss ich die Uhr auf 19:33:45 richten und auch dann mit der exakten Zeit synchronisiert die Krone drücken. Ziemliche Fummelei, wenn man gerne einen korrekt ausgerichteten Minutenzeiger haben möchte.

Gemäss SAV RADO (und dort glaub sogar vom Chef ausgesprochen) sei das normal und es wurde nichts an der Uhr gemacht. Bei Bell & Ross, welche das gleiche Kaliber auch einsetzen, wird doch dann und wann mal das Werk ersetzt, wenn der Kunde diesen Umstand - aus meiner Sicht zurecht - moniert. Bei mir hat die unempathische Antwort von RADIO dazu geführt, dass ich die Uhr nicht mehr trage, denn auch ein kurzes Synchronisieren (via Sekundenstopp) lässt die Problematik und das Gefriemel wieder hochkommen. Und ganz ehrlich - eigentlich ist mir egal, ob da was im Eingriff oder wie auch immer ist, aber einen Minutenzeiger sollte doch einfach gerichtet werden können. Hunderte wenn nicht Tausende andere Kaliber haben das problemlos drauf!
 
Thema:

Minutenzeiger trifft Index nach ca. 12h nicht mehr

Minutenzeiger trifft Index nach ca. 12h nicht mehr - Ähnliche Themen

Union 1893: Minutenzeiger trifft nicht immer den Index: Hallo zusammen, ich habe festgestellt, dass der Minutenzeiger meiner Union Glashütte 1893 bei Sekunde Null nicht immer genau den Minutenindex...
Minutenzeiger vom Chronographen geht nach: Hallo zusammen. Es geht um eine Grand Seiko SBGC231 (diese Uhr), 6 Monate alt und in täglicher Benutzung. Folgendes ist mir bis jezt 3x...
Seiko Astron fehlerhaft?: Hallo, ich habe seit drei Wochen eine Seike Astron GPS SSE077J1 und bin über zwei Dinge etwas verwundert und möchte nun mal wissen ob das normal...
[Erledigt] Eterna Porsche Design P 10 Automatik Chronograph: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Porsche Design P10 Chronograph Referenz: Ref. 6605.41 Ein Porsche Design Klassiker mit bewährtem...
[Erledigt]

Damasko DC66

[Erledigt] Damasko DC66: Moin zusammen, Ich möchte hier meinen Damasko DC 66 Chronographen verkaufen (oder auch tauschen). Die Uhr wurde am 11.12.20 beim Damasko...
Oben