Uhrenbestimmung Minerva Taschenuhr

Diskutiere Minerva Taschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Liebe Uhrenfreunde, ich möchte Euch heute meine neueste Errungenschaft vorstellen: eine Minvera Taschenuhr, für 20 Euro bei Eb.. gekauft. Sie...
S

StiftPapier

Themenstarter
Dabei seit
22.01.2013
Beiträge
8
Liebe Uhrenfreunde,

ich möchte Euch heute meine neueste Errungenschaft vorstellen: eine Minvera Taschenuhr, für 20 Euro bei Eb.. gekauft. Sie läuft einwandfrei und gangenau.

Im hinteren Deckel ist folgendes zu lesen: Minvera mit Pfeil darunter (laut Mikrolisk: Fabrique d'Horlogerie Minerva SA; Kleinuhren, Uhrenteile; Villeret, Schweiz; registriert am 30.7.1887); Reichskrone mit Halbmond, Auerhahn, 0,800 Silberstempel, außerdem LC mit einer vermutlichen Seriennummer: 439804.

Kann von den Spezialisten hier jemand von der Seriennummer auf das Alter der Uhr schließen?

Außerdem steht auf dem Staubdeckel: Cylindere huit rubis. Sie läuft also mit acht Rubinen.

Die Uhr hat einen Durchmesser von 4,5 cm. Gilt das bereits als Damentaschenuhr?

Was könnt Ihr mir noch zu dieser Uhr sagen? Ich danke bereits im Voraus für Eure Antworten.

Viele Grüße
Ulrike

CIMG3523.jpgCIMG3524.jpgCIMG3525.jpgCIMG3526.jpgCIMG3527.jpgCIMG3528.jpg
 
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.115
Nun - mit der Seriennummer kann ich nichts anfangen.

Doch Zylinderhemmung, Kronenaufzug mit separatem Drücker und die Bügelform lassen auf den Zeitraum von 1850 bis 1910 als Herstellungsjahr schließen. Durch ihre acht Steine darf sie nicht mit Schrott verglichen werden. Sie bewegte sich zurzeit ihrer Anschaffung irgendwo im unteren Mittelfeld. "Eine gute Uhr", wie man gerne sagte.

Der Kronenaufzug war modern und ein wirklicher Fortschritt: Immerhin brauchten keine Schlüssel mehr vorn oder hinten reingesteckt zu werden. Deckel/Ziffernblätter wurden geschont, es drang weniger Schmutz ein. Auch leierten keine Vierkante und Schlüssel mehr aus, die auch nicht mehr verloren gingen. Der Remontoir-Aufzug war also ein WIRKLICHER, spürbarer Fortschritt!

Die Uhr ist recht klein gebaut, was tatsächlich auf eine Damenuhr hinweist/hinweisen könnte. Diese wurden dann gerne an verschiebbaren Ketten um den Hals getragen.

Solche Uhren sind recht häufig zu finden. Selten jedoch in einem so sauberen Zustand, wie die Deine. Gehäuse und Zifferblatt sehen super gut aus, der Staubdeckel scheint nur selten gelupft worden zu sein, um das Werk zu betrachten - welches sich auf diesen Fotos extrem sauber und unverbastelt darstellt. Einzig der hintere Deckel verrät durch seine verwischten Gravuren, dass die Uhr gerne getragen wurde.

Die Bilder sind ein wenig unscharf. Suche mit einer starken Lupe nach "Eintragungen" der alten Uhrmacher - meist mit einer Jahreszahl werden sie Dir noch mehr über ihre Geschichte verraten. Meist sind sie in den Deckeln der Rückseite zu finden.

Ich vermute daher (Werkzustand/Tragespuren), dass eine Revision dringend anzuraten wäre. Dann läuft sie bestimmt noch mal 100 Jahre...

Bin gespannt, wer sich noch meldet!
 
Phileas Fogg

Phileas Fogg

Dabei seit
04.02.2012
Beiträge
803
Ort
London - Savile Row No. 7
Moin Moin Ulrike und Gratulation zu deiner Chimäre. Meines Erachtens handelt es sich hierbei, trotz der für manchen gering erscheinenden Größe, um eine Herrentaschenuhr. Ich schließe darauf, da es damals für Frauen nicht üblich war, eine Taschenuhr mit Sekundenanzeige zu tragen, viel mehr wurde früher die Meinung vertreten, dass Frauen sich bereits mit dem Stunden- und Minutenzeiger zu begnügen hätten. Wie Michael bereits schrieb, trugen Frauen solche Damentaschenuhren an einer Kette um den Hals. Mich verwundert nur ein wenig, dass deine Taschenuhr, genauer gesagt das Zifferblatt eine goldene Punktierung aufweist, welche ich so nur von Damentaschenuhren kenne. Deswegen auch meine Beurteilung als Chimäre. Gefertigt wurde deine Taschenuhr nach 1886, da erst in diesem Jahr der Halbmond mit der Krone als Reichssilberstempel eingeführt wurde. Ein weiteres Indiz für diese Datierung ist der Auerhahn im Fünfeck über der 0,800er Silberpunze. Diese schweizer Silberpunze wurde ab 1882 eingeführt. Das Uhrwerk ist als gute Massenware zu verstehen, ich besitze ein identisches Uhrwerk in einer meiner Taschenuhren und diese wurde ebenfalls auf die Zeit zwischen 1890-1910 datiert. In denselben Zeitraum würde ich auch deine Taschenuhr legen. Alles in allem ein sehr schönes Stück, welches du vielleicht für ein wenig Aufwand wieder in Gang bringen könntest.

Viele Grüße :-)

Phileas Fogg
 
S

StiftPapier

Themenstarter
Dabei seit
22.01.2013
Beiträge
8
Vielen Dank für Eure Antworten.

Was ist denn im Zusammenhang mit einer Taschenuhr eine Chimäre?

Die Uhr läuft übrigens einwandfrei.
 
Phileas Fogg

Phileas Fogg

Dabei seit
04.02.2012
Beiträge
803
Ort
London - Savile Row No. 7
Eine Chimäre ist ursprünglich ein Fabelwesen, welches charakteristische Merkmale verschiedener Tiere vereinte (Beispiel: das geflügelte Pferd Pegasus - Pferd+Vogel). Bei deiner Taschenuhr kam ich darauf, da Sie von der Form und Gestaltung her einer Herrentaschenuhr gleich kommt, die Gestaltung des Zifferblattes aber eher von einer Damentaschenuhr herrührt (Stichwort: goldene Punktierung). Übrigens fiel mir gerade auf den zweiten Blick auf, dass das Zifferblatt m.E. zu klein ist, der Rand bis zum Gehäuse ist dadurch unregelmäßig groß ausgeprägt. Als wäre das Zifferblatt einmal getauscht worden gegen eines, welches ursprünglich für eine kleinere Taschenuhr gedacht war. Es kann aber auch sein, dass Uhrwerk nur locker ist und sich so dass Zifferblatt bewegt hat.

Viele Grüße :-)

Phileas Fogg
 
Thema:

Minerva Taschenuhr

Minerva Taschenuhr - Ähnliche Themen

  • Minerva Taschenuhr Aufklärung

    Minerva Taschenuhr Aufklärung: Hallo liebe Uhrenverrückte , ich habe diese Taschenuhr von meinem Opa vererbt bekommen . Gibt es Profis oder Liebhaber von Taschenuhren die mir...
  • [Erledigt] MINERVA Taschenuhr in 0,800 Silber Feinregulierung u. genfer Schliff

    [Erledigt] MINERVA Taschenuhr in 0,800 Silber Feinregulierung u. genfer Schliff: verehrte Forianer für Interessenten an hochwertigen und seltenen Taschenuhren biete ich diese traumhafte silberne MINERVA mit einem...
  • [Verkauf] Minerva Taschenuhr Chronograph 19-9 CH Kaliber

    [Verkauf] Minerva Taschenuhr Chronograph 19-9 CH Kaliber: Ich verkaufe eine Minerva Taschenuhr Chronograph Minerva 19-9 CH Kaliber. Läuft einwandfrei! Sehr gur erhalten Ziffernblatt. Durchmesser 49 mm...
  • Uhrenbestimmung Suche Informationen zu dieser Minerva Taschenuhr

    Uhrenbestimmung Suche Informationen zu dieser Minerva Taschenuhr: Hallo Forummitglieder, ich bin neu hier und habe wenig Erfahrung mit Uhren. Nicht desto trotz mag ich alte schöne Sachen und habe mir diese...
  • Minerva Taschenuhr Werksbestimmung

    Minerva Taschenuhr Werksbestimmung: Guten Morgen, ich besitze eine MInerva Taschenuhr deren Werk an der Feinregulage wie folgt bezeichnet ist: ES AR Minerva Kann mir...
  • Ähnliche Themen

    Oben